Seite 293 von 298 ErsteErste ... 193243283289290291292293294295296297 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.921 bis 2.930 von 2975

Thema: Auswahlfutter 2.0

  1. #2921
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    691
    Ich bezahle für 100kg bio-weizen 40kg
    Buntes Hühner-Allerlei: 1,0 Zwergcochinmix, 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 3,3,6 MixMixe, 0,0,1 marans, 0,0,1 silverudds bla

  2. #2922
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    6.040
    Zitat Zitat von Gubbelgubbel Beitrag anzeigen
    Ich bezahle für 100kg bio-weizen 40kg
    Guter Tausch
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

  3. #2923
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    691
    € natürlich
    Buntes Hühner-Allerlei: 1,0 Zwergcochinmix, 0,2 vorwerk, 0,1 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,1 Seidenhuhn, 3,3,6 MixMixe, 0,0,1 marans, 0,0,1 silverudds bla

  4. #2924
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.609
    Ähmmm.... wieso isses bei Gubbelgubbel ein "guter Tausch", und bei Jackson "sehr teuer" ?
    Geändert von Saatkrähe (22.04.2021 um 22:20 Uhr)
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  5. #2925

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.230
    Zitat Zitat von Saatkrähe Beitrag anzeigen
    Hier habe ich seit Jahren den Weizen bei Raiffeisen gekauft - um die 13,60 €/25 kg. Meine Hühner nahmen den recht mäßig an. So daß ich immer dachte, daß Hühner eben Weizen gar nicht so gern mögen. Dann habe ich einen Landwirt entdeckt, ganz in meiner Nähe, der seine Felder anders bewirtschaftet - bodenschonend. Bei ihm kaufe ich nun seit einem Jahr den Weizen für 10 €/25 kg. Erstaunlich ist, daß meine Hühner seitdem den Weizen fressen als gäbs kein morgen.
    ... interessant. Ich kaufe Weizen immer so für €8/20 kg und sie mögen ihn auch nur so mässig, obwohl man in der älteren Literatur findet, dass er besonders beliebt sein soll. Ist für dich irgend ein Unterschied zwischen den Weizensorten erkennbar?
    LG Oliver

  6. #2926
    Modeberater Avatar von fradyc
    Registriert seit
    18.11.2013
    PLZ
    03
    Beiträge
    6.040
    ältere Literatur = ältere Weizensorten
    https://www.pflanzenforschung.de/de/...-gesunde-10573

    Mit Milch ist es ähnlich. Habe als Kind mal (weit im Osten Europas) Milch direkt aus dem Melkeimer bekommen. Das war fast eine vollwertige Mahlzeit.
    „Vögel, die am Morgen singen, holt mittags die Katz.“
    (Der frühe Vogel fängt den frühen Wurm, der Späte fängt den Fetten!)

  7. #2927

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.230
    Zitat Zitat von fradyc Beitrag anzeigen
    ältere Literatur = ältere Weizensorten
    https://www.pflanzenforschung.de/de/...-gesunde-10573

    Mit Milch ist es ähnlich. Habe als Kind mal (weit im Osten Europas) Milch direkt aus dem Melkeimer bekommen. Das war fast eine vollwertige Mahlzeit.

    Tja, wirtschaftlich günstig produziert heißt halt nicht, dass die Sachen auch qualitativ günstig sind, auch wenn man es nicht auf den ersten Blick erkennen kann. Vielleicht sollte man Lebensmittel generell mal mit Hühnern oder anderen Tieren vorkosten lassen. Wäre doch mal interessant, ob Hühner z.B. einen Unterschied zwischen Bioqualtiät und herkömmlich produzierter Nahrung machen würden.
    LG Oliver

  8. #2928
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.609
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    ... interessant. Ich kaufe Weizen immer so für €8/20 kg und sie mögen ihn auch nur so mässig, obwohl man in der älteren Literatur findet, dass er besonders beliebt sein soll. Ist für dich irgend ein Unterschied zwischen den Weizensorten erkennbar?

    Ja, ich habe auch gestaunt. Ob es nun tatsächlich am besseren Anbau liegt, kann ich nicht einfach behaupten. Ich fand nur bisher keine andere Erklärung. Der Raiffeisen-Weizen kam mir nie wirklich minderwertig vor; obwohl er sich zum Weizen aus dem Bioladen sichtbar unterschied. Meine Erklärung dafür war: Naja, ist ja Tierfutter-Weizen. Als Tierfutter wird wohl der Weizen genommen, der für die Human-Lebensmittel nicht gut genug ist.

    Der Weizen von meinem jetzigen Landwirt sieht hervorragend aus. Volles Korn, ohne Schrumpelkörner, die Farbe weder zu hell noch zu dunkel. Kanns nicht anders beschreiben. Schon als ich den Weizen das erste Mal sah, hatte ich sofort einen sehr guten Eindruck. Hatte den Gedanken, daß es ein sehr vitales Produkt ist.

    Ich war es einfach leid, daß so oft in den Weizensäcken von Raiffeisen so viel Dreck drin ist; obwohl es hieß, daß der Weizen gründlich gereinigt sei. Immer wenn ich einen Eimer Weizen aus der Vorratstonne holte, mußte ich mich mit einem zweiten Eimer in den Wind stellen, um den Weizen beim umfüllen von einem Eimer in den anderen, vom Dreck zu befreien. Drei, vielmal mußte ich im Wind umschütten, bis der Dreck raus war. Irgendwann machte ich mich in der Umgebeung auf die Suche und fand besagen Hof, der einen 25 kg-Sack Weizen auch noch für nur 10 € verkaufe. Als ich das zweite Mal bei ihm war, frage ich, was mit seinem Weizen anders sei, da meine Hühner plötzlich Weizen fressen mögen. Und so erfuhr ich, daß er vor mehr als zehn Jahren auf regenerative Landwirtschaft umgesell hat. Da staunte ich nicht schlecht. Ich hatte im Laufe der Jahre auch immer mal wieder von ortsansässigen Biohöfen Weizen gekauft. Aber der sah nie wirklich gut aus und war noch verdreckter - und kostete ein Schweinegeld.
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  9. #2929
    Avatar von catrinbiastoch
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    6.757
    Ich bezahle für Weizen , 50 kg ab Feldrand ,6 Euronen ! Abgesackt ab Bauernhof ca 10-11 Euronen ! Da bleibt dann doch noch etwas Geld für gutes anderes Futter über ! L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  10. #2930
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.609
    Wow, das ist wirklich günstig Ist der denn auch von der Qualität gut ?
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

Seite 293 von 298 ErsteErste ... 193243283289290291292293294295296297 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •