Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 307

Thema: Kollektives Brüten

  1. #1
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Südschwarzwald - the Länd
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.836

    Kollektives Brüten

    Hallo liebe Hüforianer

    Am 1. Februar - also letzten Mittwoch - habe ich wieder mal Bruteier eingelegt. Ihr kennt das ja sicher auch: Man kann es kaum abwarten, ob überhaupt etwas schlüpft, werden alle gesund sein, usw...

    Deshalb würde ich mich während der Brutphase über etwas Gesellschaft hier im Hühner-Café freuen. Falls also jemand von Euch auch gerade zu brüten angefangen hat, könnten wir uns ja ab und zu etwas austauschen. Zwecks Erfahrungen sammeln, bisschen Plaudern, Nerven schonen...

    Also, ich fange einfach mal an:

    Seit dem 1. Februar:

    24 Eier im King Suro 20: 8 Brahma, 4 Breda, 12 Bresse
    6 Eier im BK15Pro: 6 Bresse

    Mit dem King Suro brüte ich das erste Mal, mit dem BK15 das dritte Mal. Das ist zwar so ein No-Name-China-Produkt, jedoch ist er sehr zuverlässig. Ich habe ihn zusätzlich laufen, weil im King Suro ja nicht Platz für 30 Eier ist.

    Nach dem ersten Schieren und Aussortieren kann ich dann wahrscheinlich alle in den King Suro packen. In der Schlupfphase kann ich den Kleinen dann wieder aktivieren - als Schlupfbrüter -, damit die Wattebällchen etwas mehr Platz haben, als wenn sich alle im King Suro auf die Krallen treten müssen.

    klbrüter.jpg kingsuro.jpg

    Soweit der Plan. Ich bin gespannt, ob er sich erfüllt. Und ich bin natürlich schon auf das erste Schieren gespannt...
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  2. #2
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    13.890
    Hallo, ich hab das Thema hierhin verschoben. Hier gehört es hin.

    LG

    Frank
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 3,12,25 New Hampshire, 0,0,9 Gänse, dazu Pferd, Katzen und Bienen ...

  3. #3
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Südschwarzwald - the Länd
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.836
    Themenstarter
    Danke Frank. War mir nicht sicher, ob es hierhin gehört...
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  4. #4
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.612
    Ja dann häng ich mich mal dazu

    Hallo Mistkratzerli - habe genau vor einer Woche eine Brut gestartet. Nur aus dem Grund, weil "der Brutapparat" einfach nicht mehr zum Ausschalten ging.
    Habe 9 grüne Eier von Grünleger-Kämpfer-Mixen eingelegt.

    glucken.jpg = mein Brüter Maya, Isa und Hanni.

    Vorgestern passierte ein Malheur - eine der Dreien hat hineingekackt und jetzt sind alle Eier völlig verdreckt. So fest, dass ich sie nicht waschen kann. Muß ich wohl so belassen. Ein Ei ist dabei zu Bruch gegangen weil es an der Henne hängengeblieben war. - So eine Sauerei hatten wir echt noch nie hier.
    Das Ei war wohl nicht befruchtet. - Das kann natürlich sein, weil der Vater Tristan noch recht jung ist. Und auch der Siegfried jetzt noch nicht wirklich recht aktiv bei der Sache ...
    Ich erwarte also keine 90%ige Schlupfrate.

    Morgen möchte ich eine der Glucken entfernen. Drei würde wohl nicht gut gehn. Zwei dürfen bleiben ...
    mal sehn wie es weitergeht.

    Du hast ja gleich eine Menge vor
    - Wünsche Euch Alles Gute dabei !

    LG Sterni

  5. #5
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Südschwarzwald - the Länd
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.836
    Themenstarter
    Hallo Sterni
    Deine Glucken mögen es aber gern kuschelig Brüten die immer miteinander? Meine Glucken mögen es gerne solo. Letztes Jahr hat mir eine Brahma Küken aufgezogen. Einer Araucana hatte ich Bruteier von grossen Wyandotten untergelegt. Die hatte ich spontan bei ebay bestellt. Das waren ganz schlimme Eier, z.T. verfault, der Rest unbefruchtet. Das war ein Gestank... Fürchterlich. Geschlüpft ist gar nix. Tat mir um die Henne leid, sie ist eine Glucke aus Berufung...

    Hast Du deinem Triple-Brutautomat je drei Eier untergelegt? Bleiben die dann immer auf denselben Eiern, oder stibitzen die sich gegenseitig auch mal eins? Ich hoffe, dass bei Dir die restliche Zeit nichts mehr passiert und wünsche Dir viel Erfolg mit Maya, Isa und Hanni!
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  6. #6
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.612
    Das ist natürlich fies, wenn die ganze Brut misslingt. Arme Glucke!

    Meine Zwerge stehn sichs auf Haufenbrut . - Ich lasse aber immer nur zwei mitsammen. Die Eier wandern dann ständig. Die Ranghöhere hat immer die meisten oder alle unter sich, aber die zweite muss unbedingt dabei sitzen ...
    So gut gefällt mir die Brut diesmal nicht. Auch sind die Eier etwas dünnschalig und bruchgefährdet. Vermutlich doch bissl Kalkmangel bedingt durch die Einstallung. - Sonst sind unsere Eier jedenfalls immer auch wurfgeeignet.

    Deswegen sollte ich die Hennen eigentlich ausquartieren, damit nicht immer alle weiteren Hennen drüberlatschen.
    - Nur ist hier der Garten samt beider Kükengehege noch so tief verschneit und vom letzten Eisregen dick überzogen dass mir diese Möglichkeit bisher noch entfällt.
    - Jedenfalls: Die Glucken sind glücklich.

    Maya werde ich wohl morgen rausnehmen und zum Entglucken in die andere Crew setzen. Sie sitzt mir schon zu lange und mausert grad - und war die letzten zwei Tage mehrmals heraußen unterwegs. Glaub, sie hat Hunger.

    Der Vorteil von Deinem Brutapparat ist ja dass da nichts dreckig werden kann - und Du immer schön zuschauen kannst ... was bei Glucken ja eher kontrainduziert ist...

    Bin neugierig was Dein Schieren ergibt!

    LG Sterni

  7. #7
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Südschwarzwald - the Länd
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.836
    Themenstarter
    Ja, das stimmt. Dreckig wird da nichts und man kann vieles steuern. Teils auch "übersteuern"... Bei Naturbrut separiere ich meine Glucken immer, sobald sie fest sitzen, damit sie keine Eier dazulegen und die Brut nicht stören. Die bekommen dann ein eigenes Gehege im Gehege der Anderen. So sind sie doch noch alle zusammen und sehen sich regelmässig. Und die Küken lernen dann die anderen Hennen auch schnell kennen.

    Das erste Schieren ist erst nächsten Mittwoch. Derweil vertreibe ich mir die Zeit mit: (ungeduldigem) Warten...
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  8. #8
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Südschwarzwald - the Länd
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.836
    Themenstarter
    Ich brüte ja zum ersten Mal mit dem King Suro und bin schon jetzt total begeistert. Der ist so leise, dagegen dröhnt der andere Brüter wie ein Traktor. Beide halten bis jetzt Temperatur (37, 8 ) und Luftfeuchtigkeit (46/48 ) konstant.
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  9. #9
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.612
    Mit Kunstbrut hab ich keinerlei Erfahrung. - Bei meiner brutwütigen Meute auch nicht notwenig

    Mein bestes Gluckengehege ist auch ans Hauptgehege drangebaut, aber der Durchgang ist derzeit offen für alle wegen der Stallpflicht. Hab heut schon den ganzen Vormittag Schnee gegraben - und bin noch weit entfernt von den beiden kleinen Gluckenställen. Daher geht vorerst nichts mit Separieren. Wir haben ja noch zwei Wochen .

    Wenn bei Dir eine zu glucken anfangen würde, würdest ihr dann am Ende die Eier aus dem Brüter geben?
    Ich stelle mir die Handaufzucht immer sehr aufwändig vor. Die Glucken kümmern sich ja selber um fast alles.

    LG Sterni

  10. #10
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Südschwarzwald - the Länd
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.836
    Themenstarter
    Ihr habt noch Schnee? Ich wohne auf ca. 1000 m ü.M. und bei uns hat es allen Schnee weggeputzt. Regen, Regen, Regen... aber ich glaube es kommt noch einmal eine Ladung von Frau Holle. Oder mehrere. Wenn ich eine Glucke hätte, würde ich ihr die geschlüpften Küken unterschieben. Bei meiner Greta - die Brahma-Henne - hat das letztes Jahr reibungslos geklappt. Ich würde das wieder versuchen so zu machen. Dann habe ich auf jeden Fall Küken, entweder unter der Glucke oder falls sie sie nicht annehmen würde halt im Kükenheim.

    Die Aufzucht im Kükenheim finde ich nicht sehr aufwändig. Ist ja nur Reinigung - das geht ganz leicht - und sonstige Versorgung. Und ein bisschen Spiel und Spass sowie wenn es die klimatischen Bedingungen erlauben, Ausflüge in den Garten. Mit Käfig usw. natürlich. Wenn die Glucke die Küken aufzieht ist das natürlich voll easy. Die machen ja wirklich alles bestens selber. Und man hat dann am Ende wohlerzogene junge Hühner

    Ich wollte dieses Jahr eigentlich eigene Altsteirer aufziehen. Aber die Aufstallungspflicht kam mir dazwischen, so dass ich die beiden Junghähne von letztem Jahr schlachten musste. Das wäre zu viel Radau in der Voliere geworden. Und hier gibt es weit und breit niemanden, bei dem man mal Rasse-Hühner kaufen könnte. Ich könnte mich bei einem Bauern über sein Bestellung von Hybriden dranhängen, aber ich möchte lieber reinrassige Hühner und keine auf Leistung gezüchtete. Deshalb habe ich angefangen, selber zu brüten.
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 12:08
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2013, 07:53
  3. Hilfe! Serama und Chabo wollen brüten.. Brüten laßen oder nicht?
    Von Kopfkrötemitnakenschenkel im Forum Naturbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 07:40
  4. Brüten
    Von Hühner-Kücken im Forum Kunstbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 12:32
  5. Kollektives Hacken eines einzelnen Erpels
    Von Traversan im Forum Enten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.06.2007, 11:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •