Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Thema: Wiese verwildern

  1. #1

    Registriert seit
    19.01.2015
    Beiträge
    42

    Wiese verwildern

    Hallo

    Ich möchte ein teil meiner Hühnerwiese zum D schungel wachsen lassen. Was empfiehlt ihr mir für Schnell wachsende Pflanzen?
    Das ganze ist an einem Hang.

    Gruss Beni

  2. #2
    Bio- Nerd Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.646
    Hy Beni!

    Zuerst ein paar Fragen:
    - Wie sieht denn die Wiese jetzt aus?
    - Und willst Du die verbuschen lassen, oder einfach nur "aus der Pflege nehmen", also Wildwiese werden lassen?
    - Was ist denn drumherum? Feld? Wald? Wiesen? Extensiv oder intensiv genutzt?
    - Und wo ist die Wiese (Bundesland, Gegend)?

    Wäre alles wichtig zu wissen, um bestmöglichste Tipps geben zu können !

    Besten Gruß,
    Andreas
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  3. #3

    Registriert seit
    19.01.2015
    Beiträge
    42
    Themenstarter
    Hallo

    Allso es ist gedacht für di hühner für schatten und zum "spilen". Jetzt ist es eine normale Gras wies. Am libaten hätte ich sie verbust. Rundherum hat es wiese und etwa 20 m weiter hinten fängt der Wald an der göhrt jedoch nicht mehr uns.
    Und ich wohne in der Schweiz.

    Gruss Beni

  4. #4
    Bio- Nerd Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.646
    Hy!

    Ah ok, also bergiger.
    Ja, also zum einen kannst Du einfach mal aufhören, sie zu mähen. So haben anfliegende Baum- und Strauchsamen von selbst eine Chance, hoch zu kommen.
    Du kannst aber auch zusätzlich noch bepflanzen. Dafür wären zB folgende Sträucher gut geeignet:

    - Alpen- Johannisbeere (Ribes alpinum)
    - Himbeeren (zwischen denen sind meine Hühner gerne unterwegs)
    - Heckenkirschen (Lonicera xylosteum zum Beispiel)
    - Gemeiner Schneeball (Viburnum opulus)

    Kleine Bäume oder große Sträucher:
    - Eberesche (Sorbus aucuparia)
    - Holunder (Sambucus nigra)

    Ansonsten schaue doch einfach mal auf Spaziergängen, was bei Euch an Sträuchern oder Kleinbäumen wächst, was Dir davon gefallen würde und was Du auf Deinem Platz unterbringen kannst. Regional heimische Arten sind immer am besten, daneben gehen auch Obstgehölze, wenn Du magst auch Rhododendron oder sowas, nur hättest Du von heimischen Sachen und Obstgehölzen auch noch gleich leckere Früchte für die Hühner und die heimische Tierwelt .
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  5. #5

    Registriert seit
    19.01.2015
    Beiträge
    42
    Themenstarter
    Danke die für die gute Antwort dan werd ich das mal umsetzen sonald es nicht mer gefroren ist!
    Lg Beni

  6. #6

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.561
    Wenn man lange genug wartet kommen von selber Sträucher und Bäume.
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

  7. #7
    Bio- Nerd Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.646
    Recht hast Du- dauert aber echt lange, und man muss ständig die Vegetation nieder halten bzw. zusehen, dass offener, bestenfalls nur bemooster oder laubbedeckter Boden da ist, damit die sehr konkurrenzempfindlichen Gehölzsämlinge eine Chance haben. Geht daher schneller mit sogenannter Initialpflanzung, die dann das Gras peu a peu ausschatten und das Aufkommen von Gehölzaufwuchs begünstigen kann.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  8. #8

    Registriert seit
    19.01.2015
    Beiträge
    42
    Themenstarter
    Ich werde es mit anpflanzen und nicht mähen mal probieren.
    Federfüsse, Chabos und seidenhühner

  9. #9
    Federviehfieber *-* Avatar von julia.h
    Registriert seit
    10.01.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    PLZ
    67
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.864
    Pflaumenbäume wachsen in unserem Böden wie Unkraut... die nehmen am Boden kaum Platz weg, bieten aber von oben Schatten und Grünzeug zum fressen und eben auch Raubvogelschutz.
    Meine Hühner laufen auf einer Ausgleichsfläche... Da sind hauptsächlich Pflaumen, auch Hagebutte, Haselnuss und ein paar undefinierbare Brennnesseln sind auch super... die fressen meine Hühner auch unten ab, und in der Höhe wachsen sie weiter (werden hier 2m hoch).
    LG Julia und Federvieh
    2,9Japanwachteln/ 3,25 Hühner (Buntleger)

  10. #10
    Bio- Nerd Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.646
    Hm, mit Pflaumenbäumen kann man sich aber ganz schön die Fläche "versauen", wenn man die später mal anders zu nutzen gedenkt. Knallen alles voller Wurzeln, was ja an sich nicht stört, aber sägt man den Baum dann irgendwann ab, hat man mitunter bald einen Pflaumenwald- aus der aufkommenden Wurzelbrut...
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachsaat Wiese
    Von kurtb im Forum Der Auslauf
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.04.2017, 18:07
  2. küken und wiese
    Von juli867 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 20:24
  3. Wiese?????
    Von Yvonne68 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 19:09
  4. Wiese neu einsäen?
    Von Irma64 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 10:31
  5. Würmer auf Wiese?
    Von antonella-finley im Forum Der Auslauf
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 20:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •