Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: So wird in groen Brtereien mit Kken umgegangen..........

  1. #1

    Registriert seit
    15.02.2012
    PLZ
    89079
    Land
    Deutschland
    Beitrge
    480

    So wird in groen Brtereien mit Kken umgegangen..........

    Hallo zusammen,
    Als ich gerade im goggle nach wyandotten goggelte, kam ich zu Youtube, das war mein schlimmster Film, den ich je ber Hhnerkken gesehen hatte. Einfach nur schlimm, was die da mit den Hhnchen und den noch nicht geschlpften Kken machen. Das sind aber keine Zwerg- Wyandotten, das sind Hochleistungshhner. Das man da nicht die Gesetzte ndert........ Das ist echt schlimm!
    Hier ist der Film:
    http://m.youtube.com/index?desktop_u...?v=lGpJ7J8ReJ4

    Echt traurig!

  2. #2
    HhnerhotelHohenlohe Avatar von Brillenhuhn
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beitrge
    2.281
    das ist das leben. alle wollen hhnefleisch/eier, das ist die quittung dafr, was halt so gut wie keiner wei und auch nicht interessiert. hauptsache billig!
    Es gibt von meiner Truppe nun einen Blog. Klickt doch mal rein

    www.huehnerhotel-hohenlohe.blogspot.de
    www.augsburger-huehnerkiste.blogspot.de

  3. #3
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Snching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beitrge
    10.861
    Das wei ich und es interessiert mich sehr wohl. So ist das eben in der Hybriden"zucht".
    Die Vermeidung der Hhnchenaufzucht spart die Hlfte der Kosten. Deswegen knnen Hybriden locker fr 7,50 Euro (statt fr 15,00 ) mit Gewinn verkauft werden. Die herzlose Massenaufzucht und das eintnige Futter spart zustzlich Kosten.
    Weil ich es wei, weil es mich interessiert, weil es mich anwidert und weil ich es nicht verdrngen kann, fllt es mir schwer Halter von Hybriden zu mgen. Es sei denn sie sind blond. Dann knnen sie nichts dafr.
    L. G.
    Wontolla

  4. #4
    Hhner-Friseuse Avatar von Rosie
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Rodgau
    PLZ
    63110
    Beitrge
    5.372
    Tja, diese Realitt ist echt furchtbar. Aber es gibt im tglichen Umgang mit unseren Nutztieren noch sooo viiiiel schlimmere Dinge, dass es erstaunlich ist, dass die Industrie auch dafr Gesetzlcken fr die Legalitt dieser Dinge findet. DER MENSCH IST WAS ER ISST!

    Was im Film nicht gesagt wurde, die ganzen sen toten Kken landen dann oft fr Muschi und Hasso im Chappi, in den Brekkis und in vielem mehr.
    Liebe Gre
    Heike Grimm
    1,12,29 Sundheimer 22,30,41 Paduaner
    1,1 Zwergenten

  5. #5
    Avatar von Pralinchen
    Registriert seit
    10.01.2011
    PLZ
    86551
    Beitrge
    7.417
    Die wenigsten Menschen (wollen) wissen wo ihr Fleisch herkommt. Wrde das jemand interessieren oder auch nur einen Deut scheren, gbe es keine Massentierhaltungen.

    @ Wontolla, it Du denn nur Fleisch Deiner eigenen Tiere? Meidest Du denn konsequent Fertigprodukte aus dem Supermarkt? Milchzucker, -pulver, -eiwei findet man in so vielen Gerichten, sogar in Salatsoen und Kartoffelchips, da man sich fragt ob das Zeug denn so viel vorhanden ist, da es auf diese Weise entsorgt werden mu. Volleipulver stammt garantiert aus Batterieeiern.
    Uff, es hilft nur noch entweder Eigenversorgung oder Blumen essen - wobei Gemse und Obst tot gespritzt wird.

    Der Mensch ist wahnsinnig und erklrt diesen Wahnsinn fr normal.

    LG, Andrea

  6. #6
    Avatar von Wildehilde
    Registriert seit
    23.03.2012
    PLZ
    47...
    Beitrge
    113
    Furchtbar, ja!

    Aber wie Pralinchen schon sagt: Es steckt berall drin. Wir knnen es gar nicht verhindern. Jeder sollte fr sich schauen was er machen kann um die (Tier-)Welt ein kleines bichen besser zu machen.

    Ich fr meinen Teil esse kein Fleisch, kann bzw. schaffe es aber leider nicht auf Milchprodukte zu verzichten. Da meine Lebensgefhrtin Tierrztin ist fahre ich oft genug mit durch die Stlle und sehe das nackte Elend. An solchen Tagen geht es mir immer echt schlecht und ich wnschte ich knnte mich von Wiese ernhren.

    Seit ich hier im Forum bin und etwas ber die Hybriden gelernt habe bin ich dabei auf Rassehhner umzustellen.

    Im alltglichen Leben versuche ich jeden Tag, so wie es wenn es anfllt, etwas zu bewegen, zu verndern... halt immer soweit wie ich kann.

    Und ich denke wenn jeder Mensch etwas bewusster mit der (Um-)Welt umgehen wrde, knnte sich schon viel verndern.

    Grausame Welt...grausame Menschen...

  7. #7
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beitrge
    17.296
    Hy Wontolla!

    Ich verstehe Deine Aussage sehr gut. Andererseits aber ist das auch eine Krux, egal wie man's dreht und wendet...
    Ich habe seinerzeit spontan die einzige Lohmann- Braune, die auf dem Geflgelhof rumlief, noch mit einpacken lassen, als wir die Zwerghennen geholt hatten, damit wir auch im Winter Eier haben. Der Plan ging auch auf, mit den Zwerghhnern war ab Oktober eiertechnisch nicht mehr viel los, die dicke Berta hat da die Eierstange hoch gehalten...
    Htte ich sie nicht mit einpacken lassen, htten wir den Winter ber Eier kaufen mssen, und Rassehuhneeier bekommst Du hier nicht, weil jeder entweder weie, braune oder schwarze Hybriden hat. Ein Arbeitskollege meiner Frau hat Brahma, Seidenhhner und Lachshhner, aber dessen Eiersegen geht fr die eigene Familie drauf... Was also tun?
    Ich finde, mit dem Kauf von Eiern untersttze ich die Eierindustrie mehr, als wenn ich mir 1- 3 Hybriden kaufe, und die dann legen lasse, bis sie nicht mehr wollen. Denn bedenke, dass die Hybriden in der Industrie nur ein bis eineinhalb Jahre alt werden, aber drei Jahre locker gut legen.
    Kaufe ich die Eier, bedinge ich also unter Umstnden 3 Generationen Hahnenkkenmetzelei mit, kaufe ich mir Hybriden, wird das "nur einmal fllig"...
    Unsere Berta ist jetzt bei der Eigre XL angekommen, legt aber noch kontinuierlich, so dass sie jetzt gut anderthalb oder etwas drber sein drfte, in der Industrie wre ihre Zeit mithin so gut wie abgelaufen, und eine neue Gockelgeneration wre fllig. Da die aber aufgrund ihres Gemtes und Wesensart lebenslanges Bleiberecht hat, erbrigt sich dass, denn wenn sie mit 3 "nur noch" 120 Eier im Jahr legt, langt das fr uns auch (ist echt unglaublich, was sie und die drei Zwerghennen aktuell zusammen legen, haben schon wieder 60 Eier zu stehen. Ostern waren es erst 70...).

    Vielleicht solltest Du weniger die Hybridenhalter verachten, als vielmehr diejenigen welchen, die ihre Hybriden bereits nach anderthalb Jahren fast schon zwanghaft austauschen, obwohl sie locker drei Jahre tadellos legen...

    Besten Gru, Andreas
    Gendert von Okina75 (23.05.2012 um 09:48 Uhr)
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  8. #8
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Snching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beitrge
    10.861
    Zitat Zitat von Pralinchen Beitrag anzeigen
    @ Wontolla, it Du denn nur Fleisch Deiner eigenen Tiere?
    Da wo ich es so mhelos kann, bin ich konsequent. Ich kann Hhner halten also mache ich es. Hybriden kommen jedoch nicht in Frage. Zumal ich die nur eingeschrnkt nutzen knnte. Ich esse nicht nur Eier sondern auch Fleisch. Vergraben wird bei mir nichts, aber vor ausgedienten Hybriden auf dem Teller graust es mir. Hhnereier schmecken mir ganz besonders, aber es gibt bessere als die von Hybriden. Und Hhnchen sind mir ein Leckerbissen. Hhnchen von Legehybriden gibt es aber nicht. Die sollen sich auch nicht sonderlich zum Verzehr eignen.
    Also bruchte ich auch Masthybriden. Von denen werden beide Geschlechter aufgezogen und verwertet. Als echte Qualzuchten sind diese bei mir vllig indiskutabel. Zudem schmeckt an denen nur das Gewrz.
    Vom Fleisch meiner eigenen Tiere wei ich mit was es erzeugt wurde. Von denen im Handel auch und ich kenne den Unterschied im Geschmack. Es sind also nicht nur ethisch-moralische Grnde, warum ich Hhnerfleisch aus dem Handel grundstzlich nicht und Hhnchen von Zuchtkollegen nur unter Vorbehalt esse.
    Hybrideneier sind aus meiner Kche ebenso konsequent verbannt. Legen meine mal zu wenig, kaufe ich lieber bei Zuchtkollegen Eier von Rassehhnern. Wenn es sein muss auch mal gnstige Bruteier.

    Meidest Du denn konsequent Fertigprodukte aus dem Supermarkt? Milchzucker, -pulver, -eiwei findet man in so vielen Gerichten, sogar in Salatsoen und Kartoffelchips, da man sich fragt ob das Zeug denn so viel vorhanden ist, da es auf diese Weise entsorgt werden mu. Volleipulver stammt garantiert aus Batterieeiern.
    Nein, ich schwebe nicht auf Wolken. Ich stehe mit beiden Beinen auf dem Boden und bleibe auf dem Teppich. Wrde ich versteckte Hhnerprodukte meiden wollen, kme ich mir vor wie Don Quichotte. Allerdings bevorzuge ich seit geraumer Zeit BIO-Lebensmittel und Kartoffelchips kaufe ich nicht.
    L. G.
    Wontolla

  9. #9
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Snching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beitrge
    10.861
    Zitat Zitat von Okina75 Beitrag anzeigen
    Hy Wontolla!

    Vielleicht solltest Du weniger die Hybridenhalter verachten, als vielmehr diejenigen welchen, die ihre Hybriden bereits nach anderthalb Jahren fast schon zwanghaft austauschen, obwohl sie locker drei Jahre tadellos legen...
    Von verachten habe ich nichts geschrieben. Schlielich muss jeder selber wissen, was in seiner Situation machbar und angebracht ist. Ich habe auch mal als Hybridenhalter angefangen und sogar deren Haltung verteidigt. Inzwischen ist mir klar, dass das anfangs Unwissenheit und spter Ausreden waren.
    Mit meinem heutigen Kenntnisstand geht Hybridenhaltung nicht mehr. Und glaub' mir, ich wei viel mehr ber Hybriden als so mancher ihrer Frsprecher.
    Gendert von Wontolla (23.05.2012 um 10:05 Uhr) Grund: Ergnzung
    L. G.
    Wontolla

  10. #10
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beitrge
    17.296
    Das glaube ich Dir sehr gerne.
    Finde ich eine Rasse, die auch im Winter nett legt, kein Thema, werden nach den Hybriden wohl eher auch keine neuen mehr kommen, zumal die Farben von denen sowieso eher unhbsch sind, sieht man von den Knigsbergern mal ab, fr deren Adquat ich aber bereits blau kupfer- Marans andenke, die mir sehr gut gefallen. Sagen wir, ich bin da hnlich weit wie Du, habe aber noch nicht so die Alternativen, die jetzt erst durch's eigene Grundstck peu peu geschaffen werden knnen .
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Was wird mal aus diesem Kken?
    Von coffee im Forum Fragen zu Hhnerrassen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 21:53
  2. Hilfe Kken wird immer kleiner !!!!!
    Von Duckygirl2008 im Forum Krankheiten: Unklare Flle
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 11:16
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 16:39
  4. HILFE - Kken wird gepickt und ist ganz schwach!
    Von Sunny im Forum Kkenaufzucht
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 22:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •