Umfrageergebnis anzeigen: Welche Aussagen treffen zu (Mehrfachauswahl möglich)

Teilnehmer
67. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Meine Hühner fressen ausschliesslich Fertigfutter so dass ich keinen Einfluss auf den Salzgehalt im Futter nehme.

    2 2,99%
  • Meine Hühner fressen nicht nur Fertigfutter aber ich achte nicht bewusst auf den Salzgehalt im Futter.

    29 43,28%
  • Ich achte bewusst darauf, dass meine Hühner nicht zu viel Salz im Futter aufnehmen.

    22 32,84%
  • Ich achte bewusst darauf, dass meine Hühner nicht zu wenig Salz im Futter aufnehmen.

    1 1,49%
  • Das Futter meiner Hühner stelle ich bewusst möglichst salzarm zusammen.

    5 7,46%
  • Meine Hühner nehmen wahrscheinlich weniger als 0.5% Salz (weniger als 5g bzw. 1 Teelöffel Salz pro Kg) mit dem Futter auf.

    12 17,91%
  • Meine Hühner nehmen wahrscheinlich durchschnittlich 0,5 – 1% Salz (5-10g Salz bzw. 1-2 Teelöffel Salz pro kg Futter) mit dem Futter auf.

    3 4,48%
  • Meine Hühner nehmen wahrscheinlich durchschnittlich 1-2% Salz (10-20g bzw. 2-4 Teelöffel Salz pro kg Futter) auf.

    1 1,49%
  • Meine Hühner nehmen wahrscheinlich durchschnittlich 2-5% Salz (20-50g bzw. 4-10 Teelöffel Salz pro kg Futter) auf.

    0 0%
  • Meine Hühner nehmen wahrscheinlich durchschnittlich über 5% Salz (mehr als 50g bzw. mehr als 10 Teelöffel Salz pro kg Futter ) auf.

    0 0%
  • Ich vermute, meine Hühner hatten schon mal gesundheitliche Probleme, die durch zu viel Salz im Futter verursacht wurden.

    1 1,49%
  • Meine Hühner hatten schon mal gesundheitliche Probleme (z.B. Federpicken), die durch zu wenig Salz im Futter verursacht worden sein könnten.

    0 0%
  • Ich vermute, meine Hühner hatten noch keine Probleme, die mit zu viel oder zu wenig Salz im Futter zu tun haben könnten.

    45 67,16%
  • Ich möchte in Zukunft mehr Salz füttern.

    3 4,48%
  • Ich möchte in Zukunft weniger Salz füttern.

    0 0%
  • Ich möchte in Zukunft genauso viel Salz füttern wie bisher.

    24 35,82%
  • Ich vermisse in der Umfrage etwas wichtiges (bitte in den Kommentaren angeben)

    2 2,99%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223
Ergebnis 221 bis 225 von 225

Thema: Zu viel Angst vor Salz?

  1. #221
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    8.435
    Vielleicht hilft dir dieser Faden weiter:
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...Cr-H%C3%BChner

    Zu viel Salz schadet, zu wenig oder gar kein Salz aber auch. Es kommt auch darauf an, was du sonst noch so fütterst. Ich hatte mal ein Mineralfutter für Hühner, da war auch Salz drin. In Alleinfutter für Hühner ist ebenfalls Salz. Es ist wie so oft: Die Menge macht das Gift.

    Bei meinen Hühnern hat es sich jetzt so eingependelt, daß sie immer mal wieder etwas von dem gesalzenen Wasser trinken, aber nie sehr viel. Das Wasser ohne Salz steht direkt daneben, sie haben also immer die Wahl. Ich würde sagen, vom Wasser ohne Salz wird bestimmt 5x so viel getrunken. Die Gier war nur am Anfang, und da hatten sie anscheinend wirklich ein Defizit.

  2. #222

    Registriert seit
    17.08.2020
    Beiträge
    177
    Danke, ja, da habe ich mich auch schon durchgelesen.

    Ich verstehe, dass beides schädlich sein kann, zu viel und zu wenig.

    Und ich möchte auch gern zum Auswahlfutter Wasser mit Salz anbieten.

    Meine Frage ist so gemeint, ob sich ein Huhn am ersten Tag vor lauter Gier mit zu viel getrunkenem Salzwasser schaden kann? Wenn ein Liter Wasser mit 5 Gramm Salz den ganzen Tag da steht und das Huhn hat zwar die Wahl, aber es trinkt an dem einen/ersten Tag nur vom gesalzenen Wasser und kein anderes. Kann das dem Huhn schaden?

    Kann ein einmaliges zu viel sofortigen Schaden anrichten? Bzw. wieviel Salz müsste ein Huhn auf einmal zu sich nehmen, dass es schadet?
    Viele Grüße
    von Christine
    mit
    0.2 Zwerg-Langshan; 1.2 Zwerg-Seidenhühner

  3. #223
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    8.435
    Ich verstehe was du meinst, leider kann ich dir das nicht beantworten. Ich gehe davon aus, dass ein zuviel auf einmal durchaus schaden kann.

    Ich gehe davon aus, daß deine Hühner sonst nichts salziges bekommen, wie Essensreste, eingeweichtes Brot etc.? Wenn du ein Mineralfutter für Hühner oder Fertigfutter gibst, da ist auch schon Salz drin. Ich würde an deiner Stelle mal mit ganz wenig anfangen, z.B. 2g auf 1l Wasser. Dann wird auch das gierige Huhn kaum so viel davon trinken können, daß es ihm schadet. Das Wasser mit Salz natürlich nur zusätzlich anbieten, Wasser ohne Salz muß immer zur Verfügung stehen.

    Ich hoffe es meldet sich noch jemand, der sich richtig gut auskennt mit dem Thema.

  4. #224

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.164
    Ja, ich hätte jetzt auch einfach die Dosierung gesenkt.

    Und am besten (auch) Wasser mit einem kleinen Schluck Apfelessig anbieten, nur um den ph-Wert etwas zu senken. Regenwasser ist auch "saurer".
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  5. #225

    Registriert seit
    17.08.2020
    Beiträge
    177
    Ich würde an deiner Stelle mal mit ganz wenig anfangen, z.B. 2g auf 1l Wasser. Dann wird auch das gierige Huhn kaum so viel davon trinken können, daß es ihm schadet.
    Das ist eine gute Idee!
    So mache ich es. Auch erst mal unter Aufsicht, um zu beobachten, wie sich das Trinkverhalten entwickelt.
    Ich biete immer zwei Tränken mit normalem Leitungswasser und eine Schüssel mit Wasser + Apfelessig an. Jetzt kommt das Salzwasser noch hinzu.

    Wir haben auf Auswahlfutter umgestellt, weil die Hühner beim Alleinfutter immer die Legepellets liegen gelassen haben.
    Also bekommen sie bestimmt zu wenig Salz, obwohl ja einige Futterkomponenten durchaus auch Natrium enthalten.
    Essensreste bekommen sie gar nicht und sie mögen kein Feuchtfutter.

    Die Reste des Legehennen-Alleinfutters stehen auch zur freien Verfügung da und seit sie Auswahlfutter haben, wird davon auch gefressen. Aber nur so nebenbei.
    Außerdem habe ich noch ein Mineralpulver. Da ist auch Natrium drin. Die zerkleinerten Eierschalen streue ich immer über dieses Pulver. Etwas werden sie damit wohl auch aufnehmen.
    Viele Grüße
    von Christine
    mit
    0.2 Zwerg-Langshan; 1.2 Zwerg-Seidenhühner

Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223

Ähnliche Themen

  1. salz im trinkwasser ??????
    Von joscha im Forum Wachteln
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 09:52
  2. Salz streuen im Auslauf?
    Von bauernhof im Forum Der Auslauf
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 13:27
  3. Vertragen Hühner Salz??
    Von Momo im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.09.2005, 08:57
  4. Wie schädlich ist Salz?
    Von Shirley im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 07:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •