Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wer wiegt seine Zwergseidenhühner?

  1. #1

    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    1.205

    Wer wiegt seine Zwergseidenhühner?

    Hallo Zwergseidi-Fans,
    mich würde interessieren, ob von euch jemand das Gewicht seiner Zwergseidenhennen und/oder -hähne kennt oder sie mal für mich wiegen würde. Wenn möglich g-genau.

    Wäre sehr erfreut, wenn ich ein paar Ergebnisse bekommen würde!

    VLG Tiffani

  2. #2

    Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    5.509
    Ich wiege meine Zwergseidis. Leider ist es sehr schwer, Zwergseidis mit den angestrebten Standardgewichten zu bekommen. Die meisten sind zu groß und zu schwer. Meine Hennen wiegen zwischen 480 und 650 Gramm. Der Hahn wiegt 711 Gramm. Ich hatte auch schon deutlich schwerere Tiere. Besonders Tiere aus fremden Bruteiern sind endgewichtsmässig wahre Überraschungseier.

  3. #3
    (geschmacklos) Avatar von Kamillentee
    Registriert seit
    04.02.2009
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    10.690
    Bitte um etwas Geduld, ich wiege sie heute mal wieder.
    Aber Salome hat recht, meistens sind sie bei mir auch zu schwer,
    vielleicht liegts am Futter bei der Aufzucht. Denn die Bruteier waren schon von verschiedenen Züchtern.
    Futter macht Freunde.

  4. #4
    (geschmacklos) Avatar von Kamillentee
    Registriert seit
    04.02.2009
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    10.690
    So,
    hier die Gewichte von einigen Zwergseidis, welche freiwillig auf der Küchenwaage stehen geblieben sind.

    Tiffy / weiß 620 g
    Motte / weiß. 610 g
    Cookie / gelb. 650 g
    Speedy / weiß. 930 g Hahn

    Leider kann ich bei Indiez nun gar nicht mehr nachgucken, wie die richtigen Gewichte sein sollen.
    Futter macht Freunde.

  5. #5

    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    1.205
    Themenstarter
    Hallo SalomeM und Kamillentee,
    vielen Dank für die Gewichte
    Ist Indiez eine Züchterseite? Kann man da Sachen lesen, die normalerweise nicht in der Googlesuche kommen?

    Meine Hennen wiegen mittlerweile zwischen 717g und 802g. Das ist dann wohl deutlich zuviel? Meint ihr, dass in Deutschland auch der amerikanische Standard gezüchtet und verkauft wird? Dort sind ja die Gewichte deutlich höher angegeben (Henne 907g).
    Ich bin mir ziemlich unsicher, ob meine jetzt Unter- oder Übergewicht haben.

    VLG Tiffani

  6. #6
    Rassegeflügelzüchter Avatar von Günter Droste
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.268
    Zitat Zitat von tiffani Beitrag anzeigen
    ...
    Meine Hennen wiegen mittlerweile zwischen 717g und 802g. Das ist dann wohl deutlich zuviel? Meint ihr, dass in Deutschland auch der amerikanische Standard gezüchtet und verkauft wird? Dort sind ja die Gewichte deutlich höher angegeben (Henne 907g).
    Ich bin mir ziemlich unsicher, ob meine jetzt Unter- oder Übergewicht haben.

    VLG Tiffani
    Das ist für ein Zwerg-Seidenhuhn deutlich zu viel und für ein großes Seidenhuhn entspricht es noch nicht einmal den Werten die vor über 20 Jahren Gültigkeit hatte. - Für große ist das heute deutlich zu wenig.

    Schau doch einmal hier : www.sv-silkiespolands.de
    Es gibt 3 Wege um zu Überleben: Betteln, stehlen oder etwas leisten.

  7. #7

    Registriert seit
    26.06.2014
    Ort
    Hamburg
    PLZ
    22149
    Land
    D
    Beiträge
    318
    Wir füttern ja gut und ich fürchte sie sind zu dick

    Unsere Hähne wiegen knapp über ein Kilo, die Hennen so 600-700 gr., eine sogar knapp über 900. Ja es sind Zwergis...
    Viele Grüße Agnes mit 2,5 Zwergseidis

  8. #8

    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    1.205
    Themenstarter
    wenn du das weißt, würdest du dann jetzt die Zwergseidis auf Diät setzen? Ich mache seit einem Monat das Auswahlfutterprinzip und die Gewichte gehen stetig nach oben.

  9. #9
    Rassegeflügelzüchter Avatar von Günter Droste
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.268
    Nein eine Diät würde den Tieren voraussichtlich nicht gut tun. Denn sicherlich sind sie nicht zu fett, sondern sie sind einfach keine standardkonformen Zwerg-Seidenhühner. Wohl sogenannte Doppelponys. Ein Zwischending zwischen Zwergen und Großen. Evtl. ein Kreuzungsprodukt.
    Es gibt 3 Wege um zu Überleben: Betteln, stehlen oder etwas leisten.

  10. #10

    Registriert seit
    05.03.2015
    Beiträge
    1.205
    Themenstarter
    Danke Günter! Das beruhigt mich schon etwas. Du hast sicher viel Erfahrung in einem Verein, wo du Zuchtwart für große Seidis bist.
    Doppelponys - ja, das kann hinkommen. Ich kannte den Begriff nicht, aber bei Pferden/Ponys sind das wohl die paar Zentimeter vor dem Endmaßpony.



    VLG Tiffani

Ähnliche Themen

  1. Krank? mein Pommernganter wiegt zuwenig
    Von Juttachen im Forum Gänse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 10:49
  2. Wie wiegt Ihr eure (Lebenden) Hühner
    Von aria im Forum Dies und Das
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 09:42
  3. wie viel wiegt ein XXL ei?
    Von henning im Forum Dies und Das
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 15:26
  4. Wer wiegt seine Hühner?
    Von tinkywinky im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 09:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •