Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Sulmtaler Hahn auswählen

  1. #1

    Registriert seit
    28.06.2016
    PLZ
    74080
    Beiträge
    60

    Sulmtaler Hahn auswählen

    Hallo Leute,

    Meine Küken sind nun etwas größer geworden Es sind 3 Hähne und nur 2 Hennen.
    Aber egal, nächstes Jahr wird weitergebrütet. 2 von den Hähnen sollen jetzt vor Weihnachten in die Kühltruhe.
    Nun zu meinen Hähnen:
    Ich habe einen mit Schwarz/Weizenfarbig und 2 mit Silber/Orange.
    Der Schwarze ist viel größer als die anderen.
    Nach welchen Kriterien wählt man einen Hahn (zum weiterleben) aus? Sieht man ihnen die Führungsqualitäten in diesem Alter (4Mon) schon an? Will in Zukunft auch befruchtete Eier von eigenen Hühnern ausbrüten.
    Anbei ein paar Bilder:

    https://goo.gl/photos/edLkPjdUKj93GNnFA
    https://goo.gl/photos/gNcvNsPiEvz6XqWD8
    https://goo.gl/photos/KZcSVXoqtWV8hxwu9

    Viele Grüße
    Papapete

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.971
    Hallo,
    also mit 16 Wo. glaube ich ist noch nix mit Führungsqualitäten.
    Möchtest Du denn farbrein züchten, dann meine ich ist gar keiner geeignet, denn deine auf dem Bild sichtbare Sulmtalerin ist ja weizenfarbig. Was die Größe anbelangt-es ist meistens einer der stärkere (auch am Futter),muss aber nicht heißen, das sie immer Schwächlinge bleiben wenn die Konkurrenz mal weg ist.
    Also mir persönlich gefällt der auf Bild 1 am besten(blau-farbig). Schöner Kamm -hübsches Tier.
    LG

  3. #3
    Swedish area Avatar von Gockie2012
    Registriert seit
    31.12.2012
    Ort
    Inmitten von Blumen
    Land
    Schörmeni
    Beiträge
    1.332
    Hallo Peter
    Du hast einen silber-weizenfarbigen und zwei blau-weizenfarbige. Ich persönlich finde die blau-weizenfarbigen am schönsten....Warte mit dem Schlachten noch bis sie 5,5-6 Monate alt sind, dann ist gut was dran....

    ...sind aus BE von mir,gelle?
    Geändert von Gockie2012 (29.11.2016 um 19:52 Uhr)
    ------------------------------------> Grüßli Kerstin
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Blümchen-Hühneralarm

  4. #4
    Avatar von Hühnernanny
    Registriert seit
    08.09.2015
    Ort
    Ortenau
    PLZ
    77
    Beiträge
    652
    Wichtiger als die Farbe ist der Charakter. Was nützt Dir und den Hennen ein noch so schöner Hahn, der sich blöde benimmt? Er sollte ruhig, aufmerksam und freundlich zu Dir und den Hennen sein. Ich hatte mir das auch anders gedacht, der Cream Legbar sollte bleiben, aber nachdem er fies zu den Hennen war und vor uns ganz panisch haben wir uns umentschieden und nun dürfen beide Appenzeller Spitzhaubenhähne bleiben. Sie sind fürsorglich, entspannt und keine Spur von agressiv.

  5. #5
    Swedish area Avatar von Gockie2012
    Registriert seit
    31.12.2012
    Ort
    Inmitten von Blumen
    Land
    Schörmeni
    Beiträge
    1.332
    Der Charakter wird sich jetzt noch nicht zeigen, das dauert noch ein paar Wochen. Lass sie doch noch laufen, dann wirst du die Unterschiede sehen. Von meinen eigenen Nachzuchten der Sulmtaler war nicht ein Hahn aggressiv.....
    ------------------------------------> Grüßli Kerstin
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Blümchen-Hühneralarm

  6. #6

    Registriert seit
    28.06.2016
    PLZ
    74080
    Beiträge
    60
    Themenstarter
    Hallo Kerstin.

    Ja die BE sind von Dir
    Gewisse Verhaltensunterschiede kann man schon erkennen. Der Silber-Weizenfarbige ist schon sehr ruppig... auch meiner Frau gegenüber. Hat sie sogar schon angesprungen darauf hin hat sie sich geweigert ins Gehege zu gehen.
    Wahrscheinlich lass ich sie doch noch ins neue Jahr rutschen und schau dann nochmal. Aber wenn das Benehmen vom Großen schlimmer wird, muss er früher kaltgestellt werden.
    Farbe ist mir nicht soo wichtig, da ich nicht für die Ausstellung züchten möchte. Die häslichsten Hühner der Stadt sollten sie aber auch nicht sein
    Mir persönlich gefällt der auf dem zweiten Bild (der linke auf dem dritten Bild) besser... mal schauen wie er sich benimmt.

    Macht es eigenlich Sinn, den dominanten Hahn zu entfernen/separieren/einfrieren damit sich die anderen zwei "entwickeln" können?

    Gruß
    Papapete

  7. #7
    Swedish area Avatar von Gockie2012
    Registriert seit
    31.12.2012
    Ort
    Inmitten von Blumen
    Land
    Schörmeni
    Beiträge
    1.332
    Nun...der dominante Hahn unterdrückt die anderen Hähne, klar. Dennoch sind sie ja noch Jugendliche. Den Ruppigen würde ich etwas dicker machen, dann klack-so ein Hahn hat bei mir überhaupt kein Bleiberecht, nö. Warte einfach ab, die blau-weizenfarbigen sind ausgewachsen wahre Schönheiten...viel Spaß noch....
    ------------------------------------> Grüßli Kerstin
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Blümchen-Hühneralarm

  8. #8

    Registriert seit
    23.04.2020
    Land
    Österreich
    Beiträge
    26
    Ich möchte mich hier anschließen.
    Ich habe unter anderem einen Sulmtaler Hahn 9mon und einen Austrolorp Hahn 4Mon die aber vor 2 Wo noch durch einen Zahn getrennt waren.
    So:
    Vor 2 Wo kam ein hungriger Mäusebussard (ja kein Habicht) und schnappte sich ein huhn von uns. Der Sulmtaler Hahn war als erster unter den Thujen der kleine Auszrolorp scheisser ist 30cm neben dem Habicht ( der war auf der anderen Zaunseite) gestanden und hat alarm geschlagen. Er konnte nicht durch sonst hätte er ihn mMn, wenn sicher auch erfolgslos, attackiert.
    Ich hoffe der Sulmtaler wird noch mutiger? Glaubt ihr das ist Hahn oder eher rasseabhängig?

  9. #9
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    3.292
    Zitat Zitat von Duplo Beitrag anzeigen
    Ich hoffe der Sulmtaler wird noch mutiger? Glaubt ihr das ist Hahn oder eher rasseabhängig?
    Nach 9 Monaten? Nee glaube ich nicht.
    Das ist "hahnabhängig", es gibt ja auch mutige Menschen und Angsthasen.

    Nimm den anderen.
    Ein Hahn der "stiften" geht wenns gefährlich wird, ist kein guter Hahn.

    LG Stefan
    Wohlstand produziert Parasiten, keine Überlebenskämpfer.

  10. #10
    Avatar von Sulmtaler64832
    Registriert seit
    06.07.2019
    Ort
    Babenhausen
    PLZ
    64832
    Beiträge
    228
    Also ich denke, er könnte noch etwas mutiger werden. Aber ein Held wird er wohl nie. Ich würde aber trotzdem warten, bis der andere Hahn älter ist und man seine Persönlichkeit besser einschätzen kann. Weil vielleicht entwickelt er sich als A...loch.
    LG
    Astrid
    Instagram: abpatchy

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bruteier auswählen
    Von Huhn von den Hühnern im Forum Das Brutei
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2016, 06:20
  2. Neuer Hahn - wie auswählen?
    Von Iesha im Forum Dies und Das
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2015, 14:23
  3. Sulmtaler: Hahn oder Henne?
    Von Lieschen Sulmtaler im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 20:40
  4. Wonach Hahn auswählen?
    Von Birli im Forum Züchterecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 11:34
  5. bestes Hähnchen auswählen
    Von Murmeltier im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 17:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •