Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

Thema: H5N8-Artikel

  1. #1

    H5N8-Artikel

    DOI: http://dx.doi.org/10.3201/eid2212.160123 12-12-2016
    Role for migratory wild birds in the global spread of avian influenza H5N8
    The Global Consortium for H5N8 and Related Influenza Viruses
    Avian influenza viruses affect both poultry production and public health.
    A subtype H5N8 (clade 2.3.4.4) virus, following an outbreak in poultry
    in South Korea in January 2014, rapidly spread worldwide in 2014–2015.
    Our analysis of H5N8 viral sequences, epidemiological investigations,
    waterfowl migration, and poultry trade showed that long-distance
    migratory birds can play a major role in the global spread of avian
    influenza viruses.

    DOI: 10.1126/science.aaf8852 14-10-2016
    Lack of virological and serological evidence for continued circulation of highly
    pathogenic avian influenza H5N8 virus in wild birds in the Netherlands,
    14 November 2014 to 31 January 2016
    Poen et al. 2016
    In 2014, H5N8 clade 2.3.4.4 highly pathogenic avian influenza (HPAI) viruses of the A/Goose/Guangdong/1/1996 lineage emerged in poultry and wild birds in Asia,
    Europe and North America. Here, wild birds were extensively investigated in the
    Netherlands for HPAI H5N8 virus (real-time polymerase chain reaction targeting
    the matrix and H5 gene) and antibody detection (haemagglutination inhibition and
    virus neutralisation assays) before, during and after the first virus detection in
    Europe in late 2014. Between 21 February 2015 and 31 January 2016, 7,337
    bird samples were tested for the virus.

    DOI: 10.2807/1560-7917.ES.2016.21.38.30349 22-09-2016



    DOI: http://dx.doi.org/10.20506/rst.35.1.2419 01-04-2016
    Sharing data for global infectious disease surveillance and outbreak detection
    Aarestrup and Koopmans 2016
    Rapid global sharing and comparison of epidemiological and genomic data on
    infectious diseases would enable more rapid and efficient global outbreak control
    and tracking of diseases. Several barriers for global sharing exist but, in our
    opinion, the presumed magnitude of the problems appears larger than they are,
    and solutions can be found.
    DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.tim.2016.01.009 01-04-2016

    DOI: 10.1128/genomeA.00247-15 25-06-2015
    Low Virulence and Lack of Airborne Transmission of the Dutch Highly
    Pathogenic Avian Influenza Virus H5N8 in Ferrets
    Richard et al. 2015
    Highly pathogenic avian influenza (HPAI) H5N8 viruses that emerged in poultry in
    East Asia spread to Europe and North America by late 2014. Here we show that
    the European HPAI H5N8 viruses differ from the Korean and Japanese HPAI H5N8
    viruses by several amino acids and that a Dutch HPAI H5N8 virus had low virulence
    and was not transmitted via the airborne route in ferrets. The virus did not cross-react
    with sera raised against pre-pandemic H5 vaccine strains. This data is useful for public
    health risk assessments.
    DOI: 10.1371/journal.pone.0129827 19-06-2015

    DOI: 10.1128/genomeA.00535-15 04-06-2015
    Influenza A(H5N Virus Similar to Strain in Korea Causing Highly Pathogenic
    Avian Influenza in Germany
    Harder et al. 2015
    Highly pathogenic avian influenza (H5N virus, like the recently described
    H5N8 strain from Korea, was detected in November 2014 in farmed turkeys
    and in a healthy common teal (Anas crecca) in northeastern Germany.
    Infected wild birds possibly introduced this virus.
    DOI: http://dx.doi.org/10.3201/eid2105.141897 01-05-2015

    DOI: http://dx.doi.org/10.3201/eid2105.141897 01-05-2015
    Wild bird surveillance around outbreaks of highly pathogenic avian influenza
    A(H5N virus in the Netherlands, 2014, within the context of global flyways
    Verhagen et al. 2015
    Highly pathogenic avian influenza (HPAI) A(H5N viruses that emerged in
    poultry in east Asia since 2010 spread to Europe and North America by
    late 2014. Despite detections in migrating birds, the role of free-living wild
    birds in the global dispersal of H5N8 virus is unclear. Here, wild bird
    sampling activities in response to the H5N8 virus outbreaks in poultry
    in the Netherlands are summarised along with a review on ring recoveries.
    DOI: http://dx.doi.org/10.2807/1560-7917.ES2015.20.12.21069 26-03-2015

    ===========================================

    DOI: 2016.12.12 http://dx.doi.org/10.3201/eid2212.160123Rolle
    für wandernde Wildvögeln in der Ausbreitung der Vogelgrippe H5N8
    weltweitDas globale Konsortium für H5N8-Grippe und verwandte
    VirenAvian Influenza-Viren wirken sich sowohl auf die Geflügelproduktion
    und öffentliche Gesundheit.Ein Virus, Subtyp H5N8 verfolgt (Clade 2.3.4.4)
    ein Ausbruch bei Geflügelin Südkorea im Januar 2014 schnell weltweit
    verbreitet in 2014-2015.Unsere Analyse der H5N8 Virus-Sequenzen,
    Epidemiologische Untersuchungen,Waterfowl Migration und Geflügel
    Messe Schaden FernZugvögel können eine wichtige Rolle bei der
    weltweiten Verbreitung der aviären spielenInfluenza-Viren.

    DOI: 10.1126 / science.aaf8852 14-10-2016
    Der Mangel an virologischen und serologischen Beweis für die
    weitere Verbreitung von Hochpathogenen Vogelgrippe-Virus
    H5N8 bei Wildvögeln in den Niederlanden,14 November 2014
    bis zum 31. Januar 2016Witz, et al. 2016Im Jahr 2014 H5N8
    Clade 2.3.4.4 hoch pathogene Aviäre Influenza (HPAI) des
    A / Goose / Guangdong / 1/1996 Linie entstand in Geflügel
    und Wildvögeln in Asien,Europa und Nordamerika. Hier
    wurden Wildvögel untersuchen ausführlich in derNiederlande
    HPAI H5N8-Virus für (real-time Polymerase-Kettenreaktion-
    Targetingund die Matrix-Gen H5) und Antikörper-Nachweis
    (Hämagglutinationsinhibitions undNeutralisierung Virus-Assays)
    vor, während und nach dem ersten Virenerkennung inEuropa
    Ende 2014 zwischen dem 21. Februar 2015 und 31. Januar
    2016, 7,337Wurden Vogelproben für das Virus getestet.
    DOI: 10,2807 / 1560-7917.ES.2016.21.38.30349 22-09-2016DOI: 2016.01.04

    http://dx.doi.org/10.20506/rst.35.1.2419
    Gemeinsame Nutzung von Daten für die globale
    Infektionskrankheitsüberwachung und Outbreak-Erkennung
    Aarestrup und Koopmans 2016Schnelle weltweite Austausch
    und Vergleich von Daten auf genomischer und Epidemiologische
    Infektionskrankheiten würde eine schnellere und effizientere
    globale Ausbruch Kontrolle ermöglichenund Verfolgen von
    Krankheiten. Mehrere Hindernisse bestehen für die globale
    Teilung, aber in unseremStellungnahme, die Größe des
    vermutlichen Probleme erscheint größer als sie sind,und
    Lösungen gefunden werden können.

    DOI: 2016.01.04 http://dx.doi.org/10.1016/j.tim.2016.01.009DOI: 10,1128 /
    genomeA.00247-15 25-06-2015
    Der Mangel an Low Virulenz und Airborne Übertragung der
    niederländischen HochPathogenen aviären Influenza H5N8
    Virus in FerretsRichard et al. 2015Hochpathogene hervor
    aviären Influenza (HPAI) H5N8-Viren bei Geflügel in Gefahr
    Ostasien verbreitet in Europa und Nordamerika bis Ende
    2014 Hier zeigen wir SchadenHPAI H5N8-Viren die
    Europäische unterscheiden sich von den koreanischen
    und japanischen HPAI H5N8Mehrere Aminosäuren und
    Viren durch niederländischen HPAI H5N8-Virus könnte
    die Armee von geringer Virulenz schadenund wasn't
    über den Luftweg in Frettchen übertragen werden.
    Das Virus hat keine Kreuzreaktionmit Seren, die
    gegen prä-pandemischen H5 Impfstoff Stämme.
    Diese Daten sind nützlich für öffentlicheHealth Risk
    Assessments.
    DOI: 10.1371 / journal.pone.0129827 19-06-2015

    DOI: 10,1128 / genomeA.00535-15 2015.04.06
    Influenza-A-Virus (H5N Ähnlich wie Stamm verursachende
    Hochpathogene in KoreaVogelgrippe in Deutschland
    Härtere et al. 2015Hoch pathogenen aviären Influenza
    A (H5N Virus, wie das vor kurzem describH5N8-Stamm
    aus Korea, wurde im November 2014 in Bewirtschaftete
    Truthähne entdecktund gesund in der gemeinsamen Ente
    (Anas crecca) im Nordosten von Deutschland.Infizierte
    Wildvögel Möglicherweise dieses Virus einführen.
    DOI: 2015.01.05 http://dx.doi.org/10.3201/eid2105.141897
    DOI: 2015.01.05 http://dx.doi.org/10.3201/eid2105.141897
    Wilder Vogel Überwachung rund um Ausbrüche der hoch
    pathogenen aviären Influenzaim Jahr 2014 im Rahmen der
    globalen Zugrouten A (H5N Virus in den Niederlanden,
    Verhagen et al. 2015Hoch pathogene Viren der Aviären
    Influenza (HPAI) A (H5N in Schaden entstandenGeflügel
    in Ostasien seit 2010 Ausbreitung nach Europa und
    Nordamerika durchTrotz Erkennungen Ende 2014 Zugvögel,
    die Rolle der freilebenden WildDie Vertreibung von Vögeln
    im globalen H5N8-Virus ist unklar. Hier wilder Vogel
    Sampling-Aktivitäten als Reaktion auf die H5N8-Virus
    Ausbrüche bei Geflügelin den Niederlanden zusammen
    mit einer Überprüfung auf Recoveries Ring zusammengefasst.

    DOI: 26-03-2015 http://dx.doi.org/10.2807/1560-7917.ES2015.20.12.21069
    Geändert von gsgs (06.12.2016 um 13:30 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Vamperl
    Registriert seit
    27.07.2013
    PLZ
    72***
    Beiträge
    3.304
    in allen seinen Fragmenten recht schwierig - was aber deutlich ins Auge springt:
    KEINE klare Aussage, immer wieder der Verweis auf Asien und Korea als Ursprung und:
    Our analysis of H5N8 viral sequences, epidemiological investigations,
    waterfowl migration, and poultry trade showed that long-distance
    migratory birds can play a major role in the global spread of avian
    influenza viruses.
    und
    Zugvögel,
    die Rolle der freilebenden WildDie Vertreibung von Vögeln
    im globalen H5N8-Virus ist unklar.
    Aber - was wolltest Du denn EIGENTLICH entdeckt wissen hier? ;-)
    Vielleicht sagst Du mir das in eigenen Worten, damit ich Dich besser verstehen kann (sprach Rotkäppchen zum Wolf )
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.foerderverein-vogelfrei.de
    -->MITMACHEN statt meckern! <--

  3. #3
    Avatar von Stefanie
    Registriert seit
    17.09.2014
    Ort
    im Siebengebirge
    PLZ
    536..
    Land
    NRW
    Beiträge
    5.969
    Die Google-Übersetzung kann man sich sparen, das wird ja eher unverständlicher .............

    Und mit welcher Intention der TS genau diese Arbeiten zitiert, würde mich auch interessieren.

    Das hier fand ich interessant:
    Highly pathogenic avian influenza (HPAI) H5N8 viruses that emerged in poultry in
    East Asia spread to Europe and North America by late 2014. Here we show that
    the European HPAI H5N8 viruses differ from the Korean and Japanese HPAI H5N8
    viruses by several amino acids and that a Dutch HPAI H5N8 virus had low virulence
    and was not transmitted via the airborne route in ferrets.
    Das heißt, das H5N8-Virus in Europa unterscheidet sich deutlich von dem Ursprungs-Virus aus Asien und ist möglicherweise wesentlich weniger virulent als dieses. Es wurde bei untersuchten Frettchen nicht durch die Luft übertragen. (Wobei ich mich frage, warum man das an Frettchen testet ...)
    Herzlichst, Stefanie
    1,11: Barne-Bärte, Welsumer, Welsumer-Mix, Araucana-Mix, Bielefelder, Maran+, Vorwerk, Araucana, Z-Welsumer
    Es gibt kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern. Astrid Lindgren

  4. #4

    Registriert seit
    29.05.2009
    PLZ
    57
    Land
    Rh. Pfalz/ Germany
    Beiträge
    3.359
    *Augen verdreh*

    LG Hühnerhuhn
    Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  5. #5
    Avatar von Vamperl
    Registriert seit
    27.07.2013
    PLZ
    72***
    Beiträge
    3.304
    Zitat Zitat von Stefanie Beitrag anzeigen
    Wobei ich mich frage, warum man das an Frettchen testet ...
    Hm, vielleicht, weil die nicht fliegen können, was wiederum dafür spräche, dass Vögel die Überträger sein müssen?
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.foerderverein-vogelfrei.de
    -->MITMACHEN statt meckern! <--

  6. #6
    Avatar von Stefanie
    Registriert seit
    17.09.2014
    Ort
    im Siebengebirge
    PLZ
    536..
    Land
    NRW
    Beiträge
    5.969
    Zitat Zitat von Vamperl Beitrag anzeigen
    Hm, vielleicht, weil die nicht fliegen können, was wiederum dafür spräche, dass Vögel die Überträger sein müssen?
    Hab' ich auch zuerst gedacht - aber es wurde ja offenbar nicht durch die Luft übertragen (wahrscheinlich nur durch Aufnahme mit der Nahrung - darum Frettchen?) und war obendrein nur schwach virulent.
    Und für die niedrige Virulenz würde ja sprechen, dass wir bei Wildvögeln nur Einzelfunde haben. Wäre das Virus wirklich so hochvirulent wie von Politik/FLI propagiert, dann müssten überall Haufen von toten Wildvögeln herumliegen .............
    Und bei niedriger Virulenz müsste man auch nicht alle Tiere im Umkreis des infizierten töten ...............
    Herzlichst, Stefanie
    1,11: Barne-Bärte, Welsumer, Welsumer-Mix, Araucana-Mix, Bielefelder, Maran+, Vorwerk, Araucana, Z-Welsumer
    Es gibt kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern. Astrid Lindgren

  7. #7
    Administrator Avatar von AnnTye
    Registriert seit
    14.01.2005
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    4.171
    Blog-Einträge
    2

    Achtung Bitte die Regeln des Forums beachten

    Hallo,

    dieser Thread ist in der Rubrik "wissenschaftliche Ecke" gepostet worden!

    Diese dient
    Zum Austausch von Infos. Bitte keine Beschwerden wegen komplizierter Texte oder fremdsprachiger Links. Sachliche Anfragen zur Erklärung werden nach Möglichkeit beantwortet.
    Da sollte auf Polemik und Augen verdrehen verzichtet werden.

    Zur Erinnerung, falls es nicht alle gelesen haben.

    Grüsse,
    Antje
    Besser geht nicht ohne anders.

  8. #8
    Avatar von Vamperl
    Registriert seit
    27.07.2013
    PLZ
    72***
    Beiträge
    3.304
    Da hast Du Recht, AnnTye - und meine eingangs geäußerte Frage war ernst gemeint.
    Was hätte ich in dem Text entdeckt haben sollen? Bzw., wozu dient der gesamte reinkopierte Text? (btw.... war da nciht auch mal eine Fornregel dazu?)
    Soll er Diskussionsansatz sein oder aufklären?
    Ich würde mcih da wirklich über eine ANtwort von Dir freuen, gsgs, denn aktuell sehe ich hauptsächlich "kann" - und das sagt doch kaum etwas aus.
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.foerderverein-vogelfrei.de
    -->MITMACHEN statt meckern! <--

  9. #9

    Registriert seit
    29.05.2009
    PLZ
    57
    Land
    Rh. Pfalz/ Germany
    Beiträge
    3.359
    Da sollte auf Polemik und Augen verdrehen verzichtet werden.
    sorry da war der Reiter schneller als der Gaul, hatte nicht auf die Rubrik geachtet..............

    LG Hühnerhuhn
    Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  10. #10
    Gast
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    11.123
    Das wird im Tiermodell an Frettchen getestet, um es nicht an Menschen testen zu müssen. Wenn sich der holländische Virus bei Säugetieren/ und beim Menschen im Besonderen über Tröpcheninfektion verbreiten würde, wäre die Hölle am Dampfen und die Talkshows hätten die Vogelgrippe wie vor 10 Jahren als Hauptthema. Noch - ist kein Grund zur Panik. Auch wenn sich der H5N8-Virus ähnlich wie H5N1 in humanen Bronchialzellen vermehrt, aber eben scheinbar noch in den tieferliegenden Bronchien. Sonst gäbe es ja schon so genannte "human cases".

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein offener Brief zum Thema H5N8
    Von Vamperl im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 06.12.2016, 08:31
  2. Leserbriefschmiede zu H5N8
    Von Vamperl im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2016, 19:15
  3. H5N8- Vogelgrippe 2016 - wer HAT/TE sie?
    Von Vamperl im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.11.2016, 09:10
  4. H5N8 nun leider auch in Niedersachsen
    Von Günter Droste im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 05.03.2015, 17:14
  5. Aufstallung H5N8; 2014, Orte, Gemeinden, Regionen, Bundesländer
    Von Lexx im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 17:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •