Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Wer war in letzter Zeit auf dem Taubenmarkt in Fischbach

  1. #1

    Registriert seit
    06.05.2009
    PLZ
    79...
    Beiträge
    35

    Wer war in letzter Zeit auf dem Taubenmarkt in Fischbach

    Hallo,
    da ich hier leider nicht an die Hühner komme, die ich gerne hätte, wollte ich fragen, ob in letzter Zeit jemand von Euch in Fischbach bei Villingen-Schwenningen war.
    Weil ich auch 1,5 Stunden brauche, möchte ich natürlich nicht umsonst hinfahren. Ich suche Zwergwelsumer oder Zwergwyandotten sowie Blauleger und evt. Zwegseidis - alles Hennen. Habt Ihr Hühner in die "Richtung" gesehen.
    Danke und viele Grüße
    Marion

  2. #2

    Registriert seit
    30.03.2014
    PLZ
    78532
    Beiträge
    163
    Hallo
    Ist jetzt bissl spät

    ich war gestern in Fischbach aufm Taubenmarkt.

    Es gab mehrere "Händler" mit Hühnern , Enten und Gänsen. Viele Entenküken und Hühnerküken.Natürlich auch unmengen an Hasenbabies

    Rassegeflügel gab es da nicht und selbst wenn,ich hätte da nix gekauft. Sehr viele Tiere machten einen schlechten gesundheitlichen Eindruck. Einige hatten kahle Stelen im Gefieder. Die Küken waren teilweise in geschlossenen Schachteln unter den Tischen (die Tiere wurden da drin gestapelt im Karton)
    In den wenigsten Käfigen gab es trinken für die Tiere.

    Ist das so auf allen Geflügelmärkten?? ist hier das Tier dort nur Ware?? Also dann war das mein erster und letzter Geflügelmarkt.

    Ich war total geschockt!!

    Für mich ist klar,dass ich da nie mehr hin gehe!

    Würd mich interessieren was ihr so für Erfahrungen habt
    Grüße Sabine

    1,3 MixJunghühner ,0,2 Zwergseidis, 0,2 Grünleger, 0,1 Druffler Hauben 0,2 Hunde 0,2 Bauernhofkatze (reinrassig HIHI) 2,0 Zwerghasen

  3. #3
    Avatar von Hunnenvolk
    Registriert seit
    23.02.2014
    Ort
    Oberfranken
    PLZ
    96***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    664
    Kenn ich auch so, bei mir in der Nähe gibt es einen ähnlichen Markt. Die Tiere sind eingepfercht, stehen in der Sonne ohne Tränke im Käfig und haben Wunden und kahle Stellen. Bin dann wieder heim gefahren. Würde da nicht kaufen. 1. Den Markt nicht unterstützen und 2. Man holt sich nur kranke Tiere heim und aus Freude wird schnell Frust.

    LG
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.wildvogel-rettung.de
    www.rgzv-cimbria.de/h5n8

  4. #4

    Registriert seit
    30.03.2014
    PLZ
    78532
    Beiträge
    163
    @Hunnenvolk

    Habe befürchtet das es die Regel ist.

    Finde ich schade. Würden da Hunde und Katzen verkauft wäre bestimmt ständig der Tierschutz da und würde nach dem rechten sehen

    Grüße
    Grüße Sabine

    1,3 MixJunghühner ,0,2 Zwergseidis, 0,2 Grünleger, 0,1 Druffler Hauben 0,2 Hunde 0,2 Bauernhofkatze (reinrassig HIHI) 2,0 Zwerghasen

  5. #5
    Avatar von Hunnenvolk
    Registriert seit
    23.02.2014
    Ort
    Oberfranken
    PLZ
    96***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    664
    Ja, scheinbar ist Geflügel nicht niedlich genug! Gestern hab ich noch geschrieben das ich dort NIE kaufen werde und heute hab ich genau mit solchen Tieren ein Problem!!! Ich könnte kotzen vor Wut!!!!
    Folgendes: Meine Freundin kam am Sonntag mit 3 Schopfenten an, weil ich ja schon Enten habe könnte ich doch noch 3 aufnehmen, sie sind noch ziemlich jung, befiedern gerade. Auf meine Frage hin woher die wohl kommen druckste sie rum....von nem Züchter halt, wo sies nicht gut hatten.....Spanisch oder? Zumal sie keinen Namen wusste!!! Nun gut, dann waren sie eben da, hab sie erstmal in Quarantäne gesteckt und mir ist gleich aufgefallen das sie rote Augen haben also erstmal Euphrasia ins Wasser getan....heute festgestellt, die haben nen Schnupfen, Nase läuft und ist teilweise verklebt. Also wütend die Freundin angerufen und zur Rede gestellt. ...da hat sie rausgerückt: die sind eben von diesem Markt, sie haben ihr so leid getan und sie wollte die armen Tierchen retten!
    NA TOLL....SIE.....ICH häng jetzt dran....die Dame ist beleidigt weil sie sich ne gewaltige Standpauke anhören durfte und ich hab klar gestellt das mir hier keine Tiere mehr abgeschleppt werden...auch nicht aus Mitleid!!!
    Jetzt bekommen sie erstmal Bronchialtee und wenns nicht besser wird dann am Fr. zum TA, die Rechnung bekommt dann Madame!

    So das musste jetzt raus.....grrrr
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.wildvogel-rettung.de
    www.rgzv-cimbria.de/h5n8

  6. #6
    Avatar von K1rin
    Registriert seit
    11.02.2005
    PLZ
    73614
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.006
    Ein Schnupfen kann auch durch Zugluft beim Transport oder beim Markt entstehen. Das muss also nicht zwangsläufig vom Verkäufer und dessen Gruppe/Haltung kommen.

    Wenn man schon Tiere kauft bzw. verkauft, dann sollten diese auch richtig "eingepackt" und im Auto "verstaut" (dem Wetter entsprechend) werden. Einfach mal die Schuld dem Verkäufer geben finde ich zu einfach.

    Was nutz es denn, wenn man ein gesundes Tier "rettet/kauft" (den Niedlichkeitsfaktor von Küken kennt jeder) und dieses dann bei 30 Grad Sonnenschein im klimagekühlten Auto nach Hause fährt?
    Ebenso ist das mit dem Hitzestau in dem Transportbehälter. Es nutzt alles nichts, wenn dieser nicht den Temperaturen angepaßt ist.

    Die Tiere auf den Märkten werden VOR dem Einlass auf das Verkaufsgelände angeschaut und wenn die elend aussehen, dann schreitet der Amtstierarzt vor Ort auch ein. Sichtbar kranke Tiere kommen also nicht zum Verkauf. Jeder, der mal so eine Marktordnung gelesen hat, der sollte sich darüber auch mal Gedanken machen und nicht nur gegen den Verkäufer hetzen.
    Lieben Gruß
    Karin

  7. #7
    Avatar von Hunnenvolk
    Registriert seit
    23.02.2014
    Ort
    Oberfranken
    PLZ
    96***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    664
    Ich mach ja mehr meiner Freundin den Vorwurf, sie wurden wohl in nem Pappkarton transportiert aber Klimaanlage hat se nicht im Auto, das weiß ich. Über Nacht waren sie bei ihr im Haus untergebracht. Und mit den roten Augen kamen sie hier schon an!
    Was ich nicht verstehe ist, wenn doch schon am Eingang kontrolliert wird, warum dürfen dann die Tiere über Stunden ohne Wasser in der Sonne stehen?
    Das ein Händler absichtlich kranke Tiere verkauft glaub ich auch nicht wirklich, er will ja wieder verkaufen.
    Naja, ich hoff jetzt mal das ich die 3 wieder hinbekomme, vom Verhalten sind sie ja munter und ihren Tee trinken sie gerne.
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.wildvogel-rettung.de
    www.rgzv-cimbria.de/h5n8

  8. #8

    Registriert seit
    30.03.2014
    PLZ
    78532
    Beiträge
    163
    Hallo

    also wenn der Amtstierarzt wirklich kontrolliert (was ich in Fischbach bezweifle) dann macht er das wohl mit geschlossenen Augen.

    Die Tiere wirkten teilweise in keinem guten Zustand und wie die Küken untergebracht waren ist auch nicht o.k.

    Und warum bekommen die Tiere kein Wasser?

    Wie gesagt, ich glaube da holt man sich nix gutes ins Haus.Auf solchen Märkten kaufe ich nix. Und aus Mitleid kaufen ist auch nicht o.k. . Den Verkäufern ist wohl egal wieso sie ihr Geld bekommen.
    Grüße Sabine

    1,3 MixJunghühner ,0,2 Zwergseidis, 0,2 Grünleger, 0,1 Druffler Hauben 0,2 Hunde 0,2 Bauernhofkatze (reinrassig HIHI) 2,0 Zwerghasen

  9. #9
    Avatar von Hunnenvolk
    Registriert seit
    23.02.2014
    Ort
    Oberfranken
    PLZ
    96***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    664
    Eben, das mein ich ja! Da kann am Eingang kontrolliert werden und selbst wenn die Tiere da noch einen gesunden Eindruck machen dann macht sie der Stress krank und die Art und Weise der Zurschaustellung dort. Den Beweis hab ich grad daheim, zweien geht's schon wesentlich besser.
    Wer aus Mitleid kauft der macht dort auch nur Platz für neue und hält den Markt am laufen.
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.de
    www.wildvogel-rettung.de
    www.rgzv-cimbria.de/h5n8

  10. #10
    Avatar von Darth Wader
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Unterkirnach
    PLZ
    78089
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    190
    Hallo,

    ich bin selbst ab und zu auf dem Markt und kann Eure Aussagen teilweise bestätigen. Ich habe letztes Jahr etwa zwölf bei mir grossgezogene Hähne verkauft. Es war witzig wie die Leute interessiert waren, als sie zwei blonde Damen (meine Tochter und ich ) mit schönen lebhaften und gesunden Tieren sahen. Wir haben jedes mal mindestens einen oder mehr Hähne verkauft. Alle waren reinrassig, beringt und geimpft. Man sah den Tieren anscheinend an, was für ein Aufwand wir für sie treiben.
    Ab und zu ist noch ein Züchter da mit grossen Rassen, der wesentlich teurer als der Rest ist. Allerdings sind mir seine Tiere bis auf zwei eingegangen.Das war vor drei Jahren und ich züchte jetzt selber. LG Nicole

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geflügelmarkt in Fischbach
    Von King Chicken im Forum HüFo-Treffen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.2020, 18:46
  2. Hallo wer kennt den Kleintiermarkt in Fischbach?
    Von hühner145 im Forum Dies und Das
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 06:06
  3. Fischbach
    Von vonWelsum im Forum HüFo-Treffen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 06:22
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 08:15
  5. Kleintiermarkt Fischbach
    Von Malaie im Forum Dies und Das
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 18:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •