Seite 189 von 195 ErsteErste ... 89139179185186187188189190191192193 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.881 bis 1.890 von 1949

Thema: Auswahlfutter 2.0

  1. #1881

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.738
    Zitat Zitat von LadyDzuranya Beitrag anzeigen
    Meine Züchterin hatte mir mal einen Link geschickt, das Haferflocken nicht gut sein sollen für Hühner. Habe ihn nicht gelesen, aber keine Haferflocken mehr gefüttert...

    Wenn wer fit in englisch ist...
    https://the-chicken-chick.com/the-sh...ct-of-oatmeal/
    ... in deinem Text geht es unter anderem um folgende 2 Aspekte:
    Haferflocken werden mit einem Alleinfutter verglichen und es werden dabei die Defizite von Hafer gegenüber dem Alleinfutter aufgezeigt. Diese spielen bei Auswahlfutter aber keine Rolle, weil das Huhn die Defizite ja durch andere Komponenten ausgleichen können müsste.
    Dann wird auf Betaglucane eingeganen. Dies sind Kohlenhydrate die nicht verdaut werden sondern den Verdauungsprozess stören.
    Auch in diesem Artikel wird diese Annahme aufgeführt. Außerdem wird in letzterem noch darauf hingewiesen, dass es bei mehr als 25% Hafer im Futter geschmackliche Beeinträchtigungen des Hühnerfleischs geben könne.
    Hafer ist ähnlich wie Gerste ein Getreide, dass noch in nördlichen Breiten wächst in denen z.B. Weizen nicht mehr gedeiht. Wenn man dort wohnt und diese Getreide selber anbaut, mag es interessant sein, einen gewissen Prozentsatz davon ins Hühnerfutter zu integrieren. Ernährungsphysiologische Vorteile gegenüber anderen Getreidesorten kann man sich von Hafer (und Gerste) im Hühnerfutter aber wohl keine erwarten. Aufgrund der Betaglucane ist wohl eher das Gegenteil der Fall.
    LG Oliver

  2. #1882
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    304
    Vielen dank Oliver

  3. #1883

    Registriert seit
    27.05.2019
    PLZ
    8522
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12
    @Picksel
    Ich hab den Tipp bekommen, das Hühner an so nem Salzstein gerne rumlecken und rumpicken, soll Mineralstoffe bringen!

    @Oliver danke für den Beitrag, das wusste ich nicht mit Den Haferflocken, aber gut zu wissen!
    Dann muss ich mir wohl etwas anderes überlegen und bekommen die Hunde weiter ihre Flocken!

    Noch so Threads verwirren mich wahrscheinlich noch mehr

  4. #1884
    Ich kenne Haferflocken immer nur als hochgelobte Nahrung ! Gerade in der Diabetikerberatung , ist es das Nahrungsmittel überhaupt . Wenn unsere Vorfahren ihre Küken mit Haferflocken , Ei und Brennesseln groß gezogen haben , war das sicher o.k. ! Im Auswahlfutter müßte es doch auch in geeigneter Menge auf genommen werden . Vielleicht nicht immer um alles eine Wissenschaft machen !? Ich esse jeden Morgen eine Hand voll grobe Haferflocken mit Kondensmilch . Da bin ich sehr lange satt . Meine Hühner bekommen ein mal die Woche Haferflocken mit Lebertran . Im Winter Haferflocken im Auswahlfutter . Die wirklichen Übeltäter für Mensch und Tier , sind Soja und Weizen ! L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  5. #1885
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    14.180
    Liebe Catrin, das unterschreibe ich doch mal

    Als ich früher beruflich den ganzen Tag unterwegs war, habe ich mir eine handvoll Haferflocken mit Wasser aufgekocht mit einem winzigen Schuß Milch, dann in ein Schüsselchen, Stückchen Butter und Meersalz rein, einen Schuß kalte Milch dazu und nen Teelöffel Honig. Das Ganze vermengt und mir lecker schmecken lassen. Das hielt mich seeehr lange satt, so daß ich unterwegs nicht zum Fastfood greifen mußte, wozu eh kaum Zeit war. Alle paar Wochen ist das immer noch mein Frühstück.

    Und meine Hühner bekommen Haferflocken in den warmen Monaten nur als Leckerchen mal zwischendurch.
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  6. #1886
    Da wünsche ich Dir weiter guten Appetit , liebe Saatkrähe ! Lebertran ist übrigens das beste Vitamin D ! Hilft bei Windeiern oder dünnen Eierschalen , viel besser als das künstliche ! L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  7. #1887
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    14.180
    Ja, aber ich gebe Lebertran nur während der dunklen Monate. Windeier sind so selten - und dann auch von einer Henne, die sowieso nie sonderlich legt. Zur selben Zeit legen alle anderen Hühner beste Eier.

    Ich selbst habe die Vit.D Tropfen nur ein paarmal genommen, da es mir irgendwie widerstrebte. Ich denke, daß der letzte sonnenreiche Sommer eh ausgereicht hatte, um über den Winter zu kommen.
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  8. #1888

    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    1.738
    Zitat Zitat von catrinbiastoch Beitrag anzeigen
    Ich kenne Haferflocken immer nur als hochgelobte Nahrung ! Gerade in der Diabetikerberatung , ist es das Nahrungsmittel überhaupt . ...
    ... das muss ja kein Widerspruch sein. Wir Menschen essen für unseren Lebenswandel oft zu viel und da helfen Ballaststoffe, eher ein Sättigungsgefühl zu erzeugen und den Stuhlgang weicher zu machen. Hühner werden demgegenüber allgemein als Hochleistungstiere betrachtet und wenn sie diese Leistung aus einem zu grossen Anteil Gerste und Hafer bestreiten, können sie Verdauungsprobleme und klebrigen Kot bekommen. Bis zu 20% Gerste (Many research reports in the literature are contradictory, but it is generally recommended that unsupplemented barley not be used in starter diets and that the use of in poultry diets be restricted to 20% barley content.) und bis zu 25% Hafer sollten aber unproblematisch sein (Because of this oil content, feeding poultry diets composed of more than 25% oats is reported to cause off flavors in chicken meat.)
    Oliver
    Geändert von Oliver S. (10.06.2019 um 10:24 Uhr)

  9. #1889
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    738
    Zitat Zitat von Oliver S. Beitrag anzeigen
    … Bis zu 20% Gerste und bis zu 25% Hafer sollten aber unproblematisch sein...
    Weist du zufällig, ob Gerste und Hafer, wenn sie gekeimt werden, diese Beta-Glucane abbauen?

    Ich denke, all die Inhaltsstoffe, die ein Korn enthält, müssen ja für irgend etwas, das dem Wachstum der Pflanze nutzt, gut sein.
    Bei den Beta-Glucanen, die den Abbau von Kohlehydraten erschweren sollen, könnte ich mir vorstellen, dass diese den Samen, wenn er feucht und damit anfällig wird, vor Fäulnis oder Pilzbefall schützen soll?
    Evtl. wird er nach dem Ankeimen dann nicht mehr gebraucht?

    Ich frage, weil ich unter anderem eine Keimmischung aus Hafer, Weizen, Gerste und Roggen verfüttere; Wegen der Vielfalt.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  10. #1890
    Der Frage schließe ich mich mal an ! L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

Seite 189 von 195 ErsteErste ... 89139179185186187188189190191192193 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •