Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Fuchs hat den Zaun unterbuddelt. Suche Tipps!

  1. #1
    Avatar von _Susanne_
    Registriert seit
    06.12.2012
    PLZ
    5
    Beiträge
    115

    Fuchs hat den Zaun unterbuddelt. Suche Tipps!

    Hallo ihr Lieben.
    Der Fuchs hat sich unter den Zaun durchgegraben und ist am helllichten Tag auf die Hühnher los.
    Zwei Jahre hatten wir Ruhe, jetzt geht es wieder los. So'n Mist!

    Jetzt suche ich Rat, wie wir den Bereich zwischen Zahn und Erde verstärken können.
    Natürlich kann man den ganzen Zaun ins Erdreich verbuddeln, aber das Gelände ist sehr groß (1500 qm) und die Maßnahme sehr aufwendig.

    Ich dachte Folgendes: Metallstäbe in die Erde hämmern. Das könnte gehen, ohne den ganzen Zaun abzubauen.
    So eine Art Kamm, der nach unten hin offen ist. Der lässt sich dann einschlagen. 20 cm lang?
    Hat jemand damit Erfahrung?

    Kann auch eine völlig andere Idee sein. Sie darf nur nicht so schrecklich teuer sein.

    Wie macht ihr das?
    Geändert von _Susanne_ (25.06.2017 um 16:59 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Zwiehuhn_Neuling
    Registriert seit
    09.09.2014
    Ort
    Göppingen
    PLZ
    73035
    Land
    BW
    Beiträge
    2.248
    Hi,

    das (was ihr hattet - Fuchs, durchgegraben) hatte ich auch (und dann einen fast kompletten (eine Glucke mit Eiern und ein mehrwöchiges Küken haben überlebt) Verlust.

    Was hilft ist Strom: Weidezaungerät Litze 10cm über dem Boden, 10cm vor dem Zaun.

    Gruß Johannes
    3.12 Altsteirer
    In eigener Mission: Wer hat Kontakt zu Allnatura - brauche einen Kontakt wegen neuer Idee (am Besten Versuchsküche)

  3. #3
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.464
    Ich glaube, das wird ein größeres Problem, denn nur auf der Erde draufstehender Zaun lässt sich immer hochbiegen. Und wenn man eine Stelle verschließt, sucht derjenige sich halt woanders eine.

    Ich sehe da nur die Möglichkeit, wie schon oben gesagt, des Stroms am Zaun.
    Falls das nicht gewollt ist, könnte man den Zaun auf kompletter Länge mit einer Lage dicker Wackersteine "verblenden". Die räumt kein Fuchs weg.
    Ansonsten zieht ihr entweder eine Stromlitze außerhalb, oder schachtet unter dem Zaun auf ganzer Länge 30 cm tief und 20 cm breit aus und gießt da ein Betonfundament drunter. Und wenn das liegt, dasselbe nochmal oberirdisch auf ganzer Zaunlänge dachartig abgeschrägt, so dass nachher die ganze untere Zaunkante in dem Beton drin steckt und nur noch von Elefanten da raus zu kriegen ist.
    Geändert von Okina75 (25.06.2017 um 17:17 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  4. #4
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    5.486
    #2
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

  5. #5
    Avatar von _Susanne_
    Registriert seit
    06.12.2012
    PLZ
    5
    Beiträge
    115
    Themenstarter
    Danke für eure Tipps.
    Das mit den Estrichmatten finde ich gut. Bei einer Google-Suche gibt es ganz viele Beispiele von Leuten, die damit Hühner- und Kanninchen-Ausläufe basteln.
    Oder einen Hunde-durchbuddel-sicheren Garten machen.
    Da werde ich mal weiter drüber nachdenken.

    Strom wäre zweite Wahl wg. Katzen.

  6. #6
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.484
    Katzen lernen auch, mit Strom umzugehen.
    Über welche Längen (die zu sichern sind) sprechen wir eigentlich?

  7. #7
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    A-4***
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.513
    Kannst du da keine Katzenklappe (zb Mikrochipgesteuert) einbauen?
    Sofern die Katze da durch muss
    Mehr aus Wachtelhausen, dem Land der Riesin und Giftzwerge https://manu-s-wachtelei.blogspot.co.at/ und https://hansberg-angora.blogspot.com

  8. #8
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    5.486
    Oder einen Fahrstuhl ...
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

  9. #9
    Avatar von _Susanne_
    Registriert seit
    06.12.2012
    PLZ
    5
    Beiträge
    115
    Themenstarter
    ca 100 m ist der kritische Bereich
    Wir haben wirklich nicht viel Geld. Alle solargesteuerte Mikrochip Anlagen-Ideen fallen leider raus.
    Ich suche eher so nach Methoden wie die Russen die Raumstation Mir geflickt haben: Silbertape und Draht ;-)
    Estrichgitter wär grad so drin.
    Auch Wackersteine liegen rum.
    Geändert von _Susanne_ (26.06.2017 um 12:35 Uhr)

  10. #10
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    5.486
    Da könnte ein Stromzaun schon bald besser sein, hat man nur einen Untergrabungsschutz, kann der Hühnerdieb immernoch einfach drüber klettern.

    Es gibt da günstige Komplett-Sets, allerdings weiß ich nicht was die taugen.
    Bsp.: https://www.weidezaun.info/voss-farm...kpoaApk38P8HAQ

    100m Estrichmatten / 1Stk. halbiert reicht für 4m / 25 x 4€ ~ 100€
    und der Fuchs kann immernoch drüber klettern.
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.08.2015, 15:44
  2. Tipps um Zaun einzugraben
    Von nati04 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.07.2015, 06:48
  3. Sicherung Fuchs, zusätzlichen Zaun unterirdisch?
    Von superingo80 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2014, 21:53
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 15:10
  5. Fuchs sicherer Zaun?
    Von Saskia im Forum Der Auslauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 17:52

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •