Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Naturbrut und Marek

  1. #11

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    366
    @Bohus-Dal

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort und die Zeit, die du dir dafür genommen hast!

    Das ist ja eine Wissenschaft für sich mit den ganzen Krankheiten und Impfungen. Man lernt ständig dazu. Ich wusste nicht, dass man geimpfte und nicht geimpfte Hühner nicht mischen soll.

    Ich denke, dass drei meiner reinrassigen Hühner geimpft sein könnten, sie haben auch einen Zuchtring. Die anderen kommen vom Dorf aus Hobbyhaltung, die werden wohl eher nicht geimpft sein.

    Die Bruteier, auf denen meine Glucke gerade sitzt, kommen auch aus einer Dorf-Hobbyhaltung. Die Elterntiere da sind nicht geimpft.

    Für diese Brut kann ich dann ja jetzt sowieso nichts mehr machen, da muss ich einfach hoffen, dass es gut geht.
    Sundheimer 1,2 Araucana 0,2 Wyandotte 0,1 Marans 0,1
    Holländische Zwerghauben 0,2 Marans Mixe 2,3 (Küken)
    Hybriden 0,6

  2. #12
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.939
    Zitat Zitat von Liese Beitrag anzeigen
    Die Bruteier, auf denen meine Glucke gerade sitzt, kommen auch aus einer Dorf-Hobbyhaltung. Die Elterntiere da sind nicht geimpft.
    Ah super, dann dürfte das ja gut gehen

    Ich sollte vielleicht noch dazusagen, daß ich jetzt nur von der Marekimpfung gesprochen habe, ich bin gar nicht grundsätzlich gegen Impfen, könnte mir unter anderen Umständen z.B. vorstellen, meine Hühner gegen ILT zu impfen. Pflichtimpfungen wie die gegen Newcastle bei Euch gibt es hier nicht, die ist im Gegenteil sogar verboten (außer für Brieftauben), da man keine "versteckte" Ausbreitung riskieren will.
    Grünlegemixe 1,8,5; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,3; Katze 2½,0

  3. #13
    Aussteigerin Avatar von Heidi63
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Nideggen
    PLZ
    52385
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.636
    Dann könnte niemand durchgeimpfte Hydriden mit ungeimpften Tieren zusammen halten!

    Selbstverstandlich kann man Marek geimpfte Tiere mit nicht Marek geimpften Tieren zusammenhalten, denn von den geimpften Tieren geht keine Ansteckungsgefahr aus.

    Lediglich bis 4 Wochen nach der Marek Impfe darf man sie nicht zu ungeimpften setzen.
    Gruß Heidi
    Ausstellungszucht: Javanesisches Zwerghuhn und Zwergseidi weiß.Und dann gibts da noch meine bunte Showgirl-Seidi Truppe.

  4. #14
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    10.939
    Ich denke, sie bleiben ein Leben lang Ausscheider der Viren? Naja ich habe das ja wie gesagt damals aus Unwissenheit auch gemacht, ob es gut gegangen ist, kann ich eigentlich nicht wissen - vielleicht habe ich jetzt eine aggressivere Marekform hier als vorher?
    Grünlegemixe 1,8,5; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,3; Katze 2½,0

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Marek
    Von Wusel im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.03.2013, 05:50
  2. Hühner mit Marek und ohne Marek-Impfung
    Von Juergenvo im Forum Züchterecke
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 10:46
  3. Marek????
    Von Nelly55 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 19:07
  4. Marek - was tun!?!?
    Von sam13 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.12.2008, 17:04
  5. Marek?
    Von moonja im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 09:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •