Seite 1 von 42 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 416

Thema: Truckerteller mit Maranshahn

  1. #1
    Avatar von Floyd
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Im Osten, da wo die Sonne aufgeht
    Land
    Slowakei
    Beiträge
    8.016

    Truckerteller mit Maranshahn

    Ein kleiner Reisebericht mit aussergewöhnlicher Mittagspause.

    Im Juli musste ich kurzfristig eine Autoreise in Richtung Köln machen. Kurz vorher hatte ich wegen einem Katerproblem mit Silvia ( knieende Backmischung) telefoniert.
    Ganz nebenbei stellte sich heraus, Silvia hatte einen Maranshahn, den ich für meine Maranshennen gut gebrauchen konnte.
    Also wurde eine Hundetransportbox mit ins Auto gepackt.

    Über eine Woche war ich dann mit der Wohnungsauflösung meiner Mutter beschäftigt, und am Rückreisetag war mein Auto mit den wichtigsten Sachen vollgepackt.
    Die ganze Woche über war eine wahnsinns Hitze, darum hatte ich viel Wasser für mich, Wasser und Näpfe für den Maranshahn griffbereit verstaut. Körner-Reiseproviant würde ich ja von Silvia bekommen.

    Dann machte ich mich auf den Weg Richtung Drachenfels.

    Bericht geht gleich weiter.

  2. #2
    Avatar von Orpington/Maran
    Registriert seit
    07.06.2012
    PLZ
    1
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.561
    Wo ist sie denn

  3. #3
    Avatar von Floyd
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Im Osten, da wo die Sonne aufgeht
    Land
    Slowakei
    Beiträge
    8.016
    Themenstarter
    Silvia steckte in grossen Feiervorbereitungen, nahm sich aber trotzdem die Zeit, mir ihre Hühner vorzustellen.

    Der Maranshahn liess sich ganz friedlich in die Hundebox stecken, und nahm direkt auf dem Beifahrersitz Platz. Natürlich mit der Öffnung zur Rückenlehne, damit er so wenig Zug wie möglich von der Klimaanlage abbekommt.
    Und zur Begradigung musste sogar noch mein Notebook herhalten.

    Dann wurde die Transportbox von Silvia ordnungsgemäss überrollsicher angeschnallt.
    Silvia erzählte mir auch noch so nebenbei, dass der Hahn ein munterer Kräher sei, und was er auch direkt beim Reiseantritt, und während der ganzen Fahrt, in die Tat umsetzte.


    15863451cz.jpg

    Jetzt ging es auf grosse Fahrt: Frankfurt, Würzburg, Nürnberg, Regensburg, und in Sünching durften wir übernachten.

    Aber bis dahin war es noch ein weiter Weg, und das alles in der Hitze. Langsam machte ich mir auch schon Gedanken wie, und wo ich die Pausen machen werde.
    Schattige Plätzchen, Hahn allein im Auto ( geht schon mal gar nicht), Fenster und Türen auf, und ich auf dem Klo, nöööö, war auch keine gute Idee.

    Nur mit der Ruhe, ich hatte ja noch etwas Zeit.
    Geändert von Floyd (16.09.2013 um 19:38 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    4.182
    Hihi,


    das erinnert mich an unsere große Fahrt;
    fünf Personen im Opel Combo, ein Hund im Fußraum, der Hahn und das gesamte Gepäck im Kofferraum.
    Große Hitze und eine lange Fahrt.



    LG Ulrike

  5. #5
    Avatar von Floyd
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Im Osten, da wo die Sonne aufgeht
    Land
    Slowakei
    Beiträge
    8.016
    Themenstarter
    Bei Frankfurt machte ich auf einem kleineren Rastplatz eine kürzere Pause. Machte Türen und Fenster auf, Wasser und Reiseproviant hatte ich griffbereit, und ich wanderte ein paar mal am Auto auf und ab.
    Und was soll ich sagen, der Hahn krähte, nein, er schmettert munter seinen Hahnengesang in die Welt hinaus.
    Die neben mir pausierenden Leute schauten suchend, und ganz verwundert in die Richtung, woher der ungewöhnliche Klang hertönte. Bei der Entdeckung des Krähers, hellten sich dann doch ihre Gesichter, mit einem freundlichen Lächeln auf.
    Da wusste ich, das kann noch heiter werden.

    Die grosse Pause wollte ich dann doch auf dem Autohof Geiselwind beim Strohofer machen.
    Ein schattiges Plätzchen hatte ich zwar unter einem Baum bei den Frauenparkplätzen gefunden, aber Hahn im Auto , nein, niiiiieeemals.
    Mittlerweile war es Nachmittag, und eine Hitze wie im Backofen.
    Also, der Hahn muss mit, da soll mir mal einer in die Quere kommen.

    Der Strohofer hat draussen eine Grosse Terrasse, die man über eine Aussentreppe erreichen kann. Hahnenbox geschnappt, und die Treppe hochgewuchtet. Zeitgleich kamen mir ein Paar mit zwei grossen, angeleinten Hunden von oben entgegen. Die Leute staunten nicht schlecht: Wie, ein Hahn auf grosser Reise? Das haben wir noch nie erlebt.
    Siehste, dachte ich mir, da wo Hunde pausieren dürfen, darf das bestimmt ein Hahn auch

    Oben angekommen traf ich auf eine Kellnerin, die mich freundlich mit der Hundebox empfing.
    Als sie merkte, das sich weder Hund noch Katze in der Box befand, sondern etwas Gefiedertes, musste sie laut lachen. Das habe ich in meinen langen Arbeitsjahren hier noch nie erlebt, ein Hahn im Rasthof, sagt sie fröhlich. Hunde und Katzen sind ja hier an der Tagesordnung, aber das ist der allererste lebendige Hahn im Restaurant.
    Wir durften uns einen freien Platz suchen, und die Hahnenbox wurde so gestellt, daß sie nicht die Kellnerinnen-Laufstrecke blockierte.
    Futter-und Wasserdöschen hatte ich dann dem Hahn in die Box gegeben, und er pickte unverzüglich, genüsslich, mit einem leisen Brabbeln seine Körner auf, so als ob er ständig auf grosser Reise wäre.
    Die Leute in unserer nähern Umgebung hatte derweilen auch schon alles mit viel Humor beobachtet.
    Uuuuunnnd, was soll ich sagen, als der erste mächtige Kräher über die Terrasse schallte, wussten es "Alle" draussen und drinnen.
    Kinder kamen ganz aufgeregt angerannt, knieten sich vor die Box und beobachtetend den ungewöhnlichen Reisenden. Viele Fragen musste ich zwischen Mineralwasser, Truckerteller und Kaffee beantworten.
    Sogar anderes Bedienungspersonal kam raus auf die Terrasse, um den Hahn mit eigenen Augen zu bewundern.
    "Jetzt fehlt nur noch der Koch mit seinem Schlachtmesser", höre ich mich heute noch sagen.
    Aber dieses Erlebnis erzähle ich mal am Schluss der Geschichte.

  6. #6
    Avatar von Floyd
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Im Osten, da wo die Sonne aufgeht
    Land
    Slowakei
    Beiträge
    8.016
    Themenstarter
    Als sich nach einiger Zeit die Aufregung um den Hahn gelegt hatte, und ich schon genüsslich am Kaffee schlürfte, kam mir die Idee mal Silvia anzurufen, um von unserem ungewöhnlichen Erlebnis zu berichten.
    Sie war sehr erfreut, und just in diesem Moment krähte der Hahn lustig weiter.
    Silvia konnte das kräftige Stimmchen sogar bis zum Drachenfels hören , natürlich nur durchs Telefon.
    Nach dem Telefonat machte ich mir Gedanken wie ich den Hahn bennen könnte, weil Silvia erzählte, daß dieser noch namenlos sei.
    Da ich ihn von der "knieenden Backmischung" bekam, viel mir ganz spontan Backin Dr.Oetker ein.

    Aber irgendwann ist mal jede Pause vorbei, und wir machten uns gut gestärkt auf den Weg.
    Bis nach Sünching fuhren wir in einem Rutsch durch.

    Wontolla hatte uns schon erwartet, weil wir am nächsten Tag sehr früh zum Taubenmarkt wollten, und es noch viel zu tun gab.
    Beim Wontolla werde ich immer sehr freundschaftlich aufgenommen, und egal was ich so an Huhniges oder Eiriges anschleppe, alles wird bei ihm gut versorgt.
    In seiner Garage sind grosse Käfige mit Hanfeinstreu untergebracht, und dort durfte mein Maranshahn mit Futter und Wasser versorgt, die Nacht verbringen.

    Morgen geht die Reise weiter, und meine Erzählung auch.

    Gute Nacht wünscht Brigitte

  7. #7
    Hühnerdompteur Avatar von Harzhühnchen
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    Meisdorf- im schönen Selketal
    PLZ
    06463
    Land
    Landkreis Harz
    Beiträge
    33
    Danke, das war ja ne schöne Gute Nacht Geschichte- bin gespannt wie's weiter kräht!

  8. #8
    Avatar von July-Plankton
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Oranienburg
    PLZ
    16515
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.868
    Schöne Geschichte bis hier hin!
    Erinnert mich an meine kleine Reise.... http://www.huehner-info.de/forum/sho...hahn-spedition


    Jap. Wachteln, Gänse, Brahma reb.geb., Bresse gauloise, Marans slb.gesp.+splash, Zwerg-Seidenhühner, Ayam Cemani, gestruppte Zwerg-Paduaner chamois-weiß-gesäumt, 1.0 Pferd

  9. #9
    Avatar von ahoeh
    Registriert seit
    22.04.2009
    PLZ
    56
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.972
    Sehr schöne Geschichte, toll geschrieben. Ich bin auch gespannt wie es weitergeht.
    Wer hätte gedacht dass Backin mal auf große Reise geht.


    Viele Grüße
    Andrea
    Italiener rebhuhnhalsig - La Flèche schwarz, blau - Warzenenten blau-wildfarbig - Pommerngänse gescheckt - bunte Hühnertruppe

  10. #10
    Avatar von kniende Backmischung
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Königswinter
    PLZ
    53639
    Land
    D
    Beiträge
    12.276
    Herr Dr. Bakin Oetker... bei mir Schiefgesicht, weil seine schwarzgelbe Gesichtszeichnung sehr schief war... ein sehr netter und cooler Gockel. Ich hoffe, dass bleibt so
    Klasse erzählt, Brigitte
    Im Nachhinein hätte ich dir am liebsten auch noch Hellkamm mitgegeben, meinen absoluten Liebling. Den hatte ich ja auch vermittelt. Leider ist er schon bald Opfer eines Marderangriffs geworden

    LG Silvia
    Das sind die Weisen, die über den Irrtum zur Wahrheit reisen.
    Die im Irrtum verharren, das sind die Narren.
    F. Rückert
    0.1 Krüper/Rheinl.-Mix, 0.1 LaFleche/Arauc., 1.3 Mechis, 3.1 Mechi-Orpi, 0.1 Brahma, 0.1 Mechi-Brahma, 0.1 Mechi-Bielef.

Seite 1 von 42 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maranshahn?
    Von Konich im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 21:53
  2. Maranshahn ?
    Von larrieden im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 11:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •