Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: Luzerne pellets

  1. #21
    Avatar von leotrulla
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Hennef
    PLZ
    53773
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.581
    Deshalb gebe ich lieber Luzernemehl ans Feuchtfutter, damit das Ganze (Hackfleisch, Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Oregano, Chili, Kefir und halt das Mehl) nicht zu feucht/ matschig gerät.

    Gruß

    Thomas
    "Sie reden ja komisch..." "Ja, ich weiß. Das liegt an der korrekt verwendeten Grammatik und den ganzen Sätzen. Das überfordert viele Leute."

  2. #22
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.482
    Luzerne-Pellets eingeweicht bekommen bei mir schon die Küken, was sie in dem Alter lernen behalten sie auch bei.

    https://www.youtube.com/watch?v=RV2Fjst797E
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  3. #23
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.472
    Zitat Zitat von leotrulla Beitrag anzeigen
    Deshalb gebe ich lieber Luzernemehl ans Feuchtfutter, damit das Ganze (Hackfleisch, Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Oregano, Chili, Kefir und halt das Mehl) nicht zu feucht/ matschig gerät.

    Gruß

    Thomas
    ein paar Haferflocken und/oder Leinsamen dazu und schon ist der Matsch gelöst.

  4. #24
    Avatar von leotrulla
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Hennef
    PLZ
    53773
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von LittleSwan Beitrag anzeigen
    ein paar Haferflocken und/oder Leinsamen dazu und schon ist der Matsch gelöst.
    ....mag sein, doch füttere ich ungern Haferflocken, für mich sind das leere Kalorien, etwa so wie ein Übermaß an Mais. Ich füttere grundsätzlich nur Vollkörner, als nichts gequetschtes.

    Ich vergaß noch Blutpulver und Rapsöl in meinem Rezept zu erwähnen.

    Gruß

    Thomas
    "Sie reden ja komisch..." "Ja, ich weiß. Das liegt an der korrekt verwendeten Grammatik und den ganzen Sätzen. Das überfordert viele Leute."

  5. #25
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.472
    na ja ... ALLES in Maßen ... und für mich wäre dann der Kefir zu reduzieren, damit es nicht so suppig ist.
    Leinsaat bekommt man als Vollkorn, bei mir stehen 25 kg, und das nimmt eine Menge Flüssigkeit auf.
    Ich nehme auch keine Haferflocken, sondern normalen Hafer ... letztlich kann man auch einfach ein paar Luzernepellets (ich nutze die großen) dazwischen geben, die weichen schnell auf, kurz umrühren (oder auch nicht) und fertig.
    Meine Hühner stören sich nicht, wenn das Weichfutter mal etwas matschiger ist. Die Enten sowieso nicht.
    Geändert von LittleSwan (23.01.2019 um 12:59 Uhr)

  6. #26
    Avatar von leotrulla
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Hennef
    PLZ
    53773
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von LittleSwan Beitrag anzeigen
    na ja ... ALLES in Maßen ... und für mich wäre dann der Kefir zu reduzieren, damit es nicht so suppig ist.
    ....sach ma, mein Kefir ist stichfest!
    "Sie reden ja komisch..." "Ja, ich weiß. Das liegt an der korrekt verwendeten Grammatik und den ganzen Sätzen. Das überfordert viele Leute."

  7. #27
    Avatar von LittleSwan
    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    4.472
    dann nimm weniger Wasser oder was macht das ganze suppig, matschig?

  8. #28
    Avatar von leotrulla
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    Hennef
    PLZ
    53773
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.581
    Die Zwiebeln liefern unglaublich viel Wasser, aus Gründen der Darmhygiene möchte ich deren Anteil aber nicht schmählern.
    "Sie reden ja komisch..." "Ja, ich weiß. Das liegt an der korrekt verwendeten Grammatik und den ganzen Sätzen. Das überfordert viele Leute."

  9. #29
    Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Nebelland
    PLZ
    2
    Land
    Generation: Führerschein auf Käfer
    Beiträge
    15.087
    Mit dem Matschproblem habe ich auch längere Zeit immer wieder gerungen. Bin dann dazu übergegangen, immer nur EINE feuchte/nasse Zutat pro Tag einzumischen, oder wenn zwei oder drei, einfach die Menge der Feuchtanteile zu reduzieren. Denn das Feuchtfutter muß nicht jeden Tag alles enthalten was wässrig ist. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, daß von bestimmten Zutaten weniger... mehr ist. Und selbst wenn es dann doch mal zu feucht geworden ist, kann man sehr wohl ein paar Haferflocken beimischen - man muß es ja nicht übertreiben.
    Haferflocken, wenn sie selbst gequetscht sind, oder im Bioladen gekauft (also nicht erhitzt wurden bei der Herstellung), enthalten wertvolle Inhaltsstoffe - Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien und Ballaststoffe. Einmal pro Woche, gerade im Winter, kann das nicht schaden, im Gegenteil. Meine Hühner bekommen meist nur Haferflocken, wenn es sehr kalt ist, wie augenblicklich.

    Meine wichtigsten Orientierungspunkte waren und sind: Vielfältigkeit über die Woche, möglichst täglich, und das Futter soll feucht-krümelig sein. Wenn man sich daran hält, funktioniert es.

    Kefir, Joghurt - egal ob stichfest oder nicht, es ist naß. Solche Sachen verfüttere ich nur noch mit Gekeimtem - wie Weizen, Sonnenkerne, Waldvogelfutter. Aber auch so, daß der Naßanteil nicht zu hoch ist. Haferflocken halte ich für diese Mischung für ungeeignet. Denn das wird leicht zu einer zementartigen Pampe und wäre mir zu gefährlich (in Richtung Kropfverstopfung).

    Alles geschredderte Gemüse, sowie Zwiebeln, sind in meinem Verständnis Anteile mit sehr geringer Feuchte. Denn sie helfen, das Futter krümelig zu halten.
    LG, Saatkrähe

    Die übliche Bildung ist von niederem Wert, wenn die Herzensbildung fehlt.

  10. #30

    Registriert seit
    02.09.2018
    Ort
    Im Münsterland
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    73
    Hallo,
    Ich als Neuling und (noch) ohne Hühner habe da mal eine Frage:
    Es gibt Luzerne auch als feste Briketts. Kann man so einen festen Luzernebrikett auch als Beschäftigung zum picken in den Hühnerstall legen? Oder geht das nicht weil er vielleicht zu hart bzw nicht aufgeweicht ist?
    Sorry, ich versuche gerade herauszufinden was man Hühnern alles so anbieten kann, für zwischendurch, als Leckerchen, zur Beschäftigung,...

    Schöne Grüße

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alleinfutter pellets
    Von Schreini im Forum Hauptfutter
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 17:15
  2. Pellets
    Von Tom 1 im Forum Enten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 01:20
  3. Gelb Senf und Luzerne?
    Von hühner_fan im Forum Der Auslauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 12:59
  4. frische Luzerne
    Von Artus001 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 15:23
  5. Luzerne als Zusatzfutter?
    Von andi im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2007, 19:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •