Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Mysteriöses Futter sehr stark!!!

  1. #1

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.560

    Pfeil Mysteriöses Futter sehr stark!!!

    Hallo,

    Ein kumpel von mir mischt Mastfutter selber mit dieser Zusammensetzung.

    15% Soja (nicht geröstet) = Eiweißfutter
    15% Erbsen = Eiweißfutter
    20% Weizen
    20% Gerste
    20% Hafer
    6% Futterkalk
    2% Muschelgrit
    2% Rindermineralfutter

    Meines erachtens hat dieses futter ganz schön viel Rohprotein (Eiweiß)
    und was haltet ihr von Rindermineralfutter
    kann ich dieses Futter für meine Enten verwenden?

    Was haltet ihr von diesen Futter
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

  2. #2
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.136
    Hy!

    Bis zu 20 % Protein oder mehr sind gar kein Problem, sondern im Gegenteil sehr empfehlenswert.
    Seit ich selber mische, hat mein Weichfutter 20 % Protein und mein Gesamtfutter (mit Körnermischung) 18 %. Und nun ja: Meine blaue Königsberger Hybride legt in ihrer zweiten Legeperiode jetzt besser als in der ersten...

    Was für mich ein klares Indiz ist, dass sie mit Futter wie beim Raiffeisen verkauft, das (Körner und Legemehl) zusammen etwa 13,5 % Protein hat, nix anderes als unterernährt sind.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  3. #3

    Registriert seit
    20.12.2013
    Beiträge
    1.229
    Das liest sich interessant.

    Was passiert wenn es auf Dauer zu viel Proteine sind?

  4. #4

    Registriert seit
    04.04.2013
    Ort
    Dülmen
    PLZ
    48249
    Beiträge
    670
    Soja nicht geröstet kann nicht sein, da giftig. Rindermineral ist kein Problem. Hat mal jemand das Futter nachgerechnet? Vom Gefühl her zu wenig Energie, zuviel Faser, zuviel Calcium und zuwenig Phoshor.
    Gruß Michael

    1,4 Bresse Gauloise, 1,10 Marans sk, 0,14 Lohmann Classic, 0,12 Lohmann brown, 0,6 Cream Legbarmischlinge

  5. #5

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.560
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Bollenfeld Beitrag anzeigen
    Soja nicht geröstet kann nicht sein, da giftig. Rindermineral ist kein Problem. Hat mal jemand das Futter nachgerechnet? Vom Gefühl her zu wenig Energie, zuviel Faser, zuviel Calcium und zuwenig Phoshor.
    Dass nicht geröstete Sojabohnen giftig sind würde ich bezweifeln.
    Phosphor? Wo ist denn Phosphor drinnen es gibt doch Phosphor Dünger oder
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

  6. #6
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.136
    Phospor ist einer der Nährstoffe, die auch in einem Hühnerfutter drin sein müssen. Zwar nur im 0, %- Bereich, aber ist nötig, und das nicht als Dünger, sondern als Bestandteil der Zutaten.
    Und nicht geröstete Sojabohnen sind als Bohnen eben doch giftig, genau wie ungekochte Gartenbohnen giftig sind. Durch den Erhitzungsprozess werden die Giftstoffe zerstört und erst danach kann das Nutztier Soja fressen, und erst nach dem Kochen kann unsereiner Gartenbohnen genießen .

    Auf wieviel Kilo mischt Dein Kumpel denn das Futter nach dem angegebenen Verhältnis?
    Wenn Du mir das verrätst, dann kann ich das mal durchknobeln und sagen, was zu viel und was zu wenig drin ist.

    Grüße,
    Andreas
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  7. #7

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.560
    Themenstarter
    Zumindest ist Soja nur leicht giftig weil auch bei Milchkühen nicht gerösteter Soja gefüttert wird außerdem bekommen meine tauben auch Soja vom Feld und noch nicht geröstet gefüttert und es hat ihnen nicht geschadet (zumindest bis jetzt)
    Er will mit 200kg anfangen
    Also sag mir bitte mal wie viel auf hundert kg immer reinkommt ich bin gespannt was er davon hält.
    Gut das es einige im forum gibt die sich damit auskennen....
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

  8. #8

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.560
    Themenstarter
    Ich würde das Futter fei als entenmastfutter und legemehl verwenden
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

  9. #9
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.136
    Hy!

    Hier die Nährwerte (die Ausrufezeichen bitte ignorieren, bei denen spinnt das Programm):
    Rohnährstoffe Energie ME 10,7 MJ 10,6 MJ !!!
    Rohasche 11,27%
    Rohprotein 15,57% 15,00% !!!
    Rohfett 4,82%
    Rohfaser 5,17%
    Mineralstoffe Calcium 3,51% 0,00% !!!
    Phosphor 0,47% 0,00% !!!
    Natrium 0,12% 0,00% !!!
    Aminosäuren Methionin 0,22% 0,30% !!!
    Met+Cys 0,52% 0,58% !!!
    Lysin 0,81% 0,63% !!!
    Thr 0,55% 0,45% !!!
    Try 0,19% 0,15% !!!
    Vitamine Vitamin A 9885 I.E. 0 I.E. !!!
    Vitamin D3 1186 I.E. 0 I.E. !!!
    Vitamin E 40 mg 0 mg !!!
    Rechenquelle: Hühnerbasti's Futterrechner

    Es ist etwas viel Rohasche, zu wenig Protein und es müsste mehr Methionin dazu, ansonsten sind die Werte ganz prima.
    Anteilig auf 100 Kilo wären es:

    15 kg Soja
    15 kg Erbsen
    je 20 % Weizen, Gerste und Hafer
    8 kg Muschelschrot (da kann er sich den Futterkalk sparen)
    2 kg Mineral
    Was man sich aber auf 100 kg auch selber gut denken kann.

    Ich an seiner Stelle täte den Hafer weglassen und durch Weizen ersetzen. Ebenso sollte er die Erbse weglassen und durch Soja ersetzen. Mit den beiden Änderungen hätte er prompt fast 18,5 % Protein, einen fast idealen Methionin- Wert, aber immer noch nicht viel weniger Rohasche.
    Vom Muschelschrot sollte er nur 5 % nehmen, dafür aber das Mineral auf 5 % erhöhen. So hätte er 18,7 % Protein und bereits ein ganzes Stück weniger Rohasche.
    Macht er dann 35 % Soja und 35 % Weizen, hat er knapp 20 % Protein und die anderen Werte nahezu im Idealbereich bis sogar leicht drüber, was die Hennen durch die Futteraufnahme aber selber steuern können.
    Ziemlich prima Futter ergäbe also die Mischung (100 kg):

    35 kg Soja
    35 Kilo Weizen
    20 Kilo Gerste
    5 Kilo Muschelschrot
    5 Kilo Mineral

    Spart er zwei Futterkomponenten, somit Geld, und hat noch viel bessere Nährwerte. Bzw. das durch de nHafer und die Erbsen gesparte Geld kann er dann ja vllt. in gvo- freies Soja investieren .

    Grüße,
    Andreas

    PS: Die 45 € Beratungsgebühr sind bitte anzuweisen auf den Namen... ...
    Geändert von Okina75 (06.06.2014 um 21:04 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  10. #10

    Registriert seit
    22.02.2014
    Ort
    Erding
    PLZ
    85
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.560
    Themenstarter
    Die bauen den Soja und die Erbsen selber an. Aber wenn der Soja giftig ist....
    Wie viel sollte ich für 100kg von so einen Futter zahlen
    Zehn zahme Ziegen zogen Zehn Zentner Zucker zum Zoo.
    Für vernünftige Tierhaltung.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. einseitig sehr stark geschwollener Kehllappen
    Von Isabelle im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2020, 07:32
  2. Henne mit sehr stark angeschwollenem Kopf
    Von Bonchito im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 12:40
  3. Hühner-Geräusche sehr stark tagsüber?
    Von Jonas17 im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 13:40
  4. Henne röchelt sehr stark
    Von hühnerfreund002 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 13:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •