Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Rassen: Vorwerkhühner

Foto: Kienle
Mit freundlicher Genehmigung der GEH
Bild aus Kramers Taschenbuch der Rassegeflügelzucht von 1926, Nachdruck von Manuscriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof KG, Waltrop und Leipzig (Landlord)
Mehr über dieses Buch
Vorwerkküken
Foto von Katrin
Vorwerkküken
4 Wochen alt
Foto von Katrin
Katrins Schönster im Jahr 2001


Januar 2001
Katrin
Ich hab mich für das Erhaltungszuchtprojekt der Vorwerkhühner bei der GEH angemeldet und werde in diesem Jahr mit Bruteiern anfangen. Es geht mir vor allem darum, was es bei Vorwerks an Besonderheiten in der Haltung zu beachten gibt.

Kurz zur Geschichte der Rasse:

Der Erzüchter Oskar Vorwerk war ziemlich vermögend und hat dann auch noch günstig geheiratet..er hatte ein riesengroßes Grundstück in Hamburg und einen Geflügelwirt, der die Arbeit für ihn gemacht hat, den Otto Seeger. Damals waren schöne Hühner ein Statussymbol und wer was auf sich hielt, der züchtete besondere Rassen. So sind zB die Hamburger Hühner mit ihrem grandiosen Muster entstanden. Er selbst hielt ca 300
Tiere, mit denen er die einmalige Farbe der Vorwerkhühner
herauszüchtete. UA aus Lakenfeldern, gelben Orpington, die er extra aus England von dem berühmten Züchter Cook importierte und gelben Ramelslohern alter Zuchtrichtung. Eine geniale Farbkomposition, auf dem Reißbrett entstanden und absolut einzigartig....
Gezüchtet wurden diese Hühner allerdings für einen behüteten Geflügelhof und so sind sie nicht besonders geeignet für die abgelegenen Gehöfte (Vorwerke), von denen er immer gesprochen hat. Wenn sie nämlich die richtige leuchtend-goldene Farbe haben, sind sie für Raubwild ein echter Anziehungspunkt.
Ansonsten sind sie auch nicht mehr oder weniger aggressiv als andere Rassen, auch wenn das vielleicht mal Zuchtziel war. Meine Junghähne sind zwar sehr friedlich miteinander gewesen, aber von anderen Züchtern hörte ich auch Anderes. Und meinen diesjährigen Zuchthahn habe ich nach der Saison sofort geschlachtet, weil ichs leid war, immer mit dem Besen bewaffnet zum Eiersuchen zu gehen...
Die Friedfertigkeit der Hähne war eine Zielvorstellung von O. Vorwerk 1902...
Nach dem 2. Weltkrieg waren die VW aber fast ausgestorben, bis auf 2,18 in einem Bestand und da hat man natürlich andere Rassen "zuhilfe" nehmen müssen um sie überhaupt erhalten zu können. Was die aber noch so mitgebracht haben außer Form und Größe, das siehst Du von Außen nicht und das ist auch sehr unterschiedlich in verschiedenen Linien.

Mit dem Flugwillen, das ist auch so eine Sache - meine zB fliegen kaum, aber ihre Vollgeschwister, die ich als Küken oder Jungtiere abgegeben habe, sind ständig unterwegs, bis über's Scheunendach. Meine Brutschrank-Hühner sind recht zahm, kommen jedenfalls sofort angerannt, wenns Futter gibt und fressen es mir aus der Hand. Dagegen hab ich schon Küken bei einer Glucke gesehen, die praktisch halbwild waren, in den Bäumen schliefen und niemand näher als ein paar Meter an sich heranließen...

Hans-Hermann
es heißt zwar immer so schön wirtschaftliches Huhn mit enomer Legeleistung, leider können unsere Züchter dieses nicht sagen. Ich bin Zuchtwart in 3 Vereinen rund 300 Mitglieder und nur 2 Züchter die Vorwerk züchten, von diesen Züchtern weiss ich dass Vorwerk nicht mehr legen als andere Rassen und für ein großes Huhn auch nicht allzu schwer wird.
Was fliegen angeht, dieses können sie, ein 2m hoher Zaun ist für sie kein Hindernis.
Auf der letzten Tierbesprechung habe ich diese Tiere mit viel Fingerspitzengefühl besprochen, ich wollte nicht, dass der Züchter gleich die Flinte ins Korn schmeißt.
So jetzt kannst Du Dir auch denken warum sie immer weniger auf Ausstellungen werden. Eier sind max.60g im 2 Jahr natürlich größer

Von etwa 30 Hähnen habe ich ganze 3 St. für die Ausstellung rausgesucht, und diese haben grade noch sg gemacht.
Mängel: überzeichnet im Sattel und schwarz im Mantelgefieder waren die meisten Fehler; dieses sind nun mal grobe Fehler beim Vorwerk. Hennen mit schwarzen Punkten im Mantelgefieder, sowie aufgehelltem Gefieder können nicht über gut kommen. Dann hast du mal ein Tier mit korrekter Farbe,dann hat es einen Kammfehler, es ist bei dieser Rasse viel Ausschuß, wenn man ausstellen möchte.

 

Siehe auch
Rasseportrait Vorwerk-Hühner im Forum

Rassekurzbeschreibung der GEH
Modellprojekt zur Erhaltung seltener Geflügelrassen: Vorwerkhühner


 

Anzeige




Siehe auch Bücher über Hühnerrassen

© huehner-info.de 2000-2017
Kontakt Impressum