Umfrageergebnis anzeigen: Welches Schlupfergebnis nach Bruteiversand

Teilnehmer
80. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Brutergebnis über 80%

    10 12,50%
  • Brutergebnis zwischen 61 und 80%

    16 20,00%
  • Brutergebnis zwischen 40 und 60%

    14 17,50%
  • Brutergebnis unter 40% Brutdauer 21 Tage

    4 5,00%
  • Brutergebnis unter 40% Brutdauer über 21 Tage

    3 3,75%
  • Brutergebnis unter 40% Brutdauer unter 21 Tage

    3 3,75%
  • Meine Ergebnisse schwankten stark

    16 20,00%
  • Kein Küken geschlüpft

    8 10,00%
  • Lehne Bruteiversand grundsätzlich ab

    10 12,50%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Bruteiversand

  1. #1
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Sünching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beiträge
    10.861

    Bruteiversand

    Beim Transport von Bruteiern ist das Schlupfergebnis, wegen den unvermeidbaren Erschütterungen, stark gefährdet. Die Verpackung ist für den Erfolg von entscheidender Bedeutung.

    Mich interessieren Eure Erfahrungen mit Bruteiversand. Insbesondere bei guten Ergebnissen, der Aufbau der Verpackung.
    L. G.
    Wontolla

  2. #2
    Avatar von witte5
    Registriert seit
    22.04.2006
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.691
    Öhhmmm - willst du jetzt das Befruchtungsergebnis oder das Schlupfergebnis?
    Für das Schlupfergebnis kann der Versender ja nicht die volle Verantwortung übernehmen.

    Bei mir war nach dem ersten Schieren 80 % befruchtet = von 10 Eiern 8 befruchtet.
    Eins ist inzwischen vermutlich abgestorben, bei einem zweiten war ich mir nicht sicher - nähere Angaben folgen in wenigen Tagen

    Soll ich dir jetzt auch noch sagen, wie die Super-Verpackung aufgebaut war?
    Also:
    Eierkarton mit oben und unten Watte.
    Dazwischen (unverrutschbar) die Zwergeneier
    Dann um den Eeirkarton eine dicke Lage Folie, wo man die Blubbs so schön zerdrücken kann.
    Das ganze großzügig in eine Plastiktüte eingewickelt und verklebt.
    Dieses Päckchen wiederum war in einem riiiieeesen Paket in dem diese Styroporflocken waren.
    Das ganze ist vom Süden in den Norden bei Frost gereist.

    80 % Befruchtung ist mehr als ich bei dieser Tour erwartet habe
    Und was da an Küken rauskommt folgt.....
    Lärm beweist gar nichts. Eine Henne, die ein Ei gelegt hat, gackert, als sei es ein Planet. :P(Marc Twain)

  3. #3
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Sünching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beiträge
    10.861
    Themenstarter

    Bruteiversand

    Mich interessiert, was tatsächlich schlüpft, denn die Befruchtungsrate ist nach einem Transport/Versand nicht mehr feststellbar. Zerschüttelte Eier wirken wie nicht befruchtet, denn in beiden entwickelt sich nichts.
    Mit dieser Umfrage kann und will ich nicht die Verantwortung der Bruteiversender ermitteln, sondern letztendlich die besten Verpackungsmethoden finden. Deshalb sind Hinweise die erklären, warum ein Schlupfergebnis von anderen Faktoren abhing, sehr wichtig.
    L. G.
    Wontolla

  4. #4

    RE: Bruteiversand

    Ich hab vor einiger Zeit mal eine Sendung im TV gesehen wo es darum ging, wie versende ich einen grossen Computerbildschirm richtig. Das ganze war wirklich sehr interessant (hat das sonst noch jemand gesehen? kann mich nämlich nicht mehr detailiert erinnern) Ahja gerade kommt mir in den sinn, es wurde auch ein "standardweihnachtspaket" an verschiedene deutsche orte mit verschiedenen verpackungen gesendet.

    auf jeden fall wurde die verpackung dann jeweils durch einen fall aus ?2m? getestet.

    Verpackung, wie sie aus dem laden kommt = gut
    dann alles mit Zeitung und chips usw = unbrauchbar.

    Ras kamm, dass es ganz wichtig ist, dass der inhalt "satt" eingepackt ist, und sich kein bisschen bewegen kann. dennoch sollte es ein weiches material sein.

    Als Tipp dann... mit haushaltpapierrollen die zusammen gedrückt werden, satt ausstopfen. Irgendwie so war das. Vielleicht hilft das weiter.
    „Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.”
    Ernest Hemingway

  5. #5
    Avatar von chook
    Registriert seit
    12.02.2005
    Beiträge
    2.015
    Barnevelder dgs. 3,23,7; Orpington porz. 2,8,1; Croad Langshans 0,1 andersfarbige Orps und Mixe (vorw. in Rtg. Braun-blau dgs Barnevelder und BarnevelderXCroad Langshan) 1,13,24

  6. #6
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.003
    Das kommt drauf an. Hatte mal 30 Marans Eier von denen nur 2 Hähne Schlüpften.

    Und dieses Jahr hab ich mir 24 Ostfr. Möwen schicken lassen die kamen und das bei Minus graden, davon waren 2 beim Transport kaputt und 3 nicht befruchtet (oder haben vom Transport einen schaden bekommen). Bis jetzt sind tatsächlich 17 Küken davon geschlüpft.

    Von daher: Ergebnisse schwankten sehr

  7. #7
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Sünching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beiträge
    10.861
    Themenstarter
    Original von SetsukoAi
    Ergebnisse schwankten sehr
    Waren die Sendungen gleich verpackt, oder gab es da Unterschiede?
    Und die beiden beim Transport kaputten Eier, waren die zerbrochen?
    L. G.
    Wontolla

  8. #8

    Registriert seit
    23.10.2005
    Beiträge
    2.291
    ...eine ebenfalls wichtige Sache - erkundigt euch vorher beim Empfänger, ob z.B. DHL separat ausliefert...
    Ist hier bei mir nämlich nicht der Fall. Ich wohne in einem s.g. Außenbezirk - das bedeutet für Bruteier, die ich mir schicken lassen, eine ungeheure Tortour.
    Zunächst landen sie via DHL auf dem Hauptpostamt in Solingen. Von da aus gehen sie zum Hauptpostamt Haan. Dort werden sie meinem Landzusteller ins Auto gepackt - wenn er noch Platz im Auto hat. Wenn er keinen Platz mehr im Auto hat, bleiben sie halt dort liegen bis zum nächsten Tag.
    Mein Landzusteller fährt dann erst mal von morgens 8 Uhr damit über buckelige Feldwege - bis er dann zwischen 11:30 und 14 Uhr hier bei uns zur Auslieferung kommt.

    Ich bin nicht der große Bruteierbesteller und Versender - also daher nur 2 Beispiele:

    - 20 Bruteier erhalten, gut verpackt, nicht ein Ei angeknackst oder Kaputt. Großer Karton, prallvoll mit Styrochips, darin 2 Eierkartons, mit Luftpolsterfolie umwickelt. In den Eierkartons Hobelspäne, damit die Eier (Zwerghuhneier) nicht hin und her schlackern konnten.
    Brutergebnis: in 4 Eiern entwickelte sich was - die restlichen hatten entweder eine RiesenLuftblase oder waren komplett verschüttelt.
    3 Küken schlüpften - davon war eins von Anfang an auf einem Auge blind. Das ungeschlüpfte lebte - war aber "verkrüpert" - extrem kurze Beinstummelchen, Schnabel so kurz wie bei ner Mövchentaube.

    - 18 Bruteier von mir aus nach Norddeutschland. Befruchtung lag in dem Jahr nur bei ca. 70 % - was der Käufer auch vorher wußte. Großer Karton, press mit Hobelspänen befüllt. 2 10er Eierkartons, ebenfalls innen press mit Hobelspänen gefüllt, damit die Zwergen Eier sich nicht bewegten. Die Kartons in Luftpolsterfolie eingepackt. Dem Käufer selbstverständlich vorher gesagt, er möge den Karton draußen/im Stall öffnen - denn grobe Hobelspäne aufm Teppich kommen nicht so gut. Alle Eier heil angekommen. Bruterfolg: 8 Küken.

  9. #9

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    2.009
    Man kann sich auch einfach bei der Post erkundigen, wann die Pakete abgeholt werden.
    Das ist bei der Hauptpost bei uns z.B. zweimal am Tag zu festen Zeiten gewesen, aber jetzt bei der Minipost im Dorf nur einmal am Tag. Wenn man das weiß, liegen die nicht einen ganzen Tag bei eventuell ungünstigen Temperaturen rum oder gar das ganze Wochenende.
    Und in der Woche vor und nach Feiertagen, z.B. Ostern und Pfingsten, sollte man nicht verschicken. Das treibt die Transportzeit von einem Tag manchmal bis auf sieben Tage hoch.

    Meine Erfahrungen mit Versandeiern: Zweimal nichts.
    Beim ersten Mal wird´s u.U. meine Schuld gewesen sein, aber beim zweiten mal war´s der Verkäufer. Eierkarton schön gepolstert in einem Karton, nur leider war unter dem Eierkarton gar keine Polsterung sondern nur darüber.
    Und die Luftblasen waren zu groß. Dadurch wurden die Eier komplett durchgeschüttelt. Von 10 Eiern hatten vier eine kaputte Luftblase, bei einem war die Eihaut stark abgelöst. Die restlichen fünf waren unbefruchtet.
    Bebrütet wurden sie von einer Glucke. Drei eigene Eier schlüpften ohne Probleme.

  10. #10
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.003
    Original von Wontolla
    Original von SetsukoAi
    Ergebnisse schwankten sehr
    Waren die Sendungen gleich verpackt, oder gab es da Unterschiede?
    Und die beiden beim Transport kaputten Eier, waren die zerbrochen?
    Richtig zerbrochen waren sie nicht, hatten nur einen kleinen Riss.

    Verpacktwaren sie unterschiedlich. Die Möweneier waren in den Eierkartons wobei unter den Eiern und drüber jeweils Kückenrolle war und der Karton war mit Styrophor Stücke auufgefüllt (soweit ich mich erinnere). Die Maranseier waren alle einzeln verpackt in Kückenrolle und dann jeweils noch eine Pappverkleidung drum herum und diese lagen dann in einem Kasten mit Stroh. Kaputt war dort keins, es schlüpften allerdings auch nur 2. Dann hatte ich welche in einem Styrophor Kasten auf einem Luftbett, die waren alle befruchtet es schlüpften aber nur 4 (aber ich denke das es dort am Brüter lag, bzw. hatte ich da warscheinlich einen fehler gemacht).

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bruteiversand
    Von Zieberla im Forum Das Brutei
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 06:29
  2. Bruteiversand
    Von conny im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 13:17
  3. Bruteiversand wie
    Von güggel im Forum Das Brutei
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 21:08
  4. Bruteiversand
    Von Anni im Forum Das Brutei
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 21:57
  5. Bruteiversand
    Von Ira im Forum Das Brutei
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 12:30

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •