Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kropflähmung

  1. #1
    Avatar von Blueskymanu
    Registriert seit
    20.06.2014
    Ort
    Saarbrücken
    PLZ
    66111
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    55

    Achtung Kropflähmung

    Hallo zusammen,
    seit knapp sechs Wochen habe ich ein Orpington. Vom ersten Tag an war ihr Kropf morgen und den ganzen Tag voll. Teilweise so voll und hart das sie die klassischen Schlangenbewegungen mit dem Hals und Kopf macht. Das Huhn kackt weniger wie andere aber dennoch sie der Kot gut aus. Seit Wochen massiere ich Ihr mind. 2 mal am Tag den harten Klumpen auf. Dann ist sie sichtlich erleichtert. Gestern war ich bei der Tierärztin. Diagnostiziert hat sie Klopflähmung. Leider finde ich hierüber kaum Infos zur Behandlung. Sie bekommt jetzt 20 Tage jeden Tage 1 ml. hochdosiertes Vitamin B zur Anregung der Klopffunktion die scheinbar gestört ist. Hat jemand Erfahrung damit? Gibt es noch irgendwelche Mittel / Medikamente gegen einen Kropflähmung. Ich habe Angst das nicht genügend Austausch im Kropf stattfindet, es zum gehren kommt oder gar vollends zur Verstopfung.
    Ich hoffe meiner Henne kann geholfen werden.
    Manu

  2. #2
    Avatar von JanaMarie
    Registriert seit
    21.05.2012
    PLZ
    665
    Land
    Saarland
    Beiträge
    3.208
    hochschubs - hat keiner Erfahrungswerte?
    0,2 Hunde, 1,5 Appenz.Barth., 0,4 Barnev. sbdgs., 1,1 Barnevelder ssdg, 1,4 Barnev.-Mixe, 0,1 Zworpi-Mixe, 0,1 Cochin rfg, 0,1 Marans, 0,1 Hybrid + noch einige Mixhennen
    Das Gegenteil von Chaos ist nicht Ordnung, sondern Stillstand!

  3. #3

    Registriert seit
    07.05.2016
    Beiträge
    16
    Vielleicht ist das mit der Kropf lähmung eine Fehldiagnose.

    Vielleicht hilft das:
    Eins unserer Hühner hatte vor Kurzem einen Luftsackriss.
    An der Brust vorne war sie auf der rechten Seite aufgebläht. Zuerst dachten wir auch, sie hätte irgendwas mit dem Kropf. Sie hat auch diese Schlangenbewegung mit dem Kopf gemacht, sah aus als ob sie aufstoßen/würgen würde. Ansonsten war sie auch ein bisschen schlapp.
    Der 1. Tierarzt meinte Kropfverstopfung
    Der 2. Tierarzt diagnostizierte Kropf lähmung
    Der 3. Tierarzt, der auch als einziger der drei auf Vögel spezialisiert war, hat sich unser Huhn kurz angeschaut und dann festgestellt, dass sie einen Luftsackriss hatte, der leicht (die Bakterien hießen Mykoplasmen)entzündet war.
    Daraufhin hat er uns ein Antibiotika mitgegeben und meinte das Huhn soll dienächsten Tage keinen Stress haben. Nach 14 Tage Antibiotika war sie wieder gesund und munter.

    Wir haben im Internet auch alles abgegoogelt und nicht viel gefunden.
    Hoffe ich konnte dir helfen.

Ähnliche Themen

  1. Kropflähmung oder ganz was anderes?
    Von becki im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2015, 05:59

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •