Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Brauche schnellen Ratschlag - Glucke spielt während des Schlupfes verrückt

  1. #1

    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Linz/Rhein
    PLZ
    53545
    Land
    RLP
    Beiträge
    54

    Brauche schnellen Ratschlag - Glucke spielt während des Schlupfes verrückt

    Hallo,
    dies ist meine erste Naturbrut (nach mehreren erfolgreichen Kunstbruten) und ich brauche mal ganz schnell einen Ratschlag.
    Heute ist Schlupftag. 3 von 4 Eiern sind bereits angepickt und aus dem 4. piepst es laut. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Glucke aus ihrem Nest in 1,20 m Höhe umzusetzen in ihr extra eingerichtetes Gluckenheim, habe ich eben während sie fraß die Eier umgezogen und sie hinterher mit reingesetzt. Nach ausgiebigem Fressen und Saufen läuft sie jetzt Amok. Sie versucht, aus dem vergitterten Gluckenheim auszubrechen - und das ohne Rücksicht auf die Eier. Sie spielt buchstäblich verrückt. Ich habe sie jetzt mal alleine gelassen, vielleicht beruhigt sie sich wieder und die Eier sicherheitshalber an die Wand des Nestes gelegt, so dass sie nicht ständig darauftritt und sie in der Gegend herumrollen. Leider ist sie in der Herde von 13 Hennen die Rangniedrigste und wird/wurde - sobald sie das Nest verlässt - gnadenlos von den Anderen gejagt und zum Teil blutig gepickt. Selbst im Nest wurde sie attackiert. Wenn die Küken geschlüpft sind, ist mir die Gefahr zu groß, dass sie in Panik losstürzt und die Anderen sich an den Küken gütlich tun. Ausserdem liegt das Nest zu hoch und es gäbe für die Küken keine Möglichkeit, von dort oben heil runter- und wieder hoch zu kommen.

    Alternativ könnte ich die Eier reinholen und die Küken im Warmen schlüpfen lassen und sie ihr vielleicht heute Abend im Dunkeln wieder untersetzen. Was meint Ihr?

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Grüße
    Martina

  2. #2
    Avatar von ***altsteirer***
    Registriert seit
    01.08.2014
    PLZ
    94
    Land
    D
    Beiträge
    4.835
    Zitat Zitat von immobi66 Beitrag anzeigen
    Sie versucht, aus dem vergitterten Gluckenheim auszubrechen - und das ohne Rücksicht auf die Eier. Sie spielt buchstäblich verrückt. .
    Natürlich tut sie das! Du hast sie ja nach 3 Wochen von Ihrem Nest gehoben, und der Instinkt treibt sie zurück an ihren Brutplatz. Glucken muss man vor Beginn der Brut umsetzen. Lassen sie sich das gefallen, legt man die echten Bruteier unter. Nun ist es dafür ja zu spät.

    Setz die Glucke samt Eier schnellstmöglich zurück in's alte Nest und sperre es irgendwie provisorisch ab. So fallen keine Küken raus, und kein Aggrohuhn kommt rein.
    Nach dem Schlupf (bis übermorgen früh nicht mehr stören) setzt Du die Glucke samt Küken um.

    Und jetzt schau, dass Du die Glucke schleunigst wieder auf die Eier bekommst!

    Viel Erfolg, Markus
    4.29.31 Altsteirer

    "Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand." Charles Darwin

  3. #3
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.500
    kannst du sie nicht in ihrem Nest lassen, dieses irgendwie "blockieren" und sie erst nach dem erfolgreich abgeschlossenen Schlupf umsetzen?
    Du störst jetzt gerade die Glucke und das Nest in einem total sensiblen Moment. Das ist echt Murks!

  4. #4

    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Linz/Rhein
    PLZ
    53545
    Land
    RLP
    Beiträge
    54
    Themenstarter
    Hallo Markus,
    danke für die schnelle Antwort. Ich habe Deinen Rat befolgt. Die Glucke sitzt wieder im "alten" Nest auf den Eiern. Es war auch keins weiter beschädigt. Ich hoffe nur, dass ich mit meiner Aktion nichts Schlimmeres angerichtet habe. Mea culpa. Man macht so viele Fehler als Anfänger. Aber ich bin lernfähig. Den mache ich nur einmal. Ich werde berichten, ob die "Rettungsaktion" erfolgreich war. Soll ich die Küken dann übermorgen abends mit Glucke umsetzen oder ist da die Tageszeit nicht so wichtig. Ich konnte die Glucke auch nicht vor der Brut in ein Gluckennest umsetzen, da ich zu diesem Zeitpunkt noch in Urlaub war und die Nachbarin nicht wusste, was sie machen soll. Fürs nächste Mal bin ich da mit Sicherheit besser gewappnet.

    Also nochmals Danke!!!!

    Martina

  5. #5

    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Linz/Rhein
    PLZ
    53545
    Land
    RLP
    Beiträge
    54
    Themenstarter
    Hallo LittleSwan,

    genauso werde ich es machen. Gottseidank sitzt sie wieder.

    Grüße
    Martina

  6. #6

    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Linz/Rhein
    PLZ
    53545
    Land
    RLP
    Beiträge
    54
    Themenstarter
    Übrigens hat die gesamte Aktion incl. Fressen, Saufen, Umsiedeln ins Gluckenheim, beobachten und wieder zurück ca. 15 Minuten gedauert. Ich hoffe, ich habe schnell genug reagiert. Sie sitzt weiter auf den Eiern und wärmt sie.

    Martina

  7. #7
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.500
    Puh! (erst mal ausatmen)

    Viel Glück!

    (Es lässt sich nicht immer jede Glucke umsetzen.)

    Mich wundert eher, dass sie während des Schlupfs überhaupt von selbst zum Fressen aufgestanden ist.

    Wenn der Schlupf abgeschlossen ist, alle trocken und fit sind, kannst du die Glucke in ein Separee umsetzen. Aber ich würde sie auch da - nach der aktuellen Aktion - erst noch etwas beobachten. Ob sie die Küken angenommen hat, ihnen alles gut zeigt etc.
    Geändert von LittleSwan (25.04.2017 um 08:19 Uhr)

  8. #8

    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Linz/Rhein
    PLZ
    53545
    Land
    RLP
    Beiträge
    54
    Themenstarter
    War gerade nochmal nachschauen. Drei Hennen lauerten vor dem Gluckennest. Eine war halb mit drin. War nicht so einfach, die rauszuholen, ohne die Glucke zu stören. Sie hat auch schon wieder einen blutigen Kamm. Ich habe sie jetzt buchstäblich eingesperrt. Mit Sperrholzplatten von vorne und oben. Es ist nicht nur meine erste Naturbrut, sondern auch ihre. Mich wundert nur, dass ausgerechnet das rangniederste Tier Glucke geworden ist. Bei dem Zwerghuhn, von dem ich es eigentlich erwartet habe, sind nur mehrere kurze (ca. 3 Stunden dauernde) Versuche zu sehen.

    So. Jetzt habe ich alles Mögliche getan und lasse sie mal ein paar Stunden in Ruhe. Ja, ich verlasse sogar das Haus, um nur ja nicht in Versuchung zu geraten. Erst heute Nachmittag schaue ich nochmal nach ihr. Vielleicht bin ich dann schon stolze Oma.

    Danke für die schnelle Hilfe! Das schätze ich an diesem Hühnerforum.

    Martina

  9. #9
    van Gock ;-) Avatar von Werhühner
    Registriert seit
    24.11.2016
    PLZ
    5
    Land
    Deutschland/ NRW
    Beiträge
    1.720
    Ich hatte ein ähnliches Problem wie Du. Meine Glucke ließ sich am Anfang der Brutwut nicht umsetzen. Also ließ ich sie auf ihren Eiern im Legenest sitzen. Ich bin auch total unsicher gewesen und hab nachgefragt was das zeug hält da auch mein Nest viel zu hoch und für Küken unerreichbar ist.
    Letztlich habe ich die letzten Tage einfach eine Brettkonstruktion davor geklemmt, damit kein Huhn rein aber auch kein Küken rauskommt. Ich habe dann noch 3 Tage gewartet und dann ist Frau Mutter mit Kind in den Kükenstall umgezogen.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

  10. #10

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.815
    Zitat Zitat von immobi66 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    dies ist meine erste Naturbrut (nach mehreren erfolgreichen Kunstbruten) und ich brauche mal ganz schnell einen Ratschlag.
    Heute ist Schlupftag. 3 von 4 Eiern sind bereits angepickt und aus dem 4. piepst es laut. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Glucke aus ihrem Nest in 1,20 m Höhe umzusetzen in ihr extra eingerichtetes Gluckenheim,
    Jetzt? Nach drei Wochen Brutzeit willst Du sie umsetzen? Das glaub ich ja jetzt nicht!

    Die Höhe macht den Küken nichts aus. Die Küken von Nilgänsen schlüpfen 10 m über der Erde und kommen da runter.
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HILFE Glucke spielt verrückt
    Von Wyandotten64 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2014, 16:56
  2. Luftfeuchte während des Schlupfes zu hoch?
    Von fränkin im Forum Kunstbrut
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 10:11
  3. Meine Henne spielt verrückt
    Von Stepel im Forum Wachteln
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 20:15
  4. Temperatur im Brüter spielt verrückt
    Von wiesenpieps im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 16:25

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •