Seite 366 von 499 ErsteErste ... 266316356362363364365366367368369370376416466 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.651 bis 3.660 von 4984

Thema: Kurze Frage-kurze Antwort

  1. #3651
    Avatar von Aubrey
    Registriert seit
    21.02.2012
    PLZ
    076
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    1.712
    Zitat Zitat von Gögerle Beitrag anzeigen
    Warum dürfen Bruteier eigentlich nicht als Bruteier deklariert in den Portalen verkauft werden?
    Jedes Jahr wieder, der Verkauf von Bruteiern bei ebay und ebay-Kleinanzeigen ist erlaubt!
    2,9 Marans, 1,5 Lavender Araucana, 0,2 Olivleger Mixe Marans/L Araucana 0,4 Hybriden, 0,2 div. Mixe, 0,2 Blumenhühner 0,1 Orpington

  2. #3652

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.335
    Wie viele Tage dürfen BE, die möglicherweise abgestorben oder unbefruchtet sind, noch im Brüter bleiben, bevor sie ausgasen und/oder explodieren und für die anderen eine Gefahr darstellen?

    Es ist meine erste Kunstbrut und ich habe noch keine Übung im Schieren. Ich habe 10 hellschalige Eier, die sich alle erfreulich gut entwickeln, Embryonen bewegen sich sichtbar, Herzen schlagen (7. Tag). Bei den 6 braungefleckten Eiern bin ich mir unsicher, man kann viel schlechter durchgucken, selbst mit sehr heller LED. Bei einem glaube ich einen dicken, vom Umfang sehr großen Blutring zu erkennen, der sich beim Bewegen des Eis mit bewegt. 5 der braungefleckten sehen eher unbefruchtet aus, aber auch da bin ich mir unsicher. Wie lange kann ich sie zur Sicherheit noch im Brüter lassen? (Motorbrüter wiltec 51076 WQ-24 mit Ventilator, aber ohne Lüftungslöcher, ich lüfte daher 4 mal täglich 3 Sekunden.)
    Ist das Risiko auszugasen oder zu explodieren bei unbefruchteten und abgestorbenen Eiern gleich? Oder sind nur die abgestorbenen gefährlich?
    Danke für eure Hilfe! Ich möchte nicht versehentlich lebende Embryonen entnehmen und töten.

  3. #3653
    Avatar von Mary :-)
    Registriert seit
    27.01.2016
    Ort
    Bergisches Land
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.002
    Zitat Zitat von Mary :-) Beitrag anzeigen
    Hab eine Kunstbrutfrage im Kurze-Frage-Faden gefunden, ich zitiere sie mal, weil hier die Experten sind, denke ich:
    Hab deine Frage im Kunstbrutfaden zitiert und lade dich herzlich ein, da mal zu gucken, da sind ein Haufen sehr kunstbruterfahrener HüForianer drin.

    Kannst meinem Link folgen.

  4. #3654
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.572
    Ich habe keine Erfahrung mit Kunstbrut, aber ich würde die Eier auf jeden Fall ohne Kontakt, mit so großem Abstand wie nur möglich zu den lebenden haben. Nicht daß da Fäulnisbakterien rüberkrabbeln.
    Mixe 2,12; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  5. #3655

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.335
    Danke, Mary! Ich guck da mal.

  6. #3656

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.335
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Erfahrung mit Kunstbrut, aber ich würde die Eier auf jeden Fall ohne Kontakt, mit so großem Abstand wie nur möglich zu den lebenden haben. Nicht daß da Fäulnisbakterien rüberkrabbeln.
    Das ist doch schon mal eine gute erste Maßnahme.

  7. #3657

    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.105
    Mal eine Vererbungsfrage, wenn ich einen Nicht - Grünlegerhahn an eine Grünleger - Henne verpaare und dadurch ein Hahn und eine Henne erhalte, legt die Henne dann grüne Eier? Vererbt der Hahn das legen grüner Eier?

  8. #3658
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    14.572
    Wenn die Henne reinerbig ist, legen all ihre Töchter grüne Eier. Ihre Söhne (und Töchter natürlich auch) vererben zu 50% grüne Eier.
    Mixe 2,12; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  9. #3659
    Avatar von Penni
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Thüringen
    PLZ
    99
    Beiträge
    1.716
    Die Frage ist, ẃas in diesem Fall Grünlegerhenne heißt? Als Grünlegerin vom Hühnerwagen wäre die Henne nicht reinerbig für grüne Eier und dann kommen auf jeden Fall auch braune bzw. weiße Eier bei raus. Wäre evtl. ein guter Test, ob die Henne reinerbig ist. Mit dem Hahn wird es dann noch komplizierter. Da würde ich eher sehen, das ich einen Hahn einsetze, der reinerbig für grüne Eier ist, den kannst du nämlich auf jeden Fall auch an nicht grün legende Hennen stellen, die F1 legt dann durchgehend grüne Eier.

    Grüße! Penni
    5,40 Skånsk blommehöna, 1,2 bunte Laufenten

  10. #3660
    Avatar von Aubrey
    Registriert seit
    21.02.2012
    PLZ
    076
    Land
    Thüringen
    Beiträge
    1.712
    Genau wie Penni hier geschrieben ist es. Kann ich aus meinen Nachzuchten der letzten Jahre bestätigen. Mit einem reinerbigen Elternteil gib es immer grüne Eier. Die Grünlegerhybriden vom Hühnerwagen sind F1 also nicht reinerbig.
    2,9 Marans, 1,5 Lavender Araucana, 0,2 Olivleger Mixe Marans/L Araucana 0,4 Hybriden, 0,2 div. Mixe, 0,2 Blumenhühner 0,1 Orpington

Seite 366 von 499 ErsteErste ... 266316356362363364365366367368369370376416466 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kurze Frage zu Platzangebot
    Von kasi im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 16:52
  2. Kurze Frage ...
    Von naddel_z im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 15:03
  3. Kurze Frage
    Von naddel_z im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 09:19
  4. Kurze Frage->Gluckgeräusche
    Von KerK im Forum Naturbrut
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.01.2006, 19:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •