Seite 52 von 1979 ErsteErste ... 242484950515253545556621021525521052 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 19786

Thema: Wieder Vogelgrippe??

  1. #511
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.085
    Zitat Zitat von Vamperl Beitrag anzeigen
    Für Grippeviren wunderbar: "Null bis 4°C, dazu das angeschlagene, bzw. durch die Teperaturen geforderte Immunsystem der Wirte: herrlich!", sagte das Virus - und verschwand in der Lüftung zum Hühnerstall...

    acheee, was noch dazu kommt: feuchte Matsche - klebt so schön an allem, so lange sie nicht gefroren ist - großartig, um sich zu verteilen....
    Umso 'erstaunlicher', daß unsere Tiere, bei nur vergitterten Fenstern und tagsüber in luftdurchlässigen Volieren, munter weiter leben. Also mir kann kein Behördler mehr ein' vom Pferd erzählen - seit 2006 schon nicht mehr.
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  2. #512
    Pummelfee on Tour Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    2.463
    Luci, ich finde die Idee mit der Petition toll.
    Ich befürchte aber, dass diese an den länder- und gewässergrenzen, wie auch den vet.ämtern scheitert.... :-(

  3. #513
    Avatar von Magduci
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    1.415
    Weil mich Mara1 gefragt hat, hier für alle Geflügelhalter, die in Ungarn zu hause sind.

    http://portal.nebih.gov.hu/documents...4-cb005f7b83e3

    Aufruf des Landwirtschaftsministeriums von 04. Nov. 16

    Alle Geflügel haltender Betriebe dürfen ihr Geflügel ab sofort nur noch überdacht füttern und tränken. Nach möglichkeit auch seitlich zumachen (aber kein muss). Futtermittelvorräte dürfen nur noch so gelagert werden, dass kein fremdes Tier dazu Zugang hat, insbesondere andere Vögel und Schädlingen, wei Ratten und so. Das ist alles. Gilt für ganz Ungarn.

    Es soll verhindert werden, dass solch. Geflügel als Nahrungsmittel in den Handel kommt. Kleinhalter für den Eigenbedarf sind da nicht im Visier der Behörde.

    Es gibt auch einige kleine Sperrgebiete, wo der Virus nachgewiesen wurde, aber dort werden die Betriebe benachrichtigt. Trifft für Mara und Lauf Erpelchen nicht zu.

    Irgendwo habe ich noch gelesen, es wird ausdrücklich betont, dass der nachgewiesene hochpatogene Virus, die in einigen Geflügelbetrieben (Puten- und Entenfarmen) in U gefunden wurden, nicht für Menschen gefährlich ist, es verursacht nur imensen Schaden bei diesen lebensmittelerzeugenden Betrieben. Diese Tiere wurden seit dem getötet und es wird desinfiziert.

    LG
    Magda
    Hab ein Herz aus Gold, Nerven aus Drahtseilen und eisernen Willen!
    Für so viel Metall ist mein Gewicht ganz OK.



  4. #514
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    16.484
    Zitat Zitat von Saatkrähe Beitrag anzeigen
    .......... Noch nie brach die Vogelgrippe bei einem kleinen Privathalter aus. Und ich weiß von so manchen Geflügelhaltern, die durch die vergangenen Vogelgrippe-Zeiten selbst in den Sperrzonen ihre Tiere nicht eingesperrt hatten und ihren Tieren trotzdem nichts passiert ist. Das ist zwar strengstens verboten/gewesen; aber im Nachherein schon interessant und sollte zu Überlegungen auf andere Wege des Umgangs mit dem Thema führen...........
    Es sind schon einige kl. Privathalter davon betroffen gewesen - so auch 2016
    Beispiel 2016: https://www.ndr.de/nachrichten/schle...elpest244.html

    Auch das mit den Sperrzonen - es heisst doch nicht, das alle in der Sperzonen die Grippe bekommen. Es ist doch einfach so, das dort die Gefahr größer ist (obwohl auch davon nicht überzeugt bin) Denn so ein kranker Zugvogel überfliegt nicht nur den Sperrbezirk sondern wesentlich größere Gebiete.

    Der Umgang mit diesem Thema - ok, da sollte man schon etwas andere Wege auch mit einbeziehen. Was mich auch unheimlich stört. Da hat man sich auf einem Weg spezialisiert und man kennt kein Rechts und kein Links mehr. Da geb ich dir 100%tig recht.

    Richtig ist meiner Meinung nach auch, das es diese Grippe auch schon vor 100 Jahren gab. Nur man konnte es technisch nicht feststellen. Nur wie war es denn Früher - Huhn erkrankt und schon gab es Hühnersuppe! Und somit hat man auch viele Krankheiten gedämmt. Denn ich weiss es selber noch. Unser Nachbar hatte in den 70ziger Jahren ca. 200 Hühner und da war dann auch eine Krankheit und alle Hühner mussten geschlachtet werden. Nur was es genau war, konnte man damals nicht fest stellen

    Es hieß nur, die haben eine ansteckende Krankheit und sie werden sterben - also wurde sofort geschlachtet
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  5. #515
    Gast
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    974
    Das sind die aus dem Laden meiner Frau. Sie hat die jetzt nicht nur für mich sondern für alle auf 129,00 EUR im Preis gesenkt. Liefern kann sie aber nur in maximal 100 km Umkreis von FL. Jetzt, nachdem wir sie aufgebaut haben würde ich sagen gute Mittelklasse. Die Verbindungen oben sind Rohrkreuze, die Folien machen einen stabilen Eindruck, die Nähte auch. Laut Beschreibung sind sie frostfest und man kann die Folien eingraben, weil sie rundherum 20 cm überstehen. Ich denke das Steildach ist bei Schnee besser als eine Rundkuppel.
    Was blöd ist:
    Da wo die Streben enden, muss man sie mit Klebeband entschärfen, damit die Folie nicht direkt an den Kanten scheuert.
    Die Bänder zum abspannen sind eher Schnüre und die Heringe dafür sind auchetwas dünn geraten.
    Mardersicher werden sie nicht sein, deshalb setzen wir die Tiere abends paarweise in die Ausstellungskäfige und holen sie morgens wieder raus.

  6. #516

    Registriert seit
    24.04.2016
    PLZ
    21516
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    43
    Für Grippeviren wunderbar: "Null bis 4°C, dazu das angeschlagene, bzw. durch die Teperaturen geforderte Immunsystem der Wirte: herrlich!", sagte das Virus - und verschwand in der Lüftung zum Hühnerstall...
    *lach* bei uns hier im Norden sind es aktuell tagsüber gerade mal Null Grad. Nachts gehts runter bis Minus sieben.
    Aber so ein Virus soll ja auch eingefroren überleben können. Und nun alle Vögel auf 70° zu erhitzen, ist ja auch keine Lösung.

    Aufgrund unserer nördlichen Lage haben wir uns auch für eine kleine Aluvoliere entschieden (bei nur vier Huhns ist man da etwas flexibler), statt für einen Folientunnel. So ein großes Monster habe ich vor einigen Wochen aufgebaut (3x5m), um meine ungewollte Paprikaplantage nicht ins Haus holen zu müssen. Das Ding hat genau EINEN Tag gehalten, dann durften wir Gestängeteile und Plane fangen gehen und 41 Eimer mit Paprikapflanzen zogen ins Haus.
    Den Stress einer fliegenden Behausung möchte ich meinen Huhns möglichst erspraren. Allerdings könnte man Hühnerhaus und Voliere als "Gestänge" missbrauchen und die Folie ist noch OK - da geht noch was ...

  7. #517
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.085
    Moin Hein - ich habe mich mißverständlich ausgedrückt. Aussagen wollte ich, daß noch von keiner privaten Haltung die Vogelgrippe ihren Anfang nahm. Es läuft immer über die Massenbetriebe. Aber ich denke, daß mein Satz, im Kontext gelesen, schon richtig verstanden werden kann.
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  8. #518
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.085
    Zitat Zitat von provieh Beitrag anzeigen
    Das sind die aus dem Laden meiner Frau. Sie hat die jetzt nicht nur für mich sondern für alle auf 129,00 EUR im Preis gesenkt. Liefern kann sie aber nur in maximal 100 km Umkreis von FL. Jetzt, nachdem wir sie aufgebaut haben würde ich sagen gute Mittelklasse. Die Verbindungen oben sind Rohrkreuze, die Folien machen einen stabilen Eindruck, die Nähte auch. Laut Beschreibung sind sie frostfest und man kann die Folien eingraben, weil sie rundherum 20 cm überstehen. Ich denke das Steildach ist bei Schnee besser als eine Rundkuppel.
    Was blöd ist:
    Da wo die Streben enden, muss man sie mit Klebeband entschärfen, damit die Folie nicht direkt an den Kanten scheuert.
    Die Bänder zum abspannen sind eher Schnüre und die Heringe dafür sind auchetwas dünn geraten.
    Mardersicher werden sie nicht sein, deshalb setzen wir die Tiere abends paarweise in die Ausstellungskäfige und holen sie morgens wieder raus.

    Danke für die Info !!
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  9. #519
    Gast
    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    974
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    Das ist fachlich wie auch historisch falsch.
    Ich möchte nur daran erinnern, dass in den 50er Jahren reihenweise Hunde eingeschläfert wurden im Rahmen der Brucellose-Bekämpfung. Zum Teil unter dramatischen Szenen, die sich da auf Bauernhöfen abgespielt haben. Die Tiere waren ja nicht krank, sondern nur Träger.
    Nun und hätten da auch Menschen daran erkranken können? Ja hätten Sie! Und damit ist das ein völlig anders gelagerter Fall. Dramatische Szenen warenes sicher. Hunden rechnet man zu dass man sie lieben kann. Bei Hühnern denken die meisten nicht an Liebe.

  10. #520

    Registriert seit
    24.04.2016
    PLZ
    21516
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    43
    *Protest*
    Ich LIEBE meine Huhns! Klar liebe ich meinen Mann, meine Kinder, meine Hunde anders. Aber Liebe hat viele Gesichter und doch immer ein Ziel:
    Den Wusch, dass es dem anderen gut geht!
    Wenn ich das Wort "Nutzvieh" schon höre ...

Seite 52 von 1979 ErsteErste ... 242484950515253545556621021525521052 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geflügelpest/ Vogelgrippe= gehts schon wieder los?
    Von Gockie2012 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2015, 21:33
  2. Vogelgrippe - nicht schon wieder :-(
    Von HellaWahnsinn im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.12.2015, 08:01
  3. Vogelgrippe in den USA
    Von zfranky im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 13:52
  4. Wieder ein Neuling, wieder Fragen ...
    Von Feivel im Forum Der Auslauf
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 06:37
  5. Alle Jahre wieder - und immer wieder schön
    Von bauernhof im Forum Naturbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 08:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •