Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 88

Thema: Wieviel kostet ein Kammerjäger gegen Ratten ?

  1. #11
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    10.220
    Also ich habe 2 Köderboxen, da kommt der Köder rein und kann nicht weggetragen werden..
    funktioniert gut, hab ich im Gartenhandel gekauft.
    Für Ratten würde ich keine Kammerjäger holen..
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,18 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  2. #12
    Avatar von BER
    Registriert seit
    06.06.2014
    Ort
    Schönefeld
    Beiträge
    1.294
    Zitat Zitat von majorlo Beitrag anzeigen
    Es ist unbestitten, dass man mit Rattenfallen keinen oder nur kaum Erfolg hat. Zumal wenn es sich, wie in diesem Fall, um eine regelrechte Plage handelt ist es aussichtslos.
    Man kann mit Fallen schon Erfolge haben,ich fang ja auch damit.Gegen eine Plage hilft aber natürlich nur massiver Gifteinsatz.

    Dein Hinweis auf das Brodifacoum ist angebracht,auch wenn er in ähnlicher Form bei den Internetangeboten dabei steht.Muss natürlich jeder selber wissen wie er damit umgeht.
    Gruß Reiner

    1.6 FeWaWi Mixe 1.7 Amrock

  3. #13
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Es hilft zwar dem Threadersteller wahrscheinlich nicht wirklich, doch ich habe die Erfahrung gemacht, dass in den meisten Fällen von massivem Ratten oder Mäusebefall der Betroffene selbst nicht ganz unschuldig an der Situation ist.

    Meist ist es der sorglose Umgang mit Lebensmittelresten (Kompost) oder auch die falsche Lagerung von Futtermitteln.

    Ich rate generell immer dazu Essensreste generell in die Biotonne zu werfen. Die Sachen die die Hühner bekommen werden nur in der Menge gefüttert, dass sie sie auch gleich gefressen haben. Liegt abends noch was da, dann wird es weggeräumt.

    Futtermitteln in geschlossenen Behältern (Kunststofffässern und Tonnen) aufbewahren.
    Für größere Mengen haben sich Regentonnen mit Deckel sehr bewährt.

    Im übrigen, falls jemand doch für einzelne Tiere Rattenfallen oder auch Mäusefallen aufstellen möchte, Nutella ist ein unschlagbarer Köder!
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  4. #14
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.557
    Themenstarter
    Wie ich anfänglich geschrieben habe, ich bin von "offenen Kompost " Nachbarn umgeben, ich selber benutze seit Jahren die Mülltonne für sämtlichen Müll, Futter lagert bei mir im Keller, ich halte halt Hühner, da lieben Ratten sogar deren Mist mein Problem ist, dass mein Hühnerstall auf flachen Steinen steht, darunter ein super trockenes Plätzchen für Wanderratten , ich habe gestern eine fette grosse Ratte gesehen, und heute morgen eine kleinere, ob das auf massiven Rattenbefall hinweist, kann ich nicht beurteilen Nachts ist sowieso sämtliches Futter weg, mir ist seitdem ich ja vor Jahren Rattenbefall hatte klar, was sie anlockt, aber gegen Futterangebot bei Nachbarn kann ich nichts machen, ich könnte meinen Stall auf Stelzen stellen, das würde mich aber um die 800 Euros kosten ...

  5. #15
    Selbermachenmüsser
    Registriert seit
    09.03.2015
    PLZ
    97
    Land
    Franggn
    Beiträge
    2.294
    Ich hatte befürchtet, dass du meinen Post auf dich beziehst, doch so war das nicht gemeint, ich hab es ja gelesen.
    Doch du glaubst nicht wie viele Leute nicht nachvollziehen, dass sie sich das Ungeziefer selbst in den Stall locken.

    Bei einem massiven Rattenbefall siehst du im Taschenlampenlicht bei nachts das Gewusel unter deinem Stall.
    Wenn du einzelne Tiere gesehen hast, dann nimm eine Falle, die ist ungefährlicher und für den Fall ausreichend. Aber aufpassen, auch Katzen lieben Nutella und eine Rattenfalle ist auch für Kinder gefährlich!

    Woraus ist dein Stall, dass die Stelzen so teuer sind?
    Wir haben, nach einem ähnlichen Vorfall, den Stall des Nachbarn mit Hilfe von 4 Wagenhebern angehoben und ihm Stelzen verpasst. Angenehmer Nebeneffekt, das Staubbad unter dem Stall bleibt immer trocken!!!
    Grüße Chris

    "Wu de Hasen Hoosen hessn unn de Hosen Huusen hessn, do si me derhämm!"

    1,10,1 Marans bk | 0,7,3 Marans sk | 0,3 Marans splash | 0,9 Hybriden | 2,15 japanische Legewachteln

  6. #16
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.557
    Themenstarter
    Ich habe leider keine 4 Wagenheber, Stall ist aus Holz , isoliert, innen Pressspanplatte, wiegt echt viel, ist 2,5m lang und 1,5 m breit mit grossem Fenster und massiver Tür, ich hatte selber überlegt, ihn anzuheben, fürchte aber, ich komme nicht drunter mit den Heber, er steht halt Bodenebene auf Betonplatten, leicht, darunter zu wühlen ( für Ratten) aber ich komme nicht mit Wagenheber dran professionell ist es echt teuer !

  7. #17

    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    189
    Gibt es bei Ratten und Mäusen nicht so eine Faustregel, wenn man abends in den Stall kommt und welche sieht, die Zahl mal 100 dann weiß man etwa den Bestand. Dürfte oft nicht ganz falsch sein, von Ratten blieb ich bisher zum Glück gänzlich verschont.

    Freundliche Grüße

  8. #18
    Avatar von Pudding
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Pfalz
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.213
    wo ein massiver Rattenbefall da gibts keine Mäuse mehr!
    Mit Rattenfallen fängt man meist nur die "Springer" die adulten gehen da nicht dran, es bleibt nur Gift zu legen (mit Bedacht und Vorsicht) ansonsten hat man schnell die Ratten vor der Haustür sitzen!
    Wer mit mir reden will, der darf nicht bloß seine eigene Meinung hören wollen.
    von Wilhelm Raabe

    Alle verrückt hier, komm Einhorn lass uns gehen....!

  9. #19

    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Ellerhoop
    PLZ
    25373
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    750
    So, ich habe jetzt ein Antwort vom zukünftigen Fachmann. Die Kostensatz ist 100€, die kommen 2 Mal gleich 200€. Erst legen sie Gift aus und zweite Mal zu Kontrolle. Falls die noch Spuren finden, dann lassen sie noch Gift da und erklären die Anwendung. Wenn du die Ratten schon laufen siehst, dann es ist mehr als 40 St. da und du muss handeln. Wir haben auch ein Holzstall, aber unten ist voll betoniert. Falls die Ratten nicht ans Gift gehen, dann sollte man andere Gift benutzen.

  10. #20
    Avatar von frau merline
    Registriert seit
    08.06.2014
    Ort
    Viersen
    PLZ
    41751
    Land
    D
    Beiträge
    951
    ich würde bei der stadt nachfragen. ich wohne in nrw und am tag nach dem anruf kam der kammerjäger. hat sich alles angeschaut, köderstationen ausgelegt und gift hiergelassen.
    wir sind dann auf eine liste gekommen und er kam noch mehrere male zum kontrollieren.
    alles kostenlos.

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaninchendraht gegen Ratten?
    Von Findus1 im Forum Innenausbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2015, 16:46
  2. Körnerfutter Hühner wieviel kostet
    Von weisser-mops im Forum Umfragen
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 08:31
  3. Wieviel kostet Euch ein Ei ?
    Von Torti im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 18:09
  4. Wieviel kostet Glucke und Küken
    Von marylu im Forum Dies und Das
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 09:08
  5. Wieviel kostet eigentlich so ein Huhn
    Von keferl im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •