Seite 103 von 106 ErsteErste ... 3539399100101102103104105106 LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.030 von 1055

Thema: Hühner in Kleinfastenrath

  1. #1021
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.753
    Themenstarter
    Die beiden jungen Hähne sind schwer vor die Linse zu bekommen, sie treiben sich lustigerweise immernoch oft mit ihrer Ziehmama herum:








    Ich nenne das Küken aus dem tegut Ei jetzt einfach mal Novbrowli (von Novogen brown light), es wird anscheinend rein weiß, vielleicht kommen ja noch ein paar braune Federn. Es ist recht vorwitzig und sitzt ganz gern auf der Glucke herum.
    Sie ist die erste Glucke die ich kenne die es so über sich ergehen lässt.


    LG Thorben
    Nein! - Doch! - Ohh!

  2. #1022
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.882
    bei dem Training wird er sicher mal ein begnadeter Lover werden

  3. #1023
    Mad Scientist Avatar von Batakie
    Registriert seit
    22.04.2008
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    2.654
    Ich hab mich auch schon gefragt, ob solche Küken Hähnchen sind, die oft auf der Glucke sitzen, die schonmal üben wollen oder ob es einfach nur ein Spiel ist.

    Das Sperberhähnchen macht sich gut!

  4. #1024
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.753
    Themenstarter
    Hi,
    die ersten Hähnchen geben sich langsam zu erkennen, u.a. auch die beiden aus den Leghorn-Hybrid Eiern, die haben schon dicke rote Kämmchen. Klein Novbrowli kann durchaus noch ne Henne werden, es hat noch nicht so viel Kamm.

    @melachi: Die Mütter beiden Leghorn-Hybrid Mixe waren normale weiße Leghorn Hybriden, die Väter entweder Leghorn oder Brüder brauner Hybriden, beide haben im Flaumgefieder ein paar schwarze Flecken, kann ich davon ausgehen das sie die von den Brüdern der braunen Hybriden haben? Vom rotem Großvater?
    Und das weiße Küken aus den Goldhuhneiern, meinst du das ist rezessives weiß was da durchkommt?

    @Batakie: Ich bin auch sehr gespannt wie er sich noch so entwickelt.

    Ich habe vor ein paar Tagen mal ein paar Eier gewogen, die Hühner legen echt noch gut, auch wenn ein paar schon Mausern habe ich noch mehr als genug Eier.

    Die Goldhühnchentochter aus 2013 (50% Zwerg Bielefelder) ist etwas kleiner als eine reine Zwerg Bielefelderin und legt dementsprechend etwas kleinere Eier, nachdem sie geführt und gemausert hat macht sie grade eine Legephase. Ihr Eier wiegen 43g, 44g, 45g und 2x46g.

    Die Schijndelaar aus 2018 legen schon das ganze Jahr durch, die khaki gesperberte, größere Henne legt auch größere Eier, von ihr sind sicher die 59g Eier, die kleinere (aber hübschere) gesperberte Henne legt die kleineren Eier. Die Eier wiegen 2x53g, 56g, 58g und 3x59g.

    Die graue Grünlegerin aus 2018, von der auch jetzt 4 Küken dabei sind, legt auch schon das ganze Jahr durch, ihr würde eine Mauser guttun, ihre Eier wiegen 52g, 54g, 55g und 56g.

    Die Indertochter aus 2018 legt 63g und 64g, dazu im Vergleich hat die reine Inderin aus 2017 heute ein 71g Ei gelegt.

    Bei den oliven Eiern kommen 2 Hennen in Frage, eine Rhodeländer x Olivlegerin und eine Araucana x (Rhodeländer x Olivlegerin (braunlegend)). Die Eier wiegen 3x62g, 65g und 66g.

    Die Eier der großen (Malaie x Mechelner) x Kraienkopp wiegen 67g, 70g und 72g.

    Ein Augsburger x Houdan Ei hab ich mit 69g gewogen.

    Die Mutter der Olivlegerin oben (Rhodeländer x Olivlegerin (braunelegend)) hat 73g und 76g gelegt.

    Ich finde es toll das die Hennen so gut legen und dann auch mit so guten Gewichten. Die Eierschalen sehen auch gut aus, ich könnte glatt noch Bruteier sammeln, hätten wir doch grade April.

    Blöd das ich die Eier vor der Brut nicht gewogen habe, von meinen habe ich ja noch die Mütter aber die 3 gekauften würden mich schon interessieren, wobei die wahrscheinlich auch so bei 60-65g lagen.

    LG Thorben
    Nein! - Doch! - Ohh!

  5. #1025
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    2.882
    Zitat Zitat von Kleinfastenrather Beitrag anzeigen
    @melachi: Die Mütter beiden Leghorn-Hybrid Mixe waren normale weiße Leghorn Hybriden, die Väter entweder Leghorn oder Brüder brauner Hybriden, beide haben im Flaumgefieder ein paar schwarze Flecken, kann ich davon ausgehen das sie die von den Brüdern der braunen Hybriden haben? Vom rotem Großvater?
    Und das weiße Küken aus den Goldhuhneiern, meinst du das ist rezessives weiß was da durchkommt?
    Schwarze Federn im dominanten weiß sind normalerweise ein Zeichen für einfaktoriges dominant weiß. Da denkt man natürlich immer zuerst an den Elternteil, der sicher ein Mix ist. Sind denn die Küken aus den Leghornhybrid-Hennen immer alle weiß gewesen, so das du sicher sein kannst, das sie zweifaktorig sind?

    Was das weiße Küken betrifft, wer kommt denn da als Vater in Frage? Dominant weiß ist ausgeschlossen?

  6. #1026
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.753
    Themenstarter
    Zitat Zitat von melachi Beitrag anzeigen
    Schwarze Federn im dominanten weiß sind normalerweise ein Zeichen für einfaktoriges dominant weiß. Da denkt man natürlich immer zuerst an den Elternteil, der sicher ein Mix ist. Sind denn die Küken aus den Leghornhybrid-Hennen immer alle weiß gewesen, so das du sicher sein kannst, das sie zweifaktorig sind?

    Was das weiße Küken betrifft, wer kommt denn da als Vater in Frage? Dominant weiß ist ausgeschlossen?
    Zu 1. So kenne ich es auch. Leghorn-Hybriden sind aus zwei weißen Elterntieren gezogen, reinweiß im Gefieder und alle Nachkommen die ich bisher so gesehen habe waren weiß, deswegen bin ich mir ziemlich sicher das sie reinerbig weiß sind. Das hieße es wären Mixe aus (rot x weiß) x weiß und sie werden wohl zu 50% farbige Küken und, mit den Eltern, wohl auch ziemlich gute Legehennen zeugen.

    Novbrovli ist bisher rein weiß, d.h. es ist wohl reinerbig weiß aus (rot x weiß) x (rot x weiß). Irgendwie spannend, auch wenn es nur rot und weiß sind.

    Zu 2. Ich habe schon seit langem nur den einen Hahn, von daher muss er der Vater sein. Es ist eine Rückanpaarung an seine Mutter (Beitrag #1021 rechts). Sie trägt dann wohl auch rezessives weiß.

    Damit ist der Hahn nicht nur mischerbig für Schwanzlosigkeit-Schwanz, Erbsenkamm-Einzelkamm, grüne-braune Eier, blau-schwarz, Bart-kein Bart, Sperberung-keine Sperberung sondern auch noch für rezessives weiß (und wahrscheinlich noch ein paar Eigenschaften), cool.

    LG Thorben
    Nein! - Doch! - Ohh!

  7. #1027
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.753
    Themenstarter
    Ich wollte es eigentlich in "Was mich heute gefreut hat" stellen, dachte aber das es da vielleicht unpassend ist eine Geschichte von einem totem Huhn reinzustellen...:

    Mich hat heute gefreut das ich das erlösen endlich so hinbekomme wie ich mir das vorstelle, Kopf ausschalten, betäuben, töten, schnell und schmerzlos, ich bin richtig erleichtert.

    Sonst habe ich das Huhn noch studenenlang auf dem Arm gehalten und dabei ganz wabberige Beine bekommen, das hat es für mich nicht leichter gemacht und die Hühner mögen es glaube auch nicht so auf dem Arm.

    Erlöst habe ich eine Olivlegerhenne (Rhodeländer x Olivleger), extrem gute Legerin wunderschöner Eier, schön dunkeloliv, charakterlich ok, unauffällig, immer tolles Federkleid. Ich habe sie seit dem Brutei begleitet und versorgt und bin ihr echt dankbar für die ganzen tollen Eier die sie gelegt hat. Eine Nachkommin habe ich glaube ich von ihr. Die andere Henne die in Frage kommt ist ihr Neffin. Ich hätte gerne noch mehr Nachkommen von ihr gezogen. Eine Vollschwester habe ich auch noch, die ist recht ähnlich nur mit Einzelkamm, Schwanz und Maransbrauner Eierfarbe. Ihre Gene gehen also nicht verloren.

    Ich denke sie hatte denke ich Hautkrebs, an ihrer rechten Seite war eine Einsenkung, die Oberfläche bestand aus feuchtem, gelbem (eitrigem), festem Material, besonders tief ging es aber nicht. Verändert hat es sich kaum, es war jetzt aber etwas größer geworden und die Ränder wirkten gereizt. Ich habe Anfang der Semesterferien entdeckt als ich alle Hühner durchkontrollierte, seit dem habe ich es immer wieder behandelt und beobachtet. Keine Ahnung wie lange sie es schon davor hatte, äußerlich war es ihr überhaupt nicht anzusehen, sie hatte bis vor kurzem auch noch gelegt. Sie ist auch normal mit den anderen rumgelaufen ohne abzubauen (sie war sogar recht dick).

    Grade habe ich eine andere Henne untersucht die ein sehr abgenutzes Gefieder hat (völlig gesund), da habe ich sie mit auf den Arm genommen und sie mir nochmal angeguckt. Ich wusste schon eine Weile das es wohl nicht mehr heilen wird. Den Stress mit dem TA wollte ich ihr auch nicht antun. Ich hatte das Erlösen vor mir hergeschoben doch heute Abend habe ich mir gedacht, bevor sie anfängt offensichlich zu leiden und Schmerzen hat, erlös sie jetzt.

    Ich hab sie dann mitgenommen und mich erstmal umgezogen, sie war dabei ganz entspannt, nicht gezappelt, sie lag ganz einfach in der Hand.

    Ich bin scon traurig das ich sie erlösen musste, werd wohl auch noch das ein oder andere mal an sie denken, fühl mich grade aber hauptsächlich erleichtert.

    Ein aktuelles Bild vom 19.8.2019. Vielleicht noch das schönste, es zeigt aber was sie für ein schön glänzendes und glattes Gefieder hatte, und das trotz abgeschlossener Legeperiode.


    LG Thorben
    Nein! - Doch! - Ohh!

  8. #1028
    van Gock ;-) Avatar von Werhühner
    Registriert seit
    24.11.2016
    PLZ
    5
    Land
    Deutschland/ NRW
    Beiträge
    1.431
    Mein Beileid zum Verlust einer so wunderschönen Henne
    Toll, dass du noch Tiere aus ihrer Verwandtschaft hast.

    Aber das du jetzt einen guten Weg gefunden hast, sie so zu erlösen, wie du dir das vorstellst ist doch klasse!
    Ich bin da echt unsicher, wie ich es machen sollte, sollte ich mal müssen....sehr schwer.
    Liebe Grüße von Vroni und ihrer befellten und gefiederten Chaostruppe
    Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.
    Dalai Lama

  9. #1029
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Landsberg/Lech
    PLZ
    86899
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.014
    Hi Thorben, danke Dir sehr für Deinen ausführlichen Bericht. Man merkt, wie schwer es Dir fällt, aber auch, dass Du im Interesse des Tieres sehr gut und richtig reagieren kannst. Ist einfach immer schade um jedes einzelne Tier. Vor allem, wenn es welche sind, an die wir unser Herz so richtig verloren haben. Wir sind ja eher von der Fraktion "dann doch nochmal zum Tierarzt fahren und notfalls einschläfern lassen", aber manchmal wünschte ich mir, ich könnte einfach so handeln, wie Du. Habe da wirklich großen Respekt vor Dir.
    Gefiederte Grüße von den 2,17 unserer super tollen schwarzen Augsburger und der Mixhenne Happy!

  10. #1030
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.753
    Themenstarter
    Hi,
    danke für eure Anteilnahme.

    Bei Candy oder einigen anderen Hühnern davor habe ich es nicht geschafft.

    Ich bin sicherlich nicht mutiger oder besser wie ihr in der Sache . Ihr schafft das auch wenn es drauf ankommt .

    LG Thorben
    Nein! - Doch! - Ohh!

Seite 103 von 106 ErsteErste ... 3539399100101102103104105106 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Junge Hühner- alte Hühner== wann zusetzen
    Von falkenstar im Forum Dies und Das
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 12:33
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 15:54
  3. AuBer zwei Hühner, verlieren alle meine Hühner die Federn
    Von mague im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 11:56
  4. Hühner und Enten/Gänse zusammen halten-gefährlich für Hühner???
    Von brahmarama im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 00:09
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 18:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •