Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Unterschiedlicher Geschmack bei gekauften Eiern und bei Eiern von den eigenen Hühnern

  1. #1
    Rassegeflügelzüchter Avatar von Continental
    Registriert seit
    25.10.2014
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.131

    Unterschiedlicher Geschmack bei gekauften Eiern und bei Eiern von den eigenen Hühnern

    Hallo zusammen,

    ich will mal eure Meinung und Erfahrung hören.
    Und zwar,ich esse seid dem ich Eier essen nur Eier von Hühnern die bei uns im Garten leben,ich kenne es nicht anders weil wir schon bevor ich geboren wurde Hühner hatten.
    Mir fällt es jetzt immer wieder auf,wenn ich in einem Hotel oder wo auch immer,jedenfalls wo es nur Eier aus Legebatterie oder Freilandhaltung oder sonst welcher Haltung gibt,dass die Eier dort irgendwie anders schmecken.
    Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll aber sie schmecken für mich anders,und ich muss ehrlich sagen mir schmecken sie nicht wirklich.
    Das ist vorallendingen bei Hartgekochten Eiern der Fall,wenn ich da keine von meinen Huhns essen kann,verspeise ich die dort angebotenen Eier ungerne meistens auch gar nicht.
    Sie schmecken einfach nicht wie die von meinen Hühnern.
    Ich finde die Eier meiner Huhns schmecken dezent intensiv,die aus dem Laden so komisch intensiv künstlich,besonders der Eigelb.

    Meine Eltern belächeln mich zwar dafür akzeptieren es jedoch.

    Nun will ich mal eure Meinung hören,seht ihr es genauso oder anders ,oder bin es nur ich, der in der Beziehung einen Tick hat.
    Zucht von Zwerg Ardennern in birkenfarbig, blaubirkenfarbig und orangebrüstig sowie Zwerg Krüper in schwarz

  2. #2
    Avatar von catrinbiastoch
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    6.774
    Wir essen seit 20 Jahren die Eier unserer glücklichen Hühner . Geben uns auch viel Mühe mit gesunder Fütterung . Das Eigelb ist tief dunkelgelb und leicht würzig . Besonderst auch bei den Zwerghühnern . Gaststätteneier empfinde ich von der Konsistens gummiartig , ausgelaugt , das Eigelb in Richtung Karotin gefärbt . Mir kommt der Unterschied so vor , wie bei Fleisch vom Freilandhuhn zum Supermarkthähnchen . L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  3. #3
    Avatar von giotto82013käthe
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    oberbergischer kreis
    Land
    deutschland
    Beiträge
    229
    hallo ,empfinde das ganz genauso!das ist der kopf der uns das wahrscheinlich einredet.wenn ich ein ei esse sehe ich die kleine truppe vor mir,kann manchmal sagen von welchem huhn das ei ist.gekaufte, erzeugen ein solches wohlbehagen bei mir nicht!im gegenteil denke an arme hühner...Wenn sie nicht legen verzichte ich lieber..
    lg von käthe

  4. #4
    Avatar von Sprecki
    Registriert seit
    30.09.2014
    Ort
    63128
    Beiträge
    342
    Ich finde nicht, dass du dir da was einbildest. Wer jahrelang eigene Eier ist, mag keine anderen.
    Meine Söhne konnten schon als sie noch nicht mal in die Schule gingen die eigenen Eier von den gekauften unterscheiden. Auch wenn man sie von außen nicht unterscheiden konnte. Ebenso konnten sie es unterscheiden, ob ich die Kartoffel von einem bestimmten Bauern hatte oder nicht.
    Unsere Familie findet allgemein, dass man die eigenen Eier am Geschmack erkennt und dass sie wesentlich intensiver nach Ei schmecken als gekaufte.
    4,4 Cochin, 0,2 Hybriden, 0,1 Grünlegerin, 0,1 Marans-Seidenhuhn, 0,2 Marans, 0,1 Bielefelder, 0,5 Altsteirer, 2,0 Sulmtaler, 2,3 Amrock, 2,2 Cream Legbar

  5. #5
    Rassegeflügelzüchter Avatar von Continental
    Registriert seit
    25.10.2014
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.131
    Themenstarter
    @Sprecki Danke für die Unterstützung,dann bin ich ja nicht einzige.
    Meine Mutter hat auch mal beim Eierkochen ein gekauftes ausversehen dazu getan,ich habe es bekommen und mir fiel sofort beim Geschmack auf das es ein gekauftes war.Eben auch an diesen von @catrinbiastoch beschrieben Dingen.

    Als 8 Jähriger würde ich mal im Urlaub im Kinderclub gefragt welches meine Lieblingstiere sind,ich antwortete mit Hühner,man fragte mich ob ich den auch ordentlich Eier essen würde,ich sagte ja ich würde aber nur die von zuhause von den Hühner meines Opas essen, die im Hotel wären eklig.
    Für den restlichen Urlaub wurde ich von den Betreuern als komisch angesehen,die haben da sogar mit meinen Eltern drübergesprochen weil die nicht verstehen konnten wie da überhaupt ein Unterschied zu schmecken ist.
    Darüber lachen sich meine Eltern noch heute kaputt.
    ...
    Zucht von Zwerg Ardennern in birkenfarbig, blaubirkenfarbig und orangebrüstig sowie Zwerg Krüper in schwarz

  6. #6
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    am schönsten Fleck der Welt
    Land
    hier
    Beiträge
    2.651
    Das erleben wir genauso. Wir haben 2013 im Urlaub mal Eier gekauft, Freiland. Die waren grauenvoll. Seither nehmen wir immer ausreichend Eier von den eigenen Huhnis mit. Wenn die Mädels mausern, dann siehts mau aus - es sei denn die Jungen kommen ins legen. Die Eier von den eigenen Gefiederten sind um Längen besser.
    Vielleicht liegt es am Futter, wobei Freilandhühner ja auch draußen sind und alles mögliche Fressen können - zumindest wenn der Besitzer verantwortungsvoll war und für genügend Deckungsmöglichkeiten gesorgt hat.

    Unerklärliches Phänomen, aber Du bist mit der Erfahrung nicht allein.

  7. #7
    Avatar von sandi03
    Registriert seit
    10.07.2013
    Ort
    Waidring
    Land
    Tirol
    Beiträge
    2.650
    Mach halt mal einen Versuch, Timo. Koche Eier deiner Hühner und gekaufte Eier (aufpassen auf die Kochzeiten wg. eventueller unterschiedlicher Größe), setz dir eine Augenbinde auf, eine 2. Person schneidet die Eier in gleich große Stücke (am besten Eierschneider) und du verkostest sie dann blind. Ich hab das letztes Jahr aus Neugierde 2 x gemacht, weil ich wissen wollte, ob das wirklich nur eine Kopfsache ist. Beides Mal das Ergebnis: die Maranseier waren geschmacklich am besten, gefolgt von den Altsteirereiern, dann Eier des Hofes mit 300 Freilandhennen unweit von hier und das Schlußlicht waren billige Bodenhaltungseier vom Hofer (Aldi). Auch meine Eierkundschaft und deren Verwandschaft meint, dass die Eier geschmacklich besser sind, irgendwie mehr "eiig". Das war auch schon so, als ich nur weiße Eier der Altsteirer verkaufte, d.h. die bunte Eifarbe ist da anscheinend nicht ausschlaggebend.

    Inzwischen weigere ich mich, irgendwas mit gekochtem Ei zu essen, wenn ich auswärts speise, zur Not wird aussortiert. Ja, man wird belächelt, aber ich bring das einfach nicht mehr runter. Da kau ich lieber an Gummiringen.
    Geändert von sandi03 (27.04.2015 um 21:10 Uhr)
    0,2,6 Schijndelaar 0,0,9 Marans s/k 0,0,1 javanesisches Zwerghuhn

    Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist. (Abraham Lincoln)

  8. #8
    Avatar von elja
    Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    7.021
    es liegt auch an der Rasse - finde ich. Ich hatte letztes Jahr zwei Lohmann braun, die ich wirklich sehr gerne hatte. Trotzdem hat die Eier hat keiner von uns gemocht, sie wurden abgegeben oder an die Küken verfüttert.
    Du bildest Dir da nichts ein.
    Sei Wachsam von Reinhard Mey
    ... Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
    „Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!“ ...

  9. #9
    Avatar von Melamba
    Registriert seit
    08.06.2013
    Ort
    OHZ
    PLZ
    28790
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    372
    Ich sehe das genauso. Meine Eier schmecken einfach anders bzw. besser.
    Letztes waren wir allerdings in einem Hotel und ehrlich gesagt schmeckten die Eier recht gut. Auf Nachfrage war auch klar warum. Der Hotelier hat die Eier aus dem Nachbardorf, wo sie auf dem Bauernhof leben. Ich finde man schmeckt definitiv einen Unterschied zwischen industriellen Eiern und solchen, die aus echter Freilandhaltung kommen.
    1,0 Brahma-Lachshuhn-Mix, 0,1 New Hampshire, 0,1 Marans-Mix, 0,2 Cream Legbar, 0,3 Grünlegerhybriden, 0,2 Wald-und-Wiesen-Mischung

  10. #10
    Avatar von Garten-Ilse
    Registriert seit
    19.09.2014
    Ort
    Sachsen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.178
    Meine Nachbarn reißen sich auch um unsere Eier, weil die einfach besser schmecken würden! Vielleicht liegt es daran, dass es Zwerg-Rassen sind, keine Ahnung....Viele habe ich nicht abzugeben, bei unseren paar Damen. Allerdings ist jeder Nachbar ringsum so ca. 1x im Monat "dran".
    Ich bestehe darauf, die Eier zu verschenken, das erhält die Freundschaft! Ich würde sie aber auch locker verkauft kriegen...

    Wir kaufen im Herbst/Winter Eier vom Bio-Hof (mit Bruder-Hahn-Initiative) dazu. Aber nur für Kuchen/Quiche etc. Als Frühstückseier will die bei uns keiner mehr...
    Meine Leute schwören, dass unsere Eier besser schmecken!
    0,1 Zwerg-Bielefelder + 0,1 Zwerg-Barnefelder + 0,2 Zwerg-Sussex + 0,1 Zwerg-Cochin

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 16:59
  2. Beschwerden über den Geschmack von Eiern!?
    Von bommi1966 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 19:43
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 07:25
  4. gleiche Rasse, sehr unterschiedlicher Geschmack?
    Von cochin-mama im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 16:42
  5. Geschmack von Eiern durch Futter?
    Von taramtamtam im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 11:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •