Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Harten Kropf-Inhalt "rausmassieren"?

  1. #1

    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    81

    Fragezeichen Harten Kropf-Inhalt "rausmassieren"?

    Hallo, Ihr Lieben,

    ich habe jetzt jahrelang hier nur ab und zu stumm mitgelesen, weil ich tatsächlich 10 Jahre lang NULL gesundheitliche Probleme mit den Hühnern hatte. (und über die erste Anfängerzeit habt Ihr mich super gebracht!!)

    Jetzt aber: JoHahn (sehr großer Australorp) leidet ganz offensichtlich an einem harten Kropf, ich kann den auch ertasten und massieren, er ist allerdings wirklich hart und scheint sich überhaupt nicht durch die Massagen erweichen zu lassen. Nur stinken tuts wie blöd. JoHahn hat die typischen Symptome, kräht nicht mehr, wirkt bisschen müde, Gefieder aber noch voll glänzend, Kamm und Co noch schön rot.

    Das Teil ist gefühlt so groß wie eine Walnuss inkl Schale und läßt sich bis weit Richtung Schnabel "schieben". Ich war vorhin kurz mal versucht, mit beherztem Griff einfach so weit zu schieben, dass der ganze harte Klumpen oben rauskommt - aber ich habe mich dann doch nicht getraut. Hat jemand Erfahrung? Ich lese immer bloß, dass Leute das Zeug weich-massieren, bis es oben "rauslaufen" kann - von einem harten Brocken, der aus dem Tier rausfällt, habe ich leider (oder gottlob?) noch nichts gefunden, nirgendwo. Sollte ich also auch besser die Finger davon lassen und mich weiter um Aufweichung bemühen??

    Ich freue mich über Eure Hinweise!
    Viele Grüße aus der Provinz!
    Ich freue mich über Besuche auf www.landlebenblog.org

  2. #2
    Ourewäller Ouweroue Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    2.035
    Hast du es schon mit Cola probiert aufzuweichen?

  3. #3
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    14.389
    Hast du einen hühnertauglichen TA?
    Ansonsten mit Cola (ohne Kohlensäure) oder Paraffinöl einflößen und zusätzlich versuchen, durch Massage den Klumpen aufzulösen.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 2 Mix-Junghühner, 0,4 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  4. #4

    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    81
    Themenstarter
    Nein, ich zweifle, das der knallharte Brocken je weich werden könnte, aber ich werds wohl doch mal versuchen, bzw mit Leinöl im Trinkwasser, wenn er die Cola nicht will.
    Viele Grüße aus der Provinz!
    Ich freue mich über Besuche auf www.landlebenblog.org

  5. #5

    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    81
    Themenstarter
    Der TA ist prima, kriegt hier auf dem Land aber vermutlich so gut wie nie Hühner zu sehen...(wer geht hier schon mit krankem Huhn zu TA??) Ich werde ihn auf jeden Fall morgen mal fragen.
    Hat jemals jemand schon so einen richtig harten Brocken durch Massage weich bekommen? Mir scheint das ganz unrealistisch, aber vielleicht bin ich auch nur zu ungeduldig.
    Viele Grüße aus der Provinz!
    Ich freue mich über Besuche auf www.landlebenblog.org

  6. #6
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Kärnten (Österreich)
    Beiträge
    14.389
    Super, wenn du einen TA hast. Der könnte einen Kropfschnitt machen. Ist angeblich keine große Sache.
    Du musst ihm das abgestandene Cola (OHNE Kohlensäure) mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) vorsichtig einflößen - freiwillig wird er es wohl nicht trinken - und anschließend massieren. Das klappt schon! Cola ist ja auch ein Abflussreiniger!
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 2 Mix-Junghühner, 0,4 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  7. #7

    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    81
    Themenstarter
    Ok, dann versuche ich das wirklich mal. Ich entnehme den Tipps bisher auf jeden Fall schon mal, dass ich nicht den knalleharten brocken irgendwie rausdrücken sollte, sondern erst tatsächlich zumindest ein bisschen aufweichen muss?!
    Viele Grüße aus der Provinz!
    Ich freue mich über Besuche auf www.landlebenblog.org

  8. #8
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    7.550
    Wenns nicht geht warte nicht zu lange, das ist sehr kreislaufbelastend für das Tier. Wenn es sich nicht bald auflöst, wäre Kropfschnitt angebracht.

  9. #9
    Ourewäller Ouweroue Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    hessischer Odenwald
    Beiträge
    2.035
    Zitat Zitat von Fritze Beitrag anzeigen
    Hat jemals jemand schon so einen richtig harten Brocken durch Massage weich bekommen? Mir scheint das ganz unrealistisch, aber vielleicht bin ich auch nur zu ungeduldig.
    Durch die Massage wird die Cola besser verteilt, die Massage alleine wird vielleicht nicht unbedingt helfen, wenn der Brocken so hart ist. Cola ist so sauer, da löst sich echt viel auf. Probier es mit Einwegspritze ohne Nadel. Am einfachsten finde ich es mit einer 5 ml Spritze, die liegt gut in der Hand und man bekommt Cola (oder Futterbrei etc.) ganz gut ins Huhn rein.

  10. #10

    Registriert seit
    12.06.2010
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    81
    Themenstarter
    Ich massiere weiter und versuche die Cola-nummer gleich morgen (wir haben sowas leider nicht im Haus....;-)
    Viele Grüße aus der Provinz!
    Ich freue mich über Besuche auf www.landlebenblog.org

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ab wann den "alten" gegen ein oder zwei "junge" tauschen?
    Von Zipora2111 im Forum Dies und Das
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2019, 11:42
  2. Henne legt seltsame Eier mit "defektem" Inhalt
    Von Olivia im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 11:36
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •