Seite 3 von 39 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 383

Thema: hilfe!!! völlig ausgemergeltes findelhuh

  1. #21
    Avatar von charlie8888
    Registriert seit
    17.07.2012
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.180
    Guten Morgen ihr Nachtschwärmer

    wie gehts der kleinen??

  2. #22
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.939
    Toll, daß Du Dich um sie kümmerst. Wie geht es ihr heute? Das am Schnabel kann ich irgendwie nicht erkennen. Was sind Pellets von Eierschachteln?! Legemehl ist sicher so gemeint, daß sie es ja 1. kennen und daher genug davon fressen und 2. alles in der richtigen Zusammensetzung drin ist, was ein Huhn braucht. Wenn man so ein ausgemergeltes Huhn jetzt einseitig mit bspw. nur Weizen füttern würde, würde es auch noch Mangelerscheinungen kriegen. Aber Du scheinst Dich ja auszukennen. Bei dem abwechslungsreichen Futter mit tierischem Protein sollte doch hoffentlich alles drin sein! Sie muß sich nur halt erst dran gewöhnen. Das einzige, das ich nicht verstehe, ist Pumpernickel. Das ist Roggen, und Hühner können Roggen nicht gut verwerten, scheint mir also sinnlos, sowas zu füttern. Wenn es ums Salz geht, könnten sie das ja auch auf anderem Wege bekommen.

    Könnte man evt. für die Quarantänezeit ein Kumpelhuhn dazu besorgen, damit ihr Lebenswillen geweckt wird? Also z.B. noch so ein Rettungshuhn?
    Grünlegemixe 1,8,5; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,3; Katze 2½,0

  3. #23
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.945
    Mit dem Futter wird sie als Grundfutter sicher klar kommen. Allerdings deckst du damit weder das benötigte Calcium noch das Vitamin D3 für diese Henne ab. Das braucht sie unbedingt. Du solltest dir Calcium Dura bald besorgen und der Henne am Besten früh und abends eine Kapsel geben. Die hat da garantiert ziemliche Defizite aufzuholen.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  4. #24
    Avatar von Sanne
    Registriert seit
    08.03.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.630
    Hallo tutulla,
    toll das Du Dich um das Hühnchen kümmerst.
    Zur Ernährung ist von meinen Vorrednern eigentlich alles gesagt worden.
    Ich habe vom März und September ausgestellte Hennen.
    Den Märzhennen habe ich anfangs auch Legemehl zusätzlich gegeben,doch schnell haben sie gelernt das Körner anscheinend besser schmecken.
    Meinen Hühnchen vom September habe ich erst gar kein Legemehl angeboten.
    Von erster Stunde an haben Sie Körner gefuttert.
    Meine werden nach dem Auswahlfutterprinzip ernährt.
    Doch zusätzlich bekommen sie u.a. noch Knochenmehl und Rinderherzhack,in das ich noch einiges an Pülverchen untermogle.

    Von wo kann die Henne denn eigentlich her kommen?

    LG
    Susanne

  5. #25
    von wattegeier Avatar von tutulla
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter
    guten morgen ihr lieben mitkümmernden
    zuerst die gute nachricht: gerda lebt und fristt und trinkt und schei...det aus
    ich habe heute morgen mal ein paar bilder von dem armen huhn gemacht.
    hier lag gerda gestern nacht, als ich mit euch fleißig am beratschlagen war, in ihrer box und zwischen ihren ruhe/schlafphasen erwachte sie auch immer wieder und fraß


    ihr kot hat nun normale formen angenommen - doch die färbung des harnanteils...so gelb. kann das ein zeichen von flüssigkeitsmangel sein, so dass der harnstoff extrem konzentriert ist oder deutet diese färbung auf nierenprobleme hin...oder sind das medis, die hier ausgeschieden werden der geruch ist eher "nichtssagend" bis leicht chemisch.






    gleich geht es weiter mit mehr bildern. vorab möchte ich aber unbedingt auf eure fragen und anregungen eingehen.
    elja: ich werde mich heute im www auf die suche nach Calcium Dura begeben und meinem mann das produkt "vorstellen". er kennt sich aus mit supplements. er arbeitet online für ein großes labor in kalifornien. mal schauen, was er dazu sagt und ob er evtl. sogar ein besseres, effizienteres produkt kennt. sie braucht ganz klar VD, denn so ein käfighuhn hat ja noch nie die sonne gesehen, welche die vitamin d produktion anregt! v d ist neben magnesium eines der wichtigste supplements.
    wir haben hier v d kapseln in verschiedenen dosen (1000 - 5000 iu http://www.apran.com/de/life-extensi...FaoW0wod7lYLqg), die wir selber tägl. zu uns nehmen - evtl. könnte ich fürt heute und die tage, da ich noch kein hühnergerechtes supplement bestllen kann, bzw. geliefert bekomme, auch darauf zurück greifen...muss ich mal nachforschen. calcium bekommt die gute in form von geschredderten eierschalen. ist das evtl. nicht ausreichend?
    bohus-dal und hella: danke dass ihr mir zutraust, dass ich die kleine wieder auf die beine bekomme. aber ich bin wirklich noch neuling in sachen hühnerhaltung. ok, mit supplements, ernährung und versorung, sowie dem päppeln vernachlässigter geschöpfe kenne ich mich schon aus - tiere spielen schon mein ganzes leben eine sehr große rolle und ich habe schon so maches geschundene tierchen wieder hin bekommen. leider gibt es auch immer wieder einmal rückschläge, besonders bei findelküken von wildvögeln. aber hoffen wir mal, dass die gute gerda noch stark genug ist, um wieder fit zu werden!!!
    "pellets von eierschachteln" sind die futterpellest von eierschachteln.de bio-pellets. wie schon erwähnt füttere ich all meine tiere nur bio und wir essen selber fast ausschließlich nur bioprodukte.
    gerda frisst wieder - immer wieder und trinkt auch gut. da fällt mir so ein stein vom herzen...
    hier weitere bilder




    was auffällt ist, dass sie ihr rechtes bein leicht ausgestellt hält und dieses auch wenig bis gar nicht belastet. bewegen kann sie es und ich habe auch keine verletzung daran erkennen können. es wird vielleicht gezerrt sein?
    mit beschäftigt sowieso die ganze zeit die frage, wo gerda nun her kommt und wie sie an den ort kommt, wo ich sie vorgefunden habe?
    gleich kommen noch ein paar mehr bilder - die vom schnabel habe ich noch nicht gut hinbekommen, da ich sie nicht mit blitzlich fotografieren möchte...
    Geändert von tutulla (02.10.2016 um 10:14 Uhr)

  6. #26
    von wattegeier Avatar von tutulla
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter
    sanne - das hört sich gut an mit der f+tterung deiner ausstaller. haben sie also keine umstellprobleme bekommen, wie in dem beitrag der hier einmal bei "septemberrettung" verlinkt wurde, erwähnt wird?
    ja, du - das ist die frage: WO kommt gerda her
    wir haben hier ganz in der nähe einen eierproduzenten. beim gassigehen laufen wir öfter daran vorbei und hören immer nur unzählige klagende hühnerstimmen - die leben in so einem langgestreckten "beton"haus und sehen niemals das licht. ob dort ausstallung statgefunden hat? ich weiß es nicht. vielleicht kommt sie von dort. das würde aber noch immer nicht erklären, wie sie so ca. 2 km weiter entfernt auf die andere seite des ortes gelangen konnte...

  7. #27
    von wattegeier Avatar von tutulla
    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    1.612
    Themenstarter
    ...noch ein paar bilder










    was mich eben gefreut hat ist, dass gerda sich ein wenig geputzt hat.
    was mich jetzt sehr bekümmert ist, dass sie eben versucht hat zu laufen und dabei sackte ihr standbei ein...das recht bein hält sie permanent in schonhaltung.
    wenn sie nicht laufen kann, wie konnte sie dann vor die werkstatt meines nachbarn kommen?
    alles sehr merkwürdig...

  8. #28
    Avatar von Wurli
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    A-4***
    Land
    Österreich
    Beiträge
    6.513
    Die sieht ja schlimm aus.
    Ev ist sie beim Ausstallen entkommen?


    Alles Gute!
    Mehr aus Wachtelhausen, dem Land der Riesin und Giftzwerge https://manu-s-wachtelei.blogspot.co.at/ und https://hansberg-angora.blogspot.com

  9. #29
    Huhnicorn Avatar von Findelhuhn
    Registriert seit
    28.02.2014
    Ort
    ganz im Süden
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.463
    Die Arme... die sieht ja aus wie ein gerupfter Geier!
    Schön, dass Du Dich so um sie kümmerst, und ich drücke alle Daumen, dass wieder ein gesundes, fröhliches Hühnchen aus dem traurigen dünnen Geierchen wird!
    (Zum Glück war "mein" Findelhuhn nicht so mitgenommen, ich hätte damals nämlich nicht gewusst, was einem kranken Huhn gut tut. Gut, dass Du weisst, wie man hilft!)

  10. #30

    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    7.432
    Heute sieht sie ja schon viel besser aus.

    Jetzt braucht sie zusätzlich zum Kalzium auch Vitamin D und Vitamin K, damit es auch richtig verstoffwechselt werden kann. Hier mal ein Link zu einem günstigen Produkt ohne unnötige Zusatzstoffe: https://www.dm.de/das-gesunde-plus-c...355027023.html

    Zu sätzlich könntest Du ihr für etwa 10 Tage zweimal täglich Mariendistelextrakt verabreichen, das entlastet die Leber und hilft bei der Regeneration, z.B. diese hier https://www.westerntor-apotheke.de/p...5.html?p=65536

Seite 3 von 39 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.07.2013, 21:47
  2. Völlig unwichtig
    Von coadmin im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 21:47
  3. Völlig überraschender Tod
    Von susaloh im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 14:50
  4. Ich bin völlig durcheinander
    Von hühnerliebe im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 08:09
  5. Völlig unbemerkt ....
    Von bonnyundpaul im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2006, 22:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •