Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 113

Thema: Hormonbehandlungen bei Hennen

  1. #101
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    497
    ok. Danke!

  2. #102
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.109
    Themenstarter
    Es ist eher abhängig vom Alter der Henne und von deren normalen Legeleistung. Bei einer jungen Hybridhenne hält er erfahrungsgemäß viel kürzer als bei einer älteren Maranshenne.

  3. #103
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    10.759
    Was aber nicht an der Freisetzung des Wirkstoffes liegt, sondern daran, wann das körpereigene Regulationssystem die Hormone nach Auslaufen des Chips wieder hochfährt. Je nach Alter und Genetik ist das schneller oder langsamer.
    wie im richtigen Leben, meist lässt das mit den Hormonen im Alter nach.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  4. #104
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    497
    Hallo nochmal,
    ich habe meiner Bielefelderin Berta nach der Legedarmentzündung den großen SuprelorinChip gesetzt. Sie hat danach nur noch max 2 Windeier gelegt und seither legt sie nicht mehr. Nach ca 3,5 Wochen ist auch ihr Kamm blass geworden und sie mausert. Das ist alles super und wie gewünscht. Sie hatte wegen der Legedarmentzündung (so dachte ich) abgenommen gehabt von 3,2 kg im Februar auf 3 kg Ende April, wo ich die Behandlung startete. Nun hat sie beim wiegen letzte Woche nur noch 2,7 kg gewogen. Seit ich explizit drauf achte, fällt mir auch auf, dass sie nicht gut frisst. Sie ist die Rangniedrigste und wird auch oft weg gehackt (bei Leckerchen, nicht beim Futter). Auch kontrolliere ich jetzt und stelle fest, dass sie abends mit leerem Kropf auf die Stange geht. Extra hingeworfene Leckerchen frisst sie kaum. Wenn ich sie etwas von den anderen separiere und eine Schüssel mit SBK und Mais hinstelle, isst sie davon etwas. Das mache ich nun nach Möglichkeit ein paar Mal am Tag insbesondere abends.
    Kann das eine Nebenwirkung vom Chip sein? Wie gesagt hatte sie schon vorher abgenommen, da hatte ich es aber auf die Entzündung geschoben. Meine Hühner laufen frei und sie ist auch mit den anderen unterwegs, sondert sich nicht ab (außer bei Leckerchen, da hält sie sich sehr zurück). Entwurmt wurden sie vor 2 Wochen mit 20mg Fenbendazol pro kg, da Capillaria Wurmeier nachgewiesen wurden.

  5. #105
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.109
    Themenstarter
    Ich kenne das als ganz häufige Nebenwirkung. Sie haben keinen Appetit, weil sie durch die Mauser eh ein gewisses Unwohlsein zeigen, sie müssen auch nicht so viel fressen, weil sie keine Eier legen. Dann nehmen die ab und teilweise richtig stark. Man muss dabei aber auch bedenken, dass manche von den Legeproblemkandidaten Wasser eingelagert hatte, das ja nun, wie gewünscht, abgeht. Zudem sind die meisten unsere Legehühner zu "fett" (also meine sind es echt alle). Jetzt haben sie wenig Appetit und das Gewicht geht runter. Ich bin zunächst deswegen auch erschrocken, eine proppere Hybridhenne, die bei mir satte 2,5 kg hatte, ging so runter auf 1,8 kg. Jetzt wiege ich alle meine "neuen" frisch ausgestallten Hybriden und merke, dass da 1,8 sogar noch viel ist, magere von denen wiegen auch mal nur 1,5 kg. Wenn man bei der Rasse Bielefelder nachschaut, ist das Gewicht völlig im Rahmen: Gewicht: Hahn 3 – 4 kg; Henne 2,5 – 3,25 kg

  6. #106
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    497
    Ok. Danke! Das hatte ich gehofft! Irgendwie ist permanent was mit den Hühnern. Hatte nur hier im Faden nix davon gelesen und Sorge, dass ich da etwas übersehe bzw. zu spät handel.
    Solange sie also nicht weniger als bis auf die 2,5kg geht ist alles ok.

  7. #107
    Avatar von Mauswiesel
    Registriert seit
    14.05.2017
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    105
    Hallo!

    Meine 2te Hormonchip Henne, eine Maranshybride, hat nach dem 4ten Monat wieder regelmäßig zu legen begonnen.
    Den Monat davor ganz es alle 14 Tage ein Ei.
    Hat gemausert und bis auf etwas weniger Appetit keine Nebenwirkungen gehabt. Wobei der verminderte Hunger vermutlich der verminderten Legeleistung zusammen hängt.

    LG Mauswiesel

  8. #108
    Avatar von Mimmilein
    Registriert seit
    29.03.2018
    Ort
    Westerwald
    PLZ
    57
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    31
    Hallo zusammen,
    ich wollte mal fragen, wie viel bei euch der Chip in letzter Zeit gekostet hat?
    Von einer Bekannten erhielt ich die Aussage, dass du der Chip 80-95 Euro kostet.
    Morgen ist Termin mit meiner Hedwig, die seit Wochen trotz ständiger Calcium Dura Gabe nur noch Windeier hinbekommt.
    Bei meiner TÄ kostet der Chip selbst 125 Euro, inklusive Setzen dann wohl 140 Euro.
    und wo wurde der Chip bei euch hingesetzt?

    Ich bin sehr gespannt, wie es sich dann bei Hedwig entwickelt, ob sie vielleicht mausert und falls ja wie stark.
    0,3 gerettete Lohmann Braun; 0,1 gerettete LSL Classic; 0,1 Katze

  9. #109
    Avatar von LadyDzuranya
    Registriert seit
    05.05.2018
    Ort
    Rurgebiet
    PLZ
    445
    Land
    DE
    Beiträge
    497
    Habe im Mai eine Henne gechipt mit dem großen Chip. Hat 135 Euro gekostet. Gesetz habe ich ihn selber seitlich in den Hals, da wo keine Federn sind. Der Henne geht es seither prima. Sie hat ja stark abgenommen und gemausert aber jetzt ist sie super drauf. Gelegt hat sie zum Glück nicht mehr.

    0,5 Schwedisches Blumenhuhn, 0,4 Bielefelder Kennhuhn, 0,2 Araucana, 0,1 Sussex, 0,1 Marans, 1,1 Lachshuhn und 1 Hänschen

  10. #110
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    10.759
    Der Suprelorin-Chip 4,7 mg kostet nach der gesetzlichen Arzneimittelpreisverordnung maximal 115,29 €.
    Mehr geht nicht.
    Das Implantieren kostet 5,77 - 17,31 ohne MwSt., also maximal 20,60 inkl.

    Alles in allem darf es nicht mehr als 135,29 kosten.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,17 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hennen?
    Von Inotali im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 20:06
  2. Hennen?
    Von Ninifee im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 14:20
  3. Ein Ei am Tag bei 6 Hennen........?
    Von Erbgut im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 16:23
  4. 2 Hennen
    Von Socrates im Forum Naturbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 12:45
  5. Hennen gehen auf neue Hennen los
    Von SimSala im Forum Verhalten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 11:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •