Seite 96 von 98 ErsteErste ... 468692939495969798 LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 960 von 978

Thema: Isbar

  1. #951
    Avatar von maxpach
    Registriert seit
    02.12.2010
    Land
    Österreich
    Beiträge
    2.177
    krähender Junghahn



    Lg Max
    "Kräht der Hahn auf dem Mist ändert sich's Wetter - oder's bleibt wie es ist."

  2. #952

    Registriert seit
    04.05.2019
    Ort
    Göppingen
    PLZ
    73035
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    89
    Skf Kulturhönsföreningen, ist kein Club sondern ein Verein mit über 1000 Mitgliedern, der sich zum Ziel gesetzt hat die Silverudds bla und andere Silverudds Rassen zu erhalten und nach den Vorgaben von Pastor Martin Silverudd Sie weiterzuentwickeln. (z b die Sb legeleistung von über 250 Eiern,reinerbigkeit)
    Isbar sind nicht ausgestorben, Skf Schweden hat sie,es werden momentan noch keine Bruteier abgegeben

  3. #953
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    15.026
    Themenstarter
    Ich wußte nicht, daß du einen Unterschied zwischen Verein und Club machst

    Zitat Zitat von Niki80 Beitrag anzeigen
    Isbar sind nicht ausgestorben
    Doch, die anderen "Isbar" (nicht die um die es in diesem Thread geht) sind (waren) ausgestorben, habe ich doch nun aber schon mehrfach erklärt. Steht auch auf der Seite deines Vereins HIER

    Isbar finns inte idag helt färdig för spridning. Svenska Kulturhönsföreningen driver ett projekt där flera deltagande uppfödare med gemensamma ansträngningar kommer att se till att det blir en färdig, återskapad ras. Du som är villig att lägga några år på att delta i projektet är välkommen att kontakta rasens koordinator eller föreningens ordförande.
    Und ich übersetz es dir jetzt nochmal und dann ist aber auch gut

    "Es gibt zur Zeit noch keine fertigen Isbar. Der schwedische Kulturhühnerverein leitet ein Projekt, an dem mehrere Züchter beteiligt sind, deren gemeinsame Anstrengungen in eine fertige, wiedererschaffene Rasse resultieren werden. Wer bereit ist, einige Jahre lang an dem Projekt teilzunehmen, kann gerne Kontakt zum Rassekoordinator oder dem Präsidenten* des Vereins aufnehmen."

    * oder wie auch immer das heißt, bin kein Vereinsmensch und habe das Wort ergoogelt. Du wirst mir ja gleich sagen, wie die korrekte Bezeichnung für den Obermacker eines Vereins ist


    So, können wir nun bitte zu den blauen, unausgestorbenen Isbar zurückkehren?
    Mixe 2,11; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  4. #954
    Avatar von tempo
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    10
    Eine Frage von Silverudds Neulingen - und nach 2 Jahren in Schweden waren wir eigentlich von der Idee angetan, dass gefiederte Schweden (zumindest dem Namen nach) bei uns einziehen.
    Nach ein wenig einlesen gefällt mir die Rasse auch immer besser.
    Allerdings kam hier die Frage auf, wie ich denn überhaupt wissen kann ob die nun wirklich reinrassig sind? (Komme aus der Pferdezucht, da ist das doch leichter ).
    Papiere haben sie ja nicht.

    Verstärkt wird die Truppe durch 2 dicke Marans, der Vorbesitzer hatte leider nur 2 Silverudds abzugeben.
    Alles ein wenig Neuland, vor Schweden hatten wir eine zufällige bunt gemixte Truppe ohne Rasseambitionen und wirklich wenig Erfahrung

  5. #955
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    9.543
    Zitat Zitat von tempo Beitrag anzeigen
    Allerdings kam hier die Frage auf, wie ich denn überhaupt wissen kann ob die nun wirklich reinrassig sind? (Komme aus der Pferdezucht, da ist das doch leichter ).
    Papiere haben sie ja nicht.

    Verstärkt wird die Truppe durch 2 dicke Marans, der Vorbesitzer hatte leider nur 2 Silverudds abzugeben.
    Alles ein wenig Neuland, vor Schweden hatten wir eine zufällige bunt gemixte Truppe ohne Rasseambitionen und wirklich wenig Erfahrung

    Schön sind die drei!
    Ich bin auch kein Hühnerzuchtexperte, teile aber gerne meine Erfahrungen mit.
    Hühnerrassen werden in erster Linie mal nach der Optik definiert, es macht also unbedingt Sinn, sich mit dem Rassestandard (so vorhanden) vertraut zu machen, bzw sich die Optik (Form, Kammform, gefiederfarbe, Ständerfarbe etc) so einzuprägen, daß man Abweichungen davon sofort erkennt und einordnen kann.
    In zweiter Linie zählen dann Werte wie Gewicht, Legeleistung, Eigewicht, Schalenfarbe.
    Es ist auch bei Rassehuhnzüchtern keine Seltenheit, andere Rassen mit einzukreuzen um bestimmte Eigenschaften in der eigenen Zucht zu festigen. Die Nachzucht, die dann teilweise natürlich auch weniger erwünschte Eigenschaften trägt, muß dann allerdings gegebenefalls über Generationen wieder ausselektiert werden.
    Außer den optischen Merkmalen und den Leistungsparametern hat man im Zweifel nur das Wort des Züchters, was den Grad der Reinrassigkeit angeht. Da aber alle Hühnerrassen im Laufe ihrer Geschichte nicht nur einem Prozess des Festigens gewünschter vererbbarer Eigenschaften, sondern auch einem Prozess der Weiterentwicklung und auch Veränderung im optischen Erscheinungsbild ausgesetzt waren und sind, sollte man sich meiner Meinung nach auf dem Begriff "rasserein" nicht zu sehr klammern. Wenn die Hühner, die man hat, gefallen, egal ob in Bezug auf Optik, Charakter oder Leistung, oder im Idealfall allem miteinander, dann erfährt man spätestens mit der ersten Nachzucht, wie gefestigt die genetischen Eigenschaften sind, und es bleibt immer Spielraum, eine bestehende Rasse nach den eigenen Vorstellungen zu "verbessern".
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  6. #956
    Avatar von nero2010
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    5.377
    die splash Henne sieht so aus als hätte sie leichten Schopf

  7. #957
    Avatar von tempo
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    10
    Ja, einen kleinen Schopf hat sie.

  8. #958
    Avatar von nero2010
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    5.377
    soweit ich weiß, haben dass reinrassige nicht...hübsch ist sie trotzdem !!

  9. #959
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    15.026
    Themenstarter
    Bei den schwedischen Landrassen sieht man das völlig anders, da darf nichts eingekreuzt werden. Niemals. Man darf nicht mal andere Rassen gleichzeitig halten, wenn man Genbank sein will, es ist extrem wichtig, daß sie wirklich garantiert rasserein erhalten werden. Die Abstammung ist entscheidend, nicht das Aussehen. Nun sind die Isbar keine Landrasse, aber die Vorstellung, es könnte irgendwie ok sein, da andere Rassen einzukreuzen und das Produkt trotzdem noch als Isbar zu bezeichnen, ist befremdlich. Ich kann natürlich nicht für alle Isbarzüchter sprechen, aber ich denke, es dürfte unwahrscheinlich bis ausgeschlossen sein, daß seriöse Züchter sowas machen. Die Rasse ist ja nicht so durchgezüchtet, es können vereinzelt nichtgrüne Eier auftreten (diese Hennen müssen dann natürlich von der Zucht ausgeschlossen werden), auch einzelne Flusen an den Beinen sind vorgekommen (keine Beinbefiederung, nur wenige winzige Federchen, die bald ausfallen/sich abnutzen), die eigentlich nichts mit befiederten Läufen zu tun haben können, evt. eine Mutation genau wie der spontan auftretende Erbsenkamm bei einem Hahn (unmöglich bei einfachkämmigen Eltern!! und trotzdem so passiert).
    Auf Beinfarbe und Augenfarbe achtet hier denke ich keiner, Größe und Eifarbe können variieren, die Farben sind nicht rein. Also vom Aussehen her ein Isbar von einem ähnlichen Mix zu unterscheiden dürfte unmöglich sein. Das heißt, wenn man die Herstammung nicht 100% sicher kennt, kann man nicht wissen, ob sie reinrassig sind und sollte sie im Zweifel lieber als Mixe bezeichnen, vor allem auch, wenn man Bruteier oder Tiere weitergibt. Mixe sind toll, ich "züchte" ja selber nur Mixe, aber sie sind nun mal keine Rassetiere.

    Edit: Huch, seid Ihr schnell. Ich bezog mich auf sil. Schopf kommt nicht vor.
    Geändert von Bohus-Dal (08.01.2023 um 11:48 Uhr)
    Mixe 2,11; Dals-Pärlhöna 0,2; Marans 0,1; Buschhuhn 1,1; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  10. #960
    Avatar von tempo
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    10
    Ist ja alles gar nicht so einfach.. Hilfe.
    Unbenommen, dass wir unsere Hühner ja sowieso mögen und ich im Moment auch noch nicht dran glaube, dass wir in die Zucht einsteigen wollten.
    Wenn dem so wäre, müssten wir uns dann wohl Bruteier von einem seriösen Züchter besorgen.

Seite 96 von 98 ErsteErste ... 468692939495969798 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwedisch Isbar/Silverruds Blå, Legebeginn
    Von AnnaNelke im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2022, 10:25
  2. Multiple Probleme bei Isbar-Henne
    Von Hexenkräuterin im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.06.2019, 18:10
  3. Züchter für Schwedische Isbar
    Von Hunter342 im Forum Das Brutei
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2018, 17:30
  4. Schwedische Isbar
    Von gaby2015 im Forum Das Brutei
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2016, 20:06
  5. Meine Kunstbrut Isbar
    Von Lambacher im Forum Kunstbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.2014, 08:05

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •