Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 122

Thema: Neue "Rote Liste" erschienen

  1. #1
    Avatar von Katrin
    Registriert seit
    01.02.2005
    PLZ
    49196
    Beiträge
    427

    Neue "Rote Liste" erschienen

    Hallo!

    Am 23.4.2015 ist die aktualisierte Version der "Liste alter einheimischer Geflügelrassen in Deutschland" ( mit Gefährdungskategorien) erschienen.
    Sie enthält alle Rassen, die vor 1930 in Deutschland gezüchtet wurden und einen landwirtschaftlichen Nutzen hatten. Nicht nur die gefährdeten.

    Hier ist die Langform mit den ursprünglichen Farbschlägen:


    VG
    Katrin
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast"
    (Saint-Exupéry)

  2. #2
    Avatar von Galla
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    2.843
    Mal eine Frage: Hier sind die Großhühner aufgeführt; ist die Zwergvariante da mit eingeschlossen? Also sind zum Beispiel die Zwerg-Sundheimer genauso auf der Roten Liste wie die große Variante?

  3. #3
    Avatar von Katrin
    Registriert seit
    01.02.2005
    PLZ
    49196
    Beiträge
    427
    Themenstarter
    Nein, Zwerghühner sind bisher gar nicht darauf, weil die wirtschaftliche Nutzung schwer nachzuweisen ist. Genauso wie bei Tauben.
    Die Liste ist aber offen und es wird ständig über neue Vorschläge diskutiert.
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast"
    (Saint-Exupéry)

  4. #4
    Avatar von Höckergans
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Felm
    PLZ
    24244
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.586
    Wirklich sehr interessant! Hast du da vielleicht mehr Informationen zu? Mich wundert z.B. das Orpington und Warzenenten unter Beobachtung stehen, sind die denn so selten geworden, bzw. geht der Bestand zurück?
    LG Jan
    Life is too short, to milk ugly cows.

  5. #5
    Avatar von Katrin
    Registriert seit
    01.02.2005
    PLZ
    49196
    Beiträge
    427
    Themenstarter
    Auf der Liste stehen alle Rassen die die 2 Kriterien erfüllen: vor 1930 in Deutschland er-/gezüchtet und mit landwirtschaftlicher Nutzung.
    Insofern ist sie eigentlich keine "Rote Liste", sondern hat den oben genannten Namen.
    "Unter Beobachtung" heißt - die Rasse ist nicht in den Gefährdungskategorien, wird aber weiterhin vom Monitoring erfaßt.
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast"
    (Saint-Exupéry)

  6. #6
    Avatar von ahoeh
    Registriert seit
    22.04.2009
    PLZ
    56
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.981
    Ich kann die "Rote Liste" leider nicht mehr ernst nehmen ehrlich gesagt, obwohl ich diese grundsätzlich für eine gute Sache halte. Durch meine Erfahrungen in Richtung Rote Liste hat sich mir der Gedanke aufgedrängt, dass man manche Rassen - aus welchen Gründen auch immer- nicht in der Liste sehen will. Da scheint es völlig unerheblich, dass sie alle Kriterien mehr als erfüllt und bereits in der Liste war.

    Viele wirklich seltene Hühnerrassen werden dort nicht bzw. nicht mehr geführt.
    z.b. ist keine einzige Rasse mehr enthalten, die von SV der Haubenhühner und seltenen Hühnerrassen gelistet.
    Zudem ist es offensichtlich nicht einmal möglich innerhalb eines ganzen Jahres über eine Aufnahme einer Rasse zu entscheiden.
    Nur mal so zum darüber nachdenken....

    Viele Grüße
    Andrea
    Italiener rebhuhnhalsig - La Flèche schwarz, blau - Warzenenten blau-wildfarbig - Pommerngänse gescheckt - bunte Hühnertruppe

  7. #7
    Rassegeflügelzüchter Avatar von Continental
    Registriert seit
    25.10.2014
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.133
    Wyandotten werden beobachtet?
    Kann ich mir irgendwie schwer vorstellen,so viele wie es gibt.
    Wie viele Wyandottenzüchter vorallendingen.
    Zucht von Zwerg Ardennern in birkenfarbig, blaubirkenfarbig und orangebrüstig sowie Zwerg Krüper in schwarz

  8. #8
    Avatar von Katrin
    Registriert seit
    01.02.2005
    PLZ
    49196
    Beiträge
    427
    Themenstarter
    Hallo Andrea!

    Der Ablauf für die Aufnahme einer Rasse ist folgender: wenn eine Rasse vorgeschlagen wird, sucht der wissenschaftliche Geflügelhof (Frau Dr. Tiemann) in alter Original-Litteratur nach Angaben über die Rasse. Bei der nächsten Zusammenkunft des Arbeitskreises wird dann darüber abgestimmt. Das geht dann als Vorschlag weiter zum "Fachbeirat tiergentische Ressourcen". Erst wenn der die neu erstellte Liste abgesegnet hat, ist sie offiziell. Das dauert seine Zeit, zumal der Arbeitskreis sich nur 1 - 2 mal im Jahr trifft.

    In diesem "Arbeitskreis Kleintiere" sitzen uA Vertreter des BDRG, des wissenschaftlichen Geflügelhofes, der GEH, der IEG , der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde, des Instituts für Nutztiergenetik, des Informations- und Koordinationszentrum für Biologische Vielfalt der BLE sowie neuerdings auch ein Vertreter des Zentralverbandes Deutscher Rassekaninchenzüchter e.V. (ZDRK). Deren "Rote Liste" wird dort auch abgestimmt.

    Warum eine Rasse konkret früher auf der Liste gestanden hat und nun nicht mehr, kann ich Dir leider auch nicht sagen, ich hab aber beim Leiter des Arbeitskreises nachgefragt. Hilfreich wäre es, wenn Du mir konkret die Rasse(n) nennen könntest, die Du meinst.

    Nochmal zum Verständnis - auf der Liste stehen ALLE alten Rassen, die die beiden Kriterien erfüllen, egal, wieviele es davon im Moment gibt. Deshalb auch die Wyandotten.Beobachtet werden sie bei der nächsten Bestandserfassung .

    VG
    Katrin
    "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast"
    (Saint-Exupéry)

  9. #9
    Avatar von Höckergans
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Felm
    PLZ
    24244
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.586
    Ah, alles klar! Danke
    LG Jan
    Life is too short, to milk ugly cows.

  10. #10
    Avatar von LarsB
    Registriert seit
    06.12.2006
    PLZ
    64625
    Beiträge
    465
    Zitat Zitat von Continental Beitrag anzeigen
    Wyandotten werden beobachtet?
    Kann ich mir irgendwie schwer vorstellen,so viele wie es gibt.
    Wie viele Wyandottenzüchter vorallendingen.
    Wyandotten und ZWERG Wyandotten sind 2 verschiende Paar Schuhe...
    www.araucanas.de

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.12.2014, 20:33
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:03

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •