Hier geht es zur Hühner-Info-Startseite
Startseite InhaltsverzeichnisSuchen Links Forum
 

Kükenaufzuchtbox selbstgebaut!

Bauanleitung und Fotos von Jens (alias "sinner") - vielen Dank!

08.01.2004

moin

ich wollte mir für dieses jahr mal ne kükenaufzuchtbox zulegen, fand dann aber das die von diversen händlern angebotenen recht teuer sind und 200 oder mehr euro wars mir dann doch nicht wert. also dacht ich mir, werkzeug haste, holz ohne ende und zwei linke hände sowieso, geh inne werkstatt und bau dir selber so ein teil!
heut hab ich angefangen und möchte euch dran teilhaben lassen!
eines vorweg: diese aufzuchtbox ist keine richtlinie, wie man soetwas bauen sollte oder wie groß. ich habe eine für meine urzwerge gebaut und es sollten ungefähr 20 küken für drei wochen gut platz drin haben! jeder, der es nachbauen oder anders bauen möchte, sollte die box den bedürfnissen seiner kücken anpassen! ich gebe keine masse an, weil es sich jeder so bauen sollte wie er mag.

auf gehts.........

das wichtigste: um diese jahreszeit sollte man nen trockenen und warmen platz zum basteln haben. an werkzeug habe ich gebraucht: nen hammer, ne stichsäge, akku schrauber mit holzbohrern und bits und nen zollstock.
an material: gehobelte latten in 24 x 44 mm, eine bodenplatte aus beschichteten spanplatten, einige bretter, plexiglas, schrauben und leim.


als erstes hab ich mir die bodenplatte zugesägt. wenn man keine kreissäge hat, kann man das auch im baumarkt machen lassen. meine box hat ne größe von ca. 85 x 70 cm und eine höhe von ca. 40 cm. dann hab ich mir die rahmen für die seitenteile zugesägt. die schnitte sollten sehr genau und gerade sein, dann paßt es hinterher besser und ist net windschief!! hat man das holz net vorrätig und muß es kaufen, dann vorher die genauen masse aufschreiben und sich alles im baumarkt sägen lassen.


dann hab ich die rahmen zusammengeschraubt. vorher hab ich in die einzelnen rahmenteile eine "nut" gefräst, um die plexiglasscheiben einlassen zu können. das muß aber nicht sein. man kann anstatt der scheiben auch einfach sperrholz nehmen, das bis zur hälfte hoch anbringen und den rest mit küken draht zu machen. ich habe die scheiben noch rumliegen und fand das ganz passend.

die beiden längs seiten werden dann mit schrauben und leim an der bodenplatte befestigt. was gaaaaaz wichtig ist: bitte immer vor bohren, dann schrauben, sonst reißt euch das holz wech. und immer den bohrer nen mm kleiner nehmen als die schrauben.

das ganze nochmal von oben........
in die kurzen seiten werden einfach zwei latten reingeschraubt. darauf kann man dann später die sperrholz wand montieren oder kükendraht oder nen topf oder was man gerade hat!

so, nu ist die box schon fast fertig. eine kurze seite fehlt noch, der deckel und natürlich die wärmequelle!! das kommt dann alles morgen.........

wenn ihr fragen, anregungen oder es besser wißt , bitte........

noch ein paar kleinigkeiten: mit einer stichsäge läßt es sich nie so 100 %ig sägen wie mit einer guten tischkreissäge. wenn ihr die möglichkeit habt, fragt jemanden der ne tischkreissäge hat, ob er euch hilft oder halt im baumarkt. wenn ihr das material aussucht, denkt bitte daran, das es nicht so schwer ist. die bodenplatte braucht höchstens ne stärke von 1 cm und die seitenwände 0, 6 oder 0, 8 cm. ihr baut für küken, nicht für elefanten!! auch die latten für die rahmen brauchen wirklich nur 24 x 44 mm zu haben, gehobelt gibts die im praktiker sehr günstig. nur drauf achten, das die auch gerade sind!!

09.01.2004

ich hab mal etwas weiter gebaut und die andere kurze seite eingebaut, auch aus sperrholz.

nu kommt noch der deckel. ich hab aus einigen leisten nen rahmen gemacht, das sperrholz dort eingelassen und mit schrauben und leim befestigt. dann mit zwei scharnieren an die box schrauben und damit der deckel nicht runterfällt, ein band oder auch ne kette mit deckel und box verbinden. zwischen dem deckel und der box ist ca. 1 cm luft (durch vier kleine holz stücke, sieht man an den ecken des deckels) damit die luft etwas zirkulieren kann

nochmal das ganze mit offenem deckel. auf das fenster im deckel kann man auch verzichten, plexiglas kostet ja auch ein wenig.

nun zur wärmequelle. ich hab mich für eine wärmeplatte entschieden, von der firma "hemel" http://www.hemel.de/index.htm?produkt41100.htm
die kleinste liegt inkl. füßen bei rund 28 euro. die gibt es auch mit regler http://www.hemel.de/index.htm?produkt41102.htm kostet dann mit füßen ca. 37 euro. bei den wärmelampen hab ich immer etwas angst, das da was brennen könnte. nachteil bei den lampen: man kann den deckel nicht zu machen und braucht immer was um sie über der kiste zu befestigen. wie es mit verbrauch aussieht, weiß ich net. die platten haben 40 watt.



so, nu is die kiste fertig und ich hab wieder was, wo ich net weiß wo ichs hinstellen soll! nu dürft ihr auchma was bauen und bilder hier her bitte!!
ich geh jetzt die werkstatt aufräumen, wer zeit hat, darf gerne helfen kommen...........

nu isse fertig........

Mehr von Jens auf seiner Webseite www.chicken-palace.com



 

© huehner-info.de 2000-2016
Kontakt Impressum