Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Thema: Überzählige Bundesringe verkaufen/weitergeben

  1. #11
    Avatar von July-Plankton
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Oranienburg
    PLZ
    16515
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.868
    Wenn das Veterinäramt dich prüft (warum auch immer... Seuche, Nachbar hat sich beschwert... ist ja auch Wurst), dann wollen sie von dir wissen, wo meinetwegen die 50 Hühner geblieben sind, wenn du letztes Jahr noch 70 hattest.

    Darüber muss man (rein rechtlich betrachtet) Buch führen.
    In diesem Buch steht dann drin: Ringnummer 123, Hahn, geschlachtet, Ringnummer 124, Henne, verkauft an: Name, Adresse, Ringnr. 125 tot umgefallen, Ringnr. 126 verkauft an Name, Adresse, Ringnr. 127 weggeflogen...

    Diesen Nachweis hat man im übrigen auf Nachfrage vom Amtstierarzt auch dann zu erbringen, wenn man NICHT beringt. Ruf mal deinen zuständigen Amtstierarzt an, bei dem du deine Tierhalternummer bekommen hast.
    Der kann es dir besser erklären.
    Wenn du diese Tierhalternummer noch nicht hast, musst du das nachholen.
    Die Anmeldung bei der Tierseuchenkasse ist ebenfalls Pflicht. Egal ob Beitragspflicht besteht, oder nicht.


    Jap. Wachteln, Gänse, Brahma reb.geb., Bresse gauloise, Marans slb.gesp.+splash, Zwerg-Seidenhühner, Ayam Cemani, gestruppte Zwerg-Paduaner chamois-weiß-gesäumt, 1.0 Pferd

  2. #12

    Registriert seit
    15.03.2013
    PLZ
    94...
    Land
    Bayern
    Beiträge
    277
    wie sollen die wissen wievielehühner ich haben wenn ich es nich mal auf eine oder zwei genau weis

  3. #13
    Avatar von Pixel
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    460
    Theoretisch: Wenn ich ein beringtes (Rasse)Huhn schlachte und den Ring bei nem anderen Junghuhn überziehe, könnte ich einen Mischling auch als ein-oder mehrjähriges Rassehuhn an einen Dummen verkaufen...
    Chippflicht, Tätowierpflicht, DNA Nachweis.... Totalüberwachung im Hühnerstall.
    Ich warte schon auf das Gekrähe der Menschheit, dass auch noch das letzte Staubkorn zweifelsfrei identifiziert werden kann....
    Gruß, Anne

  4. #14

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von ZWgoldblau Beitrag anzeigen
    und wass ist wen das tier verkauft wird dan wechselt der ring auch den besitzer?

    lg manuel
    Nein. Wenn das Tier mit einem Bundesring beringt ist, dann kann dieser Ring nicht mehr gewechselt werden. Man kann ihn nur noch abnehmen, aber keinen neuen mehr drauf machen, wenn das Tier erwachsen ist.
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

  5. #15

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.811
    Theoretisch: Wenn ich ein beringtes (Rasse)Huhn schlachte und den Ring bei nem anderen Junghuhn überziehe, könnte ich einen Mischling auch als ein-oder mehrjähriges Rassehuhn an einen Dummen verkaufen...
    Kannst Du theoretisch, ich bin sicher, das manche das auch machen. Deshalb kaufe ich meine Hühner auch nicht bei irgendwem.

    Zitat Zitat von Pixel Beitrag anzeigen
    Chippflicht, Tätowierpflicht, DNA Nachweis.... Totalüberwachung im Hühnerstall.
    Ich warte schon auf das Gekrähe der Menschheit, dass auch noch das letzte Staubkorn zweifelsfrei identifiziert werden kann....
    Dann wären doch Personalausweise für Menschen theoretisch auch überflüssig.
    Geändert von Birli (03.09.2013 um 13:17 Uhr)
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

  6. #16

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von ZWgoldblau Beitrag anzeigen
    wie sollen die wissen wievielehühner ich haben wenn ich es nich mal auf eine oder zwei genau weis
    Es kann Dir aber passieren, dass die mal unangemeldet bei Dir klingeln
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

  7. #17

    Registriert seit
    15.03.2013
    PLZ
    94...
    Land
    Bayern
    Beiträge
    277
    Zitat Zitat von Birli Beitrag anzeigen
    Es kann Dir aber passieren, dass die mal unangemeldet bei Dir klingeln
    und was sollen die dann kontrolieren?
    es weiß doch niemand welche hühner ich halte und wieviele


    und nochmal wenn du ein einen ring (ringgröße jahr nummer...) hast kanst du die rasse des huhns nicht bestimmen.

    lg manuel

  8. #18

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von ZWgoldblau Beitrag anzeigen
    und was sollen die dann kontrolieren?
    es weiß doch niemand welche hühner ich halte und wieviele
    Das weiß niemand? Hast Du Deine Hühner etwa nicht bei der Tierseuchenkasse gemeldet?
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

  9. #19
    Avatar von Pixel
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    460
    Birli, magst mir bitte mal die dazugehörigen Gesetzesgrundlagen und Auflagen Deiner für Dich zuständigen amtsveterinärlichen Behörde und TSK raussuchen, damit ich das, was Du da schreibst, auch nachvollziehen kann?

    In meinem Bundesland bei meiner TSK ist das nämlich ganz anders geregelt.

    Da sind so ankreuzbare Fragen, z.B. diese: Halten sie über 49 Hühner?
    Drunter wollen die garnix exaktes wissen, drüber auch nicht. Das geht in 50erschritten weiter. Beiden Gänsen/Truten glaube in 10er. Daswill ich jetztaber nicht beeiden. ;-)
    Meine Veterinärbehörde möchte von mir mindestens telefonisch informiert werden, wenn sich meine Tierhaltung wesentlich ändert.
    Wesentlich wurde mir auch telefonisch und im persönlich ausgehändigten Protokoll definiert:
    Neue Tierarten
    Auflösung der Tierhaltung
    Bestand über 500 Tiere. Von 1 bis 499 Hühner sei nichts als wesentliche Änderung zu melden.
    Mehr als 3 Todesfälle pro Tag ausser Verlust durch Wildtiere.

    Meine beringten Tiere wurden ausdrücklich nicht(!) dokumentiert! Sowas interessiert ausserhalb eines Zuchtverbandes nämlich niemanden! Uups, entäuscht Dich jetzt sicherlich, aber ein Huhn ist ein Huhn und ob das irgendwelche Privatleute, die sich in einem Verein/Verband organisieren "adlig sprechen" oder nicht ist GsD eigentlich egal.
    Wenn es ne ansteckende Krankheit hat, dann bekommt es die mit oder ohne Ring....

    Und (Ironie an) verzeih, dass ich nicht wusste, dass man in Deinem Bundesland sogar ein Passbild, selbstverständlich biometrisch, von jedem Huhn braucht... Umkehrschluss, gelle? ;-)

    Man kann`s mit der übertollen Wichtigkeit vom Vereinshuhn auch echt mal stecken lassen. Mir schmecken die Hühner nur ohne Ring. Der stört immer so beim Kauen.
    Gruß, Anne

  10. #20

    Registriert seit
    15.03.2011
    Land
    Hessen
    Beiträge
    2.811
    Nun, das ist bei uns etwas anders geregelt, hier muss jedes Huhn gemeldet sein, egal ob man 1 oder 1000 hält.

    Wie Du das persönlich hältst ist mir ehrlich gesagt egal, schließlich musst Du auch die Konsequenzen tragen, wenn was vorfällt.
    Zwerg-Welsumer orangefarbig u. rost-rebhuhnfarbig
    und eine bunte Legetruppe

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •