Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Kalkbeine

  1. #1
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070

    Achtung Kalkbeine

    Hallo,
    wir hatten letzten Sommer mal Kalkbeine bei unseren Zwergseidenhühnern.
    Dann haben wir immer Melkfett drauf geschmiert jetzt ist es schon wieder weg.
    Da unsere Hühner es aber immer wieder ab gepickt haben und da nach auch immer alles zugesaut war würde mich mal interessieren was ihr dagegen immer so macht.
    Was mich interessieren würde wäre woher das über kommt?
    Ich meine kommt das durch Spatzen ,Wildvögel oder so ?
    Ich habe mal gelesen das diese ganzen abstehenden komischen
    Dinger der Kot von diesen Tieren ist...

    Also was macht ihr gegen Kalkbeine?
    Geändert von Zwerg-seidis (17.02.2013 um 19:15 Uhr)
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  2. #2
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.792
    Ballistol drauf sprühen. Kalkbeine entstehen durch Kalkbeinmilben. Melkfett hilft nur bedingt. Ballistol dringt tief in die Gänge der Milben ein und lässt sie ersticken.

  3. #3
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Ok ,danke ist wohl mit dem Melkfett die selbe Wirkung so wie ich gelesen habe.
    Wie oft muss man das im Durschnitt wiederholen. Also bei dem Melkfett mussten wir da ziemlich oft machen ob wohl das noch gar nicht so stark war...
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  4. #4
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.792
    Sorry, aber es ist mit Melkfett definitiv nicht dieselbe Wirkung. Melkfett bleibt nur an der Oberfläche, während Ballistol tief unter die Hautschuppen geht. Ballistol ist ein Kriechöl. Bei starkem Befall täglich, ansonsten alle 2 Tage. Prophylaktisch vlt. 1 x im Monat. Keine Ahnung. Evtl. macht das ja jemand.

    http://www.huehner-info.de/forum/sho...9861-Kalkbeine
    http://www.huehner-info.de/forum/sho...4928-Kalkbeine

  5. #5
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Achso, wusste ich noch gar nicht Super das du das noch geschrieben hast, also wenn das ,dass nächst mal kommt probiere ich das mal aus,
    Ich denke mal das es dann schneller und besser wieder weg geht.
    Unsere Hühner haben sich das nämlich immer und immer wieder abgepickt und hatten dann anschließend denn ganzen Schnabel voller Fett.
    Vielen Dank für die Erklärung und denn/die Link
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  6. #6
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Hat noch jemand Tipps
    Das mit dem Ballistol war ja schon mal super...
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  7. #7
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.792
    Es gibt keinen besseren Tip!

  8. #8
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Ok ,ich werde es sicher mal ausprobieren.Wenn das noch mal kommt.
    Aber woher kommt das jetzt eigentlich ?
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

  9. #9
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.792

  10. #10
    Avatar von Zwerg-seidis
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    NRW
    PLZ
    49***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.070
    Themenstarter
    Hey ,danke...ich habe das auch schon mal gegoogelt
    Habe ich das jetzt richtig verstanden das zum Beispiele ein Spatz ins Gehege fliegt und es dann übertragen kann, oder wie?
    LG Zwerg-seidis
    Ich halte Zwergseidenhühner und möchte wildfarbige züchten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kalkbeine
    Von Conny und Tim im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 13:53
  2. Kalkbeine
    Von Jennifer im Forum Parasiten
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 17:29
  3. Kalkbeine
    Von "SAM" im Forum Parasiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 21:24
  4. kalkbeine - was tun ??
    Von saskia - tante im Forum Parasiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 15:48
  5. Kalkbeine...
    Von Mandy2008 im Forum Parasiten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 20:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •