Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Taubenfutter als Alleinfutter

  1. #11
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.216
    Habe in meinem Futterkämmerchen nicht genug Platz für sieben/ acht Tonnen, ansonsten wäre das 'ne tolle Idee !
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  2. #12
    Eulalia Avatar von Pfandfrei
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.213
    Stapeltonnen Und hey wo bisher 7-8 Säcke stehen konnten passen doch die Tonnen locker hin
    LG Heike Sei Pippi -nicht Annika
    2.9 Kämpfer,0.1 Marans,0.1 Araucaner,0.2 Orpingtons,0.1 Grünleger und viele Jungtiere aus 2019

  3. #13
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.216
    Nee, ich mag das platzraubende Gedöns nicht mehr haben- zumal so große Stapeltonnen eine Heidenkohle kosten, die meine gerade auf leichten Gewinn (etwa 60- 70 € im Jahr ^^) optimierte Eierbilanz völlig ruinieren würde .
    Zumal ich eh um's Verrecken in meiner Gegend nicht an die Komponenten unter 10 €/ 25 kg oder gar 50 Kilo komme. Es gäbe zwar wo Getreide für 20 € á 100 Kilo, aber das ist so weit ab der üblichen Preise, dass ich der Sache nicht traue. Habe halt gerade Sack- Paranoia, und die sich abzeichnende Taubenfutterphase jetzt muss ja auch nicht für ewig und immer sein- nur mal wieder ein bisschen den Geist jung haltende Abwechslung ^^.

    PS: Wobei die Stapeltonnen wirklich eine gute Idee sind- drei Futterkomponenten, oder auch vier, auf einem Platz- that's pretty cool !
    Geändert von Okina75 (27.02.2018 um 15:53 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  4. #14
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.708
    Ich hatte dann die restlichen Erbsen aus dem Sack gekeimt und angeboten, nicht mal mit dem Hinterteil sind die mühsam gekeimten, und 2 Mal am Tag abgespülten Erbsen angeschaut worden Ende vom Lied, meine Familie hat 3 Tage hintereinander gekeimten Erbseneintopf serviert bekommen, und ist danach in den Essstreik getreten
    1,2 Schijndelaar weiss 0,3 Ayam Cemani fehlfarben 0,1 Augsburgerhuhn Mix 0,1 Zwerg Brahma 0,2 Deutsche Langschan/Bresse Mixe 0,1 Ungarn „Kreisch“ Henne Javaneser Zwerg/Araucana,0,2 deutsche Langschan 4,2 Orpingtons rebhuhnfarbig gebändert

  5. #15
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.216
    PS: Stapeltonne ist gleich dem hochdeutsch geschwurbelten Wort "Sichtlagerkasten", für ev. weitere Interessenten an dem an sich wirklich interessanten System.

    Orpi: O weia...
    Geändert von Okina75 (27.02.2018 um 16:13 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  6. #16
    Silkie Millionaire Avatar von Huhnhilde
    Registriert seit
    31.08.2012
    Ort
    52... Eifel
    Beiträge
    928
    Themenstarter
    Find ich jetzt ganz drollig, denn ich habe eine Zeit lang Taubenfutter gefüttert, die Damen sind davon viel zu dick geworden durch den hohen Maisanteil.
    Dann habe ich irgenwo Okinas Futterrezept gefunden und darauf umgestellt und bin sehr zufrieden damit. Bis auf die Batterien offener Säcke im Heizungskeller...
    „Super Organic Free Range Handpicked Eggs from Dearly Beloved Most Cuddled Highborn Silkies from Western Germany”

  7. #17
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.216
    Ist in der Tat drollig- wasmachichnjetz ?!?
    Gut, ich würde es eh noch mit Weizen strecken, damit es nicht ganz so auf's Hüftgold schlägt, aber wenn ich da nun auch noch Erbse, Hirse, Milo und so aufstelle, kann ich echt nimmer treten.

    Ich probiere es halt einfach mal zwei/ drei Monate lang, kann ja dann mit meiner ausgeklügelten Rezeptur noch etwas zusätzlich strecken, und dann sehen wir mal, ob ich nicht die obermonsterideale Hühnerkörnermischung erfinde, mit deren Patent ich dann reich, reich, reiiiiiich werde !
    Geändert von Okina75 (27.02.2018 um 20:01 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  8. #18
    Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    1.700
    Schau mal:

    http://www.reitsportpfer.de/futterko...elter-37l.html

    Die sind zwar teuer (sauteuer) aber platzsparend (brauchen weniger Platz wie ein Sack) und man kauft sie ja nur einmal. Ich habe dieses Set seit einem Jahr im Einsatz, für die ganzen Feinkomponenten, wie Blutmehl oder Kartoffeleiweiß. Einziger Makel, die unteren Deckel muss man mit Dachlatten schützen (einfach auflegen, am Besten über drei Boxen) sonst drückt es die Deckel durch, wenn die oberen Kisten maximal gefüllt sind. Öffnen kann man die aber trotzdem bequem.

    Es gibt sie auch größer:
    http://www.reitsportpfer.de/futterko...elter-60l.html

    Oder aber die hier:
    https://www.amazon.de/Universaltonne...BCn+mit+deckel
    Die nutze ich für Grobkomponenten wie Mais, Erbsen usw. Nehmen ein klein wenig mehr Platz ein, wie ein Sack, aber es schaut ordentlicher aus. Und obendrein ist es nagersicher.

    Über Taubenfutter habe ich auch mal nachgedacht, es dann aber wieder verworfen, weil ich ums Verrecken keine passable Mischung zusammen gebracht habe, die den Bedarf gedeckt hätte. Und Legemehl oder Legepellets wollte ich nicht mehr beimischen. Meine Ladys haben die Pellets verschmäht und das Mehl immer ungern gefressen. Jetzt mische ich komplett selber, das Futter mögen sie.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

  9. #19
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.197
    Ich hatte auch immer zig Säcke offen rumstehen. Habe eine alte schöne Holzkiste, die ursprünglich fürs Pfefdefutter war, umfunktioniert. Diese hat drei Kammern, in jede Kammer passen theoretisch 4-5 Säcke. Ich mische jetzt alles vorab, Küken-/Jungtier und Erwachsenenfutter. Dann kommen die Fertigmischungen in die Kiste. Somit hab ich dann eine zeitlang Ruhe. Als Nebeneffekt sieht es auch noch ganz nett aus.

    Taubenfutter ist auch eine gute Alternative, hierbei ergab sich bei mir jedoch auch das Erbsenproblem. Und für Küken/Jungtiere war es zu grobkörnig. Ansonsten wäre es eine guter Ersatz gewesen, da die meisten Taubenfuttersorten viel hochwertiger als Hühnerfutter sind.
    Geändert von SalomeM (28.02.2018 um 12:58 Uhr)
    Es gibt zwei Worte im Leben, die Dir viele Türen öffnen werden: ziehen und drücken.

  10. #20
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.216
    Aha, interessanter Aspekt!
    Zu grobkörnig, obwohl da Weizen und etliche Hirse drin ist?

    Sternenstaub: Ja, solche meinte ich, danke für die Links!
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit Taubenfutter selber mischen
    Von hape3000 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2015, 10:49
  2. Alleinfutter, kein Alleinfutter?? Hilfe...
    Von Zweibein im Forum Hauptfutter
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.07.2013, 21:23
  3. Taubenfutter???
    Von Mane im Forum Hauptfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 19:03
  4. Taubenfutter von Muskator
    Von güggel im Forum Hauptfutter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 16:53
  5. Taubenfutter
    Von Klausemann im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 07:01

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •