Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Wann wird man Ehrenmitglied im Verein?

  1. #1
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.000

    Wann wird man Ehrenmitglied im Verein?

    Hi,

    ich habe im Moment die Aufgabe eine neue Mitgliederliste unseres Vereins zu erstellen und dadurch über das Eintrittsjahr heraus zu finden wer als Ehrenmitglied ausgezeichnet wird. Die Liste mit den Jahren ist fertig nur weiß ich nicht nach wie vielen Jahren jemand Vereinsintern als Ehrenmitglied ausgezeichnet wird (und im Verein selbst weiß es auch keiner... längere Geschichte )
    Ist das irgendwo vorgeschrieben? Oder kann das jeder Verein selbst bestimmen und das entsprechend in der Satzung fest legen?

    In der Satzung von unserem Verein steht dahingehend mit den Jahren nichts drin.

    Vereinsintern ist das ja etwas anderes als wenn man auf Landesebene Ehrenmitglied wird.

  2. #2

    Registriert seit
    09.09.2012
    Ort
    Asbach
    PLZ
    535**
    Land
    Westerwald
    Beiträge
    443
    Was sagt denn die Satzung des BDRG ?

    Gruß
    Herbert

  3. #3
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.152
    Grüß dich

    Zum Ehrenmitglied wird man nicht durch jahrelanges Einzahlen des Mitgliedsbeitrags.

    Zum Ehrenmitglied KANN man ernannt werden. (Sogar ohne vorher Mitglied gewesen zu sein.)

    Ein Beispiel: Dr. hc (Doktortitel der Ehre wegen) Dieser Mensch hat eventuell nie studiert. Eine Uni findet aber, er hat was gemacht, was sie toll finden und verleiht ihm diesen Titel.

    Da eine Ehrenmitgliedschaft in den meisten Vereinen dazu führt, dass man keinen Mitgliedsbeitrag mehr bezahlen muss, wird das eher selten verliehen.

    Sollte dein Verein einen Automatismus einführen wollen, sollte der Vorstand Entsprechendes formulieren.
    Also könnte euer Vorstand beschließen, dass nach 60 Jahren Mitgliedschaft und ständig aktiver Zucht, der Titel automatisch verliehen wird.
    Die Zahl der Anwärter ist dann erfahrungsgemäß überschaubar.

    lg
    Willi
    BdRG: https://www.bdrg.de/mediaarchiv/grab_pic.php?id=109541




    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  4. #4
    Moderator Avatar von Bartzwerg
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.939
    Bei meinem ehemaligen Verein erfolgte die Ehrenmitgliedschaft ab dem 70ten Lebensjahr. Da die Menschen aber immer älter werden, wurde das Alter auf 75 angehoben.
    Trotz allem haben diese Personen weiterhin den "Mitgliedsbeitrag" in Form einer Spende entrichtet.

    In meinem aktuellen Verein erfolgt die Ernennung nach Beratung des Vorstands. Passive, die nur Mitgliedsbeitrag bezahlen, wird eine Ernennung eher weniger treffen. Hierbei sollte das Mitglied schon seinen Dienst für den Verein geleistet haben.

    Gruß
    Bartzwerg

  5. #5
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.152
    Nachtrag:
    Ausscheidende Vorstandsmitglieder werden auch gerne zu Ehrenmitgliedern ernannt.
    Manchmal ist der Beste Vorsitzende zu alt und sieht es ein.
    Er gibt weder Hobby, noch den Verein auf, aber die Mehrbelastung durch das Amt wird halt zu viel.
    Oder er hat bisher alles super gemacht, aber ein Mehrheitsentscheid mit dem er nicht (aber so was von GARNICHT, ich übrigens auch nicht) klar kam, ließ ihn zurücktreten.
    (War nach gerichtlicher Verurteilung eines Mitglieds, ob dieser noch Mitglied sein dürfe. Ähnlich wie einen Pädophilen als Hausmeister im Kindergarten zu beschäftigen.)

    lg
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  6. #6
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.000
    Themenstarter
    Ah ok, demnach gehe ich davon aus das vom BDRG nicht vorgeschrieben ist ab wie viel Jahren Vereinszugehörigkeit ein Mitglied zum Ehrenmitglied ernannt wird.

    Ich habe sowas ganz dunkel in Erinnerung das man nach (glaube) 15 Jahren als Vorstandsmitglied und andere nach 25 Jahren Vereinsmitgliedschaft Automatisch Ehrenmitglied werden.
    Allerdings hatten wir das mal geändert weil wir dachten es macht ja keinen Sinn "Karteileichen", welche angemeldet sind und zwar ihren Beitrag zahlen aber sich sonst nicht blicken lassen, als Ehrenmitglied zu ernennen.
    Ich war mir dahingehend aber nicht mehr sicher, und derjenige der das geändert hat ist nicht mehr im Verein und kann ihn deswegen auch nicht mehr fragen.

    Hab mal gerade geguckt, in der Satzung steht:

    §18 Ehrungen:

    Mitglieder, die sich besonders für den Verein verdient gemacht haben, können durch den Vereinsvorstand zu Ehrenmitgliedern ernannt werden
    Jetzt als weitere Frage, wie ist es im Landesverband? Dort steht:

    Wir unterscheiden zwischen
    Ehrennadel des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter in Silber (Vorraussetzung 20 Jahre ununterbrochene Mitgliedschaft oder 15 Jahre Vorstandstätigkeit) und in Gold (35 Jahre ununterbrochene Mitgliedschaft oder 25 Jahre Vorstandstätigkeit) sowie hohe züchterische Leistungen - siehe orangenen Satzungsordner unter 9.1- und
    Ehrennadel des Landesverbandes Rheinland-Pfalz in Silber (Voraussetzung 15 Jahre Mitgliedschaft) und in Gold (Vorraussetzung 30 Jahre Mitgliedschaft ( kostenpflichtig)

    Quelle/
    Ist es da auch so, wenn jemand 20 Jahre Mitglied ist aber auch wirklich Züchtet und Ausstellt bekommt derjenige die Silberne Nadel?
    Aber nicht einfach Mitglieder die 20 Jahre im Verein sind und sich 3 Hybriden für Eier halten?
    Geändert von SetsukoAi (03.08.2015 um 11:36 Uhr)

  7. #7
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    6.919
    wenn ich das richtig überblicke, sind die Ehrenmitglieder bei uns im Verein auf jeden Fall über 70, vielleicht auch schon über 75, sind schon jahrzehnte im Verein und Deutsche Meister der Rassegeflügelzucht.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  8. #8
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.152
    Zitat Zitat von SetsukoAi Beitrag anzeigen
    Ah ok, demnach gehe ich davon aus das vom BDRG nicht vorgeschrieben ist ab wie viel Jahren Vereinszugehörigkeit ein Mitglied zum Ehrenmitglied ernannt wird.

    Ich habe sowas ganz dunkel in Erinnerung das man nach (glaube) 15 Jahren als Vorstandsmitglied und andere nach 25 Jahren Vereinsmitgliedschaft Automatisch Ehrenmitglied werden.
    Allerdings hatten wir das mal geändert weil wir dachten es macht ja keinen Sinn "Karteileichen", welche angemeldet sind und zwar ihren Beitrag zahlen aber sich sonst nicht blicken lassen, als Ehrenmitglied zu ernennen.
    Ich war mir dahingehend aber nicht mehr sicher, und derjenige der das geändert hat ist nicht mehr im Verein und kann ihn deswegen auch nicht mehr fragen.

    Hab mal gerade geguckt, in der Satzung steht:



    Jetzt als weitere Frage, wie ist es im Landesverband? Dort steht:



    Ist es da auch so, wenn jemand 20 Jahre Mitglied ist aber auch wirklich Züchtet und Ausstellt bekommt derjenige die Silberne Nadel?
    Aber nicht einfach Mitglieder die 20 Jahre im Verein sind und sich 3 Hybriden für Eier halten?
    Diese Ehrennadeln sind so viel wert, wie die Aufkleber des ADAC.

    Für die Einzahlung des Mitgliedsbeitrags über 15 Jahre lang bekommst du eine Nadel im Wert einiger Cents.
    Ob du was getan hast, oder nicht, besagt diese Nadel nicht.

    Ist aber nicht das Problem deines Vereins. Die verschickt der Landesverband.

    lg
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  9. #9
    Moderator Avatar von Bartzwerg
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.939
    Falsch!

    Die Ehrennadeln werden vom Vorstand des Vereins beim LV beantragt, die werden nicht zugeschickt.
    Ich kenne es so, dass es dabei ein Punktesystem gibt.
    Pro Jahr Vereinsmitgliedschaft ein Punkt und für Vorstandstätigkeit ein Punkt extra.
    Deswegen werden die, die sich engagieren eher eine Nadel bekommen, als der Rest.

  10. #10
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.152
    Tschuldigung, wenn ich falsch lag.
    Ich bezog mich nur auf die Nadel des Landesverbands.
    "Ehrennadel des Landesverbandes Rheinland-Pfalz in Silber (Voraussetzung 15 Jahre Mitgliedschaft) und in Gold (Vorraussetzung 30 Jahre Mitgliedschaft ( kostenpflichtig)"

    Wenn man dafür mehr braucht, wurde es im Thread nicht erwähnt.

    Selbstverständlich wäre die 10 Cent Nadel dann viel mehr wert.

    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann wird das Wildentenküken flügge?
    Von Mänty im Forum Enten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2014, 10:34
  2. ab wann wird 0,0,3 zu 1,2?
    Von cimicifuga im Forum Dies und Das
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 21:31
  3. wann wird gelaufen?
    Von Thamnophis im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 19:52
  4. Wann wird der Hahn erwachsen?
    Von Hastalavista im Forum Verhalten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 09:54
  5. wann wird angepickt????
    Von hint-züchter im Forum Kunstbrut
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 14:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •