Seite 108 von 108 ErsteErste ... 85898104105106107108
Ergebnis 1.071 bis 1.080 von 1080

Thema: Omlet Cube

  1. #1071

    Registriert seit
    18.05.2019
    Beiträge
    18
    @CaroLin

    Ja das Angebot steht noch, ich versuche seit Tagen ein Foto zu machen aber die gehen immer nur abends rein wenn es schon dämmert kaum sind die drin liegen die auch schon

    Also das Welaumer ist wirklich deutlich größer als die anderen, mindestens 2,5 Kilo. Die ist aber auch die scheueste...

    Hier ein paar Fotos zum verdeutlichen.

    Auf dem ersten im Freien wird der Größenunterschied vielleicht nicht ganz so deutlich, auf den Fotos im Stall: das Gesperberte streckt sich gerade nach oben und da sieht man wie viel Platz da noch ist. Im Hintergrund der dunkle Fleck das ist die Welsumer Dame, da ist auch noch sehr viel Platz nach oben

  2. #1072

    Registriert seit
    18.08.2019
    PLZ
    95
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von dommel Beitrag anzeigen
    @CaroLin

    Ja das Angebot steht noch, ich versuche seit Tagen ein Foto zu machen aber die gehen immer nur abends rein wenn es schon dämmert kaum sind die drin liegen die auch schon

    Also das Welaumer ist wirklich deutlich größer als die anderen, mindestens 2,5 Kilo. Die ist aber auch die scheueste...

    Hier ein paar Fotos zum verdeutlichen.

    Auf dem ersten im Freien wird der Größenunterschied vielleicht nicht ganz so deutlich, auf den Fotos im Stall: das Gesperberte streckt sich gerade nach oben und da sieht man wie viel Platz da noch ist. Im Hintergrund der dunkle Fleck das ist die Welsumer Dame, da ist auch noch sehr viel Platz nach oben
    Danke, das ist wirklich toll und super von dir!

    Jetzt hab ich natürlich gleich die nächste Frage:
    Was passiert, wenn man neue Hühner dazu nimmt und es zu Problemen mit der Hackordnung kommt. Wenn ich das richtig gelesen hab, gibt es die Probleme ja meist beim Schlafen gehen. Kann es hier Probleme geben wegen der Größe? Weil aus dem Weg gehen können sich die Hennen ja in dem Fall nicht, oder?

  3. #1073

    Registriert seit
    18.05.2019
    Beiträge
    18
    Wegen der Größe der Hühner meinst du? Oder wegen der Größe des Stalles?

    Die Größe des Huhns hat erstaunlicherweise nichts mit Hierarchie zu tun. Die größte und dickste bei mir ist die unterste in der Hierarchie und die kleine Vorwerk Henne ist als eine der Frechsten relativ weit oben

    Zum Stall:
    Ich bin jetzt kein Hühnerfachmann mit 20-jähriger Erfahrung und hunderten von Hühnern aber meiner Erfahrung nach / in meiner Herde findet die Hackordnung draußen statt- beim fressen und wenn es Leckerchen gibt.

    Im Schlafstall ist es sehr friedlich und die Hierarchie ist extrem flach-im wahrsten Sinne des Wortes.

    Deswegen soll man Neue Hühner ja auch abends mit in den Stall setzen

    Ich weiß allerdings nicht, wie es wäre, wenn theoretisch Stallpflicht bestünde, man die Hühner also in dem überdachten Auslauf halten muss und sie nicht ins Freie dürfen und man dann auf den paar Quadratmetern eine neue dazu setzen möchte...

    Ich habe extra den verlängerten 3 m Auslauf

    Meine sind eigentlich den ganzen Tag im Freien und können sich da unter den Büschen ihr Plätzchen suchen.

    Also wie überall beschrieben – bei bis zu sechs großen Hühnern ist das platztechnisch überhaupt kein Problem

  4. #1074
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.588
    Ob es abends beim Reingehen Probleme gibt, hängt sehr stark von den einzelnen Hennen ab.

    Hier wird ja öfter von ranghohen Hennen berichtet, die abends den Türsteher machen und neue, junge und/oder rangniedere Tiere nicht in den Stall lassen. Das ist dann auch bei einem großen Stall so, Tür ist Tür.

    Ich habe aber auch immer wieder ranghohe Hennen, die kein solches Huhn im Stall direkt neben sich dulden. Erlebe ich jetzt gerade wieder - ich gewöhne meine Junghühner vom Kükenstall in den normalen Stall um. Die dürfen nicht neben der Chefin auf der Stange sitzen und auch nicht in Schnabelreichweite. Da wird gehackt und verjagt. Mindestens 30 cm Abstand, darauf besteht sie.

    Zum Glück habe ich einen großen Stall und mehrere, auch räumlich getrennte Stangen. So ist das kein Problem. Mit einem Cube wäre das bei der Zicke nicht machbar, das gäbe Streß. Sie ist im Laufe meiner langjährigen Hühnerhaltung auch nicht die einzige Henne, die sich so verhält, das ist eher die Regel denn die Ausnahme. Abstand halten ist bei allen Neuen erstmal die Ansage.
    Die Frau Werwolf sagt: "With me ist not good cherry eating."

  5. #1075

    Registriert seit
    18.08.2019
    PLZ
    95
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Lisa R. Beitrag anzeigen
    Ob es abends beim Reingehen Probleme gibt, hängt sehr stark von den einzelnen Hennen ab.

    Hier wird ja öfter von ranghohen Hennen berichtet, die abends den Türsteher machen und neue, junge und/oder rangniedere Tiere nicht in den Stall lassen. Das ist dann auch bei einem großen Stall so, Tür ist Tür.

    Ich habe aber auch immer wieder ranghohe Hennen, die kein solches Huhn im Stall direkt neben sich dulden. Erlebe ich jetzt gerade wieder - ich gewöhne meine Junghühner vom Kükenstall in den normalen Stall um. Die dürfen nicht neben der Chefin auf der Stange sitzen und auch nicht in Schnabelreichweite. Da wird gehackt und verjagt. Mindestens 30 cm Abstand, darauf besteht sie.

    Zum Glück habe ich einen großen Stall und mehrere, auch räumlich getrennte Stangen. So ist das kein Problem. Mit einem Cube wäre das bei der Zicke nicht machbar, das gäbe Streß. Sie ist im Laufe meiner langjährigen Hühnerhaltung auch nicht die einzige Henne, die sich so verhält, das ist eher die Regel denn die Ausnahme. Abstand halten ist bei allen Neuen erstmal die Ansage.
    Genau das meinte ich
    Ich hatte jetzt häufiger Berichte gelesen/gesehen über diese netten „Türsteherinnen“ und auch das mit dem „nicht in der Nähe dulden“, wo es vor allem Abends immer wieder zu solchen Situationen kam.

    Ich hatte geplant, den Cube/Go in einer geschützten Voliere (geplant wären 5x10 m und von mindestens zwei Seiten geschützt) offen zu lassen, um das Ganze mehr wie ein Schlafabteil in einem Offenstall zu verwenden. Denn die simple Reinigung des Cube/Go und die Mobilität finde ich jetzt schon nicht schlecht.
    Könnte sich durch die offene Tür das Ganze dann etwas entspannen?
    Also das mit dem neben sich dulden meinte ich. So das die Neuen bzw. Rangniedrigeren ausweichen können?
    Geändert von CaroLin1 (01.09.2019 um 12:24 Uhr) Grund: Erklärung vergessen

  6. #1076
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Pfalz
    PLZ
    66***
    Beiträge
    11.588
    Klar kannst Du das so machen. Die Voliere müsste halt absolut sicher vor Räubern schützen und einen wind- und regensicheren Sitzbereich für die Hühner haben, die nicht rein wollen/dürfen/können. Dann wird das klappen.
    Die Frau Werwolf sagt: "With me ist not good cherry eating."

  7. #1077

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.406
    Wegen Mobilität... wolltest du die Voliere immer mit umsetzen?
    Wenn du den Omlet offen lassen willst, muss die Voliere drumrum absolut fuchs- und mardersicher sein.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  8. #1078

    Registriert seit
    18.08.2019
    PLZ
    95
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Wegen Mobilität... wolltest du die Voliere immer mit umsetzen?
    Wenn du den Omlet offen lassen willst, muss die Voliere drumrum absolut fuchs- und mardersicher sein.
    Ich wollte ihn innerhalb der Voliere umsetzen. Zwecks Sonneneinstrahlung wollte ich den Omlet im Winter an das südliche Ende der Voliere setzen und im Sommer an das nördliche Ende.
    Ich weiß nicht, ob dass dann einen tatsächlichen Unterschied macht, aber in meinem Kopf klang die Idee gut.
    Die Voliere soll mit Draht unterhalb und geschützten Seiten gegen Graben gesichert werden.
    Angaben dazu zwecks Drahtstärke, Abstand und Möglichkeiten zur zusätzlichen Sicherung habe ich mir aus dem Forum und mehreren Bauanleitungen zusammen gesucht.

  9. #1079

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    6.406
    Naja, das musst du anhand deiner örtlichen Gegebenheiten selbst entscheiden.
    Meine Hühner suchen im Sommer und im Winter tatsächlich unterschiedliche Orte auf, im Winter die hintere Ecke um noch Strahlen der tiefstehenden Sonne zu erhaschen, im Sommer eher den vorderen Teil nahe der Bruchsteinscheunenmauer für die nie von Sonne beschienenen Stellen, aber das sind auch 400 qm.
    1.6 große Orpington in gelb-schwarz-gesäumt(aus 2017 und 2018 )
    32 Große Wyandotten in schwarz-goldgesäumt und spalterbig aus blau-goldgesäumt(Schlupftag 18.05.2019)
    suche Hahn weiß-goldgesäumt-kein splash, nicht von blau-goldgesäumten Elterntieren

  10. #1080

    Registriert seit
    03.06.2019
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Saatkrähe Beitrag anzeigen
    So ist es. Aber probiere es doch einfach aus. Ist schließlich nur ein geringer Aufwand. Dann wüßtest Du genau, was Du besser findest. Umändern kannst Du es ja jederzeit wieder.
    Sooo, ich habe es mal ausprobiert und den Rost draußen gelassen. Stattdessen habe ich die Kotschublade mit Hanfeinstreu aufgefüllt und zwei Sitzstangen Marke Eigenbau gebaut. Am ersten Abend gab es in der Truppe etwas Verwirrung und eine Henne hat durch das hin und her die Schließzeit der Klappe verpasst :-D Wurde dann natürlich noch nachträglich eingesammelt und dazu gesetzt. Seit dem zweiten Abend läuft alles wie es soll.

    Aktuell habe ich 4 Hennen im Cube (2 Sussex-Mixe, 2 New-Hampshire). Es finden alle ihren Platz auf einer der Stangen, entweder je zu zweit auf einer der beiden Stangen oder zu viert nebeneinander.

    Da es aktuell morgens noch dunkel ist, wenn ich das Haus verlasse, mache ich Nachmittags die Schublade sauber. Das Ganze geht wunderbar, Kot raussieben, ggf. etwas Hanfeinstreu nachfüllen und wieder zu machen.

    Ich finde die Lösung so deutlich besser als mit dem Rost und kann es nur empfehlen.

    IMG_7740.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von erdnuss (20.09.2019 um 08:03 Uhr)

Seite 108 von 108 ErsteErste ... 85898104105106107108

Ähnliche Themen

  1. Eglu Cube Auslaufmontage - kompliziert?
    Von Nina117 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.02.2018, 19:46
  2. Omlet Cube ist heute angekommen
    Von Kochlöffelhuhn im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 12:27
  3. Omlet Eglu Cube für Orpingtons?
    Von Montag im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.2015, 16:22
  4. Omlet Hühnerhaus
    Von manfer im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 20:25
  5. Omlet-Hühnerhaus
    Von Mantes im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 16:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •