Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 145

Thema: Praxiserfahrungen mit Marek - was tue ich, wenn....

  1. #21
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.551
    So im Alter zwischen 1. und 4.Monat. Ich betreibe nur Naturbrut und es ist davon auszugehen daß immer alle Küken mit dem Virus in Berührung kommen.

  2. #22

    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    11.193
    Zitat Zitat von Vamperl Beitrag anzeigen
    Naja, schaden wird das nichts - aber ob mans will? Willi macht das so, und ich finde es vernünftig - wollte es eigtl. auch. Aber da wars dann bisher doch so, dass es immer Hühner mit Namen getroffen hatte, die nicht zum Verzehr geeignet waren, oder eben eine Henne, die ich zur Obduktion gab - damit war sie eben perdu. Der Hahn ist einfach hinterm Schuppen gestorben und ich habe ihn am Folgetag gefunden....

    @Eierdieb, falls Du das liest (und was sagen willst) - Du würdest die essen, oder? Spricht eigtl. nix dagegen....

    Ich hatte zwar noch keine Krankheitsfälle (Marek), aber ich würde sie zweifelsfrei essen.
    Marek ist ja keine Zoonose. Und selbst geschlachtet und durchgegart kann ja gar nichts passieren.
    Dafür darf ein gesundes Huhn länger leben.
    Was ich nicht essen würde:
    .)Wenn es die tumoröse Form ist und das Huhn schon überall Tumore hat.(Tumore esse ich nicht.)
    .) Bei den jetzigen Temperaturen, wenn ich den Hahn erst am nächsten Tag finde. Die Nase isst ja mit.

    Ich hoffe, dir gedient zu haben, obwohl ich keine Erfahrungswerte mit Marek habe.
    Aber du hast ja direkt gefragt.

    lg
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  3. #23
    Avatar von Capreziosa
    Registriert seit
    09.05.2015
    Ort
    Ticino
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    6.279
    Danke, Yokojo. Bei uns gibt's auch ausschliesslich Naturbruten. Das Alter bei Ausbruch von Marek lag beim jüngsten Tier bei 2, beim älstesten bei 7 Monaten. Auffällig war (zumindest bei zweien), dass es sich um besonders lebhafte und vitale Tiere handelte.
    Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!

    ~ Astrid Lindgren ~

  4. #24
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.551
    Gerne! Ja es trifft meist die größten und fitesten einer Gruppe - ist auch meine Erfahrung.

  5. #25
    Avatar von Vamperl
    Registriert seit
    27.07.2013
    PLZ
    72***
    Beiträge
    3.304
    Themenstarter
    Zitat Zitat von eierdieb65 Beitrag anzeigen
    Wenn es die tumoröse Form ist und das Huhn schon überall Tumore hat.(Tumore esse ich nicht.)
    .) Bei den jetzigen Temperaturen, wenn ich den Hahn erst am nächsten Tag finde. Die Nase isst ja mit. Scheint mir klug....

    Ich hoffe, dir gedient zu haben ja :-) , obwohl ich keine Erfahrungswerte mit Marek habe. Das freut mich für Dich <3
    Aber du hast ja direkt gefragt. Genau!

    lg
    Willi
    Danke, Willi!
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.foerderverein-vogelfrei.de
    -->MITMACHEN statt meckern! <--

  6. #26
    Avatar von Vamperl
    Registriert seit
    27.07.2013
    PLZ
    72***
    Beiträge
    3.304
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Sag mal was, Alphonse
    Danke, Bohus-Dal und Alphonse ;-)
    Ich werde also um Marani kämpfen. Insbesondere, nachdem sie eine kalte Nacht draußen überlebt hat (vorgestern), weil sie es wohl nicht mehr rein geschafft hat. Jetzt sitzt sie natürlich drin und wird umsorgt - und ist extrem gut drauf (plappert so mit den anderen, streckt sich nach dem Futter....) obwohl ihr die Bewegungen schwer fallen....

    Ich hätte nie gedacht, dass ich mal sowas (in meinen Augen eigentlich Absurdes) mache, weil das Erlösen mir doch immer der gnädigere Weg schien. Aber da ihr sonstiges Befinden okay ist, sie Lebenswillen hat und es Möglichkeiten zu geben scheint.... möchte ich es probieren...
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.foerderverein-vogelfrei.de
    -->MITMACHEN statt meckern! <--

  7. #27

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    390
    Ich hab Marek bis jetzt zum Glück nur indirekt mitbekommen: bei "unserem" Züchter. Der züchtet seit fast 30 Jahren Zwergwyandotten, Kunstbrut, aber mit frühem Auslauf auf 2000 qm Waldgrundstück. Er hält die Küken also nicht allzu lange von den Erwachsenen getrennt.

    Der Arme hat letztes Jahr alle Küken an Marek eingebüßt und sich nach diesem Schock ernsthaft überlegt, aufzugeben.
    Stattdessen ist er diesmal mit 40 Eintagsküken im Gepäck in die TIHO Hannover gefahren und hat die Kleinen da gegen Marek und Coccidien impfen lassen, das erste Mal.

    Jetzt sind sie drei Monate alt und laufen schon wieder mit den anderen im Wald. Verluste bisher: Null - aber er sagt, sie seien auch noch lange nicht aus dem kritischen Alter raus. Ich bin echt gespannt, wie das weitergeht und halte da natürlich sehr die Daumen!

  8. #28
    Avatar von Alphonse
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Schaumburg
    PLZ
    31
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    344
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Sag mal was, Alphonse
    Ja, liebe Bohus-Dal, viel mehr kann ich nicht sagen... Die Diagnose kam von der TiHo in Hannover, die Behandlung ebenso. Ich kann aber nicht sagen, wie oder wieso Metacam wirkt. Abgesehen von Alfons haben alle positiv auf Metacam reagiert und es hat mindestens 2 Hühnern das Leben gerettet ( in meinem bescheidenen Hühnerbestand eine sehr gute Quote). Geholfen hat es allerdings nur den Hühnern mit Lähmungserscheinungen. Meine anderen befallenen Hühner mit der tumorösen Variante mussten leider erlöst werden.

    Interessant ist auch die Tatsache, dass sie nicht als Küken oder Jungtiere erkrankt sind, sondern später, und dass meine Welsumer-Damen vom gleichen Züchter keine Marek-Symptome zeigen bzw. gezeigt haben, obwohl sie höchstwahrscheinlich das Virus intus haben.

    Meine neuen Hühner sind auf jeden Fall geimpft und bis jetzt habe ich Ruhe (bitte alle Holz klopfen!).

    Viel Glück wünsche ich allen im Kampf gegen Marek!

    Schöne Grüße
    Alphonse
    Mirabelle, Sam, Lilly & Emma, Kitty & Mathilde, Daphné, Pistou, Motte & Kümmel
    + Alfons 6-10, Flöhchen 6-8, Chloé 6-10, Pimpi 6-7, Ben 10-13, Amandine 8-14, Cindy 6-15, Emil 13-15, Agatha 8-17, Nelly 6-17, Louise 17-18 & Stella 11-18

  9. #29
    Avatar von Vamperl
    Registriert seit
    27.07.2013
    PLZ
    72***
    Beiträge
    3.304
    Themenstarter
    Vielen, vielen Dank!
    Ich habe Metacam geholt und ihr, neben hochdosiertem Vitamin-B, gegeben. Sie wirkte deutlich fitter danach.
    Wie gesagt, auch Marani ist schon 15 Monate alt, ich habe - EDIT: Falsch, der kleine Hahn! - noch nie ein Tier - EDIT: richtig ist: Henne - unter einem Jahr an "seltsamen" Krankheiten (von denen ich nun eben denke, es war Marek) verloren.
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.foerderverein-vogelfrei.de
    -->MITMACHEN statt meckern! <--

  10. #30
    Avatar von Crazynaddl
    Registriert seit
    10.02.2016
    PLZ
    17***
    Land
    M-V
    Beiträge
    2.074
    Vamperl, Ich hoffe für dich das alles gut wird. Das hört sich doch schon mal nicht schlecht an, das sie fitter wirkt.
    LG Nadja
    2,9 schwedische Blumenhühner, 0,1 Marans, 0,3 Mixe, 0,2 Orpington, 0,2 lavender Araucana, 0,1 deutsches Lachshuhn, 0,1 Mechelner, 0,1 Vorwerk, 0,1 New Hampshire

Seite 3 von 15 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Marek
    Von Benjamin Roth im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.04.2016, 23:01
  2. Hühner mit Marek und ohne Marek-Impfung
    Von Juergenvo im Forum Züchterecke
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 10:46
  3. marek
    Von heli im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 09:27
  4. Marek - was tun!?!?
    Von sam13 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 17:04
  5. Marek?
    Von moonja im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 09:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •