Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 88

Thema: Wieviel kostet ein Kammerjäger gegen Ratten ?

  1. #1
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.560

    Wieviel kostet ein Kammerjäger gegen Ratten ?

    Gestern und heute habe ich zu meinem riesen Schrecken Ratten bei mir gesehen, mir ist klar, dass ab und an Befall ist, schliesslich heissen sie auch Wanderratten, und ich halte Hühner, leider habe ich ohne Ende Nachbarn, die Essen auf dem ( offenen) Kompost entsorgen, oder "wildlebende" Katzen füttern, was auchRatten anzieht, die völlig beratungsresistent sind. Ich musste vor Jahren ( hatte noch keine Hühner) den Kammerjäger kommen lassen, da sich die Ratten unter einem Schuppen gemütlich eingerichtet hatten, der hat cirka 200 Dm genommen, und gut war. Jetzt hatte ich wieder Kontakt mit einem ( anderen) Kammerjäger aufgenommen ( den anderen gibt es nicht mehr, zu billig ?) der will sage und schreibe 600€ (!!) von mir haben, pro Besuch €150, und in 4 Wochen 4 Besuche, ich habe nichts dagegen, wenn jemand was verdienen will, empfinde diesen Preis aber als ganz schön teuer, stelle ich mich an ?! Ist es echt so teuer ? Muss ich wirklich 4 nachfolgend Besuche bezahlen ( der andere ist einmal gekommen, und gut wars) ...der Befall ist unter meinem Hühnerstall, seit gestern habe ich lebende Ratten gesehen, was mich so erschreckt hat, die gestern habe ich erst für einen Igel gehalten, bis sie sich bewegt hat, und ich den Schwanz gesehen habe unser verpennter Hund hat sie nicht gesehen, ich hatte ihn auf sie gehetzt, er gemütlich gepinkelt und herumgeschnuffelt, die Ratte in Ruhe zu Nachbarns Zaun gewatschelt und durchgequetscht, wärend Hundi woandern schnupperte die andere war heute morgen, deutlich kleiner , ich bin KEIN Fan von Ratten
    Geändert von Bartzwerg (14.03.2016 um 11:02 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Ellerhoop
    PLZ
    25373
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    750
    Ich frage mein Sohn, er macht gerade Ausbildung für Kammerjäger. VG Inna

  3. #3
    Avatar von BER
    Registriert seit
    06.06.2014
    Ort
    Schönefeld
    Beiträge
    1.294
    Warum gehst du nicht selber gegen Mäuse und Ratten vor?Die passenden Mittel gibt es zahlreich im Internet zu kaufen.
    Ich hab bei mir zusätzlich zu den vier Fallen noch Köderboxen mit Rattengift aufgestellt die ich regelmäßig kontrolliere,bei Bedarf wird nachgefüllt.Und so hab ich immer einen Überblick ob sich wieder Ratten eingefunden haben.

    Hast du mal geschaut nach Grabe-/Fraßspuren?
    Gruß Reiner

    1.6 FeWaWi Mixe 1.7 Amrock

  4. #4

    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Blomberg
    PLZ
    32825
    Land
    NRW
    Beiträge
    176
    meine Ratten hab ich nun im Griff! ohne Kammerjäger!
    und die waren wirklich so groß wie ein Chihuahua, da hatte ich nicht nur Respekt , sonder Angst, denn wenn die sich bedroht fühlen greifen die auch an. Unser Haus ist groß = 3 Teile und ich hatte sie auf einem kleinen und mittlerem Dachboden im Keller und im Stall. .... es waren viele ich hab mindestens 20 in der Nacht gesehen und die hatten gar keine Angst mehr und spazierten in Ruhe in ihre Löcher. Zunächst hab ich es mit Fallen ausprobiert, Lebendfallen und Elektrofalle (die allerdings gut gegen Mäuse in der Wohnung ist) ... hat alles nix geholfen.... Also:
    Ich habe 21 Euro ausgegeben und 3 Dosen mit Rattenködern/gift in Nuggetsform ausgegeben. Die hab ich unter je eine Holzkiste mit Stein drauf bzw ein langes Rohr gestellt, damit kein anderes Tier drankommt. Hab es täglich nachgesehen, erst fehlten ein paar, dann mehrere, nach 1 Woche alle. Nach genau 14 Tagen war das Hühnerfutter da wo es hingehörte und genug noch da, und das wiederhole ich nun alle 3 Monate , stelle geschützt ne Dose/Plastikbecher auf und kontrolliere sehr regelmäßig.
    Etwas anderes macht der Kammerjäger auch nicht! Der stellt Fallen und Köder auf. Ich hab da Erfahrung!
    Die Preise die du da angibst sind reell und das kannst du sparen. Aber ohne Gift geht es aber nicht.

  5. #5
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.560
    Themenstarter
    Ok, ich versuche es dann, ich hatte halt gelesen, dass man Fallen garnicht aufstellen braucht, weil sie zu schlau sind da reinzugehen, und die freiverkäuflichen mittel zu niedrig konzentriert sind?! Ausserdem hatte ich hier im forum gelesen, dass eine Henne durch eine Rattenschlagfalle ihren Schnabel verloren hat wo bestellt Ihr denn Eure Sachen?! Ich hatte mich mal durchgegoogelt, bin aber erschlagen worden vom Angebot, gewisse Mittel sollen auch nicht gefressen werden oder nicht mehr wirken?!

  6. #6

    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Blomberg
    PLZ
    32825
    Land
    NRW
    Beiträge
    176
    Dort wo ich mein Futter kaufe... aber es gibt auch Raifeisen... Zoohandel... bei mir im grünen Warenhaus.
    Es heißt Ratzia Bag von Fa Schopf Hygiene Gmbh und kostet inzwischen 7.30 Eu. Gegen Mäuse und Wanderratten ist ne Ratte drauf abgebildet und diese Pellets ... sehen ein bischen aus wie n Bonbon... und es gibt auch "grüne" Haferflocken...ect.

  7. #7
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.310
    Ich habe mit diesen Ködern beste Erfahrungen gemacht. Nach 3 Wochen war Ruhe. Ich musste nach ca. 4 Wochen nochmal nachlegen aber seit dem ist jetzt seit 3/4 Jahre nix mehr.

    Die Firma ist bei uns ums Eck, die haben ja aber auch einen onlineshop. Die Preise sind moderat.

    Ich hab mir auch die Körderboxen für die Ratten bestellt. Da kommen die Hühner nicht ran (ich hab sie zusätzlich noch mit Brettern abgedeckt) und die Köder sind gesichert.

    War sehr zufrieden und habe ständig Köder in den Boxen. So lange dort nichts fehlt, weiß ich dass Ruhe ist.

    Upps den link vergessen

    http://www.bertramhygiene.de/festkoe...-kg-eimer.html

    Noch was vergessen:

    Ich habe mich dort persönlich ausführlich beraten lassen, eben weil die Köder ja in den Hühnerauslauf mussten.
    Die haben sich viel Zeit genommen und mich gut beraten, andere Sachen wären teurer gewesen.
    Aber die hier sind optimal und günstig.
    Geändert von Lisa R. (14.03.2016 um 11:49 Uhr)

  8. #8
    Avatar von BER
    Registriert seit
    06.06.2014
    Ort
    Schönefeld
    Beiträge
    1.294
    Ich hab solche Fallen aufgestellt:

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx1.JPG

    Bestückt mit Nutella braucht man längere Zeit nicht ran,man muss natürlich täglich kontrollieren.Bei mir sind sie rund um den Stall plaziert,so das ich sie automatisch jeden Tag sehe.Mein größter Fang waren einmal 3 Ratten auf einen Streich,wurde schon eng in der Falle

    Als Giftköder nehm ich eine diesen üblichen Köderboxen,und da kommt dann Giftweizen rein.Hühner,Igel oder sonstiges nützliches Getier kommt da nicht ran,ist nur für Ratten und Mäuse zugänglich.

    Kosten für alles ca. 80-100€,und das Gift reicht für 3-4 Jahre.
    Gruß Reiner

    1.6 FeWaWi Mixe 1.7 Amrock

  9. #9
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Es ist unbestitten, dass man mit Rattenfallen keinen oder nur kaum Erfolg hat. Zumal wenn es sich, wie in diesem Fall, um eine regelrechte Plage handelt ist es aussichtslos.

    Ich möchte nicht den Moralapostel spielen, jedoch möchte ich eindringlich darauf hinweisen, dass nahezu alle Rattengifte, die es derzeit auf dem Markt zu kaufen gibt seit 2013 von Privatpersonen nicht mehr angewendet werden dürfen.

    Diese auf chemischen Verbindungen (meist Cumarin) basierenden Mittel dürfen seit 01.01.2013 nur von Fachleuten (Kammerjägern) oder Landwirten mit entsprechenem Sachkundenachweis angegendet werden.

    Zuwiderhandlungen gelten als Verstoß gegen das Tierschutzgesetz können mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren bestraft werden.

    Bitte achtet bei der Anwendung von Rattengift als Privatmann/-frau auf folgende wesentliche Punkte:

    1. Nur Rattengift mit dem Wirkstott Warfarin verwenden
    2. Gift immer nur in Köderboxen auslegen, so dass außer Ratten und Mäusen keine anderen Tiere dran kommen (passende Köderboxen gibt es auch im Handel). Bitte auf Eigenbaukonstrukionen verzichten!
    3. Das Gift wirkt nicht nur auf Ratten und Mäuse tödlich, sondern auch auf Katzen, Hunde, Wildvögel und vor allem Kleinkinder!

    Bitte denkt vor dem Auslegen von Ködern an die möglichen Konsequenzen, denn wenn erst was passiert ist, dann ist es zu spät!!!

    Diese in diesem Beitrag geschriebenen Informationen und Rechtsansichten erheben keinen Anspruch auf inhaltliche Vollständigkeit oder Richtigkeit, sondern stellen im Wesentlichen meine persönliche Meinung dar.

    Ich habe mich dort persönlich ausführlich beraten lassen, eben weil die Köder ja in den Hühnerauslauf mussten.
    Die haben sich viel Zeit genommen und mich gut beraten, andere Sachen wären teurer gewesen.
    Aber die hier sind optimal und günstig.
    Hier ist die Bratung aber daneben gegangen, denn das Mittel, dass hier genannt wurde hat den Wirkstoff Brodifacoum, der ausschließlich für die Anwendung in Innenräumen zugelassen ist und somit im Hühnerauslauf nicht plaziert werden darf.
    Geändert von majorlo (14.03.2016 um 13:39 Uhr)
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  10. #10
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.049
    Bei mir ist es so, dass man bei Rattenbefall die Stadt anrufen kann und die schicken jemanden raus. Das ganze ist kostenlos, Gift/Köderboxen/Fallen werden von denen mitgebracht. Außerdem erhält man eine Beratung vor Ort, um zukünftigen Rattenbefall zu dezimieren oder im besten Fall ganz zu vermeiden.
    Frag doch einfach beim Ordnungsamt nach, sowas gibt es bestimmt auch bei Euch.
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaninchendraht gegen Ratten?
    Von Findus1 im Forum Innenausbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2015, 16:46
  2. Körnerfutter Hühner wieviel kostet
    Von weisser-mops im Forum Umfragen
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 08:31
  3. Wieviel kostet Euch ein Ei ?
    Von Torti im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 18:09
  4. Wieviel kostet Glucke und Küken
    Von marylu im Forum Dies und Das
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 09:08
  5. Wieviel kostet eigentlich so ein Huhn
    Von keferl im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •