Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Zwerg-Orpington züchten

  1. #1
    Avatar von colourfuls
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Hiddenhausen
    PLZ
    32120
    Land
    NRW
    Beiträge
    3.549

    Zwerg-Orpington züchten

    Ich habe ja nun eine bunt gemischte Zwerg-Wyandottengruppe mit Hahn und bin auch ganz glücklich damit!!

    Aber wie das Leben so spielt, bin nun im Geflügelverein und wenn im nächsten Jahr ein neuer Vorstand gefunden wird, soll ich den Schriftführer machen.

    Nun überlege ich , ob ich aktiv züchten könnte. Nicht jetzt sofort, aber wenn meine Gruppe sich verändert zum Beispiel! Dann aber auch keine Wyandotten, davon gibt es bei uns so viele Züchter!

    Nein ich dachte an etwas, was weniger bei uns verbreitet ist und so bin ich auf die Zwerg-Orpington gekommen. Die passen in mein Bildschema, kungelrund, nicht ganz so winzig und ruhig sollen sie angeblich sein!

    Nur wie züchtet man, mit wie vielen Tieren fängt man an. Kann man das überhaupt im "kleinen" Rahmen?
    Dein Leben beginnt mit dem Tag,
    an dem Du einen Garten anlegst.


    Ciao Martina

  2. #2
    HühnerhotelHohenlohe Avatar von Brillenhuhn
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    2.281
    direkt helfen kann ich grad noch nicht, habe mir aber einen zuchtstamm 1,3 zworpis in gsg gekauft um mit dem züchten anzufangen.
    du mußt diese halt separat laufen lassen zur bruteigewinnung und später brauchst du dann wiederum platz um die jungtiere getrennt laufen lassen zu können.
    daher baue ich ja grad auch meinen stall etwas um
    dann bekomme ich einen brutautomaten ausgeliehen um küken ausbrüten zu können, denn ich denke nicht das ich soviele glucken auf einmal haben werde.
    Es gibt von meiner Truppe nun einen Blog. Klickt doch mal rein

    www.huehnerhotel-hohenlohe.blogspot.de
    www.augsburger-huehnerkiste.blogspot.de

  3. #3
    Avatar von colourfuls
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Hiddenhausen
    PLZ
    32120
    Land
    NRW
    Beiträge
    3.549
    Themenstarter
    Geht züchten wirklich nur mit Kunstbrut?
    Dein Leben beginnt mit dem Tag,
    an dem Du einen Garten anlegst.


    Ciao Martina

  4. #4

    Registriert seit
    28.06.2011
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    71
    Das ist eine Frage der eigenen Einstellung! Wenn Du aktiv züchten und ausstellen willst, dann kommst du um eine gewisse Kükenzahl nicht umher. Zudemm sollte die Gruppe einigermaßen homogen sein, denn was bringen Tiere, die von Mai bis Juli geschlüpft sind? Für die Ausstellungen wird das nichts mehr. Gerade die Zwerg-Orpington sollte man im März und im April erbrüten, sie brauchen ihre 5-6 Monate um voll entwickelt zu sein. Halbfertige Jungtiere aus den Sommermonaten mittels Naturbrut auf die Welt gekommen, haben auf den Schauen wohl eher weniger eine Chance! Fürs Auge ist eine Glucke mit Küken natürlich schön, für die ausstellungsbezogene Zucht dagegen nicht hilfreich.
    Wenn Du mit einem Stamm von etwa 1,3 Im März /April rund 30 Küken erbrütest, hast du eine solide Grundlage, um einen Teil der Nachzucht auf deiner Ortsschau zu zeigen.
    Gut Zucht!
    Die Kunst der Würfelzucht ist eine Bereicherung des Lebens!

    Orpington in gelb und Zwerg-Orpington in rot.

  5. #5

    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    416
    Zitat Zitat von colourfuls Beitrag anzeigen
    Geht züchten wirklich nur mit Kunstbrut?
    nein geht auch mit Naturbrut!!

    aber Kunstbrut hat viel mehr vorteile:
    1. Man kann die Zeit bestimmen wann die Küken schlüpfen ( zw.orpis sollten etwa anfang april geschlüpft sein damit sie im Herbst schaufertig sind)
    2. Brüter ist oft zuverlässiger
    3. man kann das aufwachsen der Jungtiere besser beobachten und analysieren.

    In meiner eigenen Praxis handhabe ich es so:

    Ich brüte ende März /Anfang april ca. 60-80 Küken mit dem brutkasten aus.
    Und wenn bis spätestens ende April noch eine brüten will darf sie das!
    so komme ich anfang Mai auf ca. 90-100 Jungtiere und dan wird bis zum Herbst im wöchentlichen Rhytmus
    selektiert.

    ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen
    grüsse
    grüsse

  6. #6
    Avatar von colourfuls
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Hiddenhausen
    PLZ
    32120
    Land
    NRW
    Beiträge
    3.549
    Themenstarter
    Ich danke Euch, aber da platzt ganz schnell die Idee wie eine Seifenblase!
    Den Platz habe ich nicht! Selbst bei nur 30 Küken gehen dann auch meine Nachbarn auf die Barikaden!
    Das muss ich realistisch sehen!!

    Danke nochmals!
    Dein Leben beginnt mit dem Tag,
    an dem Du einen Garten anlegst.


    Ciao Martina

  7. #7

    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    416
    Zitat Zitat von colourfuls Beitrag anzeigen
    Ich danke Euch, aber da platzt ganz schnell die Idee wie eine Seifenblase!
    Den Platz habe ich nicht! Selbst bei nur 30 Küken gehen dann auch meine Nachbarn auf die Barikaden!
    Das muss ich realistisch sehen!!

    Danke nochmals!
    es geht auch mit weniger küken....
    keine angst
    ich kenne jemand der hatte 8 Küken einer Rasse und bei diesen acht waren 1.hv und 2.sg95
    also durchaus erfolgreich
    grüsse

  8. #8
    Avatar von colourfuls
    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Hiddenhausen
    PLZ
    32120
    Land
    NRW
    Beiträge
    3.549
    Themenstarter
    Danke Bike,
    ich warte die Zeit erst einmal ab! Ich wollte in meinem Verein ein "bisschen mitmachen" , darum ging es mir. Ich war auf der Suche und kam so zu den Orpington weil sie wohl noch ruhiger als meine Wyandotten sein sollen.
    Ich muss jetzt auch abwarten, ob meine Nachbarn wegen des Hahn im Sommer ruhig bleiben.
    Und wenn das gut geht kann, ich immer nochmal überlegen!

    Ich muss auch mal einen Züchter suchen, damit ich die Tiere auch mal life sehen kann!!
    Dein Leben beginnt mit dem Tag,
    an dem Du einen Garten anlegst.


    Ciao Martina

  9. #9
    Kämpfer-Fan Avatar von Sorteng
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    3.879
    ich hab auch schon öfters nun von rassezüchtern gehört die nur so 20 jungtiere ziehen...geht irgendwie alles.


    @Bike: Wie genau machst du das mit dem wöchentlichen selektieren? Mit welchen kriterien arbeitest du da? und wie verwertest du das ausselektierte gerade am anfang wenn die küken noch so jung sind?

  10. #10

    Registriert seit
    28.06.2011
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    71
    Um ein Beispiel aus meiner Zucht zu geben. Im Zuchtjahr 2012 habe ich gerade mal 20 von meinen schwarzen Zwerg-Orpington gezogen. Ich wollte mich intensiver mit den anderen Farben beschäftigen, sie aber auch nicht aufgeben. Von den 20 Tieren, es waren 10,10 habe ich 4 Hähne geschlachtet und 2 Hennen verkauft. Ein befreundeter Züchter hatte 3,4 von mir bekommen, da er nicht so viel Glück hatte. So blieben mir ebenfalls 3,4 für die Ausstellungen. Sie holten unter anderem V97, 2x HV96 und 2x SG95 + Vereinsmeister Sparte Zwerghühner sowie den Leistungspreis. Die Abgegebenen erhielten auf einer Schau unter anderem auch V97 und 2x SG95.
    Man sieht, dass man auch mit einer geringen Basis arbeiten kann, es kommt eben auf die Grundlage an.
    Wenn der Zuchtstamm, in der Regel sollte man schon 2 haben, aus sich miteinander ausgleichenden Tiere besteht, gibt es in der Regel auch ordentlichen Nachwuchs.
    Wichitg ist eben die Ausgleichsverpaarung, eine Verpaarung von V x V bringt in der Regel keine "V-Nachzuchten".
    Ich empfehle dir, es im kommenden Jahr einmal auszuprobieren. Gut Zucht!
    Die Kunst der Würfelzucht ist eine Bereicherung des Lebens!

    Orpington in gelb und Zwerg-Orpington in rot.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was nehmen? Orpington/Zwerg-Orpington/oder???
    Von Sabine 03 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 10:31
  2. Zwerg-Orpington oder Zwerg-Barnevelder ?
    Von Yanni im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 09:37
  3. Zwerg Barnevelder mit Austarlorps (groß) züchten
    Von Gigo im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 11:53
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 21:26
  5. Zwerg-Wyandotten vs. Zwerg-Orpington
    Von OLi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 23:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •