Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Farbvererbung Orpington SSG/GSG

  1. #1

    Registriert seit
    04.11.2016
    PLZ
    23847
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    79

    Farbvererbung Orpington SSG/GSG

    Ich hab mal eine Frage: und zwar habe ich mir von einem Züchter Eier von SSG Orpingtons schicken lassen. Die Küken sind geschlüpft und fünf der neun Küken sind braun, sehen aus wie GSG-Küken, allerdings alle eher rotbraun als dunkelbraun. Der Züchter versichert, dass Hähne und Hennen SSG sind.
    Ist es möglich, dass man einem SSG-Hahn nicht ansieht, wenn er GSG (s+) trägt?

  2. #2
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.166
    Hallo,
    silber ist ja dominant über gold, meist haben die Hähen dann einen cremefarbenen Farbton im Schmuckgefieder, teils sind sie aber auch so gut wie rein silber. Von Daher würde ich sagen ja, es kann sein das man einem silberschwarzgesäumten Hahn nicht den einen Goldfaktor ansieht.

    Das Gold zeigen dann statistisch aber nur 50% seiner Töchter, dass das dann 5 von 9 Küken sind ist eher unwahrscheinlich aber kann sein.

    LG Thorben
    Ist eine Herausforderung eine Möglichkeit oder ein Problem?

  3. #3

    Registriert seit
    04.11.2016
    PLZ
    23847
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    79
    Themenstarter
    Das heißt also, wenn ich es richtig verstanden habe, müssten alle der braunen Küken Hennen (s+/-) sein?
    Und von den silbernen sind statistisch 2/3 Hähne und 1/3 Hennen? Die Hähne sind dann genotypisch entweder SS oder Ss+, die silbernen Hennen sind dann rein silbern also S/-, richtig? Kann man den Küken irgendwie ansehen, ob sie mischfarbig sind? Sind sie dunkler? Wie ist das mit den braunen Küken - sind das dann "richtige" GSG?

    Wenn ich SSG Eier bestelle, darf das dann passieren?

    Und nochmal ne Frage: ich hatte im vergangenen Jahr rebhuhnfarbige Küken, die in der Befiederungsgeschwindigkeit und Farbe zwischen den Geschlechtern schon nach kürzester Zeit (etwa 14d) eindeutig zu unterscheiden waren. Ist das bei den anderern Farben auch so und wenn ja bei welchen, bzw. bei welchen deutlicher und bei welchen vielleicht nicht so deutlich?

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.337
    Kannst ja in meine zwei Threads gucken wie gsg Orpis als Küken aussehen können und sich verändern...

    Ich denke ich habe auch ein bissl Unterschied in der Befiederung zwischen Henne und Hahn erkennen können, hab aber keine Erfahrung. Die Hähne behalten länger den Flaum, kann man jetzt noch teilweise sehen, aber eben nicht unbedingt alle.
    Geändert von Dorintia (15.05.2017 um 19:27 Uhr)
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 11 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 2 Gsg-Orpingtondamen aus 2017 u. 2018 + 14 Küken vom 09.05.2020

  5. #5
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.166
    Hi,
    richtig. Den mischerbigen Hähnen kann man später im Schmuckgefieder meistens die msicherbigkeit ansehen, es bekommt einen goldenen Stich, und einzelne goldene Federn treten aus, es kann aber auch rein silber bleiben.

    Wenn die Küken wirklich goldenen Hennen sind sollten sie gsg werden.

    Der Züchter sollte ja eigendlich auch schon nachgezogen haben, da wäre der Fehler ja schon aufgefallen, vielleicht hat er das halt nicht und es ist ausversehen aber das weiß man ja nicht. Mit den silbernen kannst du ja weitermachen, wenn du silberne Hähne hast kannst du auch ohne Probleme mit den gsg Hennen silberne Töchter ziehen.

    Wie das mit der Befiederungsgeschwindigkeit ist weiß ich nicht.

    LG Thorben
    Ist eine Herausforderung eine Möglichkeit oder ein Problem?

  6. #6

    Registriert seit
    04.11.2016
    PLZ
    23847
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    79
    Themenstarter
    Der Züchter sagt, dass er es auch bemerkt habe, er hätte letztes Jahr Bruteier zugekauft. Da er mehrere Hähne mit den Hennen mitlaufen hat, suche er jetzt den "Übeltäter". Mich wundert da nur die große Anzahl der braunen Küken. Wenn von drei Hähnen einer mischerbig ist, dann sollten nur wenige braune Küken fallen (etwa 8%?) und nicht über 50%.
    Ich hoffe jetzt nur, dass da endlich mal eine silberne Henne dabei ist, da ich im vergangenen jahr schon das Pech hatte, das meine SSG-Küken alle Hähne waren. Dass man mit SSG-Hahn x GSG Henne silberne Küken ziehen kann, war mir nicht klar, wäre ja zu einfach gewesen.... Aber zumindest heißt das ja, dass ich das eine SSG-Küken anderer Herkunft in jedem Fall behalten kann und dann im nächsten Jahr ggf. den dritten Versuch zu einer silbernen Henne starten kann.

    Nun gelich noch eine Frage: Ich habe auch Küken aus einer kreuzung zwischen GSG-Hahn und Rebhuhnfarbiger Henne, da fallen entweder "rebhuhnfarbige" Küken (2/3) oder braune (GSG) Küken (1/3) - ist bei mir und einer Freundin so.
    Kann man da auf die Endfarbe oder das Geschlecht schließen? Nachdem was der Hühnerkalkulator sagt, müssten die Hennen "schwarz gezeichnet gold unvollständig doppelgesäumt/hell lack" sein, die Hähne wie die Hennen aber nur unvollständig gesäumt und nicht doppelgesäumt. Werden die braunen dann Hähne und die "wildfarbenen" Hennen?

  7. #7

    Registriert seit
    04.11.2016
    PLZ
    23847
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    79
    Themenstarter
    Oder kann es sein, dass aus den rotbraunen Küken mal mischerbige SSG-Hähne werden?

    Das heißt ja auch, dass wenn ich GSG-Hahn x SSG-Henne kreuze, quasi kennfarbige Küken herauskommen!

Ähnliche Themen

  1. Farbvererbung
    Von Frankysgeflügel im Forum Züchterecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 19:54
  2. Farbvererbung ?
    Von aria im Forum Züchterecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 06:47
  3. Farbvererbung
    Von berg-hühner im Forum Züchterecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 10:47
  4. Farbvererbung
    Von Jan1979 im Forum Puten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 19:59
  5. Farbvererbung
    Von renrew im Forum Züchterecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 21:50

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •