Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 88

Thema: Wieviel kostet ein Kammerjäger gegen Ratten ?

  1. #21

    Registriert seit
    06.06.2014
    PLZ
    77974
    Beiträge
    27
    Ratten hatte ich bevor ich Geflügel hatte und habe ich auch jetzt immer wieder. Ich habe es mit Lebdnfalle und Nutella versucht. Darauf haben aber nur die jungen Ratten ab und an reagiert. Als dann mal 5 Ratten auf der Falle fröhlich spielten. War das Thema für mich durch. Gift ist die einzige Lösung. Natrülich nur vorschriftsmäßig,-)).

  2. #22
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Wohne im Kessel
    PLZ
    00000
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6.766
    Schau mal hier... Die "Ratten" fressen das Zeug. Die "toten Ratten/Mäuse" sind für andere Tiere wohl unbedenklich, da nicht mit Gift gearbeitet wird.

    http://images.google.de/imgres?imgur...g5B-UQrQMIHTAA
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  3. #23
    Avatar von BER
    Registriert seit
    06.06.2014
    Ort
    Schönefeld
    Beiträge
    1.294
    Zitat Zitat von Huhn von den Hühnern Beitrag anzeigen
    Schau mal hier... Die "Ratten" fressen das Zeug.[/URL]
    "Bio" Rattengift such ich ja auch noch,sind das deine eigenen Erfahrungen?
    Die Amazon Bewertungen sind ja nicht berauschend:
    http://www.amazon.de/product-reviews...t&pageNumber=1
    Gruß Reiner

    1.6 FeWaWi Mixe 1.7 Amrock

  4. #24
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Wohne im Kessel
    PLZ
    00000
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6.766
    Die Mäuse sind erstmal weg... werde berichten, habe auf Verdacht was ausgelegt, bisher War noch keiner dran.
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  5. #25

    Registriert seit
    06.04.2012
    Ort
    Rupertiwinkel
    Beiträge
    25
    Ich hab Ruhe seit ich im September meinen Stall-Vorraum, der auch Lager für Wildfutter ist, mit Giftboxen und Fallen bestücke. Die Wanderratten suchen für die nahrungsarme Zeit die Nähe von Besiedlungen und Hühner(-futter) lockt natürlich zusätzlich.

    Die zuwandernden Ratten von außerhalb kennen i.d.R. weder gift noch Falle und sind relativ leicht zu überlisten. Bei guter Futterversorgung züchten sie dann auch im Winter und dann ist es viel zu spät!

    Wenn man jetzt starken Rattenbefall merkt, hat sich der Bestand wohl im Herbst schon gegründet.....

  6. #26
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.395
    Themenstarter
    Danke für die vielen Infos ich hoffe echt nicht, dass es so schlimm ist, da gerade eine Glucke auf Eiern sitzt und mein Gefühl war dann doch richtig, dass der Kammernjäger etwas mehr als normal nimmt, habe jetzt Gift und Köderboxen bestellt, ich traue mich nicht an Fallen, wenn da ein Igel oder Huhn reingerät.....was mich wundert, ich dachte, der Marder frisst Ratten?! Dann scheint meiner weg zu sein, oder kommt gegen die Massen nicht mehr an

  7. #27
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    6.019
    Zitat Zitat von Pudding Beitrag anzeigen
    wo ein massiver Rattenbefall da gibts keine Mäuse mehr!
    Mit Rattenfallen fängt man meist nur die "Springer" die adulten gehen da nicht dran, es bleibt nur Gift zu legen (mit Bedacht und Vorsicht) ansonsten hat man schnell die Ratten vor der Haustür sitzen!
    Kann ich so nicht bestätigen. Mäuse und Ratten kommen ganz gut aneinander vorbei. Und ein Marder hält sie vielleicht etwas in Schach, aber er wird nie alle erwischen. Ratten haben wir hier immer, wird sich auch nie ganz vermeiden lassen. Unser Nachbar hat eine große Schafherde, da finden die immer etwas. Der Nachbar auf der anderen Seite hat eine richtige kleine Landwirtschaft mit Kühen, Schweinen, Pferden, Hühnern.... Und Ratten lieben auch Kompostwürmer. Bei uns kommt nichts eßbares auf den Kompost, aber im Misthaufen sind natürlich jede Menge Würmer. Die schmecken den Hühnern aber leider auch den Ratten.

    Gift auslegen habe ich mich bisher nicht getraut. Sowohl unsere Katzen als auch die Hunde jagen Mäuse und Ratten, da wäre mir das Risiko von Sekundärvergiftungen viel zu groß. Und den Marder, der bei uns wohnt, will ich auch nicht versehentlich vergiften. Zumindest die Katzen fressen auch Mäuse und Ratten, der Marder bestimmt auch. Gestern fand ich den abgebissenen Kopf einer jungen Ratte vor der Hühnerstalltür, kann nur eine Katze oder der Marder gewesen sein. Der Rest der Ratte war weg, bestimmt gefressen. Folglich scheidet für mich jedes Gift aus, das Sekundärvergiftungen macht.

    Aber das Naturen wäre vielleicht einen Versuch wert. Wenn dann die vergifteten Mäuse und Ratten für die anderen Tiere nicht gefährlich sind, könnte ich das auslegen.

    @Tavuk40,
    kannst du bitte bitte mal deinen Fachmann fragen wegen dem Naturen? Ich kann nichts verwenden, was unsere anderen Tiere gefährdet. Unsere Katzen fressen auch Aas, auch wenn immer behauptet wird Katzen machen das nicht. Die würden eine an Rattengift eingegangene Maus durchaus fressen. Und Hunde sind ja sowieso Aasfresser, wenn ich die Maus nicht vorher finde könnte es auch passieren daß sie im Hundemagen landet.

    LG
    Mara

  8. #28

    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Ellerhoop
    PLZ
    25373
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    743
    Hallo Mara, ich werde ihm heute Abend fragen. Ich habe auch immer Angst, das meine Katzen und Hund die Rattengift erwischen. Aber mein Sohn ist der Meinung, das gefressene Gift in tote Ratte nicht mehr wirkt. Ich sammle auch immer alle ab. Eigentlich alle harte Gifte seit 2013 verboten sind, die haben wirklich gewirkt. Unsere Landwirte verwenden ein bestimmte Gas, das wirkt sofort, aber nicht jeder Kammerjäger ist zugelassen.
    VG Inna

  9. #29

    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Ellerhoop
    PLZ
    25373
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    743
    Hallo Mara, mein Sohn sagte, dass es keine Naturgifte gibt es, welche Hund und Katze vermeiden. Wir benützen Frunax.
    "Rattenköder essen Hunde und Katzen auch nicht wenn die in einer box sind"- das hat er mir geschrieben.
    Alle Rattengifte enthalten Bitterstoffe, damit sich Menschen und Tiere nicht vergiften. Nur Geflügel kann sich vergiften, da die keine Bitterstoffe schmecken. Das funktioniert auch mit Kindershampoo. Es duftet sehr lecker, aber es ist sehr bitter. Wegen Aas fressen musste keine Sorge machen. Das Ratte frisst Gift und stirbt erst 4 bis 7 Tage später. Ihr Körper hat ganze Gift schon verarbeitet und sterben ist nur eine folge von Rattengift. Ihre Innere Organe versagen durch Annahme von Gift. VG Inna

  10. #30
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Wohne im Kessel
    PLZ
    00000
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    6.766
    Bei den Naturen stirbt der nager da der Wasserhaushalt nicht mehr funktioniert. Die nager können das zeug nicht verstoffwechseln und sterben. Die toten Tiere sind nach meiner Info unbedenklich für hund/Katzen/Hühner...
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaninchendraht gegen Ratten?
    Von Findus1 im Forum Innenausbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2015, 16:46
  2. Körnerfutter Hühner wieviel kostet
    Von weisser-mops im Forum Umfragen
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 08:31
  3. Wieviel kostet Euch ein Ei ?
    Von Torti im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 18:09
  4. Wieviel kostet Glucke und Küken
    Von marylu im Forum Dies und Das
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 09:08
  5. Wieviel kostet eigentlich so ein Huhn
    Von keferl im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •