Seite 4 von 285 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 2847

Thema: Kurze Frage-kurze Antwort

  1. #31
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    9.504
    Zitat Zitat von Pudding Beitrag anzeigen
    Weiss jemand ob man die Kastanien mit Schale einfrieren und später weiterverarbeiten kann?
    Besser kochen, schälen dann einfrieren....
    Bleibt gesund...das Nati

    The fact that humanity has to clarify that any lives matter, should be concern enough.

  2. #32
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.228
    Besser kochen, schälen dann einfrieren....
    Für "Ketschegemies" ja aber wir essen sie am liebsten ganz simpel mit Schale gekocht und sitzen dann zusammen am Esstisch und schwatzen mit ner Tasse Kaffee!
    Deshalb die Frage kann man sie auch mit Schale einfrieren und wenn wir später Lust drauf haben einfach in kochendem Wasser garziehen lassen?

    Geschält kann man sie problemlos einfrieren und später weiterverarbeiten ohne Geschmacks/Konsistenzverlust!

    Lagern kann man rohe Kastanien seeehr schlecht sie verwurmen oder schimmeln in kürzester Zeit (höchstens paar Tage)!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  3. #33
    Avatar von Crazynaddl
    Registriert seit
    10.02.2016
    PLZ
    17***
    Land
    M-V
    Beiträge
    2.480
    Pudding ich habe leider keine Ahnung davon, deshalb meine Frage. Meinst du richtige, normale Kastanien? Die kann man einfach essen? und schmecken auch noch?
    LG Nadja
    1,10 schwedische Blumenhühner, 0,1 Marans, 0,4 Mixe, 0,1 Orpington, 0,1 lavender Araucana, 0,1 Lachshuhn, 0,1 Mechelner, 0,1 Vorwerk, 0,1 New Hampshire, 0,4 Barnevelder, 0,1 Bielefelder, 0,2 Kollbecks, 0,2 Cream Legbar, 0,1 Triesdorfer,

  4. #34
    Avatar von Stanzi
    Registriert seit
    08.08.2015
    PLZ
    97...
    Beiträge
    6.040
    Ich dachte bisher, die normalen Kastanienen wären nicht für den menschlichen Verzehr geeignet.

  5. #35
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.795
    Hab da doch mal was im Hinterkopf behalten:
    http://heilkraeuter.de/lexikon/rosskast.htm
    Ziemlich weit unten steht was zur Verwendung in der Küche. Ich denk aber, Pudding meint Esskastanien, also Maronen.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  6. #36
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    13.745
    Ja Pudding meint Maronen, die heißen in der Pfalz "Keschde" = Kastanien.

    Rosskastanien ißt hier keiner - Keschde wachsen hier "wild" im Wald und dürfen dort gesammelt werden. Ich hab auch 2 Bäume auf meinem Waldgrundstück.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  7. #37
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    6.795
    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    JIch hab auch 2 Bäume auf meinem Waldgrundstück.
    Neid....(wenigsten ein ganz kleines bißchen...)
    Aber mir bleibt ja die Hoffnung auf ein zügiges Voranschreiten der Klimaerwärmung, dann erlebe ich es vielleicht noch, dass auch bei uns Esskastanienbäume was werden.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  8. #38
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.764
    Das hat mit Klimaerwärmung weniger zu tun, eher mit dem Boden. Eßkastanien brauchen Eisen im Boden, meisten wachsen sie gut auf Rotem Sandstein haltigen Böden....

  9. #39
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    16.177
    Zitat Zitat von sil Beitrag anzeigen
    Neid....(wenigsten ein ganz kleines bißchen...)
    Aber mir bleibt ja die Hoffnung auf ein zügiges Voranschreiten der Klimaerwärmung, dann erlebe ich es vielleicht noch, dass auch bei uns Esskastanienbäume was werden.
    Ich habe hier auch einen riesigen Maronenbaum, der immer nur kleine und zum essen ungeeignete Früchte abwirft. Über all die JAhre dachten wir, daß es am nördlichen Klima liegt. Dann haben wir erfahren, daß wir nur einen männlichen Baum in einiger Entfernung pflanzen müßten... Das werde ich im kommenden Jahr mal angehen.
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  10. #40
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.764
    Es sind zwar männliche und weibliche Blüten auf demselben Baum, aber die blühen versetzt so daß eine Selbstbestäubung ausgeschlossen ist.
    Es ist wahrscheinlich so daß es zu wenige Bäume in der Umgebung gibt, vielleicht weil alle denken das Klima ist zu rauh, aber wenn euer Baum wächst müssen auch andere wachsen...

Seite 4 von 285 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kurze Frage zu Platzangebot
    Von kasi im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 15:52
  2. Kurze Frage ...
    Von naddel_z im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 14:03
  3. Kurze Frage
    Von naddel_z im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 08:19
  4. Kurze Frage->Gluckgeräusche
    Von KerK im Forum Naturbrut
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 18:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •