Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Völlig entkräftete Hennen nach Entwurmung mit Concurat L

  1. #1

    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    5

    Völlig entkräftete Hennen nach Entwurmung mit Concurat L

    Hallo Zusammen,
    ich habe vor kurzem beim Tierarzt ein Entwurmungsmittel für unsere 4 Jungehennen gekauft. Dieser empfahl mir Cancurat L 10%. Den Beutel sollte ich in 7 Liter Wasser auflösen und den Hennen für 2 Tage zum Trinken geben. Genau das habe ich gemacht.

    Als die 2 Tage rum waren und ich das Wasser wieder ausgetauscht habe, ist mir aufgefallen, dass 2 Hennen ihren Kopf ganz komisch einziehen, sodass der Hals sich zur Seite "rausbeult". Ansonsten wirkten sie ganz normal.

    Die eine Henne hat dann jedoch massiv abgebaut: war lustlos, lethargisch, hat nicht mehr gefressen, nur noch geschlafen ... bis sie letztendlich so schlapp war, dass sie noch nicht einmal mehr stehen konnte. Wir haben sie dann von ihrem Leid erlöst ... :O(

    Die andere Henne hat sich zuerst noch tapfer gehalten, geht jetzt jedoch den gleichen Weg. Wir päppeln mit Antibiotikum, Vitaminen ... aber auch sie will kaum fressen und wird immer schwächer ...

    Jetzt meine 2 Fragen an euch:
    1. Kann dies wirklich mit der Entwurmung zusammen hängen? (Kotprobe hat ergeben dass KEINE Parasiten am Werk sind)
    2. Was kann ich noch tun um die Henne aufzupäppel?

  2. #2
    Avatar von adda-andy
    Registriert seit
    03.07.2011
    PLZ
    215xx
    Beiträge
    1.818
    Ich kann Dir nicht die Frage beantworten, ob das schlechte Befinden mit der Wurmkur zusammen hängt - die Wahrscheinlichkeit ist aber gegeben.
    Die Frage ist: Warum machst Du eine Wurmkur, wenn laut Kotprobe keine Parasiten am Werk sind?
    Und zweitens: Concurat ist für Legehennen nicht zugelassen. Es reichert sich in den Eierstöcken an und ist auf "ewige Zeiten" in den Eiern nachweisbar! Die meisten Tierärzte wissen das nur seltsamerweise leider nicht! Das einzige Mittel, dass für Legehennen zugelassen ist, ist Flubenol bzw Solubenol
    Ich würde der Henne jetzt auf jeden Fall mal hochdosiert B-Vitamin geben (Du schreibst nur Vitamine, sind B-Vitamine dabei?) Hat sie Durchfall? Dann auf jeden Fall was zum Darm-Aufbau, komm grad nicht drauf, wie das heisst. Gibt Bird-Bene-Bac, das ist recht teuer, aber es gibt auch noch was anderes. Kann bestimmt noch jemand hier helfen
    0,1 Blumenhuhn, 0,1 Blorpi, 0,1 Bresse, 0,1 Hybriden, 1,0 Ramelsloher gelb, 1,2 Silverruds blu, 0,1 Barnevelder 2,1 Katzen, 1,0 Pferd

  3. #3
    Avatar von July-Plankton
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Oranienburg
    PLZ
    16515
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.868
    Was sagt denn der Tierarzt dazu?
    Ist schon merkwürdig.

    Bei Pferden gibt es das, dass stark verwurmte Tiere die Mengen der absterbenen Würmer nicht verkraften. Sie vergiften sich dabei quasi selbst, oder sterben an einer Kolik, weil die toten Würmer den Darm blockieren.
    Aber muss das Tier wirklich extrem verwurmt gewesen vorher.
    Ein normaler Wurmbefall macht sowas normalerweise nicht.

    Gib ihnen sicherheitshalber mal noch Oreganotee zu trinken. (2-3 EL mit einem Liter aufkochen, danach mit 4L Wasser verdünnen. Andere Tränken wegnehmen.)
    Das unterstützt einen angegriffenen Darm und reduziert gleichzeitig die Kokzidien, die für ähnliche Symptome verantwortlich sind.


    Jap. Wachteln, Gänse, Brahma reb.geb., Bresse gauloise, Marans slb.gesp.+splash, Zwerg-Seidenhühner, Ayam Cemani, gestruppte Zwerg-Paduaner chamois-weiß-gesäumt, 1.0 Pferd

  4. #4

    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Vielen Dank schonmal für eure Tipps!

    Das traurige ist ja, dass meine Hühner gar keine Würmer hatten! Ich habe ja nur entwurmt, weil mir dazu geraten wurde das regelmäßig (ca. 1 mal im Jahr) zu machen! Bis dahin waren die top fit ... ich könnte heulen :O)

    Die Kotprobe habe ich ja erst machen lassen nachdem die beiden Hennen immer schlapper wurden ... Also sind Parasiten nicht der Grund für die Entkräftung.

    Der Tierarzt weiss auch keinen Rat ... Habe mittlerweile auch den Tierarzt gewechselt.

  5. #5
    Avatar von July-Plankton
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Oranienburg
    PLZ
    16515
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.868
    Wenn er den Kot schon unter dem Mikroskop hatte, was er hat er denn zu Kokzidien gesagt?


    Jap. Wachteln, Gänse, Brahma reb.geb., Bresse gauloise, Marans slb.gesp.+splash, Zwerg-Seidenhühner, Ayam Cemani, gestruppte Zwerg-Paduaner chamois-weiß-gesäumt, 1.0 Pferd

  6. #6
    Avatar von laila10
    Registriert seit
    03.05.2010
    PLZ
    777...
    Land
    Dt/ Baden Württemberg
    Beiträge
    2.444
    Um ihr wenigstens die notwendigen Nährstoffe zukommen zu lassen , würde ich gleich morgen Fresubin in der Apotheke holen und ihr mit der Sprize geben.Damit habe ich schon sehr erfolgreich Hühner wieder auf die Beine bekommen.


    Helga

  7. #7
    Avatar von Rikera
    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Mörlenbach
    PLZ
    69509
    Beiträge
    1.801
    Und Mehlwürmer würde ich auch kaufen! Die sind schön fett und werden gerne gefressen!
    Grüße Rike
    0,1 Z-Mixe; 0,1 Maran+; 1,1 Z-Cochin; 0,1 Z-Brahma Isabel; 0,2 Grünleger; 0,1 Kraienköppe-Mix; 0,1 Nackthalshuhn, 0,1 Cochin; 15,22 Brahma Bso; 1,3 Fränkische Landgänse; Lahore; 2,0 Hunde;

  8. #8

    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Keine Kokzidien. Heute kann sie sich gar nicht mehr auf den Beinen halten und fällt ständig um :O(

  9. #9
    Avatar von piaf
    Registriert seit
    13.01.2008
    PLZ
    57xxx
    Beiträge
    9.480
    was gibst Du für ein Antibiotikum und in welcher Dosierung?
    Gruß piaf
    Vive la Paix!

  10. #10
    Hühner-Friseuse Avatar von Rosie
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Rodgau
    PLZ
    63110
    Beiträge
    5.372
    Ich habe ja keine Ahnung, aber kann das Concurat eventuell zu hoch dosiert gewesen sein?
    Ich finde einen Beutel für vier Hennen echt viel. Wenn ich bedenke, wie wenig ich vom Flubenol für meine 25er Legetruppe nehme.
    Liebe Grüße
    Heike Grimm
    1,12,29 Sundheimer 22,30,41 Paduaner
    1,1 Zwergenten

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Angriff völlig verstörte Hühner
    Von saoirse im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 08:42
  2. Füttern mit Elterntierpellets; Hennen völlig verfettet
    Von Jürgen K. im Forum Hauptfutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 17:19
  3. Hahn nach schwerer Verletzung völlig aphatisch
    Von RocknRollDeluxe im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 16:50
  4. Bruteier nach Entwurmung?
    Von Sizilia im Forum Das Brutei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2011, 23:31
  5. Frage bezüglich Entwurmung Concurat-L 10%
    Von bayern89 im Forum Enten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 19:51

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •