Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 85

Thema: Abrolllegenester mit Eierfassung

  1. #1
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294

    Abrolllegenester mit Eierfassung

    Hallo zusammen,

    nachdem mich die Bruteierzuordnung via Kamera einfach zu viel Zeit kostet und bei vielen Eiern pro Nest auch nicht mehr funktioniert suche ich nach Alternativen.

    Einen Lösungsansatz habe ich gefunden. Ähnlich wie bei dem Weihenstephaner Muldennest möchte ich eine Erfassung der Henne mittels RFID aufbauen. Die Erfassung ist auch nicht das Problem, sondern derzeit überlege ich wie ich am besten die Legenester konstruiere, dass ich die Eier erfassen kann.
    Die Eier sollen abrollen und dann wie beim dem Weihenstephaner Nest in einer Röhre, in der Reihenfolge in der sie gelegt worden sind, liegen bleiben. Da ich die Dauer des Legevorganges nicht erfassen möchte spare ich mir Fangrechen und Austriebsrechen.

    Ich plane also einen schiefen Boden im Legenest, der zu einer Ecke hin geneigt ist so dann die Eier hinrollen. Eierfassung erfolgt in der Röhre mittels Lichtschranke oder Klapprechen, muss ich mal sehen.
    Es wird im 1 Minuten Takt auf RFID-Transpoder geprüft. Sobald ein Ei durch die Lichtschranke rollt wird der letzte erfasste RFID-Code in eine Liste geschrieben. Somit würde ich am Tagesende eine Liste erhalten:

    Ei 1: 9:45, Henne XX123
    Ei 2: 10:55, Henne YY456
    Ei 3: 15:45, Henne ZZ789
    [...]

    Die Hennenbezeichnung wäre in einer Datenbank den entsprechenden Ringen zugeordnet.
    Nun zu meinen Überlegungen:

    1. Welche Schräge sollte der Boden des Nestes haben, dass die Hühner ihn noch annehemen aber das Ei zuverlässig abrollt?
    2. Welchen Belag soll ich auf dem Boden anbringen? Schaum, Kokosmatte, Teppich?
    3. Hat mein Vorhaben eventuell einen Denkfehler? Verbesserungsvorschläge willkommen!
    4. Wie könnten die Hennen reagieren, wenn sie derzeit in Heunester legen?

    Freue mich auf eure Einwände und Anregungen.

    Grüße
    Chris
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  2. #2
    Avatar von tosca
    Registriert seit
    13.06.2008
    PLZ
    91xxx
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    564
    Majorlo,
    da hast Du Dir was vorgenommen.
    Wie wilst Du den Eiablagezeitpunkt einer Henne zuordnen.
    Wenn mehrer Hennen zu fast gleichem Zeitpunkt mit dem Transponder erfasst werden dass die das Nest benutzen, werde ich mir überlegen das zu erfassen wann das Ei das Nest verlässt und in eine Sammenablagestelle geleitet wird.
    Willst Du den RIFD (passiven?) Tranponder im Nest oder an der Henne anbringen ?

    Jetzt zu Deinen Fragen.
    Ich habe Abrollnester selbstgebaut. Neigung 1 cm bei 40 cm Länger. Die Eier rollen bei mir gut und ruhig.
    Ausgelegt werden die Nester durch Schwammmaten.
    Denkfehler sehe ich keine sondern Viel Überlegung!! alle Achtung!
    aber: den Hühnern wird es nicht gefallen!! - definitiv!

    Bis jetzt gehen die in die Nester, kucheln sich in das Heu, bedecken sich mit dem Heu, und jetzt??
    stell Dir vor Du bist eine Henne die jetzt kein Heu bekommt und ein Ei legen muss, wird Dir das gefallen ?!!

    lg

  3. #3
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Themenstarter
    Das mit dem fehlenden Heu sehe ich derzeit als das größte Problem.
    Ich habe derzeit unter dem Heu Matten aus Plastazoteschaum (PE-Schaum). Wenn das Heu mal recht dünn wird haben die Hennen auch auf die Matten gelegt.
    Die RFID Transponder sind im Fußring der Hennen.
    Das Ei wird beim abrollen ins Rohr erfasst und dann der gerade im Nest sitzenden Henne zugeordnet.
    Da ich Marans habe (verhältnismäßig groß) kommt es so gut wie nie vor (außer im Gluckennest beobachtet), dass zwei Hennen in einem Legenest sitzen.
    Die Erfassung der Hennen erfolgt einzeln pro Nest (eventuell muss ich zwischen den Nestern noch Abschirmplatten einbauen).

    Hättest du eventuell ein Foto deiner Abrollnester?
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  4. #4
    Avatar von Bonchito
    Registriert seit
    13.04.2012
    PLZ
    48...
    Beiträge
    825
    Hey, an so einem Nest arbeiten wir auch schon 3 Jahre - und wenn du magst schreib mich per PN an.
    Jedenfalls, nimm kein 08/15 abrolltest sondern ein europanest: nur 1 Huhn je Box und das eiersortierenproblem ist gelöst. Einfach die Schublade gegen Regenrinnen tauschen

  5. #5
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Themenstarter
    Na dann gibt es ja doch noch mehr so verrückte wie ich...
    Hast ne PN...
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  6. #6
    Avatar von Rohana
    Registriert seit
    13.04.2017
    Ort
    Oberpfalz
    PLZ
    93
    Beiträge
    2.480
    Das Europanest... tja, meine haben sich nie mit den Klappen anfreunden können. Rekord war 4 (in Worten: VIER) Hennen in EINER Legebox.

  7. #7
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Themenstarter
    Bisher hatte ich keine Mehrfachbelegungen.
    Nur wenn eine angefangen hat zu glucken, dann haben die anderen sich mit ins Nest gezwängt um noch schnell ein paar Eier dazu zu legen.
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  8. #8
    Avatar von Bonchito
    Registriert seit
    13.04.2012
    PLZ
    48...
    Beiträge
    825
    Bei den euronestern wird die Box ja gesperrt wenn ein Huhn sie betritt- bis sie eben rausgeht. Dann rollt das Ei über eine Gabel nach unten. Heu haben meine Hennen eh nicht, sie stehen auf strohpellets/strohmehl.
    Ich finde es für solch ein Vorhaben optimal- aber bin natürlich für alle Erfahrungen von euch offen. Das disaster ist halt, wenn 2 Hennen in ein Nest gehen, da dann der ganze Tag /eierumsatz dieses Nests unbrauchbar wird. Für die Probeläufe des Nests haben sich auf jeden Fall bunte hybride bewehrt- obwohl ich eigentlich gegen Hybriden bin- da man viele Eier hat die alle anders aussehen. So spart man sich das aufwändige kameramaterial-Auslesen.
    Lg

  9. #9
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    7.213
    Spannendes Vorhaben, ich bin gespannt wie es weitergeht.

    Zum Heu im Nest: Meine Damen haben auch kein Heu mehr drin, sondern Holzspäne. Aber nun habe ich die 4 Lieblingsnester vor ein paar Tagen umgebaut in Abrollnester mit Matten drin. Was soll ich sagen, seit dem hassen sie die Nester und legen lieber wo anders...

    Wenn ich Späne reingebe rollen aber die Eier nicht mehr ab. Ich werde jetzt mal ein paar Tage lang etwas Heu rein tun, bis sie sich an die umgebauten Nester gewöhnt haben. Und dann das Heu reduzieren bis null... mal sehen ob das klappt. Derzeit legen sie sowieso sehr wenig, da können sie halt auch die paar Eier am Tag leicht wo anders legen.

    Grüße
    Mara

  10. #10
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Themenstarter
    Ich befürchte auch, dass das Umgewöhnen mit das Schwierigste an dem Projekt sein könnte. Ich werde mal einen Nestprototypen bauen, dann kann man das Heu langsam reduzieren bis es in die Auswertung geht.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •