PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorschläge für elektronische Mitgliedererfassung



Gruberhans
13.06.2013, 22:51
Vorschläge für elektronische Mitgliedererfassung


Da es so aussieht als wäre das BDRG Projekt ohne nähere Angabe von weiteren Gründen auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt wurde (jedenfalls sind die PRogramme von der Homepage verschwunden), könnte man die Zeit nutzen um konstruktive Vorschläge für eine evtl. nötige Neuauflage hier zu sammeln - vorausgesetzt irgendjemand interessiert sich dafür.

Auf die näheren Umstände weswegen es nötig ist diese Diskussion hier zu führen, und nicht auf einem vom BDRG zur Verfügung gestellten System möchte ich hier nicht näher eingehen. Sie dürften aber auf der Hand liegen...


Ich möchte anregen das man die Mitgliedererfassung über den Browser realisiert. Verschlüsselt. Zugriffsrechte nach Verein und Kreis- Landesverband getrennt. SSL verschlüsselte Übertragung. Über den Browser heißt man muß kein Programm installieren. Benutzerfreundlich. Mit Prüfsiegel eines externen Dienstleisters im Datenschutzbereich.

Rassedatenbank später integrierbar. Vernünftig aufgebaute Datenbank. Auswahlreiter für Rassen. Zusätzliche Auswahlreiter für Farben. Wegen Tippfehlern.

Rassen aufgeschlüsselt nach Landes- Kreis- und Ortsverbänden.


Erklärung hierzu:

Schriftführer KTZV Stadthausen wählt sich auf ht tp S://wXw.bdrg-mitgliederverwaltung.de ein. Er geht auf das Loginformular und loggt sich ein. Adresse https = verschlüsselt. Es erscheint der Datensatz auf dem Browser und ist editierbar. Vereinsdaten ändern. Termine eintragen. Jubiläen. Mitglieder eintragen, editieren, löschen. Ohne Programm. Erneuerungen über Browser = kein Programmupdate


Fertig.

Nutzen einer funktionsfähigen Rassedatenbank:



Jemand sucht nach Cubalaya, Blau-zimtfarbig.


Person geht auf die Webseite wXw.federviehverzeichnis.de
Darauf ein zoombares Satellitenbild von Deutschland. Oben ein Reiter und ein Suchfeld. Im Reiter wählt er Cubalaya, es erscheint ein weiterer Reiter mit den Auswahlmöglichkeiten

-alle Farben-
-Blau-Zimtfarbig-
-Weiß-
-Wildfarbig-Zimtfarbig-

Person wählt Blau-Zimtfarbig. Landesverbände erscheinen mit Meldung der Bestände. Person klickt Bundesland XY. Karte Bundesland XY erscheint. Kreisverbände mit Bestandsmeldungen erscheinen. Person klickt Kreisverband ZZ. Karte mit Beständen Kreisverband ZZ erscheint.

Mit Ansprechpartnern der Vereine der Kontakt mit dem Züchter herstellen kann.

Ist jemand damit einverstanden das seine Kontaktmöglichkeiten direkt auf der Karte erscheinen, sind diese ersichtlich.



Auf den Nutzen den diese Art der Bestandserfassung für die Zucht haben könnte brauche ich wohl nicht näher einzugehen. Außerdem wäre es motivierend sich überhaupt daran zu beteiligen. Die Kontaktmöglichkeiten der Vereine und der Züchter untereinander würden gestärkt bzw. überhaupt erst ermöglicht.

Die Schauen könnten integriert werden.
Vereinsfeste. Jubiläen und Glückünsche. Die Webseiten der Vereine, Verbände, Organisationen. Alles verlinkt und übersichtlich auf einer Webseite.


Falls jemand weitere Vorschläge und Kommentare hätte dann wäre (bestimmt nicht nur) ich froh wenn es hier zu einer konstruktiven und fruchtvollen Diskussion kommt...

_sebi_
13.06.2013, 23:24
Grüß Euch,

ich kenne mich in dem Bereich zwar nicht recht aus, würde aber sagen, dass sich das von Dir Geschriebene ganz gut anhört. Vor allem die Idee eines deutschlandweiten Rassenverzeichnises finde ich super.

Gruberhans
13.06.2013, 23:41
Leider ist mir der Zeilenumbruch verrutscht und ich kann den Beitrag nicht mehr editieren, seit ich Antye vor 2 Minuten gefragt habe ob ich etwas editieren soll wenn es ihr nicht Recht ist soll sie es sagen. Kann also bitte jemand die Zeilenumbrüche in meinem obigen Beitrag entfernen damit nicht der Eindruck entsteht ich wäre nicht fähig Zeilenumbrüche zu entfernen?

Danke.

In Zukunft schreibe ich das dann bei jedem Beitrag hinzu und sichere den Beweis für mein Posting per Screenshot und poste danach den Link zu dem Screenshot, damit es hier schön übersichtlich bleibt.


P.S.

Benötigt eine .de Domain keine deutsche Anschrift im Impressum? Da kann man sich ja mal erkundigen ob das so in Ordnung geht.


Manchmal denkt man in diesem Scheißforum man wäre in einem Hühnerpuff!

Gruberhans
13.06.2013, 23:44
http://s7.directupload.net/file/d/3286/sbmtqv2l_jpg.htm

So, das macht das Forum gleich viel übersichtlicher. :prot

AnnTye
14.06.2013, 08:30
Manche Leute sollten so spät in der Nacht vielleicht lieber nichts mehr posten :roll

Lino
14.06.2013, 08:52
Manchmal denkt man in diesem SchXXßforum man wäre in einem Hühnerpuff!

Mit Hühnerpuff kenne ich mich nicht aus.
Aber wenn das Forum hier für Dich das ist, als was Du es bezeichnest, dann bist Du hier falsch. Such Dir doch eine andere Plattform oder bastel Dir selber eine!

ThomasWehner
17.06.2013, 08:08
Mit Hühnerpuff kenne ich mich nicht aus.
Aber wenn das Forum hier für Dich das ist, als was Du es bezeichnest, dann bist Du hier falsch. Such Dir doch eine andere Plattform oder bastel Dir selber eine!

immer die gleichen die den sofortigen austritt einzelner fordern, nicht wahr lino? und mit der aussage "hühnerpuff" hat er damit denn so unrecht? das HüFo ist eines der größten foren seiner art, und das gruberhans dieses nutzt um augenscheinliche mißstände anzuprangern nur legitim. das hier aber wieder einmal nur dikutiert wird und im Regelfall nicht agiert wird ist bezeichnend für dieses Forum.

aufgrund auch der aussagen von GH hier im Forum sind auf der Homepage BDRG Veränderungen erfolgt, die ohne solch eine Diskussion und der geäußerten bedenken dort immer noch stehen würden. anstatt jetzt mal über den konstruktiven vorschlag von GH nachzudenken verliert man sich wieder einmal im klein klein und Zeilenumbrüchen!!! dem user GH geht es hier um die Machenschaften des BDRG und dem völlig desolatem zustand innerhalb des BDRG, und die sind nun einmal real und nicht von der Hand zu weisen. genau JETZT ist die zeit zu agieren und für Veränderungen zu sorgen. Ich kann das anliegen von GH und einigen anderen nur unterstützen!

Lino
17.06.2013, 08:41
immer die gleichen die den sofortigen austritt einzelner fordern, nicht wahr lino?

Wann habe ich denn jemals zuvor einen Austritt gefordert? Unterlass doch mal bitte Deine Unterstellungen!

Das HüFo einerseits für eigene Interessen nutzen zu wollen und andererseits es zu beschimpfen ist doch armselig.
Würdest Du Dich von jemandem beleidigen lassen, dem Du Gastrecht gewährst?

Mit seinen Beschimpfungen erweist er seinem (möglicherweise berechtigten) Anliegen jedenfalls einen Bärendienst.

Nopi
17.06.2013, 08:46
Oh... Eine interessante Komödie... *Popkorn, Chips und Bier raushol*

ThomasWehner
17.06.2013, 09:03
Wann habe ich denn jemals zuvor einen Austritt gefordert? Unterlass doch mal bitte Deine Unterstellungen! Es wäre Zeitverschwendung das jetzt hier zu erklären, ein blick in deine postinghistorie wird jedem dazu Auskunft geben

Das HüFo einerseits für eigene Interessen nutzen zu wollen und andererseits es zu beschimpfen ist doch armselig.
Würdest Du Dich von jemandem beleidigen lassen, dem Du Gastrecht gewährst? sicherlich nicht, wobei das keine Beschimpfung ist sondern sein empfinden des hüfo, und da kann ich ihm nur zustimmen, wenn sich hier mehr um zeilenumbrüche gestritten wird als um den Inhalt seines postings dann hat er mit seiner aussage "scheissforum/hühnerpuff" mal recht. es geht um elementare dinge im Bereich BDRG die jeden hier bestreffen, und um eine lösung des bestehenden Problems und womit beschäftigt man sich? zeilenumbrüche!

Mit seinen Beschimpfungen erweist er seinem (möglicherweise berechtigten) Anliegen jedenfalls einen Bärendienst. Ausdruck seiner persönlichen Empfindung, und da hier gestandene erwachsene agieren denke ich ist seine aussage auch ein ausdruck seiner persönlichen Enttäuschung wie mit seinem vorschlag umgegangen wird.

Bartzwerg
17.06.2013, 09:30
Moment mal: Das mit den Zeilenumbrüchen hat er ja selbst gepostet, kein anderer! Da sollten wir mal bitte bei der Wahrheit bleiben.

ThomasWehner
17.06.2013, 09:37
In Zukunft schreibe ich das dann bei jedem Beitrag hinzu und sichere den Beweis für mein Posting per Screenshot und poste danach den Link zu dem Screenshot, damit es hier schön übersichtlich bleibt.

Manchmal denkt man in diesem Scheißforum man wäre in einem Hühnerpuff!

bartzwerg, aha

Bartzwerg
17.06.2013, 09:43
Gruberhans
Leider ist mir der Zeilenumbruch verrutscht und ich kann den Beitrag nicht mehr editieren, seit ich Antye vor 2 Minuten gefragt habe ob ich etwas editieren soll wenn es ihr nicht Recht ist soll sie es sagen. Kann also bitte jemand die Zeilenumbrüche in meinem obigen Beitrag entfernen damit nicht der Eindruck entsteht ich wäre nicht fähig Zeilenumbrüche zu entfernen?

Siehe dort.

colourfuls
17.06.2013, 09:45
aufgrund auch der aussagen von GH hier im Forum sind auf der Homepage BDRG Veränderungen erfolgt, die ohne solch eine Diskussion und der geäußerten bedenken dort immer noch stehen würden. anstatt jetzt mal über den konstruktiven vorschlag von GH nachzudenken verliert man sich wieder einmal im klein klein und Zeilenumbrüchen!!! dem user GH geht es hier um die Machenschaften des BDRG und dem völlig desolatem zustand innerhalb des BDRG, und die sind nun einmal real und nicht von der Hand zu weisen. genau JETZT ist die zeit zu agieren und für Veränderungen zu sorgen. Ich kann das anliegen von GH und einigen anderen nur unterstützen!

Mal doof nachgefragt, denn ich habe hier die CD immer noch zur Seite liegen.

So wie ich es sehe kann ich im jetzigen Augenblick mich auf der Homepage des BDRG nicht einlinken, oder doch? Ruht das ganze? Erklärungen oder gar aktuelle Stellungnahme kann ich auch nicht finden!

Wäre schön wenn der Info-Ausstausch hier weiter ohne Streit ginge, bitte!!

ThomasWehner
17.06.2013, 09:56
Mal doof nachgefragt, denn ich habe hier die CD immer noch zur Seite liegen.

So wie ich es sehe kann ich im jetzigen Augenblick mich auf der Homepage des BDRG nicht einlinken, oder doch? Ruht das ganze? Erklärungen oder gar aktuelle Stellungnahme kann ich auch nicht finden!

Wäre schön wenn der Info-Ausstausch hier weiter ohne Streit ginge, bitte!!

tja, genau das ist doch was GH hier schrieb, auf einmal geht der link nicht mehr (oh wunder) und Erklärungen seitens des BDRG oder gar Stellungnahmen erfolgen auch keine! könnte das am vorstand und den gezeigten Verfahrensweisen liegen? hmm, oder ist doch der druck auch hier aus dem Forum zu groß geworden da man einsehen muss das man da wohl etwas übereilt und wenig bedacht vorgegangen ist?

es ist jetzt an der zeit zu agieren, an der zeit das verstaubte Image des verbandes abzustreifen und etwas neues, zeitgemäßes aufzubauen. dazu, auch das eine Anregung von GH, wäre darüber nachzudenken ein Forum (was es ja bereits gibt) auf der seite des BDRG einzubinden was auch den namen Forum verdient, was von fähigen admins und mods geleitet wird, aber durch den BDRG initiiert und unterstützt wird, da kann man sicherlich auch auf einige gestandene und wissende Personen aus dem HüFo oder anderen foren zurück greifen um ein BDRG eigenes Forum unter der Hauptseite und unter Einbindung eines (hoffentlich neuen und kompetenten) vorstandes auf die beine zu stellen. denn damit würden die Mitglieder, die sich an der Basis um die rassegeflügelzucht bemühen um eine Anlaufstelle im netz bereichert und müssten sich nicht durch eine Vielzahl an foren im WWW quälen.

colourfuls
17.06.2013, 10:11
Danke erstmal! Ich frag so dumm, weil ich ja offiziell damit eigentlich arbeiten soll und ich bin wohl als einzige aus meinem Verein ( wohlgemerkt, ich bin kein aktiver Züchter) überhaupt im Forum aktiv bin. Somit bin ich auf Euch etwas angewiesen um mehr Info zu erhalten.

Wenn der Verband keine Erklärung auf seiner Homepage unter z.B. Neuigkeit abgibt, meint ihr wirklich, die richten ein Forum ein?! Ich zweifel da ein bisschen!

Bartzwerg
17.06.2013, 10:17
Sicherlich wird es der Druck aus dem Forum gewesen sein...

ThomasWehner
17.06.2013, 10:17
Wenn der Verband keine Erklärung auf seiner Homepage unter z.B. Neuigkeit abgibt, meint ihr wirklich, die richten ein Forum ein?! Ich zweifel da ein bisschen!

also von sich aus werden die das sicherlich nicht tun, denn das bedeutet ja arbeit für jemanden. daher sollte man das von der Basis aus anschieben........

@bartzwerg, sicherlich wird es der druck aus den Foren gewesen sein

Bartzwerg
17.06.2013, 10:30
Trotz allem auch noch mal zum Nachlesen:

http://www.rgzvereine-kv-herford.de/aktuelles/bericht_30.htm

ThomasWehner
17.06.2013, 10:43
@bartzerg, ja toll, und?? das ist die Meinung eines einzelnen...... kann es ja auch sein, aber ob die denn immer die einzig richtig und wahre ist steht doch wohl auf einem anderen blatt!

es ist seine persönliche Meinung zum Thema und seine rückschlüsse die er denn dann wohl auch für sich persönlich daraus zieht, und da wir in BRD eine Meinungsfreiheit haben steht ihm das ja auch zu. genauso wie es den Kritikern zusteht ihre persönlich eigene Meinung zu haben und diese kund zu tun. und das was er schreibt in bezug auf die antwort der Firma baier ist das was diese ihm gesagt hat. was soll die Firma baier denn auch sonst sagen?? es gab und gibt sicherheitsdefizite und das Thema Datenschutz und umgang mit sensiblen Daten ist nun einmal mehr als aktuell, aber das hat der user GH ja bereits in einem anderen thread umfassend dargelegt.

Als Beauftragter des KV Herford (1.200 Mitglieder mit 28 Ortsvereinen) bin ich für die praktische Umsetzung in den Ortsvereinen zuständig und biete Hilfe vor Ort an. 23 Ortsvereine konnte ich durch die praktische Einweisung in das Programm helfen und davon überzeugen, wie angenehm mit dem Programm zu arbeiten ist und welche Erleichterung es für die Verwaltung in den Verbänden bietet. Meine Meinung ist, es hätte schon Jahre vorher eingeführt werden müssen und nicht erst wenn der Schuh finanziell und organisatorisch drückt.

und genau das ist es was es auf den punkt bringt, jetzt hat es gedrückt, sowohl finanziell wie auch organisatorisch, und dann wird so etwas hoppla hopp gemacht, und da passieren nun einmal (können passieren) fehler oder man lässt das eine oder andere außer acht....... und nichts anderes ist in den foren besprochen worden, doch nun gilt es daraus (aus beiden lagern) einen konsenz zu finden und auch umzusetzen.

ThomasWehner
17.06.2013, 11:40
Mal ein paar fragen die sich gewissenhafte vorstände machen zum Thema!

Warum wieder eine Züchterdatenerfassung? gab es die nicht schon einmal in 2007

Dieses Programm ist nicht schlecht, solange die Daten im Verein bleiben, aber ein Züchterdatenblatt mit der Bankverbindung, Beitragssatz, E-Mail-Adr., Telefonnr. Hausnummer weiterleiten auf einen fremden Server und somit abgeben in fremde Hände,

die vorstände stehen bei ihren Mitgliedern in der Pflicht und diese vertrauen ihnen und werden weder eine E-Mail-Adr., noch eine Telf.Nr., noch eine Haus Nr. und schon gar nicht Bankdaten weiter geben.

einfach mal darüber nachdenken!!!!

AnnTye
17.06.2013, 15:12
Hallo,

den von Bartzwerg genannten Link hatte ich bereits gelesen, Günter hat diesen in einem anderen Thread gepostet.

http://www.rgzvereine-kv-herford.de/aktuelles/bericht_30.htm

Etwas mehr Neutralität hätte ich mir schon gewünscht.

Dass Menschen Kritik oder Bedenken anmelden und Antworten auf ihre Fragen haben möchten, ist in einem Land wie Deutschland erlaubt und üblich. Eher unüblich ist es, dass diese pauschal als "Miesmacher", "Saboteure" oder "ganz Schlaue" diskreditiert werden.

Weiterhin: Punkt 1 ist technisch nicht zutreffend. Jeder kann mit legalen Tools seinen internen Netzwerkverkehr überwachen und damit sehen, zu welcher IP die Daten geschickt werden. Punkt 4 ändert daran nichts. Punkt 5 auch nicht. Punkt 7 betrifft lediglich den hausinternen Datenverkehr (oder den im Vereinsheim) vom Rechner zum WLan-Router.


Grüsse
Antje

AnnTye
17.06.2013, 15:18
Ich persönlich finde die Vorschläge von Gruberhans durchaus sinnvoll und nachdenkenwert.

Sein erster Beitrag ist inhaltlich und formal meiner Meinung nach korrekt und verständlich, deswegen interessieren Zeilenumbrüche in diesem Zusammenhang nicht. Die Kritik kam leider vom Threadersteller selbst, ebenso wie die Beschimpfungen gegen das Forum.

Ob das dem Anliegen nützt? Weniger ist manchmal mehr.

Nun zurück zu einer sachlichen Ebene und zu den Vorschlägen von Gruberhans:
Er schlägt ein Programm vor, das auf einem Server läuft und in das sich User einloggen können.

User können sich mit bestimmten Zugriffsrechten einloggen und haben damit Zugang zu genau den Daten, die für sie relevant sind.
Beispiel: der Zuständige für Verein ABC kann dann genau auf die Vereinsdaten des Vereins ABC zugreifen und diese ändern.
Wie Gruberhans auch schrieb, keine CDs zu verschicken, keine Updates auf Computern in Vereinen oder bei Beauftragten zuhause. Das könnte tatsächlich alles über den BDRG-Server geregelt werden, was auch vermutlich den Support bei den Vereinen geringer halten würde.

Wie dem auch sei, sowohl bei der Baier-Lösung als auch der webbasierten ist die Sicherheit des Servers ein zentrales Kriterium. Bei 1&1 kann man "managed Servers" buchen, d.h. sie kümmern sich um die Sicherheit des Servers und erledigen alle notwendigen Updates des Betriebssystems, Datenbankverwaltung usw.

Was 1&1 nicht erledigen kann, ist sich um die Sicherheit der Anwendung zu kümmern, also in diesem Fall des Verwaltungsprogramms des BDRG. Das muss der Dienstleister tun, der das Programm erstellt hat.

AnnTye
17.06.2013, 15:55
@Thomas Wehner

nur zur Erinnerung:

es geht hier genau um ein Programm das zentral die Daten der Mitglieder des BDRG erfasst. Diese werden so oder so auf einem Server des BDRG gespeichert.

Wenn man das grundsätzlich nicht will, wäre das ein anderes Thema.

Grüsse Antje




Mal ein paar fragen die sich gewissenhafte vorstände machen zum Thema!

Warum wieder eine Züchterdatenerfassung? gab es die nicht schon einmal in 2007

Dieses Programm ist nicht schlecht, solange die Daten im Verein bleiben, aber ein Züchterdatenblatt mit der Bankverbindung, Beitragssatz, E-Mail-Adr., Telefonnr. Hausnummer weiterleiten auf einen fremden Server und somit abgeben in fremde Hände,

die vorstände stehen bei ihren Mitgliedern in der Pflicht und diese vertrauen ihnen und werden weder eine E-Mail-Adr., noch eine Telf.Nr., noch eine Haus Nr. und schon gar nicht Bankdaten weiter geben.

einfach mal darüber nachdenken!!!!

Bartzwerg
18.06.2013, 01:57
Ich war bei der Infoveranstaltung unseres LV zu diesem Programm. Bankdaten und Jahresbeitrag sind für die Erfassung unerheblich.Die Punkte sind nur in diesem Programm eingearbeitet, da man auch einen Teil der Vereinsführung damit Abarbeitung kann. Diejenigen, die eine Mailadresse haben, werden diese wohl auch schon öfter weitergegeben haben.
Adresse und Telefonnummer stehen auch in vielen Ausstellungskatalogen.
Was soll also der ganze Aufriss?

hein
18.06.2013, 06:08
......Adresse und Telefonnummer stehen auch in vielen Ausstellungskatalogen.
Was soll also der ganze Aufriss?
Es geht hier ja nicht um die eigentlichen Daten, sondern viel mehr, das diese Daten nicht gesichert sind! Und somit die Gefahr besteht, das auch unberechtigte damit Unfug machen können.

colourfuls
18.06.2013, 07:32
Beispiel Auszug aus dem Internet ( Sportverein) Vereinsrecht/Empfehlung :

Ist ein Verein verpflichtet, die Daten seiner Mitglieder regelmäßig einer Dachorganisation zu übermitteln, sollte dies in der Vereinssatzung geregelt werden. Dadurch wird klargestellt, dass die Übermittlung im Vereinsinteresse erforderlich ist. Fehlt eine Satzungsregelung, sollten die Mitglieder informiert und ihnen Gelegenheit zu Einwenden gegeben werden. Der Verein ist darüber hinaus verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass die von ihm weitergegebenen Mitgliederdaten VOM DRITTEN NICHT ZWECKENTFREMDET GENUTZT werden oder dies allenfalls mit Einverständnis des Vereins und Einwilligung der betroffenen Mitglieder geschieht.

Wie kann ich als Beauftragter in meinem Verein das versichern. Ich finde auch in der Satzung des Dachverbandes darüber nichts, geschweige denn in unserer. Sollange das nicht geregelt ist, bleibt es für mich eine unsichere Sache.

Wenn ich etwas von mir persöhnlich ins Internet setzte oder setzen lasse, dann in meiner Verantwortung. Und auch da bin ich vorsichtig so weit es geht, will auch nicht mit Werbung vollgemüllt werden.

Jetzt soll ich es aber für ca. 100 Mitglieder machen..... dass ist mein Problem.

Günter Droste
18.06.2013, 09:17
Nach unseren Satzungen ist jeder Verein der Mitglied eines Kreisverbandes ist auch Mitglied im Landesverband und somit auch Mitglied im BDRG. Alle Mitglieder eines Ortsvereins sind damit zwingend mittelbare Mitglieder des BDRG. Es gibt innerhalb des BDRG keine "freiwillige Mitgliedschaft" von Unterorganisationen wie beispielsweise bei Sportvereinen. Von daher ist die vorstehende Empfehlung (und mehr als eine Empfehlung ist es nicht) nicht 1 : 1 auf unseren Fall anwendbar.
Die Verpflichtung die Daten zu schützen trifft den BDRG und keinesfalls den "Datenmanager vor Ort". Eine ausdrückliche Einwilligung der Mitglieder ist m.E. nicht erforderlich.
Die Mitgliederdaten sind bisher doch auch an den LV weitergegeben worden - da hatte doch auch keiner Bedenken.

hein
18.06.2013, 10:33
.........Die Mitgliederdaten sind bisher doch auch an den LV weitergegeben worden - da hatte doch auch keiner Bedenken.
Vollkommen richtig!!

Nur ich finde da schon riesen Unterschiede!!

Gebe ich die Daten in Papierformat weiter oder gebe ich sie digitalisiert weiter!!

In Papierform sind sie wesentlich sicherer und sicherer zu handhaben!!

Habe ich die Daten aber digital auf meinem PC oder auf irgendeinen PC oder auf mehreren (sprich Ortsverein, Landesverband, Bundesverband usw)...... denn wird es schon schwieriger!