Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Huhn schwach, aufgeplustert, frisst nicht, geschlossene Augen- hat jemand Idee?Hilfe!

  1. #1

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    19

    Huhn schwach, aufgeplustert, frisst nicht, geschlossene Augen- hat jemand Idee?Hilfe!

    Hall zusammen,
    ich habe mal wieder ein krankes Huhn. Am Mittwoch fiel mir auf, dass Karla, unsere Oberhenne, häufiger auf einem Fleck stand, hängender Schwanz und Augen geschlossen. Auch durch Futter nicht immer zu locken. Zwischendurch aber auch immer wieder etwas aktiv. Und sehr früh in den Stall zum Schlafen. Hab sie abgetastetm weicher Bauch und sehr mager.
    Am Donnerstag dachte ich dann, es könnte eine Kropfverstopfung sein, da der Kropf morgens sehr voll war, obwohl am Vortag wenig gefressen. Etwas abgetastet und massiert, Kropf war weich. Zwischendurch hat sie etwas gefressen, aber stand nachmittags vermehrt rum, Augen zu, aufgeplustert und wirkte sehr krank. Tierarzt leider nicht da. Hab ihr Wasser mit Traubenzucker eingeflößt, damit sie nicht völlig entkräftet. Kaum Kotabsatz und wenn, eher Durchfall.
    Am Freitag dann zum TA )leider gibt es hier eigentlich keinen, der sich mit Hühnern auskennt, der aber ist zumindest Vogelexperte....
    Kotuntersuchung unauffällig, aber Federlinge entdeckt. Ansonsten hat er nicht irgendwas entdeckt, bzw. eine Idee gehabt. Er hat ihr dann noch ein Antibiotikum gespritzt.
    Zuhause haben wir dann alle Hühner mit Sebacil behandelt und den Stall komplett gereinigt und behandelt.
    Jeden Abend hatte ich Angst, Karla würde die Nacht nicht überleben, aber sie kam morgens immer mit den anderen raus.
    Am Samstag stand sie nur noch rum, fraß nicht, trank viel.
    Und heute Vormittag war sie plötzlich wieder recht aktiv - zwar vorsichtig und langsam, aber sie schritt wieder durch den Garten und scharrte etwas. Nahm die Umgebung wieder interessiert wahr. Einmal beobachtete ich, dass ihr etwas Flüssigkeit aus dem Schnabel lief. Aber nur einmal! und ich hab sie wirkiich sehr bepbachtet. Keine komischen Kopfbewegungen oder Geruch.Bei meiner Gartenarbeit war sie auch wieder sehr an zu Tage kommenden Regenwürmern interessiert und verschlang diese sofort. Kropf war heute morgen weich und klein. Mittags dann wieder der völlige Einbruch: aufgeplustert, mit geschlossenen Augen, nicht an Fressen und Trinken interessiert. Oder in der Sonne liegend, aber seit Tagen kein Staubbad. Ihr Kamm hängt seit gestern, ist aber rot. Minimaler Kotabsatz, dünne kleine Flatschen.
    Ich bin seit Tagen am Päppeln und Bangen, weiß einfach keinen Rat mehr. Möchte aber auch nichts falsch machen.
    Habt Ihr eine Idee? Ich möchte sie nicht aufgeben, aber auch nicht qualvoll leiden lassen.

  2. #2
    (geschmacklos) Avatar von Kamillentee
    Registriert seit
    04.02.2009
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    10.657
    Wann hat sie denn die letzten Eier gelegt, und wie sahen diese aus?
    Wie alt ist die Henne und welche Rasse?
    Auf was hat der Tierarzt denn die Kotprobe untersucht?
    Futter macht Freunde.

  3. #3
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.481
    Ich würde sie auf jeden Fall zwangsernähren. Sie kommt sonst immer noch mehr runter. Gegen Durchfall hilft eine Möhrensuppe. (http://www.huehner-info.de/forum/sho...tattung/page19) Damit habe ich Mona auch wieder aufgepäppelt. Bitte keine Regenwürmer, solange nicht klar ist, ob evtl. Würmer mit im Spiel sind. Regenwürmer sind verantwortlich für Capillarien (http://de.wikipedia.org/wiki/Capillaria_hepatica) Zu Trinken würde ich ihr Mineralwasser oder Elektrolyte geben. Piaf hat mir zu Mariendistel geraten, um die Leberfunktion zu unterstützen und Weissdorn für den Kreislauf. Alles Gute fürs Huhn!

  4. #4

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    Hallo! Zunächst einmal herzlichen Dank für Eure Antworten!
    @Kamillentee: Kot wurde auf Parasiten untersucht, ich kann nicht genau sagen, wann Karla das letzte Ei gelegt hat, ca. vor 1 1/2 -2 Wochen und die Eier sahen normal aus, die Henne ist eine Hybride - höchstens 14 Monate alt.

    Ich bin am Montag Vormittag mit Karla zu einer anderen Tierärztin gefahren, weil ich de ersten nicht getraut habe. Die meinte, dass ihre Haut so aussieht, als hätten wir auch die rote Vogelmilbe gehabt, müsste aber durch das Sebacil sowohl bei den Hühnern als auch im Stall weg sein. Zudem machte sie noch eine Kotuntersuchung und siehe an: Haarwürmer.Zwar kein starker Befall, aber trotzdem! Die TÄ ertastete im Bauch etwas Hartes. Karla bekam Oxytocin und ein Schmerzmittel gespritzt und eine Wurmtablette. Sollte sie separieren und beobachten. Am selben Tag dann ging es ihr dank des Schmerzmittels zunächst besser und sie fraß auch wieder. Der nächste Tag war gemischt. Heute bin ich dann erneut zur TÄ. Karla wurde geröngt. Wahrscheinlich hat sie eine Bauchfellentzündung, Harnanteil i Kot ist knallgelbm also Leber auch beeinträchtigt - sieht sehr schlecht aus. :-( Aber die Tierärztin gibt sie so schnell nicht auf. Sie bekommt noch einmal ein anderes Antibiotikum, zudem Schmerzmittel und Oxytocin. Wenn es damit nicht besser wird, muss ich wieder hin. Dann gäbe es die Option der Op mit eventueller Einschläferung, wenn es zu schlimm sein sollte. Es ist furchtbar!
    Außerdem hab ich seit gestern eine zweite Henne, die immer so komische Kopfbewegungen machte. Hab ich heute gleich mitgenommen und: Trichonomaden. Es ist echt der Wurm drin!
    Bin unglücklich!

  5. #5
    Avatar von sandi03
    Registriert seit
    10.07.2013
    Ort
    Waidring
    Land
    Tirol
    Beiträge
    2.650
    Das tut mir sehr leid für dich und die Huhnis. Ich weiß genau, wie das ist, wenn einfach der Wurm drinnen ist. Lass sie halt nicht zu lange vor sich hin leiden. Hühner sind hart im Nehmen, wenn sie vor sich hinsiechen, geht es ihnen schon sehr schlecht.

    Kopf hoch, das wird schon wieder
    0,2,6 Schijndelaar 0,0,9 Marans s/k 0,0,1 javanesisches Zwerghuhn

    Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist. (Abraham Lincoln)

  6. #6
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.051
    Wenn ich das lese, habe ich das Gefühl, dass Deine TÄ gut an Dir bzw. dem Huhn verdient.
    Die behandelt solange, bis die Henne tot ist. Das hat sie Dir ja schon in Ausicht gestellt.
    Lass sie nicht solange quälen. Allerdings, wenn sie wirklich noch Chancen hat, würde ich auch behandeln.

    mfg Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  7. #7
    Avatar von Mutzeck
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Landsberg - Reußen
    PLZ
    06188
    Land
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    379
    Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem mit einem Huhn. Hat heute nicht gefressen, nicht getrunken. Nur den ganzen tag in der ecke
    gesessen mit Augen zu. Hoffe sie lebt morgen noch.
    Ist alles komplettes neuland für mich, Wen fragt man, wo geht man hin. Was kostet ein Tierarzt.
    Wie kann man ein huhn zwangsernähren..
    Hoffe habe keine Krankheit in meinem Stall.

  8. #8

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    19
    Themenstarter
    So, da bin ich endlich mal wieder!
    Zuerst einmal: Karla lebt !!!
    Es lohnt sich also. nicht gleich aufzugeben. Auch Hühner haben das Recht auf Krankheit und Genesung. Und so manch anderer hätte ihr wohl schon lange den Kopf abgeschlagen.....
    Meine Tierärztin ist toll und hat wahrlich kein Interesse, nur Geld mit mir zu verdienen. So günstig war bislang kein TA! Und sie schreibt das Huhn halt nicht direkt ab, sondern überlegt ernsthaft, ob es Behandlungsmöglichkeiten gibt. Das Antibiotikum hat sehr gut angeschlagen und Karla ging es von Tag zu Tag besser. Sie fing wieder vorsichtig an, zu fressen, brauchte aber auch ihre Ruhe. Nun ist sie wieder fast die Alte. Hab nebenbei noch mit Mariendistel behandelt und mittlerweile ist auch ihr Kot wieder fast normal, nicht mehr gelb!
    Wenn Hühner krank sind, sieht es immer ähnlich aus, aber die Krankheiten sind vielfältig. Vielleicht ist die Erkrankung gar nicht soo schlimm, dennoch sieht das Huhn sehr leidend aus!
    Karla war aber wirklich sehr krank und hatte bestimmt eine Bauchfellentzündung, aber auch das ist behandelbar. Und nun befindet sie sich in der Rekonvaleszenz! Gebt bitte nicht so schnell auf! Wenn das Huhn nicht morgens tot im Stall liegt, dann lohnt es sich, ihm eine Chance zu geben.
    @Mutzeck: Wie geht es Deinem Huhn? Lebt sie noch? Such doch im Internet mal nach vogelkundigen Tierärzten! Ist schwierig, aber gelegentlich gibt es auch welche, die sich ein wenig mit Hühnern auskennen. Kostet auch nicht so viel, da Hühner als Nutzgeflügel eingestuft werden. Es konnten Parasiten sein, oder eine Entzündung oder vieleicht Probleme mit nem Ei. Alles lässt sich leicht untersuchen (Kotprobe, in den Rachen und ins Gefieder schauen, Bauch abtasten)
    Du kannst dem Huhn zumindest Traubenzucker in Wasser lösen und mit ner Spritze vorsichtig verabreichen ( es muss zwischendurch immer schlucken). Weiter oben hab ich doch einen Link bekomme für eine "Päppelsuppe" - kann man auch mit ner Spritze verabreichen. Viel Glück!

    Ich jedenfalls bin froh, dass diese anstrengenden Wochen mit Dauereinsatz für die Hühner sich offensichtlich gelohnt haben!
    Liebe Grüße!

  9. #9
    Avatar von Danni
    Registriert seit
    29.08.2013
    PLZ
    343
    Land
    Hessen (nord)
    Beiträge
    497
    Hab mit großer Interesse mit gelesen und bin froh das es der kleinen wieder besser geht.

    Eine meiner Hennen (mit dem wunderschönen Namn "Kahlschlag") hat auch von einem auf den anderen Tag nichts gefressen und stand viel rum und war lustlos. Kropf war OK und ich konnte auch ansonsten nichts feststellen. War fix und fertig mit den Nerven. Damit sie mir nicht zu viel abbaute habe ich sie "zwangsernährt".
    (für Mutzeck)
    Hört sich fieß an, war aber bei ihr wirklich kein zwang...
    Hab eine Spitze mit Frisubin (aus der Apotheke) oder Eigelb mit Traubenzucker aufgezogen, Huhn auf den schoß und dann vorsichtig seitlich in den Schnabel und immer zwischendurch schlucken lassen.
    resultat war natürlich das sie kaum abgebaut hat und noch erstaunlich fit war als wir beim Tierarzt waren und sich dementsprechend stark gewehrt hat.
    Die Tierärztin hat dann aufgegeben und auf gut glück auf eine Kropfentzündung getippt und mir Antibiotika mit gegeben. Kotuntersuchung auf Würmer war negativ.
    Einige Tage später hat sie schon wieder gefressen...Allerdings hat es noch einige Zeit gedauert das sie wieder richtig gut aussah.
    Happy End (und ich hoffe es wird immer nur eins geben.....seuftz)
    1,3 Dresdner (Groß, Darth-Vader, Kahlschlag und Schurzi) 0,1 Orpington (Marilyn) 0,1 zugelaufener Sperber(Sinaloa) 0,1 DresdnerGrünlegermix (Kiwi) 0,1 DresdnerOrpi (Colossus)

  10. #10
    Avatar von Mutzeck
    Registriert seit
    19.06.2014
    Ort
    Landsberg - Reußen
    PLZ
    06188
    Land
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    379
    Nein das Huhn ist leider Tot. Heute morgen um 6 hat sie noch geatmet, lag aber schon auf der Seite.

    Ach das doch mist. Jetzt sterben mir hier die Hühner weg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geschlossene Augen
    Von Eckhard im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2015, 12:28
  2. Huhn morgens aufgeplustert und schwach
    Von bawae im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2014, 01:43
  3. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 14:32
  4. Küken und Junghühner aufgeplustert, geschlossene Augen...
    Von lulamae im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 07:40
  5. Bitte um Rat und Hilfe - Huhn frisst nicht und trinkt nur
    Von fröschlein im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 21:48

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •