Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Stallpflicht und Rachitis - Folgen mangelnden Sonnenlichts?

  1. #11
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    5.638
    Auch OK, hab ich wohl aus D(ein)em Zusammenhang gerissen ...
    Aber Rotlicht und krumme Zehen, hört und liest man öfters mal.

    PS: Zur Platte, es gab hier schon mal die Diskussion wegen ungeeigneter Platten für den Stall. Und zwar gibt es da so Dinger mit Kunstoffunterseite, wo die Küken mit dem Schädel die Platte berühren sollen. Wir brauchen die, mit dem blanken Metall!
    Geändert von fradyc (14.03.2017 um 23:05 Uhr)
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

  2. #12

    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    488
    Es geht hier ja nicht um Bestrahlung, sondern darum ,das die Küken mit Rotlicht nonstop Tag und Nacht fressen.
    In dem Link von salomeM sind meine Befürchtungen auch bestätigt.

    fradyc ,kannst Du mir eine Info geben,welche Platte Du hast (am besten per PN ,damit wir keine Werbung machen).
    Hab mal bei eBay geschaut, das sind alles die mit den gelben Gewindestangen. Daraus ist aber nicht ersichtlich, ob die Unterseite Plaste oder Metall ist.

    Gruß Gerd

  3. #13
    Avatar von Möttchen
    Registriert seit
    03.01.2017
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    350
    Zitat Zitat von Gerd II Beitrag anzeigen
    Es geht hier ja nicht um Bestrahlung, sondern darum ,das die Küken mit Rotlicht nonstop Tag und Nacht fressen.
    In dem Link von salomeM sind meine Befürchtungen auch bestätigt.


    Gruß Gerd
    Ah o.k., jetzt verstehe ich auch den Zusammenhang mit dem Rotlicht. Verlängerung der Fressdauer-zu schnelle Gewichtszunahme - Knochenverformung. Das isz für mich jetzt auch nachvpllziehbar.
    Ich hab halt auf die Ausgangsfrage mir Stallpflicht und fehlendem Sonnenlicht geantwortet, das ist sicher auch ein Faktor.
    Grad an dem Punkt, kann so alles in das Ei hineinkommen, was das Küken auch zu gesunden Knochenentwicklung braucht, wenn der legenden Henne schon das D3 fehlt. (Die Küks selber sind ja nicht gleich zwingend intensivem Sonnenlicht ausgesetzt).
    So kann ich jetzt auch verstehen, wieso das Rotlicht auch als ein Faktor reinkommt.
    Es wird, grad wenns um Probleme mit der Aufstallung geht, aber einer von mehreren Faktoren sein, denke ich.
    Keine Hühner, aber 3.2 Kleingefieder
    __________________________________________________ __________________
    Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du Dir vertraut gemacht hast - Saint-Exupery

  4. #14

    Registriert seit
    08.10.2015
    Beiträge
    829
    bei reptilien ist das problem noch bekannter, der zusammenhang zwischen dem rotlicht und dem vitamin d mangel ist folgender:

    wenn die tiere schneller wachsen, benötigen sie mehr kalzium und vitamin d, damit die knochen trotzdem stabil bleiben. fressen die küken mit rotlicht mehr und wachsen schneller, dann brauchen sie eben mehr vitamin d und kalzium.

    chamäleons muss man in der wachstumsphase daher grundsätzllich irgendwas wie korvitamin geben. auch hier (die haben eine dicke haut) reichen spezielle uv lampen bei schnellem wachstum nicht - meiner erfahrung nach. wenn die langsam wachsen ggf. schon.

    ich hab meinen küken vom letzten jahr, die kältebedingt leider lange drinnen bleiben mussten und daher ganz ohne Sonnenlicht recht groß wurden,
    das korvitamin vom chamäleon rein. die hatten grade beine und waren anfangs gar nicht im sonnenlicht.

    Ich les grad den ARtikel, Brennesseln hab ich meinen aber auch täglich rein kleingehackt.
    Geändert von Bettina99 (15.03.2017 um 13:32 Uhr)

  5. #15
    Avatar von Penelope58
    Registriert seit
    13.06.2016
    PLZ
    26871
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    299
    Wenn die Küken kein Sonnenlicht bekommen, also keine UV -Strahlung ... durch Fenster reicht nicht, Glas lässt die Strahlen nicht durch, würde ich auch Kalzium mit Vit +D3 zufüttern. Ich habe Taggeckos und immer ein Präparat im Hause. Sonne ist natürlich besser.
    Geändert von Penelope58 (15.03.2017 um 13:41 Uhr)
    1/4/9 Zwergorpington rot, 2 Orpis GSG, 1/2 Orpis gelb, 2/3 Zwerglachshühner, 1/ Bartzwerge , 1/1 Havaneser, 2/0 Welsh A, 0/1 Muli, 1/1/? Gelbkopfgecko, 0/1 Kornnatter

  6. #16

    Registriert seit
    28.07.2012
    PLZ
    8523
    Land
    Österreich
    Beiträge
    66
    Themenstarter
    Dass Rotlicht, zu schnelles Wachstum etc negative Folgen haben und ausschlaggebend sein können ist mir klar und wurde auch hier schon x-mal diskutiert. Worauf ich eigentlich hinauswollte:

    Ist der Vitamin D-Gehalt in den Bruteiern möglicherweise durch die Stallpflicht der Hennen so weit reduziert, dass sich daraus negative Folgen für die Küken ergeben? Auch wenn es nicht die einzige Ursache für krumme Zehen ist, ist es doch vielleicht der Faktor, der quasi das Fass zum überlaufen bringt.

    Was ich eigentlich bezwecken will:
    Kann man die Folgen bei den Küken verhindern, in dem man den Legehennen bei Stallpflicht künstliche Vitamine verabreicht?

    lg Hans Peter

  7. #17
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.918
    ich schließe aus deiner Frage, dass du keine angebaute Voliere hast in der die Hühner sich sonnen können.
    Bei Untersuchungen von Nährstoff- und Vitamingehalten von Speiseeiern ergaben sich signifikante Unterschiede zwischen Eiern von Hennen in Freilandhaltung und in Bodenhaltung.
    Ich denke, damit ist deine Frage beantwortet.

    Noch eine Info:
    Bei uns im Verein werden immer Anfang des Jahres alle 14 Tage Marekimpftermine angeboten. Zu Spitzenzeiten sind dass auch mal knapp 1000 Küken an einem Tag. Dorthin kommen Züchter aus einem Umkreis von 50+ Kilometern. Was glaubst du, was ich da an unterschiedlichen Küken“qualitäten“ zu sehen bekomme!
    Futter und Sonne für die Elterntiere haben enormen Einfluss auf die Küken.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  8. #18
    Avatar von pet75
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lauf
    PLZ
    91207
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.043
    Ich gebe den Elterntieren eine Woche vor dem Eiersammeln über das Wasser ein Vitaminpräparat mit A,D3 und E. Das bekommen die Küken die ersten 12 Wochen auch inkl Quark.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Kükenschau und die Folgen
    Von Torwächterin im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 14:38
  2. Kunstbrutfehler und Folgen
    Von Raider im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 23:18
  3. Küken-Rachitis?
    Von Joachim im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 22:01
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 06:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •