Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Huhn oder Hahn?

  1. #1

    Registriert seit
    02.01.2007
    Beiträge
    9

    Huhn oder Hahn?

    Hallo,
    ich lese schon eine ganze Weile mit und habe mir schon viel Infos geholt.
    Jetzt habe ich eine Frage bezüglich des Geschlechtes eines angeblich Araucanermix. Beide Tiere auf dem Bild sind angeblich derselbe Mix und am 1. Juli 06 geschlüpft. Das eine ist ganz sicher ein Hahn, er ist auch ganz fleißig. Aber das schwanzlose Tier?? Irgendwie hat es so einen Hahnenkopf, legt auch immer noch keine Eier (obwohl alle anderen Gleichaltrigen aber andere Rassen bereits legen). Sollte eigentlich ein Grünleger sein. Krähen tuts aber auch nicht. Ist aber das agressivste Huhn im Stall. Sogar der Gockel geht ihm oder ihr aus dem Weg.
    In letzter Zeit überlegen wir immer mehr, ob es nicht doch ein Hahn ist, oder ein Zwitter?
    Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen? Ich hoffe, das unter dem Text dann ein Bild zu sehen ist. Irgendwie klappt das noch nicht so.
    LG
    Renate

    http://www.nydan.de/ebay/huehnerjan2007017.jpg

    Ich bekomme kein Bild rein - Verzweiflung!!

  2. #2
    Avatar von Friese
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    Schriesheim
    PLZ
    69198
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    322

    RE: Huhn oder Hahn?

    Hallo Naterl,
    Das sieht mir eher nach einer Henne aus. Normalerweise haette ein Hahn lanzett-foermige Sattelfedern (es gibt allerdings Ausnahmen bei hennenfiedrigen Rassen). Dieses Tier auf dem Bild hat hennentypische runde Sattelfedern. Auch das Kraehen haette "es" als normaler Hahn mit 6 Monaten schon laengst zumindest ueben sollen. Normalerweise machen die jungen Haehne lange vor dem "Erwachsensein" erste Kraehversuche. Mit dem Nicht-Eierlegen stimmt zwar, das ist aber kein sicheres Zeichen fuer einen Hahn, wenn eine Junghenne gerade im Winter (wenn man das Wetter Winter nennen kann :-)) mal spaeter anfaengt damit.

    Ob es vielleicht ein Zwitter ist wuesste ich jetzt vom Bild nicht, vielleicht hat damit jemand anders mehr Erfahrung. Mit der Aggressivitaet, spaetestens wenn der "richtige Hahn" im Fruehjahr aktiver wird, sollte er Ueberhand ueber die/den frechen Fraglichen gewinnen.

    Viele Gruesse,
    Friese

  3. #3
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Sünching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beiträge
    10.861
    Blog-Einträge
    48

    RE: Huhn oder Hahn?

    Solche Charaktere gibt es auch unter Hühnern gelegentlich. Ich hatte auch mal so eines. Das hat nie Eier gelegt. War ein Huhn am Brüten, hat es sich, ein paar Tage später, daneben gesetzt und auch gebrütet. Wenn dann die Küken der anderen schlüpften, hat es sein eigenes Gelege verlassen, eins von den Küken gefressen und sich nur noch um die fremden Küken gekümmert. Beim ersten Mal ging das noch ganz gut. Aber beim zweiten Mal gab es nur Stress für die Küken. Da bekam ich Appetit auf Hühnersuppe....
    L. G.
    Wontolla

  4. #4
    Ja, das ist eine, sie wird im Feb. anfangen zu legen. So mit ca. 8 Monaten fangen die an zu legen.

  5. #5

    Registriert seit
    02.01.2007
    Beiträge
    9
    Themenstarter

    RE: Huhn oder Hahn?

    Vielen Dank für eure Antworten.


    Heute war dieses Huhn im Nest gestanden (nicht gesessen) als ich reinkam. Da lagen schon drei Eier drin. Interesse ist vieleicht da Diese Huhn ist aber aus einem grünem Ei und es müsste doch grüne Eier legen, weil das doch dominant vererbt wird (habe ich hier gelesen). Ein grünes Ei hatte ich aber noch nicht.

    Noch keine Suppe in der nächsten Zeit und noch etwas warten. Wird vielleicht nach der Pupertät ruhiger.

    Wir haben noch 4 wirklich kleine Zwerghühner (ferderfüßige Zwerge), die ich immer noch im Hasenstall halte und im extra Auslauf, wegen diesem Huhn. Nicht mal der Hahn oder irgendein anderes Huhn tut ihnen was, aber dieses Araucanerbiest mag die Kleinen nicht. Ich hoffe, ich kann die Hühner trotzdem irgendwann zusammen halten. Oder geht das nicht bei so unterschiedlich großen Rassen.
    Wir haben im Stall aber auch ohnen Probleme Zwerghühner dabei, die aber Älter sind und schon vorher da waren.

  6. #6
    Avatar von Friese
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    Schriesheim
    PLZ
    69198
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    322

    RE: Huhn oder Hahn?

    Deine Henne muss nicht unbedingt gruene Eier legen, auch wenn sie selbst aus einem gruenen Ei geschluepft ist. Es haengt davon ab, ob ihre Eltern reinrassige Gruenleger/Araucana waren.

    Wenn ihre Mutter eine reinrassige Araucana-Henne war, sollte sie auf jeden Fall gruene Eier legen. War die Mutter bereits ein Mischling, koennte sie entweder gruene oder aber z.B. braune Eier legen. Nehmen wir mal an, die Mutter Deiner Henne war ein Mischling zwischen Araucana und was anderem, dann hat sie eine Erbanlage fuer gruene und eine fuer z.B. braune Eier. Da gruen ja dominant ist, legt sie selber gruene Eier. Sie koennte aber ihre verdeckte Erbanlage fuer braune Eier an ihre Tochter weitervererbt haben, die dann eben braune Eier legen wuerde. Wenn man also bei der Kreuzung reinrassige Araucana mit anderen Huehnern kreuzt, legen die direkten Nachkommen 100%ig gruenliche Eier. Sind beide Elterntiere selber Mischlinge, gibt es mit 75%iger Wahrscheinlichkeit Nachkommen, die gruenliche Eier legen. Ist nur ein Elternteil ein Araucana-Mischling und der andere Elterntein ein "anderes" Huhn, gibt es zu 50% Wahrscheinlichkeit gruenlegende Nachkommen.

    Mit dem Zusammenhalten von Zwergen und grossen Huehnern, das mache ich selber auch und es gibt kaum Probleme, da meine Huehner recht viel Auslauf haben. Ich habe auch grosse Gruenleger (Mischlinge) und Zwerge (eher kleine wie Zwergseidis, frueher mal Watermaalsche, aber auch mittelgrosse Promenadenmischungen). Allerdings sind tendenziell die grossen Huehner schon hoeher in der Rangordnung, sprich haben das Sagen. Da gibt's immer mal Ausnahmen, besonders alte Zwerghennen koennen regelrechte "Giftzwerge" sein, die unerfahrenen grossen Huehnern Respekt beibringen. Bei gleichaltrigen Tieren ziehen die Zwerge aber schon oefter den Kuerzeren in einem direkten Streit.

    Normal kommen Grosse und Zwerge miteinander aus, wenn nach ein paar Tagen bis wenigen Wochen die Rangordnung erst einmal festgelegt ist. In dieser Zeit der Gewoehnung muessen die Unterlegenen in der Rangordnung aber manchmal schon einiges einstecken. Ganz wichtig ist es, dass Du die Huehner nicht auf zu engem Raum haelst. Wenn die anfangs gehackten Zwerge genug Ausweich- und Versteckmoeglichkeiten haben, wuerde ich es riskieren, sie aneinander zu gewoehnen. Wenn sie einander jedoch nicht ausweichen koennen, wuerde ich sehr gut aufpassen und die Tiere trennen, wenn sie verletzt werden oder permanent gehackt/berupft werden. Auch wuerde ich bei engeren Verhaeltnissen an verschiedenen Stellen fuettern, damit die Zwerge auf jeden Fall genug zu fressen bekommen. Wenn es nur eine Futterstelle im engen Stall gibt, lassen die grossen Huehner die "Neuen" manchmal ueber Tage nicht ans Futter, besonders wenn es knapp bemessen ist.

    Dir erst einmal viel Glueck, die Huehner aneinander zu gewoehnen. Wenn es gar nicht geht und Dein Araucana-Mix der einzige Stoerenfried ist, ist vielleicht zu ueberlegen, ob man sie vielleicht doch lieber abgibt?

  7. #7
    Gast
    Gast
    das stimmt so nicht ganz, bzw du scheinst dir selber zu widersprechen. nur wenn auch der hahn ein mix ist kann es zu braunen eiern kommen, da auch seine gene einfluß auf die eierfarbe nehmen.

    aus so einer verpaarung können reine grünleger, reine braunleger und matschgrüne kommen. (sofern nicht ein teil der eltern ein weißlegermix ist)

  8. #8
    Avatar von Friese
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    Schriesheim
    PLZ
    69198
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    322
    Du hast Recht, habe ich wohl etwas ungenau ausgedrueckt, meinte ich aber auch so. Genauer gesagt, in meinem Beispiel war nur die Henne ein Mix und der Hahn "reinrassig" braun oder weiss legend. Das waere das Beispiel, bei dem zu 50% Wahrscheinlichkeit gruenlegende Nachkommen entstehen (wenn man schlammfarben oder olivgruen als gruen zaehlt), 75 % wenn beide Eltern Mixe sind (siehe prozentuale Wahrscheinlichkeit im urspruenglichen Beitrag).

    Was ich mit dem Ganzen erklaeren wollte, war, warum ihre Henne eventuell auch braune Eier legt, obwohl sie selber aus einem gruenen Ei geschluepft ist.

    Viele Gruesse, Jens

  9. #9
    Gast
    Gast
    dann meinen wir das selbe.

  10. #10

    Registriert seit
    02.01.2007
    Beiträge
    9
    Themenstarter

    Grünleger

    Vielen Dank für eure Erklärungen. Über die Vorfahren dieses Huhns weiß ich nur, dass es vermutlich nicht reinrassig ist oder sein kann (gemischter Haufen). Die Mutter sollte aber reinrassig gewesen sein.

    Ich glaube ich brauche dann ein Webcam um meine Hühner zu beobachten (hat das vielleicht jemand??). Manche sehe ich hin und wieder legen, aber manche lassen sich nicht gerne zusehen. Dieses Huhn habe ich noch nie entsprechend in einem Legenest sitzen sehen (allerdings gestern stehend).
    Unsere Hühner fangen gerade erst wieder richtig an zu legen und wir haben im Moment meist 4 Eier von 8 Hühnern. Aber welches ist von wem
    Vielleicht liegt eines Tages doch noch ein grünes Ei im Nest??!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Huhn oder Hahn
    Von guccibaby im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 20:02
  2. Huhn oder Hahn
    Von hexe283 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 06:05
  3. Huhn oder Hahn?
    Von tim25 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 11:43
  4. Hahn oder Huhn????
    Von roady02 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 13:10
  5. Huhn oder Hahn????
    Von Beatrix im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 19:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •