Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 87

Thema: Stall kalken mit Kalk

  1. #51
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    16.017
    Kannst Du nicht bitte den Unterschied kurz erklären? Sumpfkalk sagt mir nichts.
    Mixe 1,14; Dals-Pärlhöna 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  2. #52
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    10.402
    Ich habe gerade nach Sumpfkalk gesucht. Kann es sein, daß man den in Deutschland gar nicht so einfach zu kaufen bekommt? Ich finde nur Kalkfarbe, und die ganz schön teuer.

    Wie Sumpfkalk gemacht wird sieht man hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=DZkKW3yEwAA

    Hier kann man fertigen Sumpfkalk im Baustoffhandel kaufen. Der ist in Plastiksäcken verpackt, da ist etwas Flüssigkeit mit drin. Man tut gut daran, wenn man den Sumpfkalk abholt, sich eine Wanne ins Auto zu stellen, falls mal ein Sack ein Löchlein hat... Der Sumpfkalk ist so eine ganz zähe Masse. Man nimmt etwas von dem Kalk, gießt mit heißem Wasser auf und dann gut durchrühren. Mit heißem Wasser löst er sich besser auf. Hier gibt man dann noch etwas Sonnenblumenöl rein, auf 10l fertige Farbe ungefähr ein halber Liter Sonnenblumenöl. Dann hat man eine wisch- und sogar waschfeste Farbe. Der Sumpfkalk ist hier sehr billig, so ca. 10 Euro für 20 Kilo, das ergibt jede Menge Kalkfarbe.

    Aber wo kriegt man in Deutschland Sumpfkalk? Vielleicht mal bei kleineren Baufirmen in der Umgebung fragen, ob die Sumpfkalk haben. Für einen Hühnerstall braucht man ja nur eine kleine Menge. Hier gibt es Sumpfkalk bei jedem Baustoffhändler.

    Weißkalkhydrat habe ich noch nicht genommen zum Streichen, das ist ein Pulver, kriegt man in jedem Baumarkt. Wie man das zum Streichen anwendet weiß ich nicht.

  3. #53
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    10.714
    In Deutschland bekommt man den im Baumarkt. Meiner ist von Obi....

    https://www.obi.de/zemente-kalke/sak...10-l/p/1773787

    Oder von hier:

    https://www.kalk-laden.de/epages/616...s/Kalkprodukte
    Bleibt gesund...das Nati

    The fact that humanity has to clarify that any lives matter, should be concern enough.

  4. #54

    Registriert seit
    14.05.2015
    PLZ
    04746
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    54
    Sumpfkalk fertig kaufen is Geldverschwendung, das zeug rumliegen lassen kannste auch selber.

    Musst nur Weißfeinkalk kaufen, in nem Fass unter Wasser lagern und das eben 3 Jahre lang, dann haste die bestmögliche Qualität.
    Einsumpfen sollteste aber mit Handschuhen, schutzbrille und Atemschutz, ungelöschter Kalk is nicht ohne.

  5. #55

    Registriert seit
    30.04.2018
    Beiträge
    20
    In welchem Verhältnis mischt man den Weißkalk zum streichen an ?

  6. #56
    Gast
    Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    1.087
    Zitat Zitat von lakeman Beitrag anzeigen
    In welchem Verhältnis mischt man den Weißkalk zum streichen an ?
    Das kannst Du "Frei Schnauze" machen, je nachdem was und wie du es gerade anstreichen willst. Hast du einige Ritzen, Fugen, kleinere Dellen o.ä. dann würde ich die Brühe eher etwas steifer anrühren, damit du diese Stellen mit dem Anstrich "leicht verputzen" kannst. Ebenso wo Kotspuren oder Dreckanhaftungen noch vorhanden sind, dort würde ich auch mit etwas steiferer Kalkmischung drübergehen. Hast Du ansonsten eine glatte und kaum zu beanstandene Fläche, die einfach mal einen neuen Überstrich brauch, da würde ich dann etwas dünnflüssiger drüber gehen. Wenn du Wasser und Weißkalkhydrat zusammenbringst und umrührst, merkst du ob zu dünn oder zu dick und je nachdem kippst du entweder Wasser oder noch Kalkpulver rein. Egal wie du die Mischung anrührst, während dem Anstreichen wird die im Eimer befindliche Mischung immer dickflüssiger, so dass du während dem Streichen schon mal etwas Wasser nachkippen und kurz umrühren musst, wenn du auf flüssiger bleiben willst. Ansonsten, wenn du Stellen hast die etwas dünner und andere wieder etwas dicker zu streichen sind, dann händele ich es so, dass ich anfangs die flüssigeren Stellen streiche und weil die Mischung zunehmend dickflüssiger wird, streiche ich dann die Stellen, die mehr oder weniger "zugeschmiert" werden sollen.

    Gruß: Canto

  7. #57

    Registriert seit
    30.04.2018
    Beiträge
    20
    Ok und wenn man ein 2. mal kalken will, wie geht man dann vor ? Durch die Feuchtigkeit wird der alte Kalk ja sofort wieder angelöst....?

  8. #58
    Gast
    Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    1.087
    Zitat Zitat von lakeman Beitrag anzeigen
    Ok und wenn man ein 2. mal kalken will, wie geht man dann vor ? Durch die Feuchtigkeit wird der alte Kalk ja sofort wieder angelöst....?

    Genau, Du sagst es. Wenn der erste Anstrich noch feucht ist und du würdest zum zweitenmal drüberstreichen, dann würdest du den Erstanstrich zumind. stellenweise, wenn nicht sogar gänzlichst wieder abwischen. Wenn du zweimal streichen willst, dann musst du warten, bis der Erstanstrich richtig trocken ist.

    Gruß: Canto

  9. #59
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    16.017
    Das widerspricht sich doch mit dem Feuchthalten, damit es haftet?

    Bei mir blättert es jetzt jedenfalls wieder ab, ich hatte Ostern gestrichen.
    Mixe 1,14; Dals-Pärlhöna 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  10. #60

    Registriert seit
    14.05.2015
    PLZ
    04746
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    54
    Kalkprodukte, egal ob Farbe oder Putz verarbeitet man immer freskal, also feucht in feucht. Fragt nen alten Maler, der erklärt euch das.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vor Einzug Kalken? Welcher Kalk?
    Von sabrina1982 im Forum Innenausbau
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 19.03.2022, 10:32
  2. Stall Kalken
    Von Hühnernanny im Forum Innenausbau
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2016, 06:46
  3. Stall kalken
    Von Mirko S. im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.2015, 06:05
  4. Kalken mit bereits gelöschtem Kalk?
    Von adda-andy im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2015, 13:10
  5. Stall desinfizieren ohne Kalk?
    Von Nic_77 im Forum Wachteln
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 13:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •