Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Nach Marderangriff- Hackordnung bis aufs Blut

  1. #1
    Avatar von lila2202
    Registriert seit
    11.02.2013
    Ort
    NRW
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    165

    Nach Marderangriff- Hackordnung bis aufs Blut

    Hallo,
    Ich habe nun seid fast einem Jahr einen Bielefelder Zwerg-Hahn, drei Hennen der selben Rasse, eine Rheinländer Zwerghenne sowie eine Grünlegerin. Bisher war alles friedlich im Hühnerstall aber nun...
    griff vergangenen Donnerstag der Marder (ja, ganz sicher, dass es ein Marder war) an und hat meine Jules ziemlich übel zugerichtet. Der Hals war aufgerissen, der Kropf auch, kein schöner Anblick. Aber meine Tierärztin hat sich eine dreiviertelstunde an ihr ausgetobt und nach drei Tagen seperater Haltung der kleinen Maus im Käfig den ich in den Stall, zu den anderen gestellt habe sah alles wieder ganz gut aus.
    Momentan muss ich die Hühner leider ein paaat Tage im Stall lassen, bis ich das Außengehege vollständig Mardersicher umgebaut habe, oder der Marder sich in meine Lebendfalle begiebt. (Da der Marder sich von unten unterm Zaun hergegraben hat will ich den Boden des außengeheges mit verzinktem Hasendraht auslegen und dann wieder Erde auffüllen, damit die Hühner nicht auf Draht laufen, und die Aktion dauert leider ein paar Tage)
    Nun hat Polly, die einzige die kein Zwerghuhn ist, meine Jules so arg auf den Kopf gehackt, dass sie nun keine Federn mehr auf dem Kopf hat und sogar blutet. Ich habe sofort die Polly in den Käfig gesteckt, den Jules drei Tage lang bewohnt hat. und Jules mit Silberspray besprüht. Nun weiß ich nicht ob das alles so richtig ist. Und wie ich die am besten wieder alle komplett zusammenführe.

  2. #2
    Avatar von nbk
    Registriert seit
    15.03.2012
    Land
    Polynésie française
    Beiträge
    2.894
    Was macht dich denn so sicher, dass es ein Marder war? Der untergrabene Zaun oder der Kadaver? Lebendfalle fuer Marder - bist du Jaeger/in?
    Geändert von nbk (12.02.2013 um 15:03 Uhr)

  3. #3
    Avatar von lila2202
    Registriert seit
    11.02.2013
    Ort
    NRW
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    165
    Themenstarter
    Hallo, ja ich bin mir sicher, dass es ein Marder war, das Loch unter dem Zaun war so klein, dass ein Fuchs unmöglich hindurchgepasst hätte, das Bissmuster an Kehle und Brust passt auch zum Marder, und seine "Fußspuren" im Schnee haben ihn endgültig überführt. Wegen der Falle brauchst du dir keine Sorgen machen, ich bin Jäger (das mag hier zwar nicht alle begeistern, aber das könnte meinen Hühnern helfen)
    aber ist es nun richtig, dass ich das kampflustige Huhn weggesperrt habe um mein verletztes Huhn vor Angriffen und Rangkämpfen zu schützen? und kann ich sie einfach wieder zusammenlassen wenn mein krankes Huhn wieder gesund ist? Bzw war es überhaupt richtig die Hühner ein wenig zu trennen um Ruhe in die Gruppe zu bringen? Und hat jemand erfahrung, ob das mit meinem Vorhaben bzgl Mardersicherheit des Außengeheges nützt / gut ist?

  4. #4
    Avatar von nbk
    Registriert seit
    15.03.2012
    Land
    Polynésie française
    Beiträge
    2.894
    Meine Nachfage galt nicht der Sorge. Im Gegenteil! Endlich mal wieder Zuwachs. Willkommen im Forum.

    Sicher tut deine Aktion dem verletzten Huhn gut, aber in wieweit du das soziale Verhalten steuern kannst, liegt am Charakter der anderen. Ich bin kein Freund von Isolierungshaft. Vieles reguliert sich von selbst. Aber das war ja nicht die Frage.

    Bei diesem Aufwand wird sich das Marderlein vielleicht einen anderen Weg suchen. Sehr eigentuemliche Art, aber sicher effektiv. Wieviel qm/qqm Erde traegst du denn ab?

  5. #5
    Avatar von lila2202
    Registriert seit
    11.02.2013
    Ort
    NRW
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    165
    Themenstarter
    Achso man ist es ja mittlerweile gewohnt verachtet zu werden
    ich dachte ich lege erst das Hasendraht ein, verknüpfe die Bahnen untereinander und befestige alles am Zaun. Danach wollte ich einfach ca 5 bis 10 cm neue Erde aufschütten, das ist glaub ich leichter als vorher Erde auszuheben, da wir hier total steinigen Boden haben.

  6. #6
    Avatar von nbk
    Registriert seit
    15.03.2012
    Land
    Polynésie française
    Beiträge
    2.894
    Zitat Zitat von lila2202 Beitrag anzeigen
    Achso man ist es ja mittlerweile gewohnt verachtet zu werden
    Aber doch nicht hier!

    WM/F findet man doch eher in anderen Foren.

    Aus welcher Region kommst du denn?

  7. #7
    Avatar von nutellabrot19
    Registriert seit
    04.03.2009
    PLZ
    51
    Beiträge
    8.163
    Also erstmal zur Hackordnung:
    Es war mit Sicherheit richtig, Jules separat zu setzen, weil ja alles heilen musste, und noch richtiger war, sie trotzdem bei den andern zu lassen.
    Dass es trotzdem zu solchen Attacken kommen kann, liegt sicher auch daran, dass Jules offensichtlich verletzt und damit in den Augen von Polly geschwächt ist. das nutzt sie sofort aus.
    Du kannst in meinen Augen nicht viel mehr tun als Jules so lange den Attacken von Polly zu entziehen, bis Jules wieder richtig genesen ist.
    Daher ist die Idee, den Aggressor erstmal wegzusperren, obwohl er ja gesund ist, gar nicht so schlecht, finde ich. In der Zeit kann Jules in der Gruppe regenerieren. Phasenweise würde ich es aber immer wieder probieren, sie zusammenzulassen, aber nicht ohne Aufsicht.

    War der Marderbesuch tagsüber? Und bist du wirklich ganz sicher?
    Der Hasendraht muss eine ausreichende Stärke haben, damit der Marder ihn nicht durchbeisst.
    Aber ich denke: Marder kommen im Auslauf überall hin, wenn sie wollen, außer in einen gut gesicherten Stall oder Voliere.
    Wenn er tagsüber da war, würde ich sagen, da hast du gar keine Chance, außer wie gesagt: Voliere mardersicher.
    Gruß Nutellabrot
    1,0 Bantam; 0,5 Cochin-ZC/ Seidi Mix, 0,2 MEZK; 0,4 Antwerpener Bartzwerg; 0,1Marans,0,2 Westfälische Totleger ;0,3 Friesenhuhn; 0,1 Ayam cemani/Zwergitaliener Mix, 0,4 Seidis,0,0,4 Bantam/ ABZ Mix

  8. #8
    Avatar von lila2202
    Registriert seit
    11.02.2013
    Ort
    NRW
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    165
    Themenstarter
    Danke, du beruhigst mich etwas, was die Transportboxhaltung im Hühnerstall anbelangt
    ich habe die ganz leise Hoffnung, dass sich mein Außengehege sicher gestalten lässt, da es von allen Seiten (außer bisher von untern) bereits mit 1mm verzinktem Hasendraht geschützt ist. Hoffentlich beeindruckt den Marder die Bodensicherung.
    PS Montag hat Jules ihren letzten Tierarzttermin, zum Ziehen der Klammern und Fäden.. juhuu...

  9. #9
    Avatar von nutellabrot19
    Registriert seit
    04.03.2009
    PLZ
    51
    Beiträge
    8.163
    aber nun nochmal die Frage: um welche Tageszeit ist der Angriff erfolgt? Und bist du sicher, dass es ein Marder war?
    Gruß Nutellabrot
    1,0 Bantam; 0,5 Cochin-ZC/ Seidi Mix, 0,2 MEZK; 0,4 Antwerpener Bartzwerg; 0,1Marans,0,2 Westfälische Totleger ;0,3 Friesenhuhn; 0,1 Ayam cemani/Zwergitaliener Mix, 0,4 Seidis,0,0,4 Bantam/ ABZ Mix

  10. #10
    Avatar von lila2202
    Registriert seit
    11.02.2013
    Ort
    NRW
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    165
    Themenstarter
    also das ganze ist zwischen drei und halb 5 passiert. ( Um halb fünf hatte es noch nicht einmal angefangen zu dämmern) und meine Hühner sind noch draußen herumbetobt, der Angriff hat auf jedem Fall im Auslauf stattgefunden, nicht im Stall. Die Henne hatte den Hals und Brust aufgerissen, was ein deutlicher Hinweis auf den Marder ist, das Loch unter dem Zaun war so klein, dass kein Fuchs in Frage kommt, und auch die Fußabdrücke im Schnee deuten auf den Marder hin. Hier läuft zwar auch ein Fuchs rum, der kommt für diese Missetat aber nicht in Frage.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Henne nach Marderangriff traumatisiert
    Von glueckshuehner im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 11:42
  2. Hackordnung
    Von Basti-NRW im Forum Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 18:46
  3. Hackordnung
    Von Sven89 im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 21:15
  4. Marderangriff... Huhn verletzt
    Von brahmaline im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 13:02
  5. "Marderangriff"?
    Von DirkM im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 09:28

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •