Seite 299 von 307 ErsteErste ... 199249289295296297298299300301302303 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.981 bis 2.990 von 3069

Thema: Auswahlfutter 2.0

  1. #2981
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    1.090
    Also wenn sie genug draußen sind und genug Vitamin D (bei seidenhühnern und Araucana reicht da Sonne wohl oft nicht) sowie Kalzium zur Verfügung haben, dann könnte es noch sein, dass etwas die Aufnahme von Kalzium hemmt. Oxalsäure vielleicht. Wächst auf deiner Wiese sauerklee, oder fütterst du grünzeug, wenn ja was?
    Buntes Hühner-Allerlei: 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 1,0 chabo, 0,1 leghorn ex., 0,2 bartzwergmixe, 0,1 olivleger 1,2 grünlegermixe, 0,2 Marans

  2. #2982

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.276
    Zitat Zitat von KerstinU Beitrag anzeigen
    Ich füttere seit ungefähr 6 Monaten Auswahlfutter . Leider habe ich so viele dünnschalige Eier wie nie...
    Zitat Zitat von KerstinU Beitrag anzeigen
    ... Der Run auf die Eierschalen und Grit fing kurz nach der Umstellung an. Früher haben sie kein Grit angerührt und die Eierschalen nur ab und zu . Ich werde es wohl mit einem Vitaminpräperat versuchen und dann ggf wieder auf Legemehl umsteigen, was die Mädels bestimmt nicht toll finden
    ... D.h. du hast Ende Januar umgestellt auf AF aber bisher außer 1x die Woche Lebertran kein Vit-D angeboten. Das wiederum könnte bedeutet, dass deine Hühner wenigstens im Februar und März einen Calziummangel aufgebaut haben, den sie erst seit etwa April langsam mit natürlichem Sonnenlicht wieder abbauen können.
    Es würde mich nicht wundern, wenn das auch jetzt noch mit einer Gabe von Vitamin D3 kurmässig mit 50.000 IE Vit.D3 pro Kg Futter relativ schnell wieder normalisiert werden könnte. Daher berichtige doch gern mal was du gemacht hast und wie es sich ausgewirkt hat. Es würde mich sehr interessieren.
    Geändert von Oliver S. (30.06.2021 um 18:48 Uhr)
    LG Oliver

  3. #2983
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Völklingen
    PLZ
    66333
    Beiträge
    1.691
    Ich verfüttere nicht viel Grünzeug, es sei denn , ich hab Salat , Kohlrabi usw aus dem Garten. Die haben hier ca 600 qm2 , den Rest habe ich abgesperrt für den Sommer, da Nutzgarten. Es hat sich an der Fütterung nichts geändert, mit Ausnahme der Umstellung auf Auswahlfutter. Ich schau mir das noch etwas an und wenn es nicht besser wird , werde ich auf mein altes Legemehl wechseln. Was mir gerade eingefallen ist , vor ein bis zwei Jahren hatte ich mal auf das Legemehl/ Legefutter von Meinhof ohne Soja umgestellt, da hatte ich richtig viele schlechte Eier. Hab dann wieder zurück gewechselt. Aber mal abwarten
    Geändert von KerstinU (30.06.2021 um 18:53 Uhr)
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  4. #2984
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Völklingen
    PLZ
    66333
    Beiträge
    1.691
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    ... D.h. du hast Ende Januar umgestellt auf AF aber bisher außer 1x die Woche Lebertran kein Vit-D angeboten. Das wiederum könnte bedeutet, dass deine Hühner wenigstens im Februar und März einen Calziummangel aufgebaut haben, den sie erst seit etwa April langsam mit natürlichem Sonnenlicht wieder abbauen können.
    Es würde mich nicht wundern, wenn das auch jetzt noch mit einer Gabe von Vitamin D3 kurmässig mit 50.000 IE Vit.D3 pro Kg Futter relativ schnell wieder normalisiert werden könnte. Daher berichtige doch gern mal was du gemacht hast und wie es sich ausgewirkt hat. Es würde mich sehr interessieren.
    Ah okay, dass könnte natürlich sein. Ich werde mir mal ein Präperat besorgen und werde berichten,. Danke
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  5. #2985

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    329
    Hermetia soll einen sehr hohen Calciumgehalt haben:

    https://cdn.website-editor.net/59196...t_Hermetia.pdf

    Als im März unsere Laufente wieder anfing zu legen waren am Anfang einige Windeier da, Muschelgrit stand zur Verfügung, habe dann sofort Hermetia bestellt und täglich eine kleine Menge gefüttert, seitdem ist alles bestens.

  6. #2986
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.157
    Ich habe gerade die Bestellung mit verschiedenen Saaten für das Auswahlfutter bekommen. Leider war anstatt geschälten Sonnenblumenkerne eine Tüte Wicken dabei. Kann ich diese recht grossen dunklen Körner auch an die Hühner verfüttern? Wicken sollen wohl Bestandteil von Taubenfutter sein.

  7. #2987

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.276
    Zitat Zitat von cliffififfi Beitrag anzeigen
    ...Wicken ... Kann ich diese recht grossen dunklen Körner auch an die Hühner verfüttern? Wicken sollen wohl Bestandteil von Taubenfutter sein.
    ... von Wickensamen (Vicia) im Auswahlfutter habe ich noch nie gehört. Man soll sie aber als Hühnerfutter verwenden können wie diese Studie zeigt. Wenn ich das dort aber richtig verstehe, führen unbehandelte Vicia-Samen zu gewissen Nachteilen ("Compared with the control, the 22.5% V diet decreased (verringert) (P < .05) BW (Körpergewicht), FI (gefressene Menge), and EP (Eierproduktion)"...), die sich verringern oder eliminieren, wenn man die Samen in gewisser Weise verarbeitet z.B. wässert oder autoklaviert ("Results indicated that autoclaved V at 25% level was not detrimental (nicht abträglich) to layers' performance.").
    Ich denk die Hühner werden dir schnell sagen, ob sie als Futter im Auswahlfutter in der einen oder andern Form geeintet sind. Probiere es doch mal aus und berichte dann. Das Ergebnis würde mich sehr interessieren.
    Geändert von Oliver S. (17.07.2021 um 22:18 Uhr)
    LG Oliver

  8. #2988
    Avatar von cliffififfi
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Bochum
    PLZ
    44
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.157
    Bin mir da echt unsicher. Wicken sollen für einige Tierarten (schwach) giftig sein. Kaninchen, Pferde...Hühner waren da nicht explizit genannt. Es sind wohl viele Gerb- und Bitterstoffe enthalten. Dauerhaft möchte ich die Wicken eh nicht füttern. Wenn sie hier im Forum so gar nicht verfüttert werden lasse ich lieber die Finger davon.

  9. #2989

    Registriert seit
    01.06.2017
    PLZ
    917..
    Beiträge
    52
    Hallo an alle,

    Ich fütter schon lange Eigenmischung aus Weizen, Hafer oder Hirse, Mais und Erbsen (beides eher wenig), Sonnenblumenkerne und Hermetia. Natürlich Muschelgrit dazu.

    Der Weizen und Erbsen lagen immer im Stall verteilt. Die Hermetia und Mais wurden immer von den "OberHennen" und vom Hahn vertilgt, so dass bei den anderen kaum was ankam. 🤦🏻*♀️
    Seit nun neue Hühner dazu kamen wurden die ganz massiv bekämpft von den Alten, und kamen nicht ans Futter.

    Jetzt hab ich vor 1 Woche 4 verschiedene Gefäße angebracht (mehr Platz hab ich nicht)
    1 mit Weizen und ganz wenig Erbsen
    1 mit Hirse und Hafer vermischt
    1 mit Hermetia
    1 mit SB Kerne und Hanfsamen
    1 Grit

    CA. Jeden bis jeden zweiten Tag bekommen Sie Brot/Semmel/Toast in Wasser. Von der Menge her etwas drei-vier Semmeln auf. 8 Hühner


    Das Gute:
    -Der "run" auf die Larven ist vorbei und jetzt bekommt jedes Huhn davon was ab. 👍
    - bereits nach einem Tag waren die neuen Hühner nicht mehr bekämpft und sind mittlerweile voll integriert. 👍
    - es liegt deutlich weniger am Boden rum. 👍

    Nun meine Fragen:
    1. Sind die Bestandteile richtig aufgeteilt?
    2. Fehlt irgendwas an Nährstoffen?
    3. Ich hab noch Kartoffelprotein über. Macht es Sinn ihnen ein Schälchen davon ab und zu dazu zu stellen? Oder kann es passieren, dass sie zu viel davon nehmen?

    LG

  10. #2990

    Registriert seit
    17.10.2015
    PLZ
    15378
    Land
    Brandenburg
    Beiträge
    555
    Was du da praktizierst ist kein Auswahlfutter. Bei Auswahlfutter werden alle Komponenten sortenrein permanent zur Verfügung gestellt, so das jedes Huhn immer das Futter aufnehmen kann, welches es benötigt. Sobald du Mischungen anbietest, sortieren die Hühner im Futter rum.
    Die Komponenten die du anbietest sind in meinen Augen recht ausgewogen. Weglassen solltest du aber das Brot. Dafür lieber öfters mal Hackfleisch geben. Ganzer Hafer wird glaube ich von den Hühnern nicht so gerne gefressen.
    Wie sieht es mit Magensteinchen aus, haben sie die Möglichkeit welche aufzunehmen? Ohne können sie das Futter sonst nicht richtig verwerten.
    federfüßige Zwerghühner 0/3; Zwergkrüper 1/2 ; Homo sapiens 1/1 ; Großspitz 1/0

Seite 299 von 307 ErsteErste ... 199249289295296297298299300301302303 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •